16. KBW: Kawasaki Ki-45 <Toryo> , Fly Model, 1:33, Doppelbaubericht! (FERTIG)

  • こんにちは (konnichiwa → koh-ni-tschi-wah),


    oder auch: Tach zusammen….. :thumbsup:


    Für den diesjährigen Oster-KBW habe ich mir als Beitrag den Bau des Modells der:


    Kawasaki Ki-45



    https://de.wikipedia.org/wiki/Kawasaki_Ki-45


    ausgesucht. Es handelt sich um ein älteres Fly Model, #40, und Walter Haider hat uns bereits vor Jahren dieses Modell vortrefflichst gebaut und darüber berichtet:


    [FERTIG] Kawasaki Ki-45 Toryu, Fly Model Nr. 40, 1:33


    Ja, sehr hübsch, sieht wirklich gut aus, vor allem ne nette Tarnbemalung…. :rolleyes:

    Fly Model hat von seinem Modell zwei Versionen, eine alte handgemalte (ca.1990ziger Jahre), und eine digital grafisch überarbeitete Version (ca. Anfang der 2000ender).


       


       


       


    Ich werde beide Modelle bauen und das alte Modell auch so richtig klassisch: voll mit selbstgeschitzen Karton-Spanten.

    Das neuere Modell bekommt einen LC-Satz von GPM spendiert.

    Auf eine Plexi-Haube verzichte ich …


    In den Regeln heisst es hierzu:


    Es dürfen auch mehrere Modelle gebaut werden, aber nur eins in die Abstimmung eingereicht werden. Macht dann bitte erkenntlich welches, ansonsten nehmen wir das zuerst eingereichte Modell.


    Genau so wird`s gemacht! Ein Doppelbaubericht, zwei Modelle, zwei Galerien aber nur eines davon in der Abstimmung.


    (wenn ich wieder Letzter im KBW werde hänge ich das Hobby an den Nagel…. :pinch:)

  • Wanni

    Changed the title of the thread from “16. KBW: Kawasaki Ki-45 <Toryo> , Fly Model, 1:33, Doppelbabericht!” to “16. KBW: Kawasaki Ki-45 <Toryo> , Fly Model, 1:33, Doppelbaubericht!”.
  • Moin Zusammen;

    es gibt eine bessere Lösung für unseren Freund " der meint alles an den Nagel zu hängen ". Wie wärs Wanni komm rüber...... . Komm zu Hallunder Jet und Nordmännern die Met aus Hörnern trinken.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • 問題ありません。私は学校で3年間、日本語を勉強しました。( Mondai arimasen. Watashi wa gakko de 3-nenkan, nihongo o kenkyu shimashita.)

  • (...)


    Ich werde beide Modelle bauen und das alte Modell auch so richtig klassisch: voll mit selbstgeschitzen Karton-Spanten.


    (...)

    Ja ist denn noch immer der 1. April?!? Oder hast Du Dir einen Kleinen Ausgang offen gelassen, da Du nicht "FERTIG bauen" geschrieben hast?


    DEIN Old Rutz

    (jahrzehntelanger Sparringpartner im Geiste, auch um letzte Plätze 🤪)

    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • Rumpf – Cockpit


    @Rutzimausi:

    Hach, ich bin doch bekannt dafür, stets meine Projekte fertig zu bauen....:whistling:


    Ich beginne den Bau des Rumpfes, und zwar mit dem Cockpit:


       


    Gut für die ausführenden Behinderten-Werkstätten der WFW (Wanni-Flugzeugwerke) ist, dass das Cockpit äusserts übersichtlich gestaltet ist.

    DAT kriege auch ich noch hin:


    Öh…. Geht schon los…. Der vordere Spant ist zu gross und will partout nicht passen:


     


    Ein Vergleich mit dem LC Satz offenbart das gleiche Problem …. irgendwie ist da das Kartonteil nicht passend…



    Gut, wozu haben wir denn eine Sicherungskopie gemacht?

    Den Spant mit 98% ausgedruckt, mit der Feile ein bisken angepasst und es passt:


     


    Kerle nä, direkt am Anfang schon sonne Aufregung… püh… wo sind meine Herztropfen…. ;(

  • Rumpf


    Gut, auf den Schreck baue ich mal als nächstes das Rumpfsegment 3 (vor dem Cockpit):

    Der Spant 3b ist ja gleich gross wie Spant 4a, und da wir ja da schon ungenau waren, lässt das auf neue Schwierigkeiten schliessen:



    Naja, der Spant passte etwas besser in das gerundete Kartonteil, aber dieses ist nun etwa zu gross im Umfang:


       


    Geht aber noch, die Linien passen an den Seite noch ganz gut, lediglich unten sieht man`s….


    Püüühhhhhh……. :whistling:


    Mist, ich werd` wieder Letzter, ….i ch werd` wieder LETZTER!!!! :S

  • Mist, ich werd` wieder Letzter, ….i ch werd` wieder LETZTER!!!! :S

    Nö das werd ich :P,

    Vielleicht noch nen kleinen Tipp

    Passungenauigkeit, dann auch noch unten kaum zu sehen. Das ist ein Fehler, den 3. (bis auf ganz wenige) gar nicht sehen, wenn sie nicht mit der Nase drauf gestippt werden, einfach nicht sagen.:D

    Österliche Grüße

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Portalkran mit kleinen Diorama, Seebäderschiff "Königin Luise", Saugbagger NETTY, Frachtdampfer Axeldijk, Z- Trawler, Fischdampfer Rostock, MS Lakonia, MS Breitling, SS Normandic, TS KarmoMSy , FVS Willi Bredel, Hochseekettenbagger Warnemünde, Korvette Sigmaklasse, CGS Canada, Fischereihilfsschiff ROBERT KOCH, MS Fritz Heckert, 16.KBW Fokker E III
    In Arbeit: MS Ferdinant Freiligrath

    Edited once, last by Herbert ().

  • Mondai arimasen. Watashi wa gakko de 3-nenkan, nihongo o kenkyu shimashita.

    also "arimasen" ist die Verneinungsform. Über den Daumen gepeilt heißt das wahrscheinlich "Ich war dreimal in Japan." "shimashita" ist Vergangenheitsform.

    Okay, jetzt etwas Nachhilfe mit Wörterbuch (Onlineübersetzer baut Mist....):

    "Kein Problem. Ich lernte als Kind drei Jahre lang japanisch."


    Hallo Wanni,


    noch perfekter wäre jetzt eine japanische Münze als Größenvergleich. Legst ja ein ordentliches Tempo vor.


    Gruß pianisto

  • also "arimasen" ist die Verneinungsform. Über den Daumen gepeilt heißt das wahrscheinlich "Ich war dreimal in Japan." "shimashita" ist Vergangenheitsform.

    Okay, jetzt etwas Nachhilfe mit Wörterbuch (Onlineübersetzer baut Mist....):

    "Kein Problem. Ich lernte als Kind drei Jahre lang japanisch."

    Fast..."Kein Problem. Ich habe drei Jahre lang in der Schule Japanisch gelernt." :)

  • Cockpit


    Gut, weiter geht`s (auf deutsch)mit dem Segment zwischen Pilot und hinterem Bordschützen:



    Hier muss man auf die richtige Richtung des Deckenteils achten: die Munitionsgurte zeigen zum Piloten hin. Da kommt noch ein MG drauf und Walter hatte das in seinem Bau falsch gemacht und zum Glück für alle anderen Nachbauer diesen Fauxpas dokumentiert:


    Unten im Rumpf wird noch eine Bordkanone eingebaut:


     


    Uijui, ganz schön bewaffnet, der Drachentöter…..


    Das Segment passt relativ gut::


     


    Das Tarnmuster ist wirklich gut geeignet für diese Doppel-Spanterei…. :cool:

  • Rumpf: Heckstand und Heck


    Fehlt beim Cockpit/Rumpf noch der Heckstand:


      


    Oha! Der hintere Spant passt wieder mal nicht und der Rumpf schliesst nicht komplett:



    Dafür passt der Heckstand relativ gut an den Mittelrumpf, hier mal das Teil aufgelegt:



    Ich werde da als nächstes das Heckteil bauen (da Gleiche hatten wir ja schon mit dem vorderen Cockpit :pinch:)

  • Rumpf: Heck


    Ich habe als nächstes direkt das Heckteil gebaut:



    und dieses auf den Heckstand zur Probe aufgelegt


     


    Die Seiten passen gut, aber oben sieht man, dass der Rumpf vom Heckstand zu breit ist:



    Uuups. Da muss was gemacht werden… :S


    Ich habe daher den Spant beim Heckstand eingeschnitten und beim Verkleben der Segmente den Rumpf oben zusammengedrückt.


     


    Passt soweit relativ gut, keine grossen Sprünge bei den Linien-Übergängen :rolleyes:

  • Heck-MG


    Eine Besonderheit ist das Heck-MG, welches beweglich baubar ist.

    Habe ich aber nicht gemacht (ich spiel` ja nicht mit dem Flieger…), sondern ich habe das MG fest montiert:


     


    Das Heck mit dem hinteren verklebten Segment :



    und wie oben schon beschrieben die zusammengedrückte Lücke im Segment.

  • Papier Männekes als Besatzung


    Wahrscheinlich angeregt durch den KBW-Beitrag von unsere Rhönäeé


    16. KBW - "The Great Merchant" von 3Dpaper [KOR]


    kam ich auf die Idee, eine Bestzung (Pilot und Heckschütze) aus Papier zu bauen.

    Ich habe noch von Gremir-Models (die gibbet, glaub` ich, gar nicht mehr?) Papier-Piloten in 1:33 auf der Festplatte:



    Junge, ganz schöne Fummelei, die Männekes vernünftig zusammen zu kriegen….


     


    Auf den Bildern oben:


    Bordschütze Oshi Dashi ( 押し出し )


    Fehlt noch der Pilot…. :rolleyes:

  • Moin,

    tolle Idee mit so einem Papierkameraden, aber könnte man eventuell die Arme nochmal so drehen, dass die Ellbogen nach unten schauen? ^^

    Weiter so, ein schöner Bau bisher!

    Viele Grüße

    Matthias

  • na das geht ja bei Dir gut voran:thumbsup: Besatzung ist auch schon da, na ja, zahlst ja auch gut, für jeden Bauabschnitt nen Euro.;):thumbup:

    Österliche Grüße

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Portalkran mit kleinen Diorama, Seebäderschiff "Königin Luise", Saugbagger NETTY, Frachtdampfer Axeldijk, Z- Trawler, Fischdampfer Rostock, MS Lakonia, MS Breitling, SS Normandic, TS KarmoMSy , FVS Willi Bredel, Hochseekettenbagger Warnemünde, Korvette Sigmaklasse, CGS Canada, Fischereihilfsschiff ROBERT KOCH, MS Fritz Heckert, 16.KBW Fokker E III
    In Arbeit: MS Ferdinant Freiligrath

  • Papier Männekes


    Der Pilot Tsuki Taoshi ( 突き倒し )

    und der montierte Rumpf mit <schräger Musik>


       



    … und wenn die Kabinen-Verglasung noch drauf ist, sieht`s bestimmt gar nicht schlecht aus….

    (ja, das mit den Armen und Ellbogen :S.... und ich zahl`da auch nix für`s montieren...:D)

  • Kabinenhaube


    Hechel-hechel-hust-hohlluft….. :huh:


    Uff, soviel geklebt habe ich ja schon seit Jahren nicht mehr… is aber auch nix im Fernsehen….

    Gut, bauen wir die schwer zu bauende Kabinenverglasung… schwer, naja, aber auch nicht gerade einfach:



    Bei manchen Teilen muss man innen die Folie etwas kleiner schneiden, damit nackter (huch 8|) Karton auf Karton geklebt werden kann:



    NICHT DIESER NACKTE KARTON…. :pinch:



    Ja genau, der….


       


    Ummpffff, die hintere Verglasung ist echt fummelig:



    Uijuijuijui…. Hoffentlich kriege ich dat hin…. :S

  • Bordkanone


    Zum nachösterlichen Bastel-Marathon wurde die Verkleidung der Bordkanone am Rumpf fertig (3 Teile ^^ ):


       


    Püh….. jetzt werde ich`s mal etwas ruhiger angehen lassen..

    Als nächstes baue ich das digital überarbeitete Modell bis zum aktuellen Bauzustand.8o

  • Digitales Modell: Rumpf Front und Cockpit


    So, das Digi-Modell mit den LC Spanten wird angeschnitten.

    Es baut sich wirklich etwas komfortabler und genauer ( wäre ja auch blöd wenn nicht :pinch: ):


     


    Der Spant 3b musste nur gaaaanz leicht nachgefeilt werden ( ca 0,003mm zu gross ^^ )


    Das Cockpit konnte ohne Anpassungen vom Blatt weg gebaut werden:


     



    Bein Zusammenkleben der beiden Segmente kam mir mein Pillenfläschchen gerade recht:



    Das mittlere Cockpitsegment:



    TADAAAAAA:


     


    Jo, die Linien sind feiner, die Übergänge genauer, die Farbe anders (blaugrauer Grundton, verwaschene grüne Tarnflecken)

  • Digi-Modell Heckstand


    Dieses Modell wird von den berühmten Koshi Brüdern bemannt:


    Pilot Kashi Koshi ( 勝ち越し ) fegte den japanischen Luftraum von B-29 Bombern nahezu leer.

    Sein Bruder Make Koshi ( 負け越し ) war an diesem Erfolg durch seine Treffsicherheit mit dem MG beteiligt.



    Bedingt durch den LC-Satz baut sich das Rumpfsegment mit dem Heckstand einfach und passgenau:



    Diesmal gab es auch keine Lücke im Segment



    Fazit: ein behinderten freundlicher Bausatz für die WFW (Wanni-Flugzeugwerke)

    Der MG Stand fehlt noch…. :rolleyes:

  • dat haben se jut gemacht Herr Wacker.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

    Edited once, last by Shipbuilder ().

  • Digi-Modell: Rumpf


    So, der MG-Heckstand ist ausgerüstet, die Bordkanone angebracht, ebenso das Hecksegment:


     


    Wie erwartet liess sich das Ganze etwas leichter montieren als beim handgezeichneten Modell.


    Hier mal der Vergleich:



    Jaaaaaa…. Geht doch schon….. die Kabinenhaube noch, dann ham wer Gleichstand…. ^^

  • Digi-Modell: Kabinenhaube


    So, auch bei der verglasten Kabinenhaube des Digi-Modells kommt die Show mit dem <nackten Karton>:



    nichteinnackteskartonshowgirl….. :cursing:


    Nggggggggg, immer die gleichen blöden Witze…. :pinch:



    So, die fertige Kabine:


     


    … und der Vergleich mit der Dschungel-Kawasaki ^^ :


     


    Also, mal ganz ehrlich… ich könnte es wirklich schaffen, beide Modelle im KBW fertig zu bauen… 8o

  • Mein lieber Wanni, du darfst N-I-C-H-T schwach werden!! Wo gibts denn sowas, Wanni baut Modelle fertig - da gackern ja die Schwäne! Oder warens die Gänse, na egal. Hau rein alter Buddy!! :thumbsup:

    In principio erat glutinis
    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang
    Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

  • Heck, Seiten- und Höhenleitwerk, Spornrad


    Das Heck (Handmodell):



    Der hinterste Spant 8b muss verdoppelt werden, da er auch formgebend für das Seitenleitwerk ist:


       


    Die Holme für Seiten- und Höhenleitwerke werden ebenfalls mit selbstverzapften Kartonstücken verstärkt:



    Das Spornrad:


     


    … und mal alles montiert:


       



    Wanni verleiht Flüüüügel…. :rolleyes:

  • Heckontage


    Das Heck wird montiert:



    SCHNIIIIIEEEHHHHHHTTTTTTTTT



    Jaja, is ja gut, hab` ich schon korrigiert.

    Als nächstes kommen die hinteren Verkleidungsbleche um die Flossen:


     


    SCHNIIIIHHHHHTTTTTT



    Jajajajajajajajajaja


    So:


     



    Schniiiiit



    Wieso denn jetzt????? :cursing: Is doch richtig…. ;(

  • Rumpfspitze


    Fehlt noch die zweiteilige Rumpfspitze:



    JAU! 8| Das LC Teil für den Gitter-Rumpfspitzen-Lufteinlauf ist gut:



    Und montiert:



    Und drangeklebt:


     


    Möööhhhnsch, nach etwas über zwei Wochen liege ich aber sowas von gut in der Zeit… ^^

    Ich könnte es wirklich echt schaffen…. 8o



    Was baue ich nur als nächstes….. ?(

  • Tragflächen, Digi-Modell


    Als nächstes baue ich die Tragflächen und beginne mit dem Digi-Modell, da ich hier die Spanten und Holme als LC Satz habe und nicht selber schnitzen muss:


     


     


     



    Soweit klappt der Flügelbau recht easy…


    Dass Anmontieren war etwas fummelig, aber durch die Kehlbleche konnte die Stabilität und die V-Stellung stabil hergestellt werden:



    TADAAAAAA


     


    Ich schaff`s, ich schaff`s, ich schaff`s ……… 8o

  • Meine Güte!!!


    Der Wanni legt ein Tempo vor....ich hab noch nicht mal den Fahrstand fertig. Diesmal wirst Du rechtzeitig fertig mit ZWEI Vögeln.


    Mann-o-mann. Heldenhaft.


    Gruß

    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang