Panzerkampfwagen II Ausf. L "Luchs", WAK, 1:25

  • Moin allerseits,


    der Luchs war eine Variante des Panzers II, zu dessen Bau ich mir das nachstehende Heft von WAK gekauft habe:




    Informationen zum PzKpfw II möchte ich mir hier ersparen und dazu auf Wikipediea verweisen. Auf den Luchs wird dort am Ende des Beitrags unter dem Abschnitt "Versionen/Weiterentwicklung" eingegangen.




    In einem Museum in Saumur/Frankreich steht noch ein erhaltenes Exemplar, zudem dem es ein Walkaround gibt


    Panzer II Ausf.L. Luchs - Walkaround - Saumur Tank Museum.
    This Panzer II Luchs was made at the Maschinenfabrik Augsburg-Nurnberg (MAN) AG,Nurnberg, Bavaria, Middle, Franconia, Germany.It was probably knocked out in ...
    www.youtube.com


    und ein Video, das ihn in Fahrt zeigt:



    Ein weiteres Video zeigt auch den Innenraum des Panzers, ist allerdings etwas schwer anzusehen.





    Das Modell habe ich mit der Wanne begonnen, für dessen Teile wie für die Teile des Turms, Schablonen vorhanden sind.


        



    Die Teile sollen aus 1 mm-Karton geschnitten werden. Um mir die Mühsal des Schneidens derart dicken Kartons zu ersparen, habe ich mir auch den dazu erhältlichen LC--Satz gekauft.


    Die Basisteile der Wanne,




    deren Zusammenbau problemlos war:




    Die folgenden Frontteile passten gut, von den seitlichen Anbauteilen



    war das Teil K7, wie ein Vergleich mit Schablone zeigte, leider etwas zu lang:


         



    Ein Fehler, der sich leicht beheben lies.

    Die Teile K11 waren nicht im LC-Satz enthalten, lassen sich aber leicht nach der Schablone zuschneiden. Alles Zusammengebaut:





    Vieler Grüße

    Gustav

  • Servus Gustav,


    ein Eisentier!

    Bis jetzt warst du ja fast ausschließlich auf dem Wasser unterwegs.

    Eine schöne Abwechslung und ein interessantes Thema.


    Bin dabei!


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Oberteil Wanne


    Moin HaJo, Matthias, Seo, Walter, Steffen, Helmut L., Joachim, Robert, Josef und Klaus,

    vielen Dank für euer Interesse :) .




    Moin Wiwo,

    ein Eisentier!

    ich wollte einmal etwas robusteres und handfesteres bauen.

    Schön, dass Du auch hier dabei bist :) .




    Moin allerseits,


    vor dem Anbau des Wannenoberteils habe ich die Innenverblendung der vorderen Sehschlitze (Teile Nr. 1) und die Innenverkleidung des hinteren Luftschachts (Teil Nr. 2) eingebaut.


        



            



    Beim Auflegen des Wannenoberteils stellte sich heraus, dass die inneren Führungschlitze zu weit hinten lagen.




    Wie ein Vergleich mit der Schablone zeigte, ist auch dieses LC-Teil fehlerhaft.




    Nach einem Verlängern der Schlitze passte das Teil aber immer noch nicht; die Schlitze waren auch in der Breite falsch ausgeschnitten. Nach einem entsprechenden Anpassen auch in der Breite konnte ich das Teil dann anbringen.




    Viele Grüße

    Gustav



  • Die Ungenauigkeiten des LC dürfen normalerweise heutzutage nichtmehr passieren! Das ist ärgerlich! Für den weiteren Bau wünsche ich Dir dennoch viel Spass,Gustav! :)


    Viele Grüsse!


    Steffen

  • Lüftungsöffnungen hinten


    Moin Matthias, Christoph, Willi, Walter, HaJo, Helmut L., Joachim, Dieter und Seo,

    vielen Dank für eure Daumenzeichen :) .



    Moin Steffen,

    in der Tat ärgerlich, bisher aber wenigstens leicht anzupassen.

    Vielen Dank für deine guten Wünsche :) .




    Moin allerseits,


    die Öffungen werden von den Lamellenträgern 3 begrenzt,




    die Lamellen 4 und 5 sind dazwischen einzusetzen.




    Träger und Lamellen sind auf 0,2 mm zu verstärken. Die fertigen Teile



    und die eigebauten Teile. Die etwas kürzeren Lamellen 5 kommen in die Mitte, später wird das Ganze noch mit einem Gitter abgedeckt.


        



    Viele Grüße

    Gustav



    Semper vigilans

    Edited once, last by Gustav ().

  • Moin Stephan,

    2mm erschein mir etwas viel.

    deine Erscheinung war zutreffend: Es müssen 0,2 mm sein.


    Ich hab´s entsprechend korrigiert. Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit und den Hinweis.


    Gruß Gustav

  • Untere Wannenverkleidung


    Moin Dieter, HaJo, Helmut L., Walter, Robert, Christoph, Willi und Joachim,

    vielen Dank für´s Daumenheben :) .




    Moin allerseits,


    die untere Wannenverkleidung besteht nur aus dem Teil 6,




    das eine oben offene Schachtel ergibt, in die das Spantengerüst eingeschoben werden kann.


        



    Die Ansicht von unten:


         



    Der Zusammenbau war problemlos, die Teile passten gut ineinander. Als nächsten sind die seitlichen Sichtluken zu bauen (Teile Nr. 7), die etwas anspruchsvoller aussehen.




    Die Luken können offen oder geschlossen dargestellt werden. Bisher konnte ich mich noch nicht zu einer Darstellungsweise entschließen.



    Viele Grüße

    Gustav



  • Seitliche Sichtluken, obere Wannenverkleidung

    Moin Klaus-Dieter, Wiwo, Joachim, Helmut L., HaJo, Dieter, Robert und Seo,

    vielen Dank für eure Daumenzeichen :) .




    Moin allerseits,


    die seitlichen Sichtluken habe ich auf einer Seite geschlossen und auf der anderen Seite geöffnet dargestellt.


    Die jeweils benötigten Teile




    und die an- bzw. einbaufertigen Teile:



    Da der Kasten aus dem Teil Nr. 7 nicht durch die Wannenverkleidung geschoben werden kann sondern dahinter geklebt werden muss, habe ich als nächstes die obere Wannenverkleidung ausgeschnitten.




    Die Lukenteile neben der Wannenverkleidung,



    der eingebaute Lukenkasten



    und zum Abschluß die Lukendeckel:


         



    Zur Abrundung noch etwas zum Gesamteindruck:


              




    Viele Grüße

    Gustav



  • Verkleidung Wannenanbauten, Turmdrehkranz


    Moin Seo, Steffen, Walter, HaJo, Helmut L., Christoph, Joachim, Robert, Dieter, Willi und Matthias,

    vielen Dank für´s Daumenheben :) .



    Moin allerseits,


    die Überstände vorn und hinten an der Wanne sind mit den Teilen 9 und 10 zu verkleiden, der Turmdrehkranz erhält mit den Teil 11 ein 0,2 mm starkes Profil.




    Die Teile am Modell




    und ein paar Nahaufnahmen von der Vorderseite,


        



    von der Rückseite


        


    und vom Drehkranz:





    Viele Grüße

    Gustav

  • Seitliche Lüftungsschächte

    Moin Dieter, HaJo, Walter, Wiwo, Seo, Steffen, Christoph, Helmut L., Matthias, Robert, Willi und Helmut B.,

    vielen Dank für eure Aufmunterung :) .




    Moin allerseits,


    die Lüftungsschächte erhalten eine Innenverkleidung aus den Teilen Nr. 12 und Nr. 13 und werden mit den Teilen Nr. 12a/13a -12e/13e in mehrere Kammern aufgeteilt.


           



    Die eingebauten Teile,




    die anschließend mit nach Schablonen zu fertigenden Schutzgittern und den Gitterrahmen 15-17 abgedeckt werden.




    Von den Einbauten ist danach nicht mehr viel zu sehen:





    Viele Grüße

    Gustav



  • Vordere und hintere Verkleidung Lüftungsschächte, vordere Dachluken


    Moin Torsten, Walter, Seo, Dieter, Daniel, Steffen, Christoph, HaJo, Robert, Willi, Helmut L. und Joachim,

    vielen Dank für´s Daumenheben :) .

    Es freut mich, dass dieses bunte Gefährt euer Interesse gefunden hat, damit hatte ich in diesem Umfang nicht gerechnet.





    Moin allerseits,


    die Die Lüftungsschächte sind von vorn mit den Teilen 20 und hinten mit den Teilen 14, 18 und 19 zu verkleiden. Die nächsten Teile waren dann die vorderen Dachluken aus den Teilen Nr. 21.




    Die Griffe der Dachluken sind nach Schablone zu biegen:




    Die angebauten Verkleidungsteile


        



    und die Dachluken:


         


    Die Befestigungspunkte der Griffe habe ich durchgestochen, um die Griffe einschieben zu können.



    Viele Grüße

    Gustav

  • Moin Gustav,

    Von den Einbauten ist danach nicht mehr viel zu sehen

    hattest du kein feineres Gitter zur Verfügung?

    Z.B. Fliegengitter?

    Bei dem sechseckigen Kram kann man es auch doppelt legen, dann kommt es einem Gitter in dem Maßstab noch näher.


    Aber so ist auch OK.

    Mach weiter. :thumbup:



    Gruß aus der Sonne

    Stephan

  • Deckel Motorraum, Dachschiene vorn

    Moin HaJo, Walter, Willi, Daniel, Matthias, Steffen, Joachim, Seo, Dieter und Christoph,

    vielen Dank für eure Daumenzeichen :) .



    Moin Stephan,

    vielen Dank für den Hinweis. Wenn mir ein passendes Stück Fliegengitter oder etwas vergleichbares unter die Finger kommt tausche ich die Gitter aus.




    Moin allerseits,


    der Motorraum ist oben mit zwei Deckeln versehen, der kleinere wahrscheinlich zum Einfüllen von Betriebsstoffen.




    Die angebauten Deckel:


            



    Auf der Vorderseite des Wannendachs ist eine Dreiecksschiene anzubauen. Zu ihrer Bedeutung ist mir nichts eindeutiges eingefallen.


    Das Teil auf dem Bogen




    und am Fahrzeug:


          




    Viele Grüße

    Gustav

  • Auf der Vorderseite des Wannendachs ist eine Dreiecksschiene anzubauen. Zu ihrer Bedeutung ist mir nichts eindeutiges eingefallen.

    Das ist ein Spoiler, der das Fahrzeug bei höherer Geschwindigkeit auf den Boden drückt, damit es sich nicht nach Hinten überschlägt ;)

  • Moin Walter,

    Das ist ein Spoiler

    da bin ich skeptisch :S. Bei der Spoilerform entsteht auf der Fahrzeugoberseite ein Unterdruck, der es zusätzlich anhebt und dadurch die Vortriebskraft verringert. Mir erscheint es wahrscheinlicher, das die Schiene ein Windabweiser ist, der bei Fahrten mit hoher Geschwindigkeit und offenen Dachluken verhindern soll, dass durch den Fahrtwind Insekten ins Fahrzeuginnere gedrückt werden :D .


    Gruß Gustav

  • Servus Gustav,


    ich meine, daß dieser Teil eine Art Ablenkung für Splitter und Infanteriegeschoße sein soll.

    Die Beiden dahinter liegenden Klappen werden ja nach hinten hochgeklappt und würden als Kugel- und Splitterfang wirken.

    Kaum, daß die Klappe nur einen kleinen Spalt geöffnet wird.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Verschlussdeckel Heck, Panzerung Stirnfläche



    Moin Walter, Joachim, Helmut B., Christoph, HaJo, Willi, Dieter und Helmut L.,

    vielen Dank für´s Daumenheben :).




    Moin Wiwo,

    Ablenkung für Splitter und Infanteriegeschoße sein soll.

    vielen Dank für die Erläuterung :) , das klingt plausibel.




    Moin allerseits,


    am Heck sind mehrere Verschlussdeckel anzubringen, die wahrscheinlich Wartungsöffnungen verschließen.




    Die angebauten Deckel:


               



    An der Stirnfläche ist eine Panzerung aus den Teilen 29 und 29a anzubringen.




    Das Teil 29a ist auch in LC-Satz enthalten.




    Die angebaute Panzerung:


         




    Viele Grüße

    Gustav

  • Kettenschutz (Kotflügel :S )

    Moin Walter, Steffen, Dieter, HaJo, Seo, Joachim, Willi, Christoph, Matthias, Helmut L. und Gerald,

    vielen Dank für eure Daumenzeichen :) .




    Moin allerseits,


    zum Kettenschutz gehören die Teile Nr. 30:


        



    Die miteinander verklebten Teile 30a und 30b:




    Die am Fahrzeug angebauten Teile 30, 30a, 30b und 30j:


            



         



    und ein Blick von unten:





    Über den Anbau der restlichen Teile muss ich noch etwas nachdenken :S.




    Viele Grüße

    Gustav

  • Verstärkungen und Anbauwinkel Kettenschutz

    Moin Joachim, Michel, Klaus-Dieter, Dieter, Walter, Wiwo, Seo, Helmut L., HaJo, Willi und Christoph,

    vielen Dank für´s Daumenheben :) .




    Moin allerseits,


    für den Kettenschutz sind Längsschienen zur Verstärkung vorhanden, die wahlweise angebaut werden können.




    Befestigt ist der Kettenschutz mit Dreiecksblechen und Winkelschienen.




    Die aufgedruckten Schienen sahen mir zu schlicht aus, also habe ich das Kantenfärben der Anbauschienen in Kauf genommen und diese aufgeklebt.


    Die angebauten Schienen und Winkel:


         


         




    Viele Grüße

    Gustav


  • Motagewinkel Motorraum, Haltewinkel Kettenschutz unten

    Moin Dieter, Klaus-Dieter, Walter, Stephan, Christoph, HaJo, Helmut L., Wiwo, Seo, Joachim und Daniel,

    vielen Dank für eure Daumenzeichen :) .



    Moin Klaus-Dieter,

    Hat sich gelohnt :thumbup:

    vielen Dank :) .




    Moin allerseits,


    unter dem Kettenschutz sind die Haltewinkel 36-38 anzubringen,




    am Motorraum die Montagewinkel 35.




    Die anbaufertigen Winkel,




    die Winkel unter dem Kettenschutz


          



    und am Motorraum:


             



    War alles entspannt zu verarbeiten :).



    Viele Grüße

    Gustav


  • Haltebleche vorn für Kettenschutz


    Moin Steffen, HaJo, Dieter, Walter, Klaus-Dieter, Wiwo, Seo, Helmut L., Joachim, Robert, Helmut B. und Willi,

    vielen Dank für´s Daumenheben .



    Moin allerseits,


    vorn wird der Kettenschutz auf der Oberseite mit einem Winlkelblech befestigt (Teile 39 und 39a).




    Die angebauten Bleche:


             



    Als nächstes wären die Teile Nr. 40 an der Reihe,




    die ich aber leider in den Bauzeichnungen nicht gefunden habe. Auch am Fahrzeug selbst konnte ich noch keinen passenden Platz finden. Ich lasse sie erst einmal weg.




    Viele Grüße

    Gustav

  • Hutzen auf dem Motorraumdeckel


    Moin Dieter, HaJo, Seo, Walter, Maxe, Christoph, Helmut L., Joachim, Robert und Willi,

    vielen Dank für eure Daumenzeichen :) .




    Moin allerseits,


    die Hutzen entstehen aus den Teilen Nr. 41.




    Die anbaufertigen Rahmen, Abstandshalter und Hauben,




    die angebauten Rahmen und Abstandshalter




    und die kompletten Hutzen am Fahrzeug:


         



    Zwei Gesamtansichten:


         





    Viele Grüße

    Gustav

  • Lüftungshaube


    Moin Seo, Walter, Wiwo, Dieter, Steffen, Willi, HaJo, Robert, Helmut L., Helmut B., Joachim, Klaus-Dieter und Christoph,

    vielen Dank für´s Daumenheben :) .




    Moin allerseits,


    an der Frontseite ist eine Lüftungshaube aus den Teilen 43 anzubauen.


    Die Teile auf dem Bogen,




    die anbaufertigen Teile




    und die angebaute Haube:



             





    Am unteren Wannenrand waren die Teile Nr. 42 anzubringen


        



    Die Teile am Fahrzeug:


        




    Viele Grüße

    Gustav

  • Austausch Lüftungsgitter

    Moin Dieter, Helmut L., Walter, Seo, Christoph, Willi, HaJo und Joachim,

    vielen Dank für´s Daumenheben :) .




    Moin allerseits,


    Helmut B. hat mir für den Austausch der Lüftungsgitter eine geätzte Lochplatine zukommen lassen, deren Einbau das Aussehen des Modells für mich verbessert und damit auch gelohnt hat. Ich möchte mich bei Helmut auch an dieser Stelle dafür bedanken.


    Also: Helmut, vielen Dank und ich hoffe, der Einsatz deiner Spende fällt auch zu deiner Zufriedenheit aus :) .


    Hier das Ergebnis der Umbauarbeiten:


             



       



    Viele Grüße

    Gustav


  • Servus Gustav,


    die Optik mit den neuen Gittern ist um ein vielfaches bessser!


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934