Flugboote und Wasserflugzeuge in 1:250, alle Länder, alle Epochen

  • Moin zusammen,

    nachdem ich ja schon ein paar Bilder meines aktuellen Flugbootes Short Sunderland in einem anderen Thread gezeigt habe, ist in mir die Idee gereift einen eigenen Thread zu diesem Thema zu eröffnen.


    Ich habe schon das ein oder andere Flugboot gebaut und es werden noch viele folgen. Der Markt ist ein bißchen unübersichtlich aber sehr reichhaltig an Modellen. Leider gibt es sehr wenige Bauberichte und Bilder dazu. Die sind genau so verteilt, wie die Bausätze.


    Dieser Thread soll die Möglichkeit bieten, alle unsere Kreationen an Flugbooten in 1:250 zusammen zu stellen. Wenn sich mal ein Wasserflugzeug dazu gesellt, ist es herzlich willkommen, nur wäre es schön, wenn der Maßstab wegen der Größenvergleichbarkeit stimmt.


    So, denn, lasst uns anfangen, ich freue mich auf euren Besuch und eure Beiträge. Ich weiß, dass da draußen noch viele Schätze schlummer... :thumbsup:


    Ich möchte mit der Short Sunderland von Scissors and Planes anfangen. Das Modell gibt es bei Ecard Models in 1:100 für ganz kleines Geld zum selbst ausdrucken.

    Den Bausatz gibt es in einer Fülle an Versionen, bei mir hat die Version eher der Zufall entschieden.



    Die Konstruktion kommt nahezu ohne Spanten aus, lediglich ein quadratischer Kasten mit einem Spant für die Tragflächen findet sich im Rumpf. Das Gegenteil diesbezüglich wäre die Do X vom HMV.


    Die Farbübergänge sind phantastisch gelungen, wie man von oben gut erkennen kann!



    Lediglich am Heck gelingt die Formgebung nicht so einfach, allerdings ist das in diesem Maßstab bei dem Preis der Konstruktion für mich nicht der Rede wert.



    Wie ihr seht, fehlt nicht mehr viel, Propeller, Anspannung der Schwimmer, Antenne, Sekundärbewaffnung...

    Das gibt's beim nächsten Mal und danach stell ich euch mein erstes Flugboot in 1:250 vor bevor es mit einem bereits angefangenen weiter geht.

    Es ist noch einiges in der Pipeline! Wunderbar!


    Einen schönen Sonntag wünsche ich euch!

    Viele Grüße vom Rhein!


    Matthias

  • Moin,

    Flugboote kann ich zwar nicht bieten, dafür aber ein Wasserflugzeug in 1:250. Eine Hansa-Brandenburg W.29 der Kaiserlichen Marine.

    Gibt's als kostenlosen Download bei Paper Shipwright.



    Grüße aus dem hohen Norden und schönen Restsonntag


    Olli

  • Heinkel He 60

    Servus Matthias,


    Da hänge ich mich gleich mal dran.

    Hier die Heinkel He 60 aus dem Zusatzbogen für Bordflugzeuge von "cfm".


       


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Lohner M, E18

    Als nächstes der Lohner M Seeflieger mit der Kenn-Nummer E18 der k.u.k. Kriegsmarine.


     


     


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Hansa Brandenburg W29

    Es handelt sich hier um den Lizenzbau der OEFAG für die k.u.k. Kriegsmarine.


       


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Voisin Hydrocanard

    Nun etwas wieter zurück in der Geschichte der Luftfahrt.

    Ein Entenflügler aus dem Konstruktionsbüro der Brüder Voisin.

    Der Bogen stammt von Fiddlers Green.


       


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Servus Roland,


    Richtig, das ist das schöne an dem cfm-Bogen, daß er Bordflugzeuge He 60 und Ardo 196 der deutschen Kriegsmarine mit ihren Kennungen, passend zu den Schiffen auf denen sie stationiert waren, anbietet


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Na da möchte ich doch die von mir schon gezeigte Dornier DO 24 zum Besten geben:

    Gruß

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula, Fregatte Berlin, FLB 40-3, Forschungsschiff Valdivia, MV Estvard Dana, Trimaran FOB TRIM, L-60 Brigadyr, MS Stralsund, Dampfer Imperator, Tauchboot TRIESTE, Fähre Loch Fyne, MS Stephan Janzen


    In Arbeit: Seenotkreuzer H Koebke


  • Arado 196 FE-PR

    Im Tim und Struppi Heft "Der geheimnisvolle Stern" taucht eine gelbe Arado 196 auf.

    HMV hat diese gelbe Arado mit der HMV Kennung FE-PR als Clubbeilage produziert.


       


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Savoia Marchetti S 55

    Ich habe den Bogen von Scissors&Planes auf 1:250 verkleinert.

    Das Design des Flugzeugs ist so herrlich schräg, daß man es einfach bauen muß.


       


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Do X

    Dieses Modell war Teil des HMV Clubmodells 2017.


       


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Boeing 314 Clipper

    Das Modell gibt es als Download auf papermodelers.com und wurde von mir auf 1:250 skaliert.


     


     


    Mehr gibt es wenn ich endlich dazu komme von den anderen fertigen Wasserflugzeugen und Flugbooten ordentliche Galeriefotos zu machen.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Tolle Modelle, aber kleiner Hinweis: das Thema heißt "Flugboote", also Flugzeuge, deren Rumpf schwimmfähig ist.
    Nicht alles, was man ins Wasser schmeiß und schwimmt, ist ein Flugboot

    Flugzeuge mit separaten Schwimmern sind schlicht Wasserflugzeuge!

    Peter

  • Moin Peter,

    da hast du vollkommen Recht, jetzt hilft nur noch, die Anzahl der Flugboote zu erhöhen! :D

    Vielleicht spendierst du uns ein paar Bilder von deinem grünen Japaner? :)


    Viele Grüße

    Matthias

  • also gut, wollte den eigentlich nicht zeigen - bei dem Blau der Fenster bekomm ich jedesmal Kopfschmerzen. Ärgere mich immer noch, dass ich nicht ausgestichelt habe


    Flugboot Kawanishi H8K1 Emily
        


    ... zwei andere noch zur Ergänzung
       
    Catalina BV 138

    Gruß
    Peter

  • Da kann ich noch die DO WAL beisteuern, ein waschechtes Flugboot, hier im Helgoland-Dienst vor der Geestemole Bremerhaven:




    Grundlage war der WHV-Bogen in 1:50, deshalb unten noch ein Größenvergleich Originalbogen/skaliertes Modell und der WAL am "Himmel über Berlin":


    Schockvideos: Pinguine verspeisen den selben Eisbären gleich zweimal 8o Nur für starke Nerven hier und hier!


    Viele Grüße, Nils

  • Peter, kannst du noch etwas zur Herkunft des Japaners und der Catalina verraten, die Bv 138 ist ja von Jsc!a

    Unterfeuer: sehr schön! :) es gibt mittlerweile einen norwegischen Wal von Scissors and Planes in 1:250, wiwo1961 hat ihn schonmal gezeigt... :)

  • …bei der Catalina ist es auch JSC:

    Flugzeugtender USS Ballard, U-Boot Kreuzer Narwhal, 2xPBY-3 Catalina und 3x Curtiss SOC-1Seagull 1:250


    Die Emily ist vom Answer Verlag:

    Flugzeugtender Akitsushima +Flugboot Kawanishi H8K1 Emily 1:200

    Ich habe sie auf 1:250 scaliert.


    Peter

  • Grüß euch,


    gabs die Emily nicht auch irgendwo als Download?


    Der Wal von Lars ist die Passagierversion, meiner ist der Amundsen Wal von S&P (Bruno Vanhecke).

    Zurzeit bin ich auf meinen Latifundien ud der Wal ist in Wien, darum werden die Bilder ein andermal nachgereicht.


    Ulli+Peter : Peter, im Moment steht es 8:6 für die Flugboote. Also passt der Titel schon.


    Überhaupt, auch die Schwimmerflugzeuge sieht man viel zu slten.

    Warum nicht das ganze Wassergeflügel hier sammeln?


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Hab ja auch was... dasselbe Modell wie David zuvor, aber in der Originalversion vom Download.




    und zwei Actionfotos.




    PS: Ich hätte ja auch eine Beriev Be-10, aber leider nicht im passenden Maßstab für diesen Thread... :D

  • Tolle Modelle, aber kleiner Hinweis: das Thema heißt "Flugboote", also Flugzeuge, deren Rumpf schwimmfähig ist.
    Nicht alles, was man ins Wasser schmeiß und schwimmt, ist ein Flugboot

    Flugzeuge mit separaten Schwimmern sind schlicht Wasserflugzeuge!

    Persönlich finde ich ja eine Trennung von "Flugbooten" und "Wasserflugzeugen" nicht wirklich sinnvoll und Matthias hat sie ja eh schon relativiert:

    Wenn sich mal ein Wasserflugzeug dazu gesellt, ist es herzlich willkommen, nur wäre es schön, wenn der Größenvergleichbarkeit wegen der Maßstab stimmt.

    Drum würde ich dazu neigen, diesen Thread einfach ganz offiziell auf Wasserflugzeuge und Flugboote auszuweiten - darüber entscheiden muß aber natürlich Matthias!


    Und möchte ich auch noch mal an unser 1:250er Telegramm erinnern, wo es schon eine Gallerie für alle Flugzeuge in 1:250 gibt.

  • Flugböötchen habe ich auch ein paar, angefangen bei der Hansa Brandenburg CC der kaiserlich Deutschen marine (Fiddlersgreen, etwas umgebaut und -gefärbt).



  • Und dann - endlich mal wieder ;) - ein Dornier Wal. Meiner ist ein Pisa Wal von Gunnar Sillen (1:100), umgemalt und auf Sternmotore umgebaut.



  • Pisa Wal von Gunnar Sillen (1:100)

    Hallo Michi,


    ist die Kennung beim Modell von Gunnar auch die D-864? Das wäre dann das perfekte Modell zu meiner Frage hier. Auf seiner Homepage finde ich das Modell leider nicht.

    Schockvideos: Pinguine verspeisen den selben Eisbären gleich zweimal 8o Nur für starke Nerven hier und hier!


    Viele Grüße, Nils

  • Servus Michi,


    das Weißmodell, welcher Typ ist das?


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Moin zusammen,

    ich bin beeindruckt, was hier innerhalb eines Tages entstanden ist, Wahnsinn! :thumbsup:


    Also mir gehört weder der Thread, noch das Forum, wenn also der dringende Wunsch besteht, den Namen zu ändern, bitte... ;)

    .... aber, meine Intension waren Flugboote von klein bis groß, da gibt es unglaubliche Modelle, die kommen alle noch!


    Aber vielleicht schickt ja jemand ein Bild von z.B. einer Ju 52 auf Schwimmern vom Mundt Bogen? Dann beantrage ich bei Robi sofort die Umbenennung! :D


    Bitte macht alle weiter so, der Thread ist jetzt schon eine Wucht!


    Viele Grüße

    Matthias

  • Den Titel kannst Du selbst ändern oder ergänzen: Ganz oben auf "Thema bearbeiten" gehen und ändern bzw. hier nur in "Wasserflugboote" umbenennen :D

    Schockvideos: Pinguine verspeisen den selben Eisbären gleich zweimal 8o Nur für starke Nerven hier und hier!


    Viele Grüße, Nils

  • Guter Vorschlag, Nils! Aber ich bin so scharf drauf mal so eine Ju 52 mit Schwimmern zu sehen... 8o

    Aber dein Vorschlag steht jetzt ganz oben auf der Liste! :thumbsup:

  • ist die Kennung beim Modell von Gunnar auch die D-864? Das wäre dann das perfekte Modell zu meiner Frage hier. Auf seiner Homepage finde ich das Modell leider nicht.

    Also, ich habe den Wal von Gunnar quasi zum Kontrollbauen bekommen. Von daher weiß ich gar nicht, wie (ob?) er jetzt tatsächlich veröffentlicht wurde ("damals" wurde das ganze Projekt dadurch ausgebremst, daß Gunnar keine Daten auftreiben konnte, wie die Tragflächen lackiert und beschriftet waren).

    Ich habe den Bogen mit der Kennung I DIAR von ihm erhalten (c.f. https://adl-luftfahrthistorik.…il-2-passagierverkehr.pdf, das war, so weit ich weiß, der erste Linienflieger der in Gotland gelandet ist), aber mehr kann ich Dir zu dem Modell auch nicht sagen...


    das Weißmodell, welcher Typ ist das?

    Hansa Brandenburg KDW

  • Servus Michi,


    vielen Dank für die Info.


    Der Wal wird auf Gunnars Seite unter

    Nr 22 Dornier Wal, Pisaversionen från 1925


    gelistet und in den Maßstäben 1:160 und 1:250 angeboten. siehe unter http://www.bildrum.se/cutout.htm

    Ich denke, ich werde Gunnar ein Email schicken..


    Liebe Grüße


    Wiwio

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Noch einmal eine Frage zu dem Dornier Wal Pisa - wo befindet sich bei dem Typ die Pilotenkanzel? Ich sehe am Bug auf der Oberseite eine kleine Klappe - aber darunter sitzen doch nicht die Piloten, oder? Und im Rumpf gibt es keien Fensteröffnungen nach vorne ...

    Mit herzlichem Gruß, Ulrich

  • Servus Ulrich.


    Diese Version des Wal hatte keine Kanzel für die Piloten.

    Wenn du genau schaust siehst du vor den Stützen der Tragfläche die zwei Windschutzschilde für Pilot und Copilot.

    Die Jungs saßen praktisch im Freien.


    Die Klappe war der Einstieg für die Passagiere.

    Hinter den rechteckigen Fenstern befindet sich die Passagierkabine.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • meine Intension waren Flugboote von klein bis groß, da gibt es unglaubliche Modelle, die kommen alle noch!

    Matthias, an dich mußte ich neulich denken. Ich bin (irgendwie ?( ) im Netz über das Schlagwort "Saunders Roe Princess" gestolpert: https://de.wikipedia.org/wiki/Saunders-Roe_Princess Ist das dein Beuteschema? Ein Bausatz scheint im krummen Maßstab 1:77 verfügbar: https://ecardmodels.com/produc…r-45-princess-paper-model Ob es da auch was im "richtigen" Maßstab gibt, weiß ich aber nicht. Das ist ja schon ein sehr, sehr spezielles Feld, mit den Fliegern in 1:250...


    Gruß,


    Daniel.

  • Mir ist grade eingefallen, meine Walrus ist ja 1:200.... :S

    Aber ich nehme sie jetzt nicht aus dem Thread, wenns recht ist.

  • Matthias, an dich mußte ich neulich denken. Ich bin (irgendwie ?( ) im Netz über das Schlagwort "Saunders Roe Princess" gestolpert: https://de.wikipedia.org/wiki/Saunders-Roe_Princess Ist das dein Beuteschema? Ein Bausatz scheint im krummen Maßstab 1:77 verfügbar: https://ecardmodels.com/produc…r-45-princess-paper-model Ob es da auch was im "richtigen" Maßstab gibt, weiß ich aber nicht. Das ist ja schon ein sehr, sehr spezielles Feld, mit den Fliegern in 1:250...


    Gruß,


    Daniel.

    Das Foto von der Princess bei Ecardmodels sieht nicht schlecht aus. Aber 20 Seiten für ein Modell in 1:77 ist schon eine Ansage. Und 85cm Spannweite für diesen Maßstab ist auch ganz ordentlich.

    Übrigens, verkleinern geht immer... :D Da gab´s ja mal diesen Thread in 1:200 GELI-Special, zur Erinnerung..