Funkmessanlagen NJL TOGO

  • Hallo,

    die TOGO besaß mittschiffs zwei Funkmessanlagen, mit den großen Köpfen, Wackelköpfe genannt.

    Oben darauf waren noch große Antennen angebracht.

    Für mich ergeben sich nun drei Fragen:

    1. Drehten sich diese Köpfe um ihre Längsachse mit den Antennen oben festmontiert?

    2. Waren die Antennen oben auch drehbar gelagert, so dass sich Kopf und Antenne seperat drehen konnten

    3. Drehten sich nur die aufgesetzen Antennen?

    Ulrich.

  • Hallo Modellschiff,


    die von Dir angesprochenen Geräte hießen "Wackeltöpfe" nicht Wackelköpfe.

    Dabei handelte es sich um Entfernungmessgeräte, wie sie auf den großen Einheiten der deutschen Kriegsmarine ebenfals zum Einsatz kamen.

    Diese Geräte waren kardanisch aufgehängt um den Seegang auszugleichen.

    Besonders wird dies auf den nicht endmontierten Wackeltöpfen der Bismarck deutlich.

    Einzig auf der Tirpitz wurde der achtere Wackeltopf mit einem Radargerät ausgerüstet.

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen.


    ich verbleibe mit freundlichen Grüßen


    Thomas

  • modellschiff

    Changed the title of the thread from “Funkmessanlagagen NJL TOGO” to “Funkmessanlagen NJL TOGO”.