Flügelkonstruktion Schreiber-Bogen Flugsaurier Pteranodon ingens

  • Hallo!

    Für meinen Enkel möchte den Schreiber-Bogen Flugsaurier bauen. Ich habe mir heute die Bögen angeschaut und bei der Konstruktion der Flügelknochen stehe ich etwas auf dem Schlauch und hoffe auf den entscheidenen Tipp, bevor ich den Bogen versemmel.

    Zum einem heißt es auf dem Bogenabschnitt: "Vor dem Schneiden und Kleben den ganzen Abschnitt zusammenrollen." Sind da alle drei Abschnitte zusammen oder jeder Abschnitt einzeln gemeint. Und wenn ich dann beginne zu kleben, entsteht ja kein Hohlraum, wie verbinde ich aber dann aber die einzelnen Abschnitte 23 / 24 / 25. Bleiben die weißen Flächen dran? Ich denke doch, denn bei einem Bauwerk wurden die Säulen auch so hergestellt.

    Was bedeutet dann der kleine Abschnitt unten links (gelb markiert):

    Würde mich über einen Tipp freuen, vielleicht sind ja schon Erbauer des Objekts unter den Leser.

    Beste Grüße Udo

    Wenn du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.


    Antoine de Saint-Exupery (1900 – 1944)

  • Cartouche


    Here is my guess.


    1) Roll the parts from white areas. They are not going to be rods. I would say hollow pipes. The final diameter (or size) would depend on color sections. Just roll over the parts until the end of the color section meets the other color ends so that you could see only colored outside.



    2. And then cut out scissor sections. The whole goal is to bend pipes.


    3) The parts in your yellow rectangle are joint parts. Please roll the parts similarly for 20a or 21a. Please treat 20/21 or 21/22 areas like color sections (1). Then cut and bent the pipes. Insert them at the end of 20, 21, or 22 as joint parts.


    -----

    Hier ist meine Vermutung.


    1) Rollen Sie die Teile aus weißen Flächen. Es werden keine Stangen sein. Ich würde sagen, hohle Rohre. Der endgültige Durchmesser (oder die Größe) würde von den Farbabschnitten abhängen. Rollen Sie einfach über die Teile, bis das Ende des farbigen Abschnitts auf die anderen farbigen Enden trifft, so dass Sie nur die farbige Außenseite sehen können.


    2) Und dann schneiden Sie Scherenabschnitte aus. Das ganze Ziel ist es, Rohre zu biegen.


    3) Die Teile in deinem gelben Rechteck sind Verbindungsteile. Bitte rollen Sie die Teile ähnlich für 20a oder 21a. Die Bereiche 20/21 bzw. 21/22 behandeln Sie bitte wie Farbabschnitte (1). Schneiden und biegen Sie dann die Rohre. Fügen Sie sie am Ende von 20, 21 oder 22 als Verbindungsteile ein.


    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  • Hallo zusammen!

    Ich möchte hier kurz eine Rückmeldung geben. Die Flügelknochen des Flugsauriers wurden wie von euch beschrieben hergestellt. Ich verwendete einen Schaschlikspies, Zahnstocher und Stricknadeln Gr. 4. Nachdem die Bauteile mehrfach immer wieder eng gerollt hatte, verklebte ich sie mit Uhu (schwarz), die einzelnen Teile mussten dann noch verbunden und in die richtige Position gebracht werden, dann konnte die obere Flügeldecke mit den Knochenkonstrukt verbunden werden, hierzu nahm ich Leim, der den Karton weich und anschmiegsam machte, was hier erwünscht war. Mittlerweile ist er fertiggestellt und mein Enkel wird ihn am Wochenende geschenkt bekommen.

    Phase 1:

    Phase 2

    Phase 3

    Phase 4

    und das vollendete Modell


    Beste Grüße Udo

    Wenn du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.


    Antoine de Saint-Exupery (1900 – 1944)

  • Hi Udo...

    Ist ja ein ganz schöner Brocken geworden.

    Wie groß ist die "Flügel" Spannweite?

    Gruß, Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Hallo Renee,

    der "Vogel" hat eine Flügelspannweite von 100 cm!!!

    Beste Grüße Udo

    Wenn du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.


    Antoine de Saint-Exupery (1900 – 1944)

    Edited once, last by Cartouche ().