M3619 Folding Unit Structure 1-64 (Christopher Roe)

  • Hallo!

    Ein weiteres Mal greife ich in die große Schatzkiste an Rollenspielmodellen, die Christopher Roe unter Genet Models gratis zum Download zur Verfügung gestellt hat.

    Es handelt sich bei der M3619 Folding Unit Structure (kurz FUS) um schnell aufbaubare mit Innenleben ausgestattete Hütten, die im Spiel für den Transport zusammengeklappt werden könne, und die real für platzsparende Lagerung zerlegbar sind.
    Theoretisch kann ein FUS sogar in echt faltbar gebaut werden, ich bin mir da nur mit der Tauglichkeit für den Spielealltag nicht so sicher.

    Der Maßstab wird mit 1:60 für 28mm Figuren angegeben, ich habe aber Gründe zur Annahme gefunden, daß es eher 1:64 ist, aber davon später.



    Fußboden und Dach sind zweiseitig und bedürfen ausreichender Trockenzeit.

    Bei 160g-Papier ist Kantenfärben obligatorisch, bei doppelter Materialstärke erst recht.


    Dies sind die Verbinder, die an den Innenseiten von Fußboden und Dach angebracht für die zerlegbare Verbindung mit den Seitenwänden sorgen werden.
    Die Klebelaschen haben sich als etwas zu groß erwiesen und bedurften einer sanften Maniküre.




    Grüße, Robert aus Wien

























  • An den Stirnseiten werden die Aufnahmen für die Verbinder positioniert, die recht genial als Klimaanlagen getarnt sind.



    Die Längsseiten sollten wie hier ersichtlich vor der Verklebung zusätzlich schattiert werden, da es sich um die Innenseiten von nicht völlig geschlossenen Außenecken handelt (Blitzeralarm!)

  • Und hier jetzt die (kleberlose!) Hochzeit der Einzelteile.




    Flach lagerbar, ein zweites Fußboden-Inlay sorgt für stabilere Außenwände, und das bespielbare Innenleben birgt dank des abnehmbaren Daches so manches Überraschungsmoment.

  • Jetzt folgt die transportbereite Variante.


    Ich bin hier genau der Bauanleitung gefolgt, es zeigt sich aber, das die Längswände völlig überflüssig sind, da sie im geschlossen Zustand vollständig verdeckt werden.


    Weiters führen so viele Schichten übereinander beim Schließen der Struktur zu einem schwer zu bändigenden Papierstau in 3D.

  • Beim nächsten Mal werde ich die Längswände also weglassen.




    Und hier jetzt also die fertigen FUS, sowie meine Begründung für den Maßstab 1:64.



    Im Vergleich mit einem auf 1:64 vergrößerten 20 Fuß Container von www.minimodel.sk
    fallen bemerkenswerte Harmonien in Länge, Breite sowie Andockbarkeit im aufgeklappten Zustand auf (Regel 39!).
    Lediglich die größere Höhe fällt hier aus dem Rahmen, ist aber verschmerzbar.

  • Jetzt folgt die mittelgroße FUS.



    Die Verbinder habe ich diesmal gleich anders ausgeschnitten.
    Ich gehe jetzt nicht übermäßig ins Details, da lediglich ein paar Teile größer, die Konstruktion ansonsten ident ist.
    Beim Vergleich mit einem 40 Fuß Container tauchen hier leichte Differenzen auf, da nicht die Dachlänge, sondern nur die geringfügig kürzere Wandlänge verdoppelt worden ist :-( .



  • Um Papier zu sparen, habe ich beim zusammengeklappten FUS diesmal nicht nur die überflüssigen Längswände weggelassen, sondern auch noch versucht, die Beklebung der Innenseiten von Fußboden und Dach auf die sichtbaren Streifen zu reduzieren.
    Ein Aufwand, der den Effekt nicht wert ist, und außerdem bei der Größe der Seitenflächen ein behutsameres Zugreifen erfordert.

  • Falwin

    Added the Label Completed
  • Das Finale: die ganz große FUS-Version.



    In diese Weiten passt locker ein Labyrinth aus Lagerbehältern oder eine gut sortierte Werkstatt, da auch Fahrzeuge in der Größe eines
    (1:64) HUMMER (hier ein Schnellbau in der einfachen Version) noch durch die Rolltore passen.


    Mittlerweile ist der Platzbedarf bereits beindruckend, und ein vollständiges Lager benötigt einen echt großen Spieltisch.


    Für die zusammengeklappte FUS-Version habe ich jetzt den Goldenen Mittelweg gefunden.
    Keine Längswände, Fußboden und Decke mit beiden Seiten, und an den hier doch großen Stirnseiten eigene zusätzliche Klebelaschen.

    Das Ergebnis wird dennoch auf einen überbreiten Schwertransport hinauslaufen...


    MEIN ENDRESUME:


    Typisch militärisch effizient, keine einzige gebogene Fläche, dafür etliche Knickkanten.
    Und an ein, zwei verregneten Nachmittagen bekommt man den Spieltisch voll.



    Ich hoffe, es hat gefallen;


    Grüße aus Wien, Robert