Winterdienst Tatra 815 NTH 6X6 PMHT 1:32

  • Hallo allerseits,

    heute ist ja wieder ein sehr warmer Tag, da wäre doch eine erfrischendes Modell nicht schlecht, oder?

    Daher die Wahl auf diesen Winterdienst Fahrzeug:



    Die Detaillierung ist schonmal recht gut. Der Druck kommt leicht glänzend rüber, nur knicken sollte man es lieber nicht, da sofort die Farbe abgeht, schonmal nicht so gut. Aber gut, für mich ist es wichtiger, dass ansonsten die Konstruktion stimmt.

    Hier die BA:

     



    Hier ein kleiner Einblick von den Teilen:


     


    Der Anfang ist auch soweit gemacht:



    Da gibt es noch nicht viel zu erzählen. Bis jetzt versuche ich mich genau an die Nummerfolge zu halten.

    Eigentlich wollte ich kein BB machen, aber es gibt sehr wenige Berichte vom PMHT und so schlecht sind die nicht. Moderne Winterdienste gibt es auch nicht, also schreibe ich, wenn ich dazu komme etwas dazu.

    Allen wünsche ich frohes Kleben.

    Lg

    Thomas

  • Hallo,

    Es geht leider nur sehr langsam weiter, aber jeder Tropfen…….


    Hier ein Teil der Vorderachse. Es wird lenkbar sein. Man könnte es auch Drehbar machen, aber davon habe ich Abstand genommen, da es auch Nachteile hat.



    Zusammen mit den folgenden Teilen ist die Lenkbarkeit gewährleistet.



    Die Hinterachse hat auch schon ein paar Teile Bekommen!



    Das war schon alles!

    Ich habe vorher ein Passatverlag Modell gebaut. Die Unterschiede was die Qualität des Papiers und dem Druck angeht, ist schon gewaltig. Es wirkt wie etwas dickeres Löschpapier, runden Knicken und Kantenfärben muss man….. anders rangehen. Aber alles lösbar.

    Vielen Dank für eure Daumen!

    Lg

    Thomas

  • Servus,


    dass bisher gezeigte, sieht schon ziemlich vielversprechend aus. :thumbsup: :thumbsup:

    Hier noch ein Tipp zum runden der Teile. Leicht mit der Airbrush (befüllt mit destiliertem Wasser) drüber und das Teil biegt sich von allein.


    Ob das Winterfahrzeug für Abkühlung sorgt, wird sich noch weisen. Ich denke mal, das du bei einem Maßstab in 1:32 (Königsklasse der Modelleisenbahner - Spur 1) das eine oder andere Mal ins schwitzen kommen wirst. :D :D

    .


    Servus aus Wien


    Robert


    "Wer bremst, verliert!"


    Crawler: 133/499

  • Moin Thomas,


    Ein schönes Modell hast du dir ausgesucht.


    Der Druck kommt leicht glänzend rüber, nur knicken sollte man es lieber nicht, da sofort die Farbe abgeht, schonmal nicht so gut.

    Das scheint dann in der 2021 Ausgabe ein Digitaldruck zu sein. ;(

    Wie bei vielen Osteuropäischen Nachdrucken.

    Ich hab bei mir die 1.Ausgabe liegen und die ist Offset gedruckt. :thumbsup:


    Ich habe vorher ein Passatverlag Modell gebaut. Die Unterschiede was die Qualität des Papiers und dem Druck angeht, ist schon gewaltig. Es wirkt wie etwas dickeres Löschpapier, runden Knicken und Kantenfärben muss man….


    Also ein Passatmodell (Offset und erstklassiges Papier) mit einem Digitaldruck zu vergleichen

    sollte man tunlichst vermeiden. Das sind zwei Welten.


    Ich wünsche dir dennoch viel Spaß beim Bau.

    Ich werde deine Fortschritte weiter verfolgen.



    Gruß aus Bremen

    Stephan

  • Hallo allerseits,

    hallo Robert, danke für dein Tipp. Vorm runden anfeuchten kenn ich schon, ist auch hier zur Anwendung gekommen, obwohl ich ja ehrlich bin, dass ist nicht so mein Ding. Etwas Zuviel Wasser und schon wird’s schwierig….

    Hallo Stephan,

    Vergleichen sollte man sowas wirklich nicht, es ist eher sowas wie ein Kulturschock. Zu mal die Farbe auf diesem Druck echt nicht gut haftet. Wenn ich beim Orangenen Aufbau bin, wird da vorher noch ein Schutzlack drauf kommen, ich hoffe, dass es dann besser zu verarbeiten ist.

    Trotzdem habe ich noch Lust auf diese Karre!

    Vielen Dank für alle Daumen !


    Weiter ging es mit einigen Kleinteilen!


     


    Große Schritte sind es nicht, aber mit kleinen geht es auch nach vorn, der Weg ist das Ziel!


    Lg

    Thomas

  • Hallo allerseits

    es ging heute etwas weiter. Einige kleinere Baugruppen wurden fertig gestellt.

     


    Diese Luftfeder haben viel Zeit in Anspruch genommen. Aber die machen schon was her.


    Dann habe ich begonnen die einzelnen Baugruppen zusammen zu fügen.




    Auf dem Rahmen sieht es schon gut aus.



    So viel erst mal. Nebenbei haben die anderen Teile schon mal mit Schutzlack überzog.

    Vielen Dank für eurer Interesse! :thumbsup:

    Demnächst dann mehr.

    Lg

    Thomas

  • Hallo ihr alle.

    Der Winterdienst ist ein wenig weiter gekommen.



    Als erstes das Getriebe und wie ihr seht, das Lenkgestenge . Damit ist das Modell auch lenkbar.


     


    Die Bauteile, die das Getriebe mit dem Antriebstrang verbindet sind zum Teil sehr Schwach bedruckt. Ich weiß ja nicht was in dem schriftlichen Teil der BA steht, ich kann ja nicht diese Sprache aber es scheint so, als ob Pmht nicht so viel Verstärkte Teile haben möchte. Meiner Meinung nach macht es schon Sinn einige Teile zu verstärken. So habe ich das Verbindungkasten vom Getriebe und Antriebstrang verstärkt und konnte so sauber die Rundungen sauber auf die Stirnseite verkleben.

    Ich hoffe ihr habt verstanden was ich meinte….




    Hinten sind die Bremstrommel drauf gekommen.

     


    Dann habe ich alles zusammen gefügt. Ja jetzt sieht man was es werden soll! Ein Dreiachser!

    auch ein Rad ist schon fertig!



    Soweit von dieser Baustelle.

    Lg

    Thomas

  • Hallo,

    der Tatra hat weitere Teile bekommen.



    Da kommt der Motor rein.



    Hinten ist dieser LKW Erstmal wie ein Wechselbrücken Truck aufgebaut.




    Dann ist da noch der Luftfilter ran gekommen.



    Dann sollen die Zugänge angebracht werden. Aber an den Bauteilen ist nicht genau zusehen wo und der Weiteren Verlauf der Leitung ist erst viel später dran.



    Ich werde erstmal die Teile bei Seite legen und weiter der Reinfolge arbeiten. Obwohl….. bei den Rädern bin ich ja auch schon abgewichen….



    Viele BB enden häufig wenn die Räder dran sind. Ich persönlich finde es nicht so schlimm, auch wenn ich zugeben muss, dass sie mir hier nicht so gut gelungen sind.

    Die Räder sind nicht fest montiert.


    Bei diesen Tatra gibt es nicht automatisch Zwillingsbereifung. Daher sieht es gleichmäßig aus, was die Felgen betrifft, hinten und vorne.

    Bis demnächst dann.

    Lg

    Thomas

  • Viele BB enden häufig wenn die Räder dran sind.

    Leider bin ich einer von denen. :wacko: :wacko: Ich hoffe doch, das du deinen Bau weiter durchziehst. Das bisher Gezeigte gefällt mir ausserordentlich gut. :thumbsup:

    .


    Servus aus Wien


    Robert


    "Wer bremst, verliert!"


    Crawler: 133/499

  • Hallo

    Robert: keine Sorge, der Bau wird bis auf weiteres fortgesetzt!


    Es ging auch mit einigen Anbauteile weiter.

    Weiß garnicht mehr was zuerst dran war, ich lass mal die Bilder sprechen:


     


     


       


    Es ist einiges passiert. Es passte soweit alles ganz gut. Die Scheinwerfer sind nur Abgedruckt und für mein Geschmack viel zu dunkel. Das ist aber allgemein so bei PMHT. Die Schlusslichter werden dann auch sehr Dunkel sein.

    Der Endschalldämpfer ist auch dran, das Endrohr ist nur ein Bauteil, obwohl es ein Bogen darstellt. Ganz gut durchdacht!

    Soweit so gut.

    Lg

    Thomas

  • Hallo,

    es wurde weiter geschnitten und geklebt! Die Räder sind ran gekommen und die Kotflügel sind auch drauf. Die Schlusslichter habe auch ran geschraubt. Schmutzabweiser sieht auch klasse aus, wie ich finde….

     





    Die ersten spuren für den Winterdienst haben auch ihren Platz gefunden.


     



    Da kommen dann später das Räumschild dran.

    So entwickelt sich das Modell weiter.


    Ich bin mal Ehrlich, ich muss gerade Selbstbeherrschung üben. In Hamburg habe ich von Imogen Stowasser die Severn Class erworben, die zu bauen juckt mich richtig! Das werde ich auch noch tun, aber dieses Projekt habe ich für die Herbstferien geplant wenn es nach Dänemark geht. Jetzt freue ich mich noch mehr auf diesem Urlaub!


    Zum Modell zurück. Ich hatte ja geschrieben, dass es eine schlechte Druckqualität ist, beim knicken geht sofort die Farbe ab. Jetzt wo ich den UV Schutzlack drauf habe, hält sich dieses Problem in Grenzen. Die Passgenauigkeit ist sehr gut! Das Bauen macht wirklich viel Spaß!

    Bis demnächst dann!

    Lg

    Thomas

  • Moin Thomas,


    der Aufbau des Tatra's macht schöne Vortschritte.

    Aber bein betrachten der Bilder ist mir aufgefallen das die hintere Platte mit dem Zugmaul auf dem Kopf steht.

    Kannst du das noch ändern?

    Wenn nicht, ist auch nicht schlimm.

    Den Text der Versorgungssteckdosen sieht man bestimmt nur von gaaaaanz dichtem.



    Gruß

    Stephan

  • Mist, tatsächlich. Das ist mir garnicht aufgefallen. Sowas ….nee… das kann ich nicht mehr ändern. Oh man…..

    Danke für den Hinweis, aber das kann ich nicht mehr drehen. Damit muss ich jetzt leben.

    Lg

  • Hallo ihr alle,

    Vielen Dank nochmal für die netten Worte und Hinweise.

    In der Tat wurmt es mich doch etwas…. Was sollst.

    Egal, als Nächstes ist der Motor dran. Ein luftgekühlte 10 Zylinder Saugdiesel. Ein sehr Kompakter Block, es wirkt sehr Detailarm, aber das ist der auch. Ich habe Bilder im Netz gesehen, da gibt es nicht viel zu entdecken . Hier die Bilder:





    Dadurch, dass er Luftgekühlt ist und kein Turbolader hat, fehlen so schon einige Bauteile. In Russland, vor allem in Norden ist der Laufgekühlte Motor sehr beliebt, der Friert so schnell nicht ein.

    Ich habe auch schon mit der Front angefangen:


     


    Jetzt kommt der Bereich, wo ich immer nicht so Lust habe, die Verglasung der Kabine. Zumal die Frontscheibe zur Seite hin gerundet ist. Da ist dann gutes Vorrunden angesagt. Motor baue ich dann erst ein, wenn die Kabine fertig ist, zu mal es keine Markierung gibt wo der genau hinkommen soll.

    Übrigens, dieser Tschechischen Fahrzeughersteller wurde nach einem Gebirge benannt der zu Zweidrittel in Der Slowakei liegt. Das Tatra Gebirge ist ein Komplex welches zu den Karpaten gehört. Nur so als Randnotiz….

    Das war es erstmal, bis demnächst dann.

  • Hallo allerseits.

    Ich bin mit dem Tatra ist ein wenig weiter gekommen.

    Die Führerkabine ist entstanden, wenn es auch noch nicht fertig ist.


     



    Das „Innenleben“ ist auch schon angefangen, auch noch nicht fertig….


      


    Die Grafik finde ich da ganz Nett.



    Soweit dieses Projekt. Da ich zwischendurch eine Abwechslung brauchte bin ich noch nicht so weit gekommen. Ich bin zur Zeit wieder viel auf dem „Wasser“ zu finden.



    Mein Hobby lebt durch Abwechslung. Aber mit dem Tatra gehts auch weiter, nur halt nicht mehr so schnell da noch andere Projekte dazu kommen werden, wird es noch eine Weile dauern bis es fertig ist, ich hoffe, der Winter lässt noch auf sich warten!!

    Vielen Dank an den viel Daumen!

    Lg

    Thomas

  • Hallo allerseits!

    Vielen Dank für die vielen Daumen!

    Es ging auch jetzt ein wenig weiter. Das Lenkrad ist dazu gekommen….



    Der Motor hat jetzt auch den Weg zum Rahmen gefunden



    Dann habe ich das Führerhaus zusammen gefügt! Da drunter habe ich die fehlenden Teile angeklebt, das sieht so aus:


     



    Dann war es soweit. Viele würden es als „Hochzeit“ beschreiben…..


     


     


    Soweit so gut!

    Lg

    Thomas

  • Hallo allerseits,

    Ich habe jetzt fast alle Anbauteile des Fahrerhauses angebracht. Den Rückspiegel mache ich dann doch lieber zum Schluss. Obwohl das Salzbehälter wie eine Wechselbrücke aufgebaut ist. Insofern kann ich denn separat bauen und am Ende drauf stellen. Hier der Stand des LKWs:


     



    Jetzt wirkt es doch schon viel plastischer!

    Vielen Dank an den vielen Daumen!


    Lg

    Thomas

  • Hallo klebrige Gemeinde,

    Ich bin mit dem Salzstreuer etwas weiter gekommen.



    Die runden Querstreben sind Schaschlikstämme. Unten kommen dann noch, ja, so eine Art Schnecken Förderanlagen rein. Aber erst später, die wird dann von vorne rein geschoben, wie beim … Zündkerzenwechsel….

    Jetzt kümmere ich mich erstmal um das Drumherum….


    Die Streben die zu dritt jeweils den Rahmen und mit dem Trichter verbunden sind, die sind nicht richtig angebracht. Sie sind mittig geklebt, aber besser wäre es das sie ganz unten befestigt sind, da die Tanks Platz brauchen. Das ging aus der BA nicht richtig hervor. So gehts auch aber es ist eng! Ich hoffe ich habe es einigermaßen erklärt.


    Die Seitlichen Tanks sind jetzt auch in der Mache…..



    Jetzt muss erstmal weiter gebaut werden.

    Lg

    Thomas

  • ja, Dirk. wo ist denn die Straße- Wahrscheinlich parallel zu den Bahngleisen. ;)

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Hallo

    Der Schnee ist da aber…. Sorry der Orange Truck leider noch nicht!

    Vielen Dank auch an den vielen Daumen!


    Nichtsdestotrotz, ist der Tatra ein wenig weiter gekommen.


    Die Tanks mit Deckel. Die schwarze Stange die alles zusammen hält habe ich wieder aus kleine Holzstäbe gemacht. Auf das Gestell wird noch einiges drauf kommen, Ich glaube der Motor der die Föderschnecke antreibt.



    Schöner Kasten am Heck. Da dürfte die Elektrische Anlage drin sein, für die Blinklichtern die den Verkehr nach hinten warnen.


    Auch in den Behälter sind einige Streben rein gekommen…..


    So weit so gut……

    Lg

    Thomas

  • Hallo,

    Ich habe heute den Motor (vermutlich) fertig bekommen, zusammen mit einigen anderen Komponenten…..



    Auf dem Truck passt auch alles noch.



    Das war’s aber auch schon.

    Lg

    Thomas