MRB ❤️ Thread #7 - Teilnehmer (1/5): Harald

  • Hallo!

    So es ist vollbracht - es wird keine Kirche und auch keine Burg - meine Herzensangelegenheit wird das Schloss Moritzburg! Hier ein Bild noch aus dem kalten Winter, bedeutet nicht, das ich hier unterkühlt starte. Ich brenne regelrecht für dieses Projekt, denn es spukt schon lange in meinem Herz herum!



    Allerdings hatten meine näheren Recherchen erbracht, das schaffst du nie ?( :huh: Nun hat es aber eine totale Wende gegeben - meine Anfrage beim SIB (STAATSBETRIEB SÄCHSISCHES IMMOBILIEN- UND BAUMANAGEMENT) hatte vollen Erfolg :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: Heute habe ich einen DICKEN Brief mit allen möglichen Zeichnungen erhalten. (unentgeltlich, nur mit der Bitte, die Zeichnungen nicht zu veröffentlichen) Ich bin begeistert :) :rolleyes: :love:



    Ich hoffe, dass ich mein Projekt bis zum Termin schaffe, denn es wird immer noch schwer genug. Aber der Anfang ist gemacht, und da die letzte medizinische Überprüfung meines Herzens top Ergebnisse gebracht hat sollte es klappen :love: :rolleyes: !

    Herz- (wo gibt's denn den Herzsmiliy?) -liche Grüße an meine Mitstreiter in Sachen Herzensangelegenheit, aber alle anderen liegen mir natürlich genauso am Herzen!

    Harald

  • Na dann gutes Gelingen Harald,

    schau Dir gerne zu.

    Gruß

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: CGS Canada, Fischereihilfsschiff ROBERT KOCH, MS Fritz Heckert, 16.KBW Fokker E III, MS Ferdinant Freiligrath, Hochseeschlepper Sturmvogel, Hochseeschlepper Eisvogel, Kreuzer Aurora, LO- 2500 , AN 2K NAK, Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula


    In Arbeit : Fregatte Berlin

  • Hallo Harald!

    Das ist eine sehr gute Idee! Die Moritzburg ist ein wunderschönes Objekt und verdient es in Karton verewigt zu verden. Ich glaube Du bist der erste, der sie konstruiert. Ich wünsche Dir ein gutes Gelingen! Glück auf!

    Mit besten Grüßen aus Hagen

    Christoph



    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

  • Hoi Harald


    Ja steht ja schon in der Bibel (irgendwo bei Matthäus), wer anklopft, dem wird geöffnet werden...grins


    Bin gespannt auf dein Projekt...und ja wollte dich schon immer fragen ob dir bei deiner Produktivität nicht langsam die Vorbilder ausgehen...der Rollensprung zu den Schlössern ist darum irgendwie logisch und wohl auch nötig


    Gruss Barni

  • Hallo Harald,


    nun ich sehe du bist voll in deinem Element nun bei den Entwicklungen.

    Aber wenn dir Ideen ausgehen, hier bei mir, und überall auf dieser Erde, gibt es viele historische Gebäude,

    die du in dein Reportuir aufnehmen kannst.


    Gruss

    Horst

  • ❤️lich willkommen allen Bastlern/innen :love:

    Freue mich, dass es doch einige gibt, die meinen einsamen ❤️aktivitäten folgen! So möchte ich mich natürlich für die guten Wünsche zum Start meines Projektes bedanken! ( Herbert, christoph, BlackBOx, Bastler Schweiz, Uskokia ) Erstmal kann ich euch beruhigen, die Ideen sind mir noch lange nicht ausgegangen! Habe mindestens 10 Kirchen schon dokumentiert, und eine erheblich größere Anzahl steht auf meiner Wunschliste - vor allem in der näheren Umgebung. Ich brauche also nicht erst in die DomRep kommen... Allerdings war es jetzt wirklich an der Zeit, mal das Spektrum zu erweitern! Und auch da gibt's einige Kandidaten in meiner näheren Umgebung (heißt, mit dem Velo zu erreichen!)

    Noch ein Hinweis für Christoph, hier kommt zwar im Namen "Burg" vor, trotzdem ist's ein Schloss (geht auf ein Jagdschloss aus dem 16. Jahrhundert zurück) Und das ich der erste bin, der dieses Ensemble in Karton verewigen will, ehrt mich natürlich, baut aber auch gehörigen Druck auf!

    Nach langer Vorrede nun zum Kern - war natürlich heute gleich mal in Moritzburg. Wichtig für mich, erstmal einen Überblick über die komplizierte Architektur zu erhalten. Natürlich habe ich auch einige Detailfotos gemacht. Und so habe ich mich auch gleich an den PC gesetzt und eine Probeachse konstruiert. Sehr großer Vorteil bei meiner Arbeit, ich bin in wenigen Minuten vor Ort :rolleyes: !


       


    Mit den Originalzeichnungen ist es eine Freude zu Arbeiten! Der erste Gedanke war dann auch, nur mit Vektorgrafiken zu arbeiten. Habe ich abgewählt - ist mir zu clean und außerdem gibt es eine Menge Details, die am besten mit Fotos zu realisieren sind!

    Damit ist der Anfang gemacht :rolleyes:

    ❤️liche Grüße Harald

  • Hallo Harald,


    wenn ich die Fähigkeiten von dir und den anderen Konstrukteuren hätte,

    so würde ich mich an Modelle der Dominikanischen Republik wagen.


    Aber ich bin halt nur ein kleiner Anfänger in diesem Bereich.


    Aber jeder Konstrukteur ist doch hier herzlich willkommen. um auch einmal

    Gebäude aus der Kolonialzeit hier zu erstellen.


    Gruss

    Horst

  • Hallo Horst!

    Wenn ich in dein Profil sehe, hast du eigentlich alle Voraussetzungen um selber zu konstruieren! Als Informatiker dürftest du schon mal besser mit dem PC zurechtkommen als ich. Ich bin auf dem Gebiet blutiger Laie. Alles was ich da kann, habe ich mir mühsam selbst beigebracht. Fotografieren tue ich schon seit sehr vielen Jahren, aber in die digitale Bildverarbeitung bin ich mit dem falschen Programm eingestiegen, und heute schaffe ich es nicht mehr, z.B. auf PS umzusteigen. Aber auch das dürfte ja für dich kein Problem sein. Und das Alter - ich hab mit 72 angefangen zu konstruieren! Ich kann dich nur ermutigen, probiere es einfach mal! Ich werde hier im Laufe meines BB's immer mal genauer auf einzelne Details eingehen, einfach um auch andere Bastler zu ermutigen, mal ein Modell selber zu erstellen! Ich weiß, andere können es besser, aber mir macht es einfach Spaß! Und wenn ich nach langen probieren ein Ergebnis bekomme, was mir gefällt, bin ich zufrieden :rolleyes:

    Herzliche Grüße Harald

  • ❤️lich willkommen!

    Weiter geht's, aber nicht am PC, sondern mit Fahrrad und Fotoapparat! Bei meiner Beschäftigung mit dem Amtsturm musste ich schnell feststellen - hier gibt einiges zu klären. Und das ist der große Vorteil von dieser Baustelle, ich bin in wenigen Minuten vor Ort :rolleyes:Da ich sehr viele Details von dem Turm auf das gesamte Schloss übernehmen kann, ist hier eine gute Vorarbeit sehr von Vorteil!. Deshalb war es mir wichtig, zu allererst die Farbflächen festzulegen. Hier konnte ich feststellen, mein Gelb muss mehr ins Orange gehen, dann haben (fast) alle Flächen eine rote Umrandung, dazu kommt noch ein grauer Streifen auf der rechten und unteren Seite, der Plastizität andeuten soll. Den werde ich aber weglassen, denn bei 1:160, oder gar 1:250 sieht man das nicht mehr.



    Außerdem habe ich jede Menge Fenster fotografiert, die zum Glück bei allen 4 Türmen identisch sind (bis auf unterschiedliche Spiegelungen) Was noch zu entscheiden ist, Laibungen, ja oder nein. Die untere Tiefe ist etwa 14cm, macht bei 1:160 einen knappen mm, ob sich das lohnt bei gefühlten 500 Fenstern ?( Dann kommt schon die erste Schwierigkeit, der Anschluß vom Turm zum Verbindungsbau. Hier hatte ich gehofft, dass wenigstens die Haube ohne Anschlussübergang ist - aber nee ;(


    Die Gauben werden, genau wie die gesamte Haube, eine Herausforderung!


    Und da ich noch Zeit hatte, habe ich mir das Gesamtareal noch mal angeschaut. Die Folge, ich denke über einen Lasercutter nach, denn es gibt gefühlte 3km Balustradengeländer.


      


    Zum Schluss noch ein ❤️liches Dankeschön für eure Aufmerksamkeit :rolleyes: :love:❤️

    Harald

  • Hallo!

    Doch noch eine Wortmeldung von mir - konnte mich nicht beherrschen, schon mal einen der vier Türme Probe zu bauen. Für mich jetzt wichtig, wie wirkt die Textur, welcher Maßstab, was kann ich für Details realisieren, und vor allem, welche Art von Konstruktion für die Haube? Beim Maßstab werde ich 1:250 bauen (am Ende soll ja nicht nur das Schloss stehen, sondern auch die umgebende Anlage) Ich habe festgestellt, auch in 1:250 muss ich, vor allem an den Fenstern, noch einiges tun. Auch farblich gibt es noch ein paar Korrekturen. Was gar nicht geht, die Abwicklung der Haube in einzelnen Ringen. Werde doch wieder die "Apfelsinenspaltentechnik" nehmen.


       


    Zum Schluss noch ❤️lichen Dank für die Aufmerksamkeit und die Likes,

    Harald