Dampflokomotive T-3 ( 1882 ) - MODELIK - 1:45

  • Hallo Freunde der Dampflokomotiven :rolleyes:



    Mit meinem nächsten Projekt geht´s wieder mal auf die Schiene .



    Die T3 von Modelik im Maßstab 1:45 ist auserwählt worden .

    Es handelt sich bei diesem Bogen um einen Digitaldruck . Da ich schon zwei solcher Modelle gebaut habe ,sehe ich positiv in die Zukunft .


      


    Auf vier Seiten befinden sich ca. 1000 Teile in sauberem Druck , mit 1,5 Seiten Bild Bauanleitung sollte ich zurecht kommen .


      


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Hallo Harald und Hardie ,


    willkommen ! Und los geht´s ...


       


    Rahmenbau : jeweils ein Rahmen Teil wird mit 0,5 mm Karton verstärkt ... den Rückseitigen Teil ohne Verstärkung aufkleben ...



    ... erst dann ausschneiden


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Servus Hardie ,


    Genau , ich mache das Ganze ohne Laserteile , alles Handgemacht :thumbup:


       


    Teile 1b und 1c aufkleben ... Teil 1d unten am Rahmen ankleben


       


    Jeweils zwei Teile 1e beidseitig an der dritten Achse anbauen ... weiter mit den Teilen 2 + 2a ...



    ... welche innen am Rahmen verleimt werden


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt :rolleyes:

  • Hallo Kurt


    Das finde ich prima. Ich hatte die erfahrung gemacht, daß mit den Laserteilen z.T. die Stärken der Bauteile zu groß waren. Ich hab dann nach dem Rahmen nur die gelaserten Räder verwendet.


    Viel Freude weiterhin mit der T3.


    Grüße aus Heidelberg


    HARDIE

  • Servus Hardie,

    ich werde auch die Räder selbst machen :rolleyes:


       


    Teile 4a,b,c ... angebaut und die Rahmen Kästen vorbereitet ...


       


    ... und verleimt ... jetzt den Rahmen schließen


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Servus Hardie :thumbup:


       


    Teil 6 ... hinten unten ein leimen



    Mit Teil 7 wird der Rahmen auf der Oberseite verschlossen


       


    Teile 8 ... vorne verbaut


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Hallo :rolleyes:


    jetzt geht´s auch hier weiter ...


       


    Der inzwischen erreichte Bauzustand ...filigrane Teile 13 ...



    ... zusammengebaut


       


    Teile 14 ... aufsetzen


    Mit freundlichem Gruße

    Kurt

  • Hallo :rolleyes:


    Auch auf dieser Baustelle tut sich mal wieder was ...


       


    Nun zum Räder Bau ... erstmal die 150 Teile zusammen suchen ...


       


    ... bei den Ausgleichsgewichten gibt es einen Fehldruck , anstelle von zwei großen Gewichten gibt es derer sechs ,

    dies lässt sich jedoch leicht ändern ... viele kleine Schritte sind nötig um so ein Rad zu bauen .......................


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Servus Henryk ,


    ja , 1:45 ist schon sehr klein , aber die fertige Lok ist dann schon etwas handlicher :thumbup:


       


    Weiter mit der filigranen Bremsanlage ...erstmal die Bremsbacken fixieren ...



    ... und danach das ganze Bremsgestänge zusammenbauen .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


    Hallo zusammen !


    Bevor es weiter geht erstmal danke für die vielen Likes :thumbup:


       


    Teile 22 ... verleimt ...



    und zwischen den Rädern platziert


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :S


       


    Auf zur nächsten Teile Schlacht , die Federung der Lokomotive ... zunächst die Federpakete zusammenbauen ...



    ... und aufsetzen .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt




  • :rolleyes:


       


    Die Teile für das Antriebsgestänge werden auf 0,1 , 0,2 und 0,5 mm verstärkt ... die zwei ersten Treibstangen ...



    ... auf den Rädern ankleben .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Der nächste Bauabschnitt , die Teile sind mit Aqua Color Silber gefärbt ... eine filigrane Geschichte .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Servus Robert ,


    danke Dir , bei mir ist halt alles Handgeschnitzt , also nicht so 100 %ig wie bei Dir :rolleyes:


       


    Jetzt wird´s spannend ... erstmal alle Teile ausschneiden ...


       


    ... und Stück für Stück verleimen ... zuletzt alles mit Aqua Color Silber färben , eine schwierige Hürde ist genommen !


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Die Teile W6 bis W11 auf 0,5 mm verstärken ... und verleimen .


       


    Teile 35 ... verkleiden die Brennkammer .


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Servus Kurt,


    die Allan-Steuerung ist dir, wie alles andere, sehr gut gelungen. Schön langsam wirds eine Lokomotive. Beim Schreiber Bogen sind ja noch zwei Wagen dabei. Hast du das auch bei deinem Projekt vor?

    .


    Servus aus Wien


    Robert


    "Wer bremst, verliert!"


    Crawler: 133/499

  • Servus Robert ,


    Ja jetzt wird´s langsam "Lokomotivig" . Es gibt drei Anhänger aber da kommen noch einige andere Projekte zuvor !


       


    Es folgt der Asche Behälter ... welche unter der Brennkammer angebaut wird .


       


    Die Brennkammer auf den Rahmen setzen ... sodass der Aschebehälter den Hohlraum im Rahmen ausfüllt.


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Hallo zusammen :rolleyes:


    Heute nur kleiner Baufortschritt ....


       


    Teil 36 ... zusammengesetzt und mit 66 Nieten versehen .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Servus Kurt,


    die Feuerbüchse und der Aschekasten passt ja hervorragend in den Rahmen. Wenn jetzt nach der Rauchkammer der Kessel kommt, steht eine faaaaaaaast fertige Lok vor dir.

    .


    Servus aus Wien


    Robert


    "Wer bremst, verliert!"


    Crawler: 133/499

  • Servus Robert ,


    ja , bis jetzt passt alles sehr gut , und fertig wird sie doch nicht so schnell sein , die kleine Lok ! :rolleyes:


    Jetzt zum Kessel ....


       


    Weiter mit den Teilen für den Kessel ... welcher zu einem Zylinder verleimt, und mit den Ringen versehen wird .


       


    Jetzt den Kessel mit der Rauchkammer verbinden ... und das Ganze auf den Rahmen setzen .


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt

  • Hallo zusammen :rolleyes:


    ein kleiner Fortschritt bei der T-3 ...


       


    Nun zur Rauchkammer Tür ... ein kleines Modell für sich !



    Rauchkammer geschlossen .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • Servus Renee ,


    Danke , auch Dir ein gutes Neues :rolleyes:


       


    Es folgt der Rauchfang ... zusammengebaut ...


       


    ... Öffnung ausschneiden ... und Rauchfang einsetzen .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Weiter mit dem Dampfdom ...besser geworden als gedacht .



    Dampfdom auf den Kessel gesetzt und mit dreißig Nieten versehen .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Nun zu den Teilen 43/44 ... ebenso auf den Kessel gesetzt .


       


    Teile 45 ... zusammenbauen ...



    ... und seitlich vom Kessel auf den Rahmen setzen .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Die Teile für die Wasserkästen ... erstmal den Rohbau herstellen .


       


    Verkleidungen gut Vorrunden und mit den Schildern versehen ... Innenteile verkleiden ...



    ... und die fertigen Wasserkästen auf den Rahmen setzen .


    Mit freundlichem Gruß

    Kurt

  • :rolleyes:


       


    Teile 47 , die Front des Führerstandes ... die Fensterrahmen mit Over Head Folie hinter klebt und aufgeleimt .



    Erste Anprobe !


       


    Den Holzboden habe ich eingeritzt , mit Kreide "verschmutzt" und gebürstet ... und auf den Rahmen gesetzt .


    Mit freundlichen Grüßen

    Kurt