Welcher Kleber für Verglasungen?

  • Hallo zusammen,


    bisher sind fast alle Verglasungen bei meinen Modellen in mittelschweren Katastrophen geendet, ganz egal ob es gerade um Fahrzeuge oder die Fliegerei ging:pinch:Doppelseitiges Klebeband ist schwer zu handhaben und erhöht die Materialstärke zu sehr, was spätestens bei der Passigkeit des Innenteils Ärger gibt. Weißleim klebt nicht auf Plastik und ist eine Riesensauerei. Flinke Flasche klebt zwar auf Plastik, ist aber auch eine einzige Schweinerei und sieht spätestens auf den zweiten Blick nie richtig gut aus:thumbdown:


    Nun sind mir einige Empfehlungen zu Ohren gekommen, die mich aber auch etwas ratlos zurücklassen: Canopy Glue sei eine gute Lösung, hieß es. Also, schnell mal Google angeworfen... Es gibt aber leider verschiedenste Ausprägungen von dem Zeugs. Von schnelltrocknend bis ausgehärtet nach 24 Stunden war da alles dabei?(Bei Spitfire habe ich gesehen, daß immer mal eine Flasche Micro Kristal Klear neben seinem Basteltisch steht, mit dem man wohl nicht nur kleben, sondern gleich direkt Fensterglas herstellen kann8o


    Ich bin etwas ratlos ob der Breite des Angebots und der großen Unterschiede im Sortiment:wacko:Bitte teilt mir hier mal mit, was für euch am besten funktioniert:?::?::?:


    Vielen Dank:!:


    Gruß,


    Daniel.

    Nächster Stammtisch Rhein-Main: Erst kommt der Weihnachtsmann, danach der nächste Stammtischtermin:whistling:


    !!!Thread!!!

  • Hallo Daniel,


    offenbar geht es Dir um Plastikmodelle?

    Aus meiner Kunststoffzeit ist mir das von Dir erwähnte Kristal Klear noch als Standard vertraut.


    Thomas

  • Für Verglasungsbau der Kartonmodelle benutze ich ausschließlich Uhu - flinke Flasche. Nach vorsichtigem Eintragen des Klebstoffs warte ich 2 -3 Minuten ab, dann endgültiges Kleben. Darüber denken, dass über die Klebenahtqualität die Kraft des Zusammenpressen und nicht dessen Zeit entscheidet!

  • Ich nehme für Verglasungsarbeiten bei meinen

    Modellen diese Kleber, funktioniert gut



    auftragen, abtrocknen lassen und die Teile verbinden,funktioniert gut.


    Gruss Micha

  • Servus Daniel,


    Ich muß dir recht geben und gleichzeitig widersprechen :D Doppelseitige Klebefolie ist zwar diffizil zu verarbeiten, aber diese hier nur 0,07mm dick. Das trägt nicht besonders auf.

    Google mal nach Aslan Klebefolien die verwende ich auch. Weiß leider nicht mehr woher ich die bezogen habe, aber die ist super.


    Da hab ich noch eine gefunden, die gibts in Bögen und ist nur 0,012mm dick! Orabond


    LG

    Robert

  • Daniel,


    I also don't have a clean solution either. I have tried UHU multipurpose, just Tacky glues (Polyvinyl Acetate White Glue) and instant glues (cyanoacrylate) ...

    At the end, I just stick to the CA based instant glue with a 20 something G blunt needle. It is not a perfect solution but it is what I have without too much trouble.

    Just carefully dispensing very little amount on spots before putting parts together. Mostly dot patterns dispensing not lines

    or taking a great advantage of the capillary effect with holding parts together.




    Down sides are

    (1) Usually plastic films has some kinds of chemicals blocking polymer reactions, which means it takes a longer time to be glued.

    (2) Fumes could make plastic surface haze.


    I will keep follow this thread. I need the solution too.


    Seo by the Bay



    Edited once, last by Seo ().

  • Danke für eure Rückmeldungen. Da stand doch schon wieder 'ne Flasche Micro Kristal Klear auf 'nem Basteltisch. Ich glaube, das probiere ich mal aus. Robson: Da sieht man wieder mal, wie nerdig man eigentlich drauf sein muß, um die Sache gut zu machen:DIch hab' mir einfach irgendwo (War's bei Tedi? - Ist schon länger her...) eine beliebige Rolle doppelseitiges Klebeband gezogen, ausprobiert und das Ganze für untauglich befunden:whistling:Und dann darf ich erfahren, daß es auch dabei verschiedenste Anbieter, Materialstärken und Verarbeitungseigenschaften gibt:wacko:Wenn mir das mit dem Kristallklarzeugs keine finale Zufriedenheit bringt, werde ich mich auf jeden Fall mal in die Tiefen des Doppelseitenklebebanduniversums reinfuchsen;)


    Gruß,


    Daniel.

    Nächster Stammtisch Rhein-Main: Erst kommt der Weihnachtsmann, danach der nächste Stammtischtermin:whistling:


    !!!Thread!!!

  • Moin Daniel


    Micro Kristal Clear ist ein wirklich gutes Zeug um Klarsichtteile im Bereich des Plastikmodellbaus ohne hässliche Rückstände zu verkleben.

    Die Einsatzzwecke im Bereich des Kartonmodellbaus sind kleinere Verglasungen ( man kann mit viel Übung auch größere "Fenster" verglasen) .

    Bei der Fixation von Klarsichthauben oder ähnlichen Kanzeln/ Windschutzscheiben dürfte eine Voraussetzung zwingend sein: es sollte schon vor dem Verkleben entsprechend in form gebracht werden ( Formstabil sein). MKK ist zwar ein Kleber, aber er schafft es nicht ein Klarsichtteile in Form zu bringen, das ist zum scheitern verurteilt.


    Trotzdem ist das Zeug nicht schlecht, versuche es einfach mal aus.


    Liebe Grüße

    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Hallo zusammen,


    ich glaube, Revell Contacta Clear ist so ähnlich wie Kristal Klear. Vielleicht geht es auch damit und ist auch einfacher zu bekommen.


    Gruß aus OWL

    Günter

  • Vielen Dank für eure versammelten Hinweise:thumbup:Ich habe jetzt scheinbar etwas gefunden, das meine bisherigen Kanzelprobleme auf ein Minimum eindampft8o



    So angenehm war Verglasung Kleben noch nie. Das Zeug hält von Anfang an sehr gut, trotzdem ist das verleimte Bauteil noch eine respektable Zeit lang flexibel verschiebbar. Kleberreste können wunderbar mit einem Zahnstocher weggerubbelt werden. Und was übrig bleibt, härtet glasklar aus. Das sind dann insgesamt quasi die Eigenschaften der eierlegenden Wollmilchsau:thumbsup:

    Nur leider ist Micro Kristal Klear nicht so leicht zu bekommen. Bei mir kam die Lieferung via Amazon aus Frankreich, wie mir erst im Nachhinein klar wurde?(Und dann muß man noch sehen, wie schnell oder langsam das Zeug in der Flasche eintrocknet und ggf. nicht mehr benutzbar ist. Das ist aber alles Musik von morgen. Für den Moment bin ich erstmal einigermaßen begeistert8o8o8o


    Gruß,


    Daniel.

    Nächster Stammtisch Rhein-Main: Erst kommt der Weihnachtsmann, danach der nächste Stammtischtermin:whistling:


    !!!Thread!!!

  • MCC ist guter Stoff, aber ich würde immer nur eine Flasche kaufen. Da kommst endlos lang damit aus. Mir sind schon welche eingetrocknet, obwohl sie noch nicht mal geöffnet waren.

  • Letztlich ist MKK auch nur spezieller Weßleim. Und ja die Pampe trocknet auch in der kleinen Flasche ein.

    Dann müßte man es ja theoretisch in größeren zeitlichen Abständen auch mit ein paar Tropfen Wasser wieder gefügig machen können:?:



    aber ich würde immer nur eine Flasche kaufen. Da kommst endlos lang damit aus.

    Man braucht das ja eigentlich nur zum Kanzeln Tapezieren. Für alles andere tun es ja die handelsüblichen Standardkleber. Deswegen hab' ich das mit der Vorratsbestellung auch sein gelassen. Weltuntergang hin oder her:D:D:D


    Gruß,


    Daniel.

    Nächster Stammtisch Rhein-Main: Erst kommt der Weihnachtsmann, danach der nächste Stammtischtermin:whistling:


    !!!Thread!!!

  • Hallo Daniel,


    Kann bestätigen, die Sauce kannst du mit Wasser wieder schön gefügig machen, sollte sie eintrocknen. Und ja, eine Flasche reicht vollkommen, habe eine seit mehreren Jahren und ist nicht Mal ansatzweise halb geleert ...


    Liebe Grüße, Thomas