MRB ❤️ Thread #7 - Teilnehmer (2/5): Harald, Walter

  • Hallo!

    So es ist vollbracht - es wird keine Kirche und auch keine Burg - meine Herzensangelegenheit wird das Schloss Moritzburg! Hier ein Bild noch aus dem kalten Winter, bedeutet nicht, das ich hier unterkühlt starte. Ich brenne regelrecht für dieses Projekt, denn es spukt schon lange in meinem Herz herum!



    Allerdings hatten meine näheren Recherchen erbracht, das schaffst du nie ?( :huh: Nun hat es aber eine totale Wende gegeben - meine Anfrage beim SIB (STAATSBETRIEB SÄCHSISCHES IMMOBILIEN- UND BAUMANAGEMENT) hatte vollen Erfolg :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: Heute habe ich einen DICKEN Brief mit allen möglichen Zeichnungen erhalten. (unentgeltlich, nur mit der Bitte, die Zeichnungen nicht zu veröffentlichen) Ich bin begeistert :) :rolleyes: :love:



    Ich hoffe, dass ich mein Projekt bis zum Termin schaffe, denn es wird immer noch schwer genug. Aber der Anfang ist gemacht, und da die letzte medizinische Überprüfung meines Herzens top Ergebnisse gebracht hat sollte es klappen :love: :rolleyes: !

    Herz- (wo gibt's denn den Herzsmiliy?) -liche Grüße an meine Mitstreiter in Sachen Herzensangelegenheit, aber alle anderen liegen mir natürlich genauso am Herzen!

    Harald

  • Na dann gutes Gelingen Harald,

    schau Dir gerne zu.

    Gruß

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: CGS Canada, Fischereihilfsschiff ROBERT KOCH, MS Fritz Heckert, 16.KBW Fokker E III, MS Ferdinant Freiligrath, Hochseeschlepper Sturmvogel, Hochseeschlepper Eisvogel, Kreuzer Aurora, LO- 2500 , AN 2K NAK, Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula


    In Arbeit : Fregatte Berlin

  • Hallo Harald!

    Das ist eine sehr gute Idee! Die Moritzburg ist ein wunderschönes Objekt und verdient es in Karton verewigt zu verden. Ich glaube Du bist der erste, der sie konstruiert. Ich wünsche Dir ein gutes Gelingen! Glück auf!

    Mit besten Grüßen aus Hagen

    Christoph



    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

  • Hoi Harald


    Ja steht ja schon in der Bibel (irgendwo bei Matthäus), wer anklopft, dem wird geöffnet werden...grins


    Bin gespannt auf dein Projekt...und ja wollte dich schon immer fragen ob dir bei deiner Produktivität nicht langsam die Vorbilder ausgehen...der Rollensprung zu den Schlössern ist darum irgendwie logisch und wohl auch nötig


    Gruss Barni

  • Hallo Harald,


    nun ich sehe du bist voll in deinem Element nun bei den Entwicklungen.

    Aber wenn dir Ideen ausgehen, hier bei mir, und überall auf dieser Erde, gibt es viele historische Gebäude,

    die du in dein Reportuir aufnehmen kannst.


    Gruss

    Horst

  • ❤️lich willkommen allen Bastlern/innen :love:

    Freue mich, dass es doch einige gibt, die meinen einsamen ❤️aktivitäten folgen! So möchte ich mich natürlich für die guten Wünsche zum Start meines Projektes bedanken! ( Herbert, christoph, BlackBOx, Bastler Schweiz, Uskokia ) Erstmal kann ich euch beruhigen, die Ideen sind mir noch lange nicht ausgegangen! Habe mindestens 10 Kirchen schon dokumentiert, und eine erheblich größere Anzahl steht auf meiner Wunschliste - vor allem in der näheren Umgebung. Ich brauche also nicht erst in die DomRep kommen... Allerdings war es jetzt wirklich an der Zeit, mal das Spektrum zu erweitern! Und auch da gibt's einige Kandidaten in meiner näheren Umgebung (heißt, mit dem Velo zu erreichen!)

    Noch ein Hinweis für Christoph, hier kommt zwar im Namen "Burg" vor, trotzdem ist's ein Schloss (geht auf ein Jagdschloss aus dem 16. Jahrhundert zurück) Und das ich der erste bin, der dieses Ensemble in Karton verewigen will, ehrt mich natürlich, baut aber auch gehörigen Druck auf!

    Nach langer Vorrede nun zum Kern - war natürlich heute gleich mal in Moritzburg. Wichtig für mich, erstmal einen Überblick über die komplizierte Architektur zu erhalten. Natürlich habe ich auch einige Detailfotos gemacht. Und so habe ich mich auch gleich an den PC gesetzt und eine Probeachse konstruiert. Sehr großer Vorteil bei meiner Arbeit, ich bin in wenigen Minuten vor Ort :rolleyes: !


       


    Mit den Originalzeichnungen ist es eine Freude zu Arbeiten! Der erste Gedanke war dann auch, nur mit Vektorgrafiken zu arbeiten. Habe ich abgewählt - ist mir zu clean und außerdem gibt es eine Menge Details, die am besten mit Fotos zu realisieren sind!

    Damit ist der Anfang gemacht :rolleyes:

    ❤️liche Grüße Harald

  • Hallo Harald,


    wenn ich die Fähigkeiten von dir und den anderen Konstrukteuren hätte,

    so würde ich mich an Modelle der Dominikanischen Republik wagen.


    Aber ich bin halt nur ein kleiner Anfänger in diesem Bereich.


    Aber jeder Konstrukteur ist doch hier herzlich willkommen. um auch einmal

    Gebäude aus der Kolonialzeit hier zu erstellen.


    Gruss

    Horst

  • Hallo Horst!

    Wenn ich in dein Profil sehe, hast du eigentlich alle Voraussetzungen um selber zu konstruieren! Als Informatiker dürftest du schon mal besser mit dem PC zurechtkommen als ich. Ich bin auf dem Gebiet blutiger Laie. Alles was ich da kann, habe ich mir mühsam selbst beigebracht. Fotografieren tue ich schon seit sehr vielen Jahren, aber in die digitale Bildverarbeitung bin ich mit dem falschen Programm eingestiegen, und heute schaffe ich es nicht mehr, z.B. auf PS umzusteigen. Aber auch das dürfte ja für dich kein Problem sein. Und das Alter - ich hab mit 72 angefangen zu konstruieren! Ich kann dich nur ermutigen, probiere es einfach mal! Ich werde hier im Laufe meines BB's immer mal genauer auf einzelne Details eingehen, einfach um auch andere Bastler zu ermutigen, mal ein Modell selber zu erstellen! Ich weiß, andere können es besser, aber mir macht es einfach Spaß! Und wenn ich nach langen probieren ein Ergebnis bekomme, was mir gefällt, bin ich zufrieden :rolleyes:

    Herzliche Grüße Harald

  • ❤️lich willkommen!

    Weiter geht's, aber nicht am PC, sondern mit Fahrrad und Fotoapparat! Bei meiner Beschäftigung mit dem Amtsturm musste ich schnell feststellen - hier gibt einiges zu klären. Und das ist der große Vorteil von dieser Baustelle, ich bin in wenigen Minuten vor Ort :rolleyes:Da ich sehr viele Details von dem Turm auf das gesamte Schloss übernehmen kann, ist hier eine gute Vorarbeit sehr von Vorteil!. Deshalb war es mir wichtig, zu allererst die Farbflächen festzulegen. Hier konnte ich feststellen, mein Gelb muss mehr ins Orange gehen, dann haben (fast) alle Flächen eine rote Umrandung, dazu kommt noch ein grauer Streifen auf der rechten und unteren Seite, der Plastizität andeuten soll. Den werde ich aber weglassen, denn bei 1:160, oder gar 1:250 sieht man das nicht mehr.



    Außerdem habe ich jede Menge Fenster fotografiert, die zum Glück bei allen 4 Türmen identisch sind (bis auf unterschiedliche Spiegelungen) Was noch zu entscheiden ist, Laibungen, ja oder nein. Die untere Tiefe ist etwa 14cm, macht bei 1:160 einen knappen mm, ob sich das lohnt bei gefühlten 500 Fenstern ?( Dann kommt schon die erste Schwierigkeit, der Anschluß vom Turm zum Verbindungsbau. Hier hatte ich gehofft, dass wenigstens die Haube ohne Anschlussübergang ist - aber nee ;(


    Die Gauben werden, genau wie die gesamte Haube, eine Herausforderung!


    Und da ich noch Zeit hatte, habe ich mir das Gesamtareal noch mal angeschaut. Die Folge, ich denke über einen Lasercutter nach, denn es gibt gefühlte 3km Balustradengeländer.


      


    Zum Schluss noch ein ❤️liches Dankeschön für eure Aufmerksamkeit :rolleyes: :love:❤️

    Harald

  • Hallo!

    Doch noch eine Wortmeldung von mir - konnte mich nicht beherrschen, schon mal einen der vier Türme Probe zu bauen. Für mich jetzt wichtig, wie wirkt die Textur, welcher Maßstab, was kann ich für Details realisieren, und vor allem, welche Art von Konstruktion für die Haube? Beim Maßstab werde ich 1:250 bauen (am Ende soll ja nicht nur das Schloss stehen, sondern auch die umgebende Anlage) Ich habe festgestellt, auch in 1:250 muss ich, vor allem an den Fenstern, noch einiges tun. Auch farblich gibt es noch ein paar Korrekturen. Was gar nicht geht, die Abwicklung der Haube in einzelnen Ringen. Werde doch wieder die "Apfelsinenspaltentechnik" nehmen.


       


    Zum Schluss noch ❤️lichen Dank für die Aufmerksamkeit und die Likes,

    Harald

  • Damit Harald nicht so alleine auf diesem Thread herumdümpeln muss, ist es meine Herzensangelegenheit mich hier anzuschließen.


    Bei meinem Modell handelt es sich um eine sehr emotionelle Angelegenheit, die ich schon einmal vollendet hatte.

    Das Ergebnis soll nun Größer und Besser werden.


    Also fange ich schon mal an:



    Gruß

    Walter

  • Na dann klären wir mal die ganze Sache näher auf, es soll diese Figur werden:





    Es wird also eher ein sächsisches Modell, das in der Nähe von Haralds Wohnort studierte.

    Gruß

    Walter

  • Servus Walter, hallo HaJo


    Walter: Falls ich dich irgendwie beleidigt haben sollte, das war durchaus nicht meine Absicht. Ich konnte mit den braunen Abwicklungsteilen nichts anfangen und wollte etwas Humoriges beitragen. Ein bisschen Blödeln sollte ja durchaus erlaubt sein. Dafür sind ja die MRB´s da. Zumal ein Misthaufen nichts Schlechtes ist, sondern ein wertvoller Düngerspender, und in ländlichen Gegenden durchaus zum Ortsbild gehört. Und es heißt doch in einem Bauernsprichwort: "Wo Mistus, da Christus"


    Nach der Aufklärung freilich sieht mein Kommentar etwas seltsam aus.


    Zur Wiedergutmachung muss Robert in der Museums-Toilette seinen Namen ins Parkett lasern. Anschließend muss er drei Weißwürste essen und den Senfpott mit Brezen leeren!

    Diese Wiedergutmachung mache ich gerne! Ich bin im September bei der Modellbaumesse in Ried, da ist ein Abstecher zu dir nicht weit.


    Herzlichen Gruß

    Robert

  • Jan Hascher

    Changed the title of the thread from “MRB ❤️ Thread #7 - Teilnehmer (1/5): Harald” to “MRB ❤️ Thread #7 - Teilnehmer (2/5): Harald, Walter”.
  • Lieber Robert, ich habe deinen Humor verstanden, mach dir bitte nicht weiter einen Kopf! Ich freue mich schon jetzt auf deinen Besuch.

    Daher mache ich jetzt weiter mit dem Kopf:



  • Mal ein Bild als Beweis, dass es mit meiner (ach so komplizierten) Herzensangelegenheit auch weitergeht. Inzwischen habe ich die Turmhaube zum 7mal gebaut (jeweils etwa eine Stunde Bauzeit) Denke bin auf einen guten Weg. Doch was ich erstmal gar nicht erwartet habe - der Turmaufsatz/Laterne gestaltet sich schwieriger als gedacht. Habe erstmal einen provisorischen Bau gemacht. Das Ganze ist im Maßstab 1:160, werde jetzt wohl im finalen Maßstab 1:250 weiter probieren, denn einige Detail lassen sich wohl so klein nicht darstellen. Wenn ich den kompletten Turm fertig gezeichnet habe, werde ich nach Moritzburg fahren, um die Details noch einmal besser zu fotografieren. Langsam wird die Zeit knapp....



    Harald

  • Bevor es heute Abend mit meinem Turm weiterging, habe ich erstmal etwas für den Winter getan...


    die braune Fläche ist übrigens mein Rasen.... ;(


    Zum Turm - hier gibt es 2x2 Varianten, die sich hauptsächlich über die Anzahl der Gaupen definieren. Die zwei vorderen (Jäger- und Amtsturm) haben mehr dieser Gaupen, die sich auch noch im Äußeren unterscheiden. Hier muss ich aber noch mal vor Ort recherchieren. Im Augenblick bin ich über dem Amtsturm.



    Hier enden die unteren Gaupen mit einem Sims, der das Dach trägt. Hier muss ich natürlich vereinfachen, und ich weiß auch noch nicht, ob ich diesen Sims in 1:250 extra anfertige. Das gilt auch für den Abschluss der Laterne. Richtig schwierig ist der Sockel der Laterne, hier bin ich noch am grübeln ?( . Die Haube der Laterne muss ich noch etwas abrunden, ansonsten bin ich schon mal zufrieden



    Wenn der Wetterbericht, sowie diverse Apps recht haben ?( :wacko: 8| :cursing: , soll es morgen regnen - weiß nicht mehr wenn dies das letzte Mal der Fall war. Na hoffen wir mal und damit wäre Bastelwetter :rolleyes:

    Harald

  • Hallo Harald,


    das sieht alles sehr gut aus :thumbup:

    Es ist bestimmt nicht einfach zu entscheiden, ab welchem Punkt man vereinfacht, ohne das Gesamtbild zu schmälern.

    Du bist aber auf einem guten Weg.


    Viele Grüße

    Dieter

  • Herzlichen Glückwunsch Walter, zu deiner Skulptur!

    Wie's aussieht, bin ich nun wieder alleine. Mit dem Referenzturm bin ich jetzt einen guten Schritt voran gekommen. Die Haube kann ich jetzt wohl so stehen lassen, Gauben sind auch fertig, die Laterne mit Sockel habe ich heute im "kühlen" (immer noch 10 Grad weniger, als im Freien) Bastelzimmer fertiggestellt.

    Hier könnte ich nun einen Bericht schreiben - "Konstruktion für PC-Dummies"

    - War ja jetzt einige Mal hier im Forum präsent, 3D - Konstruktion. Ich habe für mich entschieden, machst das was du bringst, auch wenn dir, wie einigen anderen, jegliches räumliches Denken fehlt :cool: :sleeping: :wacko: Also so gut wie's geht eine 2D Zeichnung in 1:10, das Teil gebaut, daran Korrekturen vorgenommen, gescannt, in 1:250 ausgedruckt und zusammengebastelt. Ist jetzt nicht Weltklasse, soll ja aber erst mal nur eine Machbarkeitsstudie sein - bin eigentlich ganz zufrieden. Jetzt geht's an detaillierte Texturen. Da muss das Wetter sich aber wieder normalisiert haben, damit ich nach Moritzburg radeln kann.


        Gruß Harald

  • Hallo Walter,


    Ups, sowas ist mir allerdings auch schon passiert.

    Ich hoffe, es gab keine Schäden.


    Es ist faszinierend, wie real die Büste wirkt.


    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo Harald,


    tolle Konstruktion, Dein Turm, gerade das Dach und der Aufsatz sind Dir exzellent gelungen.


    Werden die Fenster und Türen noch zurückversetzt?

    VG


    Zaphod

  • Ja Dieter,

    leider wurde die Büste beim Versuch sie zu fangen eingedrückt. Eine Reparatur schien aussichtslos, und so habe ich das Modell entsorgt. Wer mich kennt weiß, dass ich alles versucht habe es zu retten.

  • Das mein Modell fliegen kann, soweit iss'es noch nicht - aber nach dem ich einen Turm zu meiner Zufriedenheit als Rohbau fertig habe, geht's an die östlichen und westlichen Gebäudeteile. Und hier muss ich wieder sagen, ohne die Zeichnungen vom SIB wäre das Projekt gescheitert. Es ist auch so schon grenzwertig, da mir ja eigentlich alle Voraussetzungen für so eine Konstruktion fehlen - aber das stachelt mich auch wieder an, es gerade deshalb zu schaffen!

    Und hier ist euer Zuspruch sehr wichtig für mich (als ständig an sich zweifelnder...) So möchte ich mich auch speziell bei Zaphod bedanken :rolleyes: :!: Zu den Fenstern soviel, im Maßstab 1:250 wären die Laibungen weniger als 1mm tief, und bei etwa 320 Fenstern werde ich mir das wohl schenken :sleeping:

    Ich habe jetzt beim scannen der entsprechenden Zeichnungen festgestellt, dass einige farblich ausgeführt sind. Resultat, ich werde wohl von den Fototexturen z.T. abgehen. Habe etwas gespielt und ein gutes Ergebnis erzielt.



    Das rot markierte Teil sieht jetzt etwas kräftig aus, aber der Ausdruck ist perfekt!

    Die Fenster werde ich allerdings wieder als Foto einfügen, (rotumrandetes Teil unten) um das Modell realer zu gestalten. Dazu werde ich morgen bewaffnet mit meiner 750mm Kanone nach Moritzburg fahren und Detailfotos schießen. Eigentlich funktionieren die Fotos die ich jetzt schon habe auch, aber vielleicht baue ich ja mal ein Modell in größerem Maßstab.... Noch eine Bemerkung zu den Zeichnungen, perfekt sind die auch nicht - siehe linke und rechte Westseite und die eingefügte Kapelle. Aber da werde ich mal meine Pedanterie vergessen :sleeping:



    Herzliche Grüße Harald

    PS. Auf meinem PC-Arbeitsplatz steht der 1:250 Turm, ich könnt'n knuddeln, eben eine richtige Herzensangelegenheit❤️

  • Hallo Harald,


    stimmt, in 1/250 macht das nur wenig aus.


    Die gezeichnete Fassung ist für mich optisch sehr stimmig, auch die Fenster würde ich so lassen, passen glatt dazu.

    Viel Erfolg bei den Foto-Recherchen vor Ort, Moritzburg ist immer eine Reise wert !


    VG


    Zaphod