MRB ❤️ Thread #1 - Teilnehmer (5/5): Johannes, Nils, Wanni, Krach Bumm, Herbert

  • Was für ein schöner Anblick …

    Was oder wen meinst Du den Flieger oder die Dame ?( Die Dame läuft dem Flieger den Rang ab, oder?

    Der Pilot hat Respekt vor ihr, denn der verschanzte sich im Cockpit. ^^

    Toll gebaut,

    Gruß Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

  • Solch tolle Personen wie bei Wanni arbeiten leider nicht auf meiner Werft.

    Habe mich mit dem Beiboot weiter beschäftigt:

    Ein paar Riemen kamen auch hinzu


    Und dann ab aufs Deck

    Ne Hecklaterne hab ich auch zusammengeklebt:


    Gruß Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

    Edited 4 times, last by Herbert ().

  • Damit währe ich mit dem Rumpf soweit fertig, Anker fehlen noch, die kommen später, die Kanonen sind auch nicht gezurrt, das lasse ich aber so. Versuche dies darzustellen haben mich nicht zufrieden gestellt ( ich könnte es auf das Garn schieben- nein bin einfach an meine bastlerischen Grenzen gestoßen :cursing: )

    das ist erst einmal das Ergebnis der ersten Bauphase:



    Die 2. Phase hat den "Antrieb" zum Inhalt:



    Schönes Wochenende


    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

  • Als Hauptsponsor dieser Veranstaltung erlaube ich mir,

    den folgenden Sonderpreis auszuloben:



    Und zwar für :


    HERBERT, DER SCHRECKLICH (gute Modellbauer).


    Dieser Sonderpreis wird zusätzlich an Dich, lieber Hörby, für Deine herausragende Leistung vergeben :thumbsup:


    Du hast es verdient :thumbup:

  • Dieser Sonderpreis wird zusätzlich an Dich, lieber Hörby, für Deine herausragende Leistung vergeben

    Wanni, ich musste es 3 mal lesen, was für eine Ehre vom Chefsüchtler. :thumbsup: Vielen vielen Dank, Ach ich weis gar nicht, was ich sagen soll. :thumbsup:


    Eigentlich könnte ich den Rumpf einfach so stehen lassen, hat ja gewonnen :D


    Nein ich bringe dieses, nein mein Unikat zu Ende- Versprochen :thumbup:


    Nach einem sehr schönen Wochenende mit meiner kleinen Enkelin ( 2 Jahre) möchte ich mit Schritt 2 Takelage beginnen


    Die Masten Stenge und Rahen werden aus Holzstäbchen gefertigt. Leider gibt es die nicht in den von mir benötigten Durchmessern. Deshalb werden viel Schleifarbeiten von Nöten sein, sind ja noch 5 Monate Zeit :cool:


    Den Hauptmast hab ich schon mal geschafft: Tauwulinge kommen noch.


    Die Mars für den Untermast ist ein wenig undeutlich dargestellt. Deshalb hab ich mir bei Wolfram zu Mondfelds Werk Historische Schiffsmodelle Hilfe gesucht:

    Erst mal muß Bleistift und Zirkel ran

    Das ist rausgekommen:

    "Probe sitzen"

    Mast mit Mars und Wulingen

    "Probe stehen"


    Wanni noch mal Vielen Dank für deine Wertschätzung,

    möchte auch all die Liker nicht Vergessen. Vielen Dank für Eure Unterstützung.


    Grüße aus Nord-Ost-Deutschland oder einfach Mecklenburg

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

    Edited once, last by Herbert ().

  • Nu hat mich WANNI, der CHEFSÜCHTLER so gelobt und Nu geht es nicht wirklich weiter. Meine Enkilin schenkte mir am vergangen WE eine Erkältung (keine C.). KITA lässt grüßen :|

    Husten und Schnupfen sind trotzdem lässig. Die Hustenanfälle lassen ein konzentriertes Basteln nicht zu.

    Jaaaaaaaa, ich weiß, viele von uns haben größere Probleme und ich bin froh, daß es nur ein Enkelschnupfen ist,

    Ich mache weiter, wenn es mein Luxuskörper (bin einfach zu fett :thumbdown:) zulässt.

    Nicht einmal aufs Rad möchte ich steigen, am Wetter liegt es nicht


    Gruß

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

    Edited 2 times, last by Herbert ().

  • Moin, moin Herbert,


    gute Besserung wünsche ich dir......und so eine kleine Auszeit mit ein bißchen Medizin und viel Schlaf (ggf. auch im Liegestuhl auf der Terrasse....dann hat die liebe Nachbarschaft auch etwas vom Husten ^^ ) wird dich bald wieder herstellen.


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Frankreich, 1674, Schloss Schatulle de l`Etui:


    Kardinal Raschelldiöh, Chef des französischen Geheimdienstes, eilt ausser Atem zu einer von ihm dringend erbetenen Audienz beim König:


    Raschelldiöh:

    < Sire, wir haben besorgniserregende Nachricht unserer Agenten aus dem Osten. Cpt. Herbert -Der Schreckliche-, die Geissel der Ost-Meere,

    hat seine neue Fregatte bewaffnen lassen… >



    Der dösige König:

    < Dieser Heino schon wieder….>



    Raschell:

    < Herbert, Sire, der Schreckliche, allerdings erreichen uns auch gute Nachrichten von unseren Spionen: Herbert liegt krank darnieder..>



    Dösiger König:

    < Das ist ja wunderbar… 8o .isset die Pest? Jetzt heisst es wohl: Hugo der Kranke! :D >



    Raschell:

    < Herbert Sire, Herbert der Kranke, und nein, es ist wohl nicht die Pest sondern eher ein Enkelschnupfen...>



    Der Dösige:

    < Ach Manno ;( , dann isser ja wohl bald wieder gesund, dieser Horst?>



    <HERBERT SIRE> :cursing:


    <Jaja, schon gut – schon gut. > :pinch:

  • Ist er und dann bekommt der Kahn seine Tagelage. DÖSIGER WIR SEHEN UNS BALD

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

  • Holz – Papier – Karton – Gummi: Granville Gee Bee R1, Modelik 24/05, 1:24 (1:33), Dumas Aircraft #403, 1:12


    Modelik: Bespannung


    HA! 8o

    Genau wie bei der Fly-Boy bin ich beim Modelik Modell bei der spannenden Bespannung:

    Die Tragflächen sind beim Flugzeug zur Stabilisierung mit Drähten verspannt (beim Modell auch: mit 0,5mm Stahldraht):


       


    Heute mal ohne weibliche-Reize-Ablenkung …. :whistling:

  • Heute mal ohne weibliche-Reize-Ablenkung ….

    Also unspannend.....

    Da hat also Wanni die Flügel unterspannt und damit sind die Flügel nicht mehr ungespannt...., na gut, damit wir das Thema nicht überspannen, wie die Tragflächen, welche von Wanni bereits überspannt wurden, höre ich mal auf....


    Gruß pianisto

  • Holz – Papier – Karton – Gummi: Granville Gee Bee R1, Modelik 24/05, 1:24 (1:33), Dumas Aircraft #403, 1:12


    Modelik: Motor


    Die WFW (Wanni-Flugzeug-Werke) haben den Bau des Pratt & Whitney R-1340



    an die Spezial-Motorenbau-Werke der Rivet Sisters Co vergeben.

    Rita Rivet, die Eigentümerin der vorgenannten Firma, begutachtete bereit den bisherigen Bau auf dem Firmengelände der WFW:




    Hach Rita, seit den frühen 1940zigern bereits im Flugzeugbau tätig, anfangs bei Consolidatet, wo sie Nieten an der Liberator setzte, später dann wechselte in die Motorbau Sparte und gründete 1953 ihre eigene Firma, durch plastische Chirurgie (sie besteht mittlerweile nur noch aus Plastik) immer noch jung und schön, und lebt scheinbar ewig …


    sag mal: trinkt Rita da ein Bier… 8|



    Jau, … tssss :rolleyes:

  • Holz – Papier – Karton – Gummi: Granville Gee Bee R1, Modelik 24/05, 1:24 (1:33), Dumas Aircraft #403, 1:12


    Modelik: Motor


    In den Werkstätten der Rivet Sisters Co hat Rita bereits die ersten Teile des Kurbelgehäuses zur Montage vorbereitet:



    Rubine Red‘air, die erste Vorarbeiterin, montiert das Kurbelgehäuse:


     


    Rita scheint zufrieden mit der Montage zu sein:



    … und trinkt ein Bier… Ein Vollweib, ganz nach meinem Geschmack… :love:

  • Mit Neid schau ich auf Dein Werkstattpersonal, Wanni.

    Ich mach mit meinem Segler so langsam weiter und habe die Untermasten von Fock- und Hauptmast platziert:

    Wie man unschwer sehen kann, hab gerade den Untermast vom Besan gesetzt

    Und das ist der derzeitige Stand:

    Gruß

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

    Edited once, last by Herbert ().

  • Der Bugspriet bekam heute sein Knie und die Mars



    das Sprietzurring ist mir semi gelungen :wacko:. Ich lass es aber jetzt so, da es ohne Kamerazoom doch recht passabel rüber kommt.


    Eines hab ich noch vergessen, vielen Dank für Eure Likes zu meinen gestrigen Beitrag

    Gruß

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

    Edited once, last by Herbert ().

  • Dank Euch für Eure "Daumenunterstützung"

    Die Untermasten sind nun festgeklebt und des kann mit dem "Strippenziehen" begonnen werden.

    Werde erst die Stake und Wanten an die Untermasten bringen, baue dann die Stenge auf, die dann wieder "verstrippt" werden.

    Also hier die ersten Stage:

    Es folgen die Wanten

    Wenn ich mit denen fertig bin, melde ich mich wieder

    Schöne Woche,

    Heute ist der Rostocker Himmel noch bewölkt und es regnet ein wenig

    Na ja besser als die angesagte Gluthitze


    Gruß

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

    Edited once, last by Herbert ().

  • Moin, moin Herbert,


    klasse Arbeit.....gerade weil alles von dir selbst konstruiert und einzeln angefertigt wird........ein wahres und prächtiges Einzelstück :thumbup:!


    Gruß aus Neukloster

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Ich bin auch immer auf neue erstaunt, wie das Schiff von Herbert so rüber kommt.

    Das hat schon was, wie er nur aus der Zeichnung die Fregatte Berlin erstehen lässt.

    Alle Achtung dafür :thumbup:, meint Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • HaJo und Renee, vielen vielen Dank für das dicke Lob.


    Vielen Dank auch für all die Likes.


    Bevor ich meinen Basteltisch ordne und mich an den Ort begebe, wo man es recht gut aushalten kann- denn Ostseestrand-, möchte ich Euch noch meinen kleinen Fortschritt zeigen.


    Hab die Webleinen angebracht. Eher sind es Klebleinen ;), denn ich hab die Fäden durch Weißleim gezogen und an die Wanten geklebt. Die Taljereeps hab ich nur mittels Karton angedeutet. Die Jungfern sind bei diesem Maßstab für mich einfach zu klein, um es anders zu gestalten. Ja hier sind meine modellbauerischen Grenzen :pinch:



    Wenn der Kleber getrocknet ist, ist er nicht mehr zu sehen


    Kommt gut durch den Tag


    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

  • Auch die Fock- und Besanuntermasten bekamen ihre Wanten nebst Webleine oder doch Klebleinen :)



    Vielen Dank auch für Eure weitere Unterstützung mittels Likes


    Gruß


    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

  • Hi Herbert...

    So mit "Kleb"leinen schaut es gleich viel vollständiger und propper aus.

    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Danke Renee,

    Dank auch an alle Liker,

    ich beginne mit der "2. Etage" der Masten- den Marsstengen:

    1. der Großmast, die Eselshäupter werden von mir nur angedeutet.

    Es folgen Besan- und Fockmast

    Schönen Sonntag

    Gruß Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

    Edited once, last by Herbert ().

  • Holz – Papier – Karton – Gummi: Granville Gee Bee R1, Modelik 24/05, 1:24 (1:33), Dumas Aircraft #403, 1:12


    Modelik: Motor


    Die Zylinder sind als nächstes dran und bestehen aus 7 Teilen ( neun Zylinder werden gebraucht).

    Rubine Red`air montiert mit sachkundiger Hand:



    Die Zylinder werden sodann mit dem Kurbelgehäuse verbunden. Auch hier ist sorgfältige Montage angesagt; unsere Fachfrauen sind dafür die Besten, die es gibt:



    Rita genehmigt sich da wieder einen Schluck… recht hat sie…. :cool:

  • Hallo Wanni,


    Deine Rita ist ja ständig am Schlucken, bist Du sicher, dass sie keine Alkoholikerin ist?

    Herzliche Grüße
    Gerald

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    I'm walking! @fats_domino

  • Eure Likes sind immer wieder Ansporn auch ohne Werkstattpersonal weiter zu machen. Vielen Dank

    Wanni ist da klar im Vorteil. Voraussetzung ist natürlich, das die nicht all zu doll an der Flasche hängen :S


    Ja und so geht es weiter:

    Die Stengen bekommen auch ihre Wanten und der Spritmast fand auch seinen Platz


    Schöne Woche


    Gruß Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

  • Peter und Harald,

    vielen Dank für Eure lobenden Worte.

    Es kamen die Bramstenge hinzu. damit ist die endgültige Höhe der Fregatte erreicht.


    Gruß


    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

  • Das "Strippenziehen" geht weiter:



    Um das Unterschlagen der Marssegel unter die Marsen zu vermeiden, wurden Hahnepoten zwischen den vorderen Rand der Marsen und dem Stag gesetzt:

    Diese bestanden aus einer Anzahl von Tauen., hier angedeutet



    Das stehende Gut ist aus meiner Sicht angebracht, was folgende Bilder zeigen sollen, jetzt kann ich mich den Rahen, Segeln und laufenden Gut zuwenden:

    Wanni! Raschelldiöh kann mit dem Dösigen schon mal einen Termin ins Auge fassen :D


    Gruß Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

    Edited 2 times, last by Herbert ().

  • Danke Renee, Dank auch für all die Likes.


    Habe die Rahen geschnitzt und ein Stück Stoff aus dem Fundus meiner Frau weg gefunden.

    Dieses habe ich mit verdünnten Holzkaltleim getränkt und dann zum Trocknen gespannt:

    Ja und das sind die Segelformen, die ich dem Segel-/Takelriss entnommen habe:

    Gruß Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

  • Holz – Papier – Karton – Gummi: Granville Gee Bee R1, Modelik 24/05, 1:24 (1:33), Dumas Aircraft #403, 1:12


    Modelik: Motor


    Für die Montage der Zündung und der Stösselstangen haben sich die beiden Damen Verstärkung kommen lassen:


    Rose Red`air, die Schwester von Rubine:



    Jetzt kann die Montage aber zügig voran …


    WAS???? Freundin Cindy ist mit ihrer Corvette liegengeblieben?????


     


    Okay-okay, nun aber wieder ruckzuck zurück zum Motor…



    WIE BITTE??? Die örtliche Ausflugsbahn ist liegengeblieben:



    VERDAMMTE WEIBER WOLLT IHR WOHL WIEDER AN DIE ARBEIT…. :cursing:


    Seufz… 25€ Strafe in die Schowie-Kasse für den alten weissen Mann …. ;(


    AH, es geht weiter:



    Jaaaa, Rose hat bei Harley-Davidson gelernt und ihr ganzer Stolz ist auch eine von ihr vortrefflich restaurierte Knucklehead EL von 1936:


     


    Die beiden sind aber auch ein schöner Anblick :love:


    seufz…. Nochma 10€ in die Strafkasse, weil der alte Trottel seine Klappe nicht halten kann…. :pinch:

  • VERDAMMTE WEIBER WOLLT IHR WOHL WIEDER AN DIE ARBEIT….

    Mein Gott geht es da streng zu , die armen Mädels, total am Wannigängelband :P


    In meiner Einmannwerft geht auch locker und entspannt weiter.

    Der versteifte Stoff ist recht stabil. Ich werde die einzelnen Stoffbahnen nur aufmalen.

    Ich beginne mit dem Besansegel.

    Das bekam noch das Liektau und wird mit dem Rah verbunden. Im übrigen so, wie es Renee auch bei seiner Wasa zeigt.


    Schönes Wochenende


    Gruß

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

  • Im weiteren werde ich von innen nach außen, oben nach unten und hinten nach vorn arbeiten. So verheddert man sich nicht so schnell.

    Also geht es mit dem Besansegel los:

    Eine schöne und erfolgreiche Woche

    wünscht

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

  • Wiederum vielen Dank für Euer Interesse und Likes,

    Ich bin bei den Segeln das Hauptmastes:

    Auch hier werden die Segel mit einem Liektau versehen, und die Stoffbahnen angedeutet

    Dann schlage ich sie an die Rahen an

    und das ist das Ergebnis

    Gruß

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3


    In Arbeit : ?

  • sieht sehr gut aus.

    Chapeau!

    Gruß Peter

    Papier ist geduldig, ich werde es auch noch lernen

    Nein ,nein, ich bin nicht stur. Nur Meinungsstabil!