Schnelldampfer KWdGr / HMV / 1 : 250

  • Dann galt es, noch eine ganze Menge Relingteile auf dem Bootsdeck anzubringen.


       


     


    Mit Abschluß dieser Bauphase dann mal wieder eine Totale.


     

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250, Schnelldampfer KWdGr


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau

  • Schön, dass der Bericht so viele Betrachter hat. Danke euch für die Anerkennung.


    Das endlich schöne Wetter nach der langen Durststrecke haben die Arbeiter der Rezatwerft dazu genutzt, Überstunden abzubauen und sich primär anderen Aufgaben und Vergnügen zugewandt. Aber "a weng" ist schon gegangen. Mit der Baugruppe 73 begann die Produktion der Schornsteine. Recht stabiles Gebilde.




    Im Ätzsatz sind auch Verzurrösen vorhanden. Die wurden eigeklebt. Markierungen am Schornsteinmandel sind nicht vorhanden. Da hieß es dann nach der Anleitung selbst zu handeln. Mantel und Rosetten zum Rauchabzug sind konstruktiv eher großzügig ausgefallen. Auch wurden in der Nummerierung Schornstein 75/76 (die beiden vorderen) vertauscht.


      


    Dann konnte die erste fertige "Rauchröhre"



    an ihrem Platz fixiert werden.



    Was für Größenunterschiede zur Bremen.


     

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250, Schnelldampfer KWdGr


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau

  • Der Zweite Schornstein von hinten hat an der unteren Maschette eine Überstand. Sonst aber gleich mit dem ersten Stück.



    An Bord.



    Der dritte Schornstein war dann eigentlich der vierte.



    Er bekam dann seinen Standplatz direkt hinter der Brücke.



    Der noch fehlende wurde heute fertig und kam an Bord.


     


    Das forderte natürlich wieder einen Vergleich mit der Bremen. Der direkte Farbvergleich im NDL-Gelb zeigt, wie die Sonne bei der Bremen schon aktiv war. Sie steht wohl seit ca. 20 Jahren "frei" herum. Aber das Ding ist so lang, dass .....


     


    Und welche Geduldsaufgabe jetzt auf mich zukommt seht ihr hier.


    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250, Schnelldampfer KWdGr


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau

  • Der Größenvergleich ist interessant, aber vielleicht noch etwas interessanter finde ich die Unterschiede in den Baustilen, Günter.

    Die BREMEN (1929) wirkt regelrecht avantgardistisch. Was für ein radikaler Bruch mit der alten „Schnelldampferarchitektur“, wie im Übrigen vor allem auch bei der nur wenig jüngeren NORMANDIE (1935).

    Dagegen wirkte die CAP ARCONA (1927) etwas „ altbacken“…

    Sorry für diesen „Seitengedanken“, aber das drängte sich mir bei den Bildern auch auf… 😊

  • Hallo Freunde,


    vielen Dank für die zahlreiche Begleitung und "Daumenrückkopplung"


    Hallo Nils,


    danke - auch das wird wohl werden. Meine Geduldsfäden sind, wohl altersbedingt, eher dicker geworden.


    Moin HaJo,


    wie meist nehme ich den Vorschlag gerne an.


    Hallo Helmut,


    ich bin da auch voll auf Deiner Linie. Irgendwie war die Bremen der damaligen Zeit voraus. Für mich hat sich sogar die United States einige der tollen Formen irgendwie abgeschaut.

    Die von Dir erwähnte Normandie und die britischen "Queens" waren auch nicht ohne. Für mich wohl die "Hochzeit" des Linerbaus schlechthin.


    Bei KWdGr ist dagegen noch irgendwie der Übergang von der Segler- auf die Dampfschiffzeit ersichtlich.


    Mit den Lüftern habe ich begonnen. Der Zusammenbau ist, bei vernünftiger Vorrundung, gar nicht so schwierig. Wie zu ersehen, gibt es da einige unterschiedliche Typen.

    Erfreulich, dass die Innenseiten der Lüfter bereits gefärbt sind.


     


    Das Achterdeck des Liners ist mit den Lüftern 78 bis 84 bestückt.


    Von hinten sieht das so aus



    und hier die "Lauscher" von vorne.


    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250, Schnelldampfer KWdGr


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau

  • Ich liebe diese einfache Form der Lüfter. Eine Röhre - ein Trichter - kleben - trocknen - nachformen ... färdsch.


    Respekt wenn sie so aussehen wie bei Dir. Well done!

    Dreemol afsneeden und - jümmers noch to kort

  • Moin HaJo,


    jetzt verstehe ich diese Aussage besser.


    Aber ich hab's geschafft. Die 81 Lüfter sind fertig und an Bord.


    Vielen Dank an die "Liker" und an an DiHau. Es gab aber auch noch Lüfter, die aus dreiteiligen Trichtern bestanden. Hier im Bild.



    Betrachtet einfach die Bilder vom (langsamen) Werden.


       


       


       

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250, Schnelldampfer KWdGr


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau

  • Moin Günter,

    Aber ich hab's geschafft.

    Hat sich gelohnt, sieht sehr gut aus :thumbup:.


    Mir stellt sich beim Anblick der beiden Schiffe die Frage, ob Beiboote oder Lüfter mehr Geduld und Ausdauer erfordert haben ?


    Viele Grüße und weiterhin gutes Gelingen

    Gustav

  • Klasse, Günter :thumbsup:
    Bei der Lüfter-Orgie muss ich an meine noch unvollendete "Augusta Victoria" denken... nachdem die mir mitsamt Fixierungsplatte "Heck voran" vom Tisch gefallen ist (und dabei einge Ätzteile in Mitleidenschaft gezogen wurden), habe ich das Modell vorerst beiseite gelegt.


    Dein Kaiser ist ein Hingucker :thumbup:


    LG

    Lars

  • Moin Gustav,


    vielen Dank. Die Frage zur erforderlichen Ausdauer kann ich Dir zur Bremen schon beantworten. Da waren es eindeutig die Boote, die anstrengend waren. Wie es im Verhältnis dazu zum Kaiser aussieht? Bald werde ich's wissen.


    Hallo Lars,


    vielen Dank für die Anerkennung. Schade, was Dir mit der A.V. passiert ist. Aber sicher wirst Du eine gute Lösung des Problems finden, Ich drück Dir die Daumen.



    Servus Dieter,


    vielen Dank an Dich.


    ..... und auch an die vielen "Daumendrücker".


    Nun, die Sommerzeit ist heuer wohl nicht so sehr Bastelzeit bei mir. Aber ein bisserl ist es schon weitergegangen. Im Heckbereich sind Umlenker und die Spillanlage an Bord gekommen. Seht die Bilder.


     


     

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250, Schnelldampfer KWdGr


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau

  • Schön, dass trotz der langen Berichtspause so viele Besucher bei mir geblieben sind. Danke für die Daumen.


    Zwei große Pollerpaare sind hinzugekommen.



    Und zwei Plattformen, unterstützt vom Ätzsatz.



    Weitere Poller vervollständigen das Achterdeck.


       

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250, Schnelldampfer KWdGr


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau

  • Insgesamt acht Winden sind nun an der Reihe. Die lassen sich in "Einfachstausführung (= ein Teil)" umsetzen oder auch detailliert. Hier im Bogen.



    Für was ich mich entschieden habe ist ja klar. Hier die Fertigung in Bildern.


       



    Ich habe es mir nicht nehmen lassen, auch ein Stück der Einfachversion mit zusammenzukleben. Hier der direkte Vergleich.



    Die erste Winde ist am Platz.


    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250, Schnelldampfer KWdGr


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau