Karton-Modell-Museum in Kellberg

  • Anfang nächsten Jahres werde ich in Kellberg (Nähe Passau) ein Karton-Modell-Museum eröffnen:



    Ein kleiner Einblick in die Ortschaft.

    Gegenüber befinden sich die Kirche St. Blasius und der Gasthof & Pension „Zum Kirchenwirt“ mit seinem schönen Biergarten:



    Ferner ist gleich neben dem Museum der Supermarkt:



    Übrigens, heute Mittag gab es sächsisches Heringshäckerle nach Original-Rezept meiner Frau:



    Auch in der Nähe (100 m entfernt) befindet sich das kleine Kellberger Schmiedemuseum und das Kurgästehaus:



    Nun liegt es an euch, mit eueren Gedanken und Vorschlägen das Museum mit einzurichten und zu gestalten:



    Schönes Wochenende

    Walter

  • Moin Walter,

    ein tolles Projekt! Hoffentlich bekommst Du viel Unterstützung, wir hier aus dem hohen Norden könnten einige Modelle beisteuern.

    Sogar schon vor 30 Jahren gesuperte WHV-Schiffe usw. (Flensburg- Passau 1000 km?)

    Gruß von ganz oben

    Ralph

  • Moin Ralph,

    das ist genau das, was mir vorschwebte. Viele haben Modelle und wissen nicht mehr wohin.

    Hier im Museum werden diese der Nachwelt erhalten, da ich eine Stiftung geplant habe, die dies alles nach meinem Ableben bewahren soll.

    Gruß

    Walter

  • Hallo Walter,


    sehr gute Idee. Habe dich leider in Friedrichshafen vermißt, aber wir können ja auf andere Weise mal in Kontakt kommen


    Gruß aus Mannheim

    Werner

  • Moin Walter!

    Viel Erfolg, viel Geduld, und freundliche Behördenleute, die wissen wie Bürokratie auch anders geht.

    Grüße

    Hanns.G


    Hänschen klein ging allein in die weite Welt hinein...jetzt lieber zu Hause bleiben

  • Hallo Walter,


    da wünsche ich dir viel Erfolg beim Aufbau deines Museums.

    Und wenn du das Rezept für den Heringssalat teilen möchtest, hättest du einen interessierten Abnehmer :)


    Viele Grüße

    Dieter

  • Moin,

    als begeisterter "Heringssalatfresser" kann ich nur sagen: das ist eine interessante Variante die Fischzugabe mit Speck zu "verlängern".

    Das werde ich auch ausprobieren. Obwohl - daß ein Binnenländer einem Küstenbewohner so ein nettes Rezept gibt - was soll das noch werden?!;)

    Danke

    Ralph

  • Hallo Walter,


    ich habe mal die Landkarte studiert: Bayern gehört, sämtlichen Autonomiebegehren von innen und außen zum Trotz, tatsächlich immer noch zu Deutschland?(


    Frotzelei Ende:D


    Grund für die Frotzelei: Sogar politische Baumhäuser fallen hierzulande dem Brandschutz zum Opfer, wie soll es da erst einem Museum voller Kartonmodelle potentiellem Brennmaterial ergehen?(


    Bis du sicher, daß du mit deinem Museumskonzept die Brandschutzhürde überspringen kannst?(Nicht, daß du noch die Auflage bekommst, alle Modelle mit feuerfestem Schutzlack überziehen zu müssen. Warte mal.... da wiehert doch was, hört ihr das auch:?:


    Ich wünsche dir viel Erfolg im Behördendschungel und finde die Idee eines Kartonmodellmuseums grundsätzlich großartig:thumbsup:


    Gruß,


    Daniel.

  • Ralph, du kannst mir ja mal mitteilen, wie mein Rezept bei einem Küstenbewohner geschmacklich ankommt. Du verrätst mir dafür die Voraussetzungen für einen Binnenländer wie er stielgerecht einen Hering vom Teller ziehen kann😊

  • Eigentlich brauche ich mich um das Einrichten des Museums gar nicht kümmern. Ich sehe schon, es muss nur genügend zum Essen da sein und bei Feuer fließt das Schwarzbier aus der Sprenkelanlage.


    Und Daniel, wir gehören definitiv zu Deutschland, denn Kellberg liegt bereits jenseits des Weisswurst-Äquators.

  • Dir stehen ohne Wen und Aber alle Modelle zu.

    Nur, wie kommen sie zu dir?

    Ganz einfach :

    jedes Modell sicher in eine Bananenkiste einpacken;

    alle Bananenkisten im Auto sicher verladen & verzurren;

    Navi auf "Walters Museum" programmieren;

    losfahren und ankommen;

    Auto ausräumen;

    Modelle im Museum spitzenmäßig präsentieren;

    (zwei Feueröscher als Beifang mitliefern, versteht sich);

    eine Schale sächsisches Heringshäckerle verkosten;

    auf mich zur Abnahme warten;

    LG KaEm

  • Das Angebot der Exponate ist mittlerweile sehr vielfältig und umfangreich, vielen Dank dafür an dieser Stelle.

    Gerne komme ich zum gegebenen Zeitpunkt darauf zurück.


    Nun müssen jedoch erst noch bauliche Veränderungen vorgenommen werden (Toiletten, Fußboden, Fluchtweg, Feuerschutzeinrichtungen usw.).

    Momentan gehe ich davon aus, dass Exponate erst Mitte bis Ende April in die Vitrinen gelangen.

    Durch die angedachten Vitrinen mit Stahl-Trägern und Feuerschutz-Verglasung wird dies auch finanziell einer der umfangreicher Posten, den es erst noch zu stemmen gilt.


    Schon jetzt kann ich aber versichern, dass ich alles in meiner Macht stehende unternehme, um dieses Projekt ans Laufen zu bringen.

    Vom aktuellen Status werde ich an dieser Stelle immer aktuell berichten.


    Für hilfreiche Informationen und Ideen bin ich jederzeit dankbar.

    Gruß

    Walter

  • Hallo Walter!

    Jeder von uns hat ja ein mehr oder weniger großes Kartonmodellmuseum zu Hause, aber eins für die Öffentlichkeit ist eine ganz andere Nummer. Ich wünsche die vollen Erfolg!!!! Und das kann ich mir vorstellen, wenn denn mal die Vitrinen stehen, hast du bestimmt keine Probleme, die voll zu bekommen. Schwieriger wird dann wohl die Auswahl der Exponate!

    LG Harald

  • Das Angebot der Exponate ist mittlerweile sehr vielfältig und umfangreich, vielen Dank dafür an dieser Stelle.

    Gerne komme ich zum gegebenen Zeitpunkt darauf zurück.


    Nun müssen jedoch erst noch bauliche Veränderungen vorgenommen werden (Toiletten, Fußboden, Fluchtweg, Feuerschutzeinrichtungen usw.).

    Momentan gehe ich davon aus, dass Exponate erst Mitte bis Ende April in die Vitrinen gelangen.

    Durch die angedachten Vitrinen mit Alu-Trägern und Schutz-Verglasung wird dies auch finanziell einer der umfangreicher Posten den es erst noch zu stemmen gilt.


    Schon jetzt kann ich aber versichern, dass ich alles in meiner Macht stehende unternehme, um dieses Projekt ans Laufen zu bringen.

    Vom aktuellen Status werde ich an dieser Stelle immer aktuell berichten.


    Für hilfreiche Informationen und Ideen bin ich jederzeit dankbar.

    Gruß

    Walter

  • Hallo Horst,

    über einen Besuch von dir würde ich mich natürlich riesig freuen.

    Während deines Besuchs bist du selbstverständlich bei mir als Gast herzlich willkommen.


    Schöne Grüße aus dem verschneiten Kellberg in die Domrep.

    Walter

  • Danke Walter,


    aber wie ich lese gibt es bei dir Schnee, den kenne ich nun seit mehr als 20 Jahre nicht mehr persönlich in der Natur.

    Bei mir gibt es hier im Moment Regenschauer und die Temperatur liegt bei 26º C.


    Gruss Horst

  • Servus Walter ,


    dann hoffen wir mal das Deine Vorstellungen in die Realität umgesetzt werden .


    Ich würde auch gerne was dazu beitragen .


    Da wir im Juni in Freistadt Urlaub machen , was nur 90 km entfernt ist wäre das eine Möglichkeit Dich zu besuchen .


    Wegen dem Modellbedarf kann man ja zu gegebener Zeit noch sprechen


    Mit freundlichem Gruß aus der tief verschneiten Steiermark

    Kurt

  • Hallo Kurt,

    schon jetzt freue ich mich auf deinen Besuch.


    Übrigens morgen (16.12.) kann man sich auf dem Parkplatz neben dem Museum von 11:00 bis 18:00 Uhr gegen Corona impfen lassen!

    Vielleicht auch gleich eine Gelegenheit sich das Museum im Rohzustand einmal anzusehen.


    Gruß

    Walter

  • Hier die ersten Bilder vom Innenraum des Museums:




    Eine Pizzeria befindet sich in unmittelbarer Nähe des Museums, das hatte ich bisher vergessen zu erwähnen.

    Die Vorgeschichte dieses Gebäudes hat auch historische Bedeutung, nachzulesen hier (LINK)



    Unmittelbar seitlich neben dem Museum soll auch noch ein Hotel entstehen:



    Nun steht erst einmal genügend Arbeit an das Museum einzurichten.

    Sobald etwas neues geschehen ist, werde ich berichten.


    Gruß

    Walter

  • Servus Walter ,


    wow , da gibt es genug Platz für Modelle , bin schon gespannt wie du die Präsentation gestalten willst , und wer bezahlt das ganze ?


    LG Kurt

  • Zeit den Horizont etwas zu erweitern.

    So in ca. 200 Meter Entfernung vom Museum ist die Bank, die das ganze bezahlt:



    In gleicher Entfernung ist das Hotel Lindenhof zu erreichen. Hier ist auch der nächste Friseur:



    Die Angst um Feuerausbruch im Museum ist unbegründet, gleich neben dem Museum ist die freiwillige Feuerwehr Kellberg:



    Die ersten Vitrinen sind schon bestellt und werden voraussichtlich in KW10 geliefert.

    Mal schauen, welche Kartonmodelle als Erstes darin ihre Heimat finden.


    Gruß

    Walter

  • Hallo Walter!

    Das hört sich schon alles ganz gut an! Das wirkt ganz so, als sei an alles gedacht!

    Mit besten Grüßen aus Hagen

    Christoph



    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

    Edited once, last by christoph ().

  • Hallo Walter,
    für Dein Projekt wünsche ich Dir gutes Gelingen und viel Zuspruch.

    Da auch meine Restlaufzeit nicht unendlich ist, werde ich meiner Tochter mal einen Tipp greben.

    LG

    Mainpirat

    Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
    Laotse

    Edited once, last by Mainpirat ().

  • Hallo Christoph, servus Mainpirat,

    herzlichen Dank für eueren Zuspruch, das motoviert für das Ziel.


    Die Eröffnung des Museums ist für Samstag, den 30. April 2022 9:00 Uhr vorgesehen.

    Die gesamte Veranstaltung ist vom Freitag, dem 29. April 17:00 Uhr (Aufbau) bis Sonntag, dem 1. Mai 17:00 Uhr (Ende) geplant.

    Ein Corona-Roulette wurde durch unseren Bayerischen Ministerpräsidenten ausgeschlossen, soll heißen, die Veranstaltung findet auf alle Fälle statt.


    Die Zwischenwände sind mittlerweile gesetzt und die Toilette installiert.


      


    Nächste Woche wird der neue Bodenbelag geliefert.

    Wer mit einem E-Auto unterwegs ist findet gleich neben dem Museums-Parkplatz eine Ladestation.

    Auch ein Kinderspielplatz befindet sich dort, der Schnee wird zwischenzeitlich weggeräumt. ^^



    Eine weitere Übernachtungsmöglichkeit bietet in 500 Meter Entfernung vom Museum die Gaststätte mit Übernachtung "Am König-Max-Stein" mit seiner angeschlossenen Minigolfanlage:



    Einen Kilometer entfernt vom Museum befindet sich die Pension "Zum Toni".

    Der selbstgemachte Kuchen von Brigitte hat nur einen Fehler: "Ein paar Sekunden im Mund, und das ganze Leben in der Hüfte!.

    Bei den Übernachtungskosten können wir nicht mit Großstädten kongruieren:



    Hoffentlich können wir aber mit entsprechendem Wetter dienen (Blick von der König-Max-Höhe):




    Wer also an den Eröffnungsfeierlichkeiten teilhaben möchte, kümmere sich rechtzeitig um die Übernachtung und teilt mir seine Teilnahme auf diesem Weg mit, damit ich genügend Tische aufstellen kann. Eintritts- und Tisch-Kosten entfallen, auch für die Händler!


    Für weitere Tipps und Hinweise bin ich jederzeit empfänglich

    Gruß

    Walter

  • Hervorragend, Walter!

    Ich wünsche Dir viel Glück!


    Leider wäre es für uns ziemlich weit - zu weit, um zur Eröffnungsfeier kommen zu können. Schade!

    Fertig: Patrouillenschiff POTSDAM

  • Terminlich vielleicht etwas auf Kollisionskurs?

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Du weisst aber, das gleichzeitig das Treffen in Mannheim geplant ist?

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Leider wäre es für uns ziemlich weit - zu weit, um zur Eröffnungsfeier kommen zu können. Schade!

    • Ich kenne Niederländer, die an einem Tag an den Gardasee fahren.
    • Im Museum in Kellberg werden Modelle von Roman Seißler zu sehen sein. Um diese abzuholen fuhr ich von Passau nach Düren und anschließend zum Karton-Modellbau-Stammtisch nach München. Am gleichen Tag fuhr ich wieder zurück nach Passau.

    Es ist richtig, für eine junge Familie mit Kindern ist diese Fahrt an einem Tag nicht zu bewältigen, dies gelingt nur völlig entspannten Zeitgenossen, die bereits das 70. Lebensjahr überschritten haben. Ab diesem Alter wechselt man ohnehin gerne bei der Angabe des Lebensalters vom Dezimal- in das Hexadezimal-System. Somit werde ich ab Ende April 48 Jahre jung sein.


    Du weisst aber, das gleichzeitig das Treffen in Mannheim geplant ist?

    Das sehe ich auch völlig entspannt lieber Robi, eine Person hat sich bereits bei mir angemeldet. Diese Person fährt zunächst nach Mannheim (wenn diese Veranstaltung stattfindet) und anschließend ein paar Tage nach Kellberg.


    Künftig sind immer am Monatswechsel Modellbautage im Museum in Kellberg geplant.

    Wer sich unter dieser Voraussetzung für den oben genannten Museumsbesuch anmelden möchte, kann dies auch per PN vornehmen.


    Schönen Tag noch

    Walter

  • hallo Walter,


    wenn ich nicht schon seit 3 Monaten einen Termin vom Lions Club hätte so würde ich mit meinen 18XXL (68) Jahren ins Flugzeug setzen und diese über 7000 km nach Deutschland kommen und auch noch den Weg zu deinem Geburtstag und zur Einweihung kommen.


    Gruss aus der Dominikanischen Republik

    Horst



    *** Kein Weg ist zu weit, zu einem guten Freund ***

  • Servus Walter ,


    Das mit den Modellbautagen ist eine Gute Idee , wird dort auch gebastelt werden ?


    Bei uns kommen die Basteltage immer gut an , wir hoffen natürlich das es jetzt bald wieder halbwegs normal in Schwung kommt das Ganze :thumbup:


    Liebe Grüße


    Kurt