Passagierschiff THEODOR HERZL/ 1:250/ Eigenkonstruktion

  • Ich bin wieder ein Deck aufgestiegen ! Auf dem Bootsdeck habe ich an Stb. die Davits, Bootswinden, 2 Niedergänge und Relings eingebaut. Wegen der geringen Fotoausbeute sind die Davits von recht einfacher Bauart.


      



    Ich fahre jetzt mit dem Modell zum Stammtisch in Bremen und gebe damit tüchtig an !

  • Ich fahre jetzt mit dem Modell zum Stammtisch in Bremen und gebe damit tüchtig an !

    Hat geklappt, Henning!


    Wir waren wieder alle begeistert und erstaunt, wie groß das Modell doch ist.

    Richtig schöne Linien beglücken das Auge, sowie ein klasse Bau!


    Gruß

    Klaus

    Wir bleiben immer Kinder, und,
    so klug wir auch sein mögen, wir behalten immer die Lust,
    mit scharfen Messern und spitzen Scheren zu spielen.

    Wilhelm Raabe (1831 - 1910)

  • Genau!! :thumbsup:

    Schön, dass du da warst!

    ... und alle anderen natürlich auch! :thumbup:

    "Der Mensch macht viele Pläne, aber es geschieht, was Gott will" Sprüche 19,21


    Projekt: Startkomplex Space Shuttle (b.a.w.)

  • Der Zuspruch der Bremer Kollegen hat mich sehr motiviert. Inzwischen habe ich auch an Bb. die Davits, Bootswinden und Niedergänge angebracht. Außerdem sind die Zaunarbeiten abgeschlossen.


      



    Nächste Woche sind auf meiner Werft Werksferien. Wenn erst einmal die 10 Boote fertig sind, dann ist auch das Ende in Sicht.

  • Hallo Modellbaugemeinde !


    Die Werksferien meiner Werft sind zuende. Es ging weiter mit der Ausrüstung des Bootsdecks, wozu 4 Lüfter, der Swimming-Pool und die ersten beiden Rettungsboote gehörten. Wem die Boote irgendwie bekannt vorkommen - sie sind etwas vergrößert die von der SANTA INES.


      

  • Die hochsommerlichen Temperaturen habe den Baufortschritt nicht beschleunigt. Es ist nur ein Boot hinzu gekommen. Dafür habe ich die restlichen Teile des Modells gezeichnet. Davon habe ich die Lüfter auf dem Peildeck gebaut.



      

  • Ein absolut tolles Modell Henning. Mir gefällt die Schiffsarchitektur der damaligen Zeit deutlich besser als die Klotzarchitektur der heutigen Zeit. Die Containerisierung ist nicht mein Ding.

    Gruß

    Jochen

  • Heute war bei uns ein Hitze-Entlastungstag, so dass man gut basteln konnte. Mein Ergebnis: Auf dem Brückendeck ein weiteres Boot und zwei Lüfter, in den Brückennocken die Positions-Lichterkästen und die Peilplattformen und auf dem Peildeck die Schanzkleidstützen.


      

  • Das heutige Bauprogramm umfasste ein weiteres Rettungsboot, den Mast, den Funkpeiler, den Magnetkompass, zwei Scheinwerfer und ein Rettungsfloß - der Rettungsinsel der 50-er Jahre. Es geht also auf das Ende zu ! Eine Frage habe ich an euch: Der GP enthält fünf Bereiche, auf denen Sonnensegelgerüste stehen. Vor diesen Dingern drücke ich mich seit meiner Kindheit, weil man sie sehr leicht verbiegt und dann nicht mehr gerade bekommt, so dass das Modell beschädigt aussieht. Wie bewältigt ihr dieses Problem ?


       

  • Moin Henning,

    auch auf die Gefahr hin, daß ich wieder Mecker kriege:

    Sonnensegelgerüste und ähnlicher Pulkram (Lasercuts usw) werden von mir VOR dem Ausschneiden mit Schnellschleifgrundierung von Clou nicht so mager eingestrichen. Seit einigen Jahren räume ich die Kompletten Sonnensegel der Sibajak von einem Karton in eine andere Kiste und zurück (statt den Pott endlich fertig zu bauen) Nichts verbogen, nichts eingedrückt! Damit die Stützen nicht so massiv wirken, wird der 160g Karton aber auch nicht verdoppelt, außerdem schneidet sich das leichter.

    Gruß

    Ralph

  • Moin Henning,

    dann habe ich vermutlich jahrzehntelang Glück gehabt. Mir ist nur ganz selten so ein Gerüst verbogen, und wenn doch, habe ich es dann auch wieder gerichtet bekommen. (Vielleicht auch, weil ich es nicht wie Ralph verstärkt habe... :D )

    Beste Grüße

    Fiete

  • Auch an Bb. sind die Boote jetzt komplett und verzurrt. Außerdem kamen Anker und Gösch, sowie Liegestühle auf dem Bootsdeck unter den Rettungsbooten hinzu.


      


  • Hallo Henning!

    Sehr sauber gebaut und es ist ein sehr schönes Modell geworden! :thumbsup: :thumbsup:

    Mit besten Grüßen aus Hagen

    Christoph



    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

  • Hallo Modellbaugemeinde !


    Heute waren nur noch drei Rettungsflöße zu bauen, die Strippen zu ziehen und die Flaggen zu setzen. Damit ist die THEODOR HERZL nach ca. 6 Wochen Bauzeit fertig geworden. Eure vielen Likes bestätigen ja, dass dieses Schiff sehr, sehr elegant war, was auch mein Modell nicht verleugnen kann. Es hat jedenfalls viel Spaß gemacht. In meinem ersten Beitrag schrieb ich, dass die THEODOR HERZL ein Deck niedriger war als die ISRAEL. Das war nicht der Fall ! Nur die Aufbauten waren ein Deck niedriger, der Rumpf dafür um ein Deck höher. Außerdem waren ISRAEL und ZION als Fracht- und Fahrgastschiffe klassifiziert (vier Luken), während JERUSALEM und THEODOR HERZL reine Fahrgastschiffe (zwei Luken) waren.


    Obwohl ich mir keinen Modellbaubogen kaufen musste, ist das Modell wegen der Ätzteile und des Wonderwire nicht billig. Verbaut habe ich drei Platinen Relings, drei Platinen Niedergänge (12 Stck) und zwei Platinen Leitern.


      


      



      


      


    Zum Schluss bedanke ich mich wieder für euer Interesse, eure Zustimmung und eure Unterstützung.


    Henning

  • Moin Henning,


    ich gratuliere zur Fertigstellung dieser Schönheit.

    Hast Du es gut, dass Du Schiffe, die Dich interessieren, in offensichtlich sehr kurzer Zeit selbst in Deine Sammlung zaubern kannst!


    Viele Grüße,

    Michael

  • Schönes Modell und ein interessanter Baubericht zu einem Original, welches mir bisher unbekannt war. Das ist schon eine Gabe, ein schönes Modell selbst zu konstruieren und recht zügig und debei so sauber zu bauen. :thumbsup:


    Und die israelische Handelsflagge kannt ich bisher auch noch nicht :love:


    Toll, was hier alles zu gucken, staunen und lernen gibt!


    Klaus

    »Das muss das Boot ab können!»

  • Welch elegantes Schiff!! Herzlichen Glückwunsch zur Indienststellung und allzeit gute Fahrt!! Und die Fähigkeit die Sammlung so zu erweitern hätte ich auch gerne :).

    Viele Grüße aus Laboe


    Dirk

  • Herzlichen Glückwunsch zur Indienststellung. Tolle Konstruktion und super Ergebnis. Auch der Baubericht war,wie immerhin dir, sehr lehrreich und interessant. Wenn ich mal groß bin will ich auch Schiffe konstruieren können ;)


    Grüße aus dem hohen Norden

    Olli

  • Hi Henning

    Gratulation. Ansonsten kann ich mich den Vorrednern nur anschließen.

    Gruß Peter

    Papier ist geduldig, ich werde es auch noch lernen

    Nein ,nein, ich bin nicht stur. Nur Meinungsstabil!

  • Moin Henning,

    schon wieder ein wunderbares Modell, bestens recherchiert, hervorragend konstruiert, toll gebaut und dazu noch ein perfekter Baubericht.

    (Allerdings, die Takelung der Ladebäume..., aber das hast Du sicher schon selbst gemerkt.)

    Danke für diese Augenweide und beste Grüße,


    Manfred

    Es muss nicht alles perfekt sein, was gut tut.

  • Herzlichen Glückwunsch zu diesem Schmuckstück, Henning, und vielen Dank für diesen interessanten Baubericht ( und das nicht nur wegen unserer Diskussion um den hebräischen Namen!).

    Fertig: Patrouillenschiff POTSDAM

  • Hallo Henning,

    die Theodor Herz ist Dir sehr, sehr schön gelungen! Meine Glückwunsch zu dem Modell!

    Mit besten Grüßen aus Hagen

    Christoph



    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

  • Hallo Henning,

    auch von mir Gratulation zu diesem wunderbaren und wunderschönen Modell !!

    Vielleicht sehen wir dich und die THEODER HERZL beim nächsten Stammtisch in Bremen .....


    Gruß Rainer

    "Der Mensch macht viele Pläne, aber es geschieht, was Gott will" Sprüche 19,21


    Projekt: Startkomplex Space Shuttle (b.a.w.)