Die Dampfjacht "Ross Winans", 1:250, Walden Model Co.

  • Meine zwei "Zigarenboote" Steamer Winans und CSS Pioneer erhalten Gesellschaft.Es ist ein weiteres Projekt der Familie Winans, das an den selben Unzulänglichkeiten wie die anderen Versuche scheiterte: v.a. ein dauernd überflutetes Deck und zu wenig Platz im Inneren. Details findet man auf der Seite von Oliver Weiss (Walden Model Co.) und z.B. in diesem interessanten Artikel.


    Und so soll die Ross Winans aussehen:


    © Walden Model Co.


    Da das Schiff keine Auflagefläche aufweist wird empfohlen, zuerst den Ständer zu bauen, was ich denn auch tat.


    Die Teile und der fertige Ständer:


      


    Andi

  • Sieht nicht nur anders aus, sieht auch sehr interessant aus.

    Und sauber und präzise gebaut :thumbup: .


    Vielen Dank für die Ergänzung :).

    Gustav

  • Danke, Gustav!


    Der Rumpf ist zu.



    Gemäss Bauanleitung soll man die im Bogen vorhandenen Klebelaschen um die Spanten kleben und dann die Rumpfsegmente aufschieben und verkleben. Bein Einschleifen der Spanten mit den entsprechenden Trockenproben (in der Mitte kaum nötig, an den Enden ziemlich massiv) habe ich festgestellt, dass ich gut auf die Laschen verzichten und die Ringe direkt auf den 1 mm dicken Spanten zusammenfügen kann. Sobald die Segmente mit Leim vesehen waren, war das deutlich schwieriger als trocken, aber am Schluss ist das Resultat doch ok.


    Ich habe mir die Frage gestellt, ob ich die kleinen Bullaugen überhaupt verglasen soll. Hier hat sich dann die sonst eher störende Wölbung der von mir verwendeten Antistatikfolie als sehr vorteilhaft erwiesen, das sie sich perfekt an die Rundung der Aussenhaut angepasst hat.


    Andi

  • Endlich ist es etwas weiter gegangen. Der Aufbau ist angebracht. Um sicher zu sein, dass sie nicht hervorstehen, habe ich die Spitzen der Querspanten gekappt. Das Deck musste ich hinten um einen knappen Millimeter kürzen, damit die Wände schön geschlossen sind.


      





    Den gelben und schwarzen Streifen auf der Wand kann man wahlweise verdoppeln. Den gelben konnte ich nicht so ausschneiden, dass es eine Verbessserung geworden wäre, also habe ich ihn weggelassen.


    Andi

  • Hallo Andi,


    der Aufbau ist sehr schön gelungen. Das Ganze sieht im Moment aus wie ein kleines Schiff, das auf dem Rücken eines Wals gestrandet ist.


    VG


    Zaphod

  • Endlich ist die Ross Winans fertig. Meine Lust zu basteln war in den letzten Monaten an einem kleinen Ort und meine Lust, einen Baubericht zu schreiben nicht existent. Das liegt in keiner Weise an dem Modell! Die Teile passen gut und bei den schwierigeren Montagen gibt Oliver klare und gute Anweisungen für das Vorgehen (z.B. Propeller und Boote). Die Boote sind mir nicht so gut gelungen und mein Vorgehen, auf die Laschen auf den Spanten zu verzichten, hat sich später durch lose Rumpfringe gerächt.


    Etwas schade ist, dass die Propellerblätter auf der Rückseite weiss sind. Da sie einer der Blickfänge bei diesem Modell sind, konnte ich das nicht so belassen. Nun sind sie dafür schön bronzefarbig.


      



    Andi

  • Hallo Andi,


    IST sehr schön geworden, deine Luxuszigarre.

    Ungewöhnliche Konstruktion- auch die Ruder vor den Schrauben zu platzieren.


    LG

    Peter

  • Hallo Andi,


    die Färbung der Blätter macht sich bezahlt, ein prima Blickfang.

    Die Beiboote wirken auf den Fotos tatsächlich etwas merkwürdig, als bögen sie sich leicht nach oben.


    Aber insgesamt ein toller optischer Eindruck.


    Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung !


    Zaphod

  • Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung!

    Sauberst gebaut!

    Gruß

    Eberhard

    KLASSENERHALT!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Seenotkreuzer ERNST MEIER-HEDDE und HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse der DGzRS (Passat-Verlag)

  • Moin Andi,


    ein interessantes und außergewöhnliches Modell mit einem sehr speziell geformten Rumpf, den Du aber gut gemeistert hast.


    Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung

    Gustav