Hanseatic 1:250 von HMV

  • Moin Männers

    Nachdem ich die Aura nun fertig habe, habe ich mich dazu entschlossen die Hanseatic zu bauen.


    Jetzt weiß ich was du mit dem Klopper meinst Hajo. Ich habe den Boden ausgeschnitten und die Susanne mal da neben gestellt.




    Ich habe damit begonnen die Teile für das Spanten Gerüst auszuschneiden.



    Schöne Grüße Atze

  • Hallo Atze,

    das hört sich gut an! Gutes Gelingen! Deinen Bericht werde ich mit Interesse lesen.

    Mit besten Grüßen aus Hagen

    Christoph



    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

  • Da wünsche ich doch einfach mal "Gutes Gelingen! "


    Ein wirklich gutes Modell, das weiß ich aus eigener Erfahrung;)


    Beste Grüße aus dem halbhohen Norden

    Fiete

  • Moin Männers

    So ich habe mal ein bißchen weiter geschnippelt. Ist ja auch ganz schön was zu scnippeln. :D






    Ich schneide und stecke erstmal alles zusammen und dann wird geklebt.

    Schöne Grüße Atze

  • Moin Männers

    Ein Frohes Neues Jahr erstmal. Ich habe erstmal ein bißchen geschnippelt und mit dem kleben begonnen.







    Jetzt kann erstmal alles trocknen.



    Schöne Grüße Atze

  • Moin Männers

    Stehe gerade ein bißchen auf dem Schlauch.

    Wie kann ich das verstehen? Auf dem Decks Teil muß was verdoppelt werden. Ist das verdoppelt wenn ich die beiden grauen Teile aufklebe? Warum sind auf den grauen Zeilen nochmal die verdreifach Streifen?



    Schöne Grüße Atze

  • Moin, moin Atze,


    ich sehe das so:

    Das Backdeck wird als Ganzes aufgedoppelt. Im vorderen Bereich kommt in einem Teilbereich ein bedrucktes "Plankenstück" noch auf das bereits aufgedoppelte Backdeck drauf. Die Teile 39b + c sind zu verdreifachen und kommen ebenfalls auf die markierte Position des Backdecks. Sie bilden mit ihrer Dicke den "Anschlag" für die Aufbauwand - die steht dann genau auf der Linie zur Beplankung.


    Hier ein Foto aus Günters (Opasy) Baubericht......auch Fiete hat einen Baubericht gemacht.....an denen würde ich mich auf jeden Fall langhangeln bei deinem Bau....


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin Atze,

    wenn ich es richtig erinnere, dann wird nur der vordere Bereich vom Backdeck - der Bereich mit dem Ankergerödel - verdoppelt und die Klebekanten 39 b und c verdreifacht.

    Beste Grüße

    Fiete

  • Moin Atze,

    wenn ich es richtig erinnere, dann wird nur der vordere Bereich vom Backdeck - der Bereich mit dem Ankergerödel - verdoppelt und die Klebekanten 39 b und c verdreifacht.

    Beste Grüße

    Fiete

    Moin Atze

    Fiete hat recht - genauso muss es gemacht werden.


    Viele Grüße,

    Michael

  • Moin, moin zusammen,


    irgendwie ist das alles missverständlich......den "Zweierstrich" würde ich ja auf das gesamte Backdeck beziehen...sonst würde er keinen Sinn machen.....das extra Aufdoppeln im Bereich "Ankergerödel" ist eh klar.....


    .....den "Dreierstrich" dann - das ist auch klar - auf die Teile 39b+c und diese dann verdreifacht entsprechend auf den markierten Stellen aufkleben.


    Aber letztendlich geht`s um eine Kartonstärke mehr.....oder auch weniger.....


    :?:

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin Männers

    OK. Ich hätte dieses mit fotografieren sollen. Denke mal das wird die Verdoppelung des Backdeck sein. Und der Rest so wie Fiete es beschrieben hat.

    Schöne Grüße Atze

  • Moin Atze,


    ja - Du hast recht.

    Ich selbst erinnerte mich auch nicht mehr an alle Teile, konnte mich aber erinnern, dass ich das Backdeck nicht noch extra einmal verdoppelt hatte.

    Auf jeden Fall wird so der Bugbereich sehr schön stabil.


    Viele Grüße, Michael

  • Moin Männers

    Heute war ja bestes schnippelwetter. Also ging es an der Hanseatic weiter.


    Hier das Deck vom Heck.




    Und dann kam auch schon die erste Wand rein.





    Schöne Grüße Atze

  • Moin Männers

    Mit den Decksstützen ging es weiter. Es gibt sie auch im LC. Die finde ich jedoch recht dünn. Deshalb habe ich mich entschieden sie auszuschneiden. Ich habe sie mit 300g gedoppelt.







    Schöne Grüße Atze

  • Moin Atze,

    hast Du Dir mal ausgerechnet, wie dick die im Original ausfallen würden, x 250?

    Weniger ist oft mehr... ;)

    Beste Grüße

    Fiete

  • Moin Atze,

    hast Du Dir mal ausgerechnet, wie dick die im Original ausfallen würden, x 250?

    Weniger ist oft mehr... ;)

    Beste Grüße

    Fiete

    Moin Fiete

    Ja ich hab da schon drüber nachgedacht. Die Decksstützen sind jetzt im Original 20 cm. Das andere war zu wabbelig :D

    Schöne Grüße Atze

  • Moin, moin Atze,


    wenn du die "nur" verdoppelten Decksstützen beidseitig mit Schleifgrund (klarer Nitrolack) einpinselst und nach dem (schnellen) Trocknen mit dem Skalpell ausschneidest, dann sind die Dinger ziemlich hart und nicht mehr wabbelig, aber trotzdem dünn. Die Kanten fransen auch nicht mehr aus, weil der Schleifgrund ins Papier einzieht und die Papierstruktur "durchhärtet".


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin Hajo

    Ok ich werde das bei den nächsten wabbeligen Teilen so machen ;) Ich möchte sie jedoch bei der Hanseatic nicht mehr tauschen. Ich finde sie gar nicht so breit mit 0,8 mm. Auf original Bildern sind sie recht breit.

    Schöne Grüße Atze

    Schöne Grüße Atze

  • Moin Männers

    Heute habe ich das nächste Deck auf gebaut. Worauf dann auch die nächsten Räumlichkeiten entstanden sind.








    Schöne Grüße Atze

  • Moin Männers

    So ein Teil der Bordwand ist fertig. Watt ein gefummel. Ich habe bei Fiete ein bißchen geschaut. Er hat ja nun die leimnaht vorgezogen. Hat mir zu lange gedauert :D. Ich habe mit Sekundenkleber alle zwei Zentimeter einen Punkt gemacht. Dann habe ich Zigarettenpapier geschwärzt und mit Holzleim aufgeklebt.






    Wie geht man am besten vor? Erst eine Seite ankleben? Oder die hinteren Teile zusammenkleben und von hinten draufschieben? Eine Frage an die Hanseaticbauer diese Teile vorher ein kleben? Das wird doch hinterher nichts mehr, oder?




    Schöne Grüße Atze

  • vorrunden, vorrunden und nochmals vorrunden oder Kettenzug und Warmmacher


    Moin Atze,


    die Dame ist nicht ganz ohne, die Außenhaut braucht ein wenig Geduld.


    Dat ward schon wat.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

    Edited 2 times, last by Shipbuilder ().

  • Ich würde die Bordwand Seite für Seite einzeln ankleben.

    Aber dazu gibt es sicher unterschiedliche Meinungen... :)

    Fertig: Patrouillenschiff POTSDAM

  • Ich würde die Bordwand Seite für Seite einzeln ankleben.

    Aber dazu gibt es sicher unterschiedliche Meinungen... :)

    Das kann ich ebenfalls empfehlen - vor allem, weil das Mittelteil jeweils an beiden Seiten eine Reserve hat.


    Viel Erfolg und Grüße,

    Michael

  • Moin Männers

    Jo ich bin noch da. Ich habe mich nun ein paar Tage mit den Bordwänden rumgeschlagen. Ich war kurz davor alles zu zerbomben. Hut ab. Der hintere Teil hat noch mit am besten geklappt. Ich weiß auch nicht ob ich was falsch gemacht habe,ich hatte auf beiden Seiten keine Reserve. Dort werde ich später noch ein Teil einarbeiten. Doch jetzt habe ich erstmal kein Bock mehr auf Rumpf ;(











    Schöne Grüße Atze

  • Moin Männers

    Nachdem ich die Bordwänden nun einigermaßen dran bekommen habe ging es mir dem nächsten Deck und den darauf sitzenden Spanten weiter.









    Schöne Grüße Atze

  • Moin Atze;


    Du legst ein Tempo vor, als wenn Du die Werft bei deren Umbauzeit überholen willst.


    Ich habe durch eine Zufall eine Bericht über den Umbau der Dame gefunden. mal sehen vielleicht finde ich ja ein paar Daten über die Stützen unter dem Promenadendeck.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin Männers

    Nun ging es auf dem ich denke mal es ist das Oberdeck?? weiter. Ich habe auf dem Bug eine Wand mit Fenstern eingesetzt. Teilweise auch fummelig. Aber irgendwann passt es :D









    Schöne Grüße Atze