Norweg. Dampfschiff BØRØYSUND / HMV / 1:250

  • Hoi HaJo


    Muss dir echt einmal ein Kompliment machen für dein DS, so winzig und trotzdem so akurat gebaut, das gefällt mir sehr (auch wenn ich sonst Karton für Schiffe etwas ungeeignet finde, sie können dann ja nicht schwimmen)


    Gruss Barni

  • Moin, moin zusammen,


    @ Barni: Danke :thumbup:! Wenn man die kleinen Papierschiffchen mit Klarlack lackiert, schwimmen die recht lange.....dicke bis zur Zündung der "Sprengladungen" :D....

    Aber auch die echten dicken Pötte schwimmen nicht ewig.....


    Nach einer kleinen Bastelauszeit (ich war mal kurz für eine Nacht von Mi/Do in Cham im Bayerischen Wald :thumbup:), war ich gestern wieder zurück und heute ging es dann auch gleich weiter. Die kleine Ladeluke und die drei Rettungsinseln samt Lagerböcken wurden gefertigt und angebaut.



    Für heute reicht es mir aber......


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin Hajo,

    super, was Du so zauberst - aber Du gehörst zu den Kartonbauern, die sich auch extrem Zeit lassen - ein Vorteil bei diesem Sport!

    moin Mitleser,

    zum Thema "Schwimmfähigkeit von Kartonmodellen": vor ein paar Jahren hatten wir "Kartonbauer zwischen den Meeren" ein Fernsehteam vom N3 zu Besuch. Es wurden Filmaufnahmen fürs Fernsehprogramm gedreht, eine Reportage. Und da fragte einer der Filmleute spöttisch ob Kartonmodelle auch schwimmen würden - also wurde 1 Schiff aufs Wasser gesetzt. . . . . zwischendurch immer wieder der Blick aufs "Opfer" . . . . als die Dreharbeiten zu Ende waren - schwamm das Schiffchen noch, vollkommen durchgeweicht - aber sah noch gut aus und schwamm . . . . nicht untergegangen. Der Fernsehmann war richtig "traurig" - Papierschiff, und noch nicht mal untergegangen. Schade für ihn :D.

    Nur so als Döntje

    Ralph

  • Moin, moin zusammen,


    @ Ralph: Da hast du Recht, mein Bautempo ist schon ziemlich langsam. Dazu: Früher habe ich immer mit viel Erstaunen und Respekt auf die sehr sauber und detailiert (und auch mit ein bißchen Neid ^^) gebauten Modelle geschaut. Meine aus dem Bogen gebauten Modelle waren zwar auch ansehnlich, aber........

    Dann merkte ich, dass ich durchaus über die handwerklichen Fähigkeiten verfüge, auch saubere und detaillierte Modelle zu bauen, allein - so stellte ich für mich fest - ich muss mir mehr Zeit nehmen, mir vorher genau überlegen wie ich was mache und manchmal bei schlechter "Tagesform" das Basteln einfach mal sein lassen. Damit fahre ich ganz gut und es entstehen Modelle, die mich persönlich sehr zufrieden stellen. Naja......bis auf die eine oder andere "Ecke"....da hätte man doch besser.....usw. :D.


    Nun ein kleines Update.....natürlich....wieder nicht viel geschafft ;).....Niedergangshäuschen mit Lüfter und Schiffsglocke auf dem Vorschiff.....



    Und danke für die "Likes" :thumbup:!


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Guten Abend zusammen,


    etwas Komplettierungsarbeit hinter den Brückennocken wurde geleistet....zwei "einfache" Kisten und zwei Rettungsringe nebst Halterung....mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.....^^.....



    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Servus HaJo.


    so stellte ich für mich fest - ich muss mir mehr Zeit nehmen, mir vorher genau überlegen wie ich was mache und manchmal bei schlechter "Tagesform" das Basteln einfach mal sein lassen.

    Das kann ich nur unterschreiben!

    Wenn man das Skalpell angreift und es liegt "falsch" in der Hand, dann liest man besser ein Buch und lässt das Basteln bleiben.

    Ein paar Stunden später oder am nächsten Tag passt alles und die Sache flutscht!


    Bis jetzt ist dein Dampfer einwandfrei gebaut!


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Moin, moin zusammen,


    @ Wolfgang und Helmut: Recht herzlichen Dank :thumbup:!


    So, während gerade ein Sturm anfängt, über die Ostsee zu peitschen, läßt es sich unter dem Dach recht gut im Warmen basteln......:)......bis auf die Geräuschkulisse....

    Gestern war der Tischler wieder mit dem nächsten Satz an Kassetten-Kisten beschäftigt......6/10 sind nun gebaut.....der Rest kommt dann auf das obere Achterdeck.


    Gruß und Dank für alle "Daumendrücker"

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin, moin zusammen,


    @ Gustav und Klaus-Dieter: Danke für euer Lob :thumbup:....und Grüße in die Bremer bzw. Oldenburger Gegend!


    Es ging wieder weiter. Eigentlich wären nach der Nummerierung her die zweite Hälfte der Poller dran gewesen ....ich habe mich ersteinmal erneut davor gedrückt :P....hatte irgendwie Bock auf Schornstein. Da dieses wichtige Detail sehr augenfällig ist (mit dem schneidigen Fall nach achtern...und überhaupt), musste ich mir beim Bau verstärkt Mühe geben.


    Oben gibt es einen kleinen schwarzen Einsatz mit einer unteren schwarzen Abschlussscheibe, so dass man von obne hinein gucken kann. Ganz unten eine weiter Scheibe, die den Abschluß der Röhre bildet und damit die Verbindung zum Deck.


    Die Klebelasche habe ich nicht benötigt. Wenn man das Röhrchen gut, eng und ausgerichtet rundet, hat das Teil soviel Eigenspannung, dass sich die Naht fast von alleine schließt.....etwas Weißleim....fertig. Der obere Einsatz wie auch die untere Abschlußscheibe passten wie AaE.


    Und der fertige Schornstein vor der Bordmontage....

    Exercitatio artem parat!

  • ....mit dem Schornstein hat das Dampferchen Charakter bekommen :)!



    Gruß von der Ostsee

    HaJo

    Moin HaJo,


    so seh ich das auch. Macht Spass, dem Bericht zu folgen und schafft Anreiz, das Modell demnächst auch selbst mal anzuschneiden. Aber wohl erst nach meiner aktuellen Bundesmarinephase und einem anderen Modell aus dem Zeichenbüro von Jabietz.


    Günter

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau, Kaiser Wilhelm der Grosse

  • Guten Abend zusammen,


    @ Günter: Ja, das Modell kann ich nur empfehlen......es ist aber in Teilen nicht so ganz "ohne". Schlussendlich hat man aber ein richtiges Kleinod in der Vitrine :).


    Ich habe den heutigen Nachmittag dazu genutzt, während des Digi-Stammtischs die zweite Charge meiner - zumindest in dieser Kleinstgröße - etwas ungeliebten Poller für das Vorschiff zu bauen. Das klappt immer ganz gut, man unterhält sich kurzweilig, bastelt so vor sich hin..... und plötzlich sind die Dinger fertig....so lob ich mir das :thumbsup:!


    Das Ergebnis.....


    Gruß von der Ostsee und ein Dankeschön an die vielen Begleiter des Bauberichts :thumbup:!

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin, moin zusammen,


    nachdem ich gestern eine grobmotorische "Bastelaufgabe" zu lösen hatte (danach ging nach einer ordentlichen Ruckserei nichts mehr in Sachen Kartonbau....), konnte ich heute wieder auf die Feinmotorik umschalten und das Eichhörnchen suchte sich ein paar bereits vorgefertigte Nüsse.....


    Der Schornstein wurde mit Abdampfrohr und Dampfpfeife nebst Dampfzuleitung ausgestattet und für das Vorschiff wurde die Ladewinde zusammengebaut und montiert.

    Und......ja, ich habe dafür den LC-Satz gefleddert, aber die Teile farblich etwas nachbehandelt und das "Rohr" für die Dampfpfeife etwas schmaler geschnitten. Sonst hätte ich mir den LC-Satz ja auch sparen können ^^.......und so exakt kriege ich das einfach nicht hin.....


    Das Vorschiff füllt sich so langsam......


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin Hajo,


    excellent!


    Günter

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau, Kaiser Wilhelm der Grosse

  • Servus Hajo,


    toller Bau! Ich bin begeistert von Deiner Kassettenbauweise und daher froh, dass ich das Schiff noch nicht angeschnitten habe. Man lernt nie aus.


    Schöne Grüße vom anderen Ende,


    Max

  • Moin, moin zusammen,


    @ Günter: Danke, dass du regelmäßig hereinguckst :thumbup: - hoffentlich halte ich das Niveau bis zur Fertigstellung durch....:whistling:.

    @ Max: Ja, probier das mal aus.....aber vorher an einer Kopie üben.....das Ergebnis lohnt sich.


    Eigentlich wollte ich gestern nur die Ladewinde bauen.....dann nur noch schnell die Ankerwinde für heute vorbereiten......und dann war sie kurz vor Mitternacht fertig^^.

    Es sind aber auch die Teile aus dem LC-Satz.....fordert einen aber trotzdem. Hier das Ergebnis:


    Exercitatio artem parat!

  • Hoi HaJo


    Kann man so lassen und ich kann nur noch staunen


    Gruss Barni