Das HMV-Clubmodell 2020 erweitert zu einem kleinen Inselhafen, eine Dauerbaustelle

  • Hallo Freunde


    es hat mir keine Ruhe gelassen und ich hab den Bogen angeschnitten. (ich hab bekomme ja immer das Clubmodell zweimal, da kann man mal was probieren.)


    Den Anleger erweitere ich zu einem kleinen Inselhafen mit HMV Teilen (Freiladekai und Mole aus dem Tonnenhof) Dazu will ich noch ein paar alte britische Dampfer und das eine oder andere kleine Navy-Schiff stellen. Der Kutter ist schon gebaut und ein kleiner Schlepper ist auch fertig. Zwei oder drei Kräne muß ich auch noch dazusetzen.


    die Gebäude sind nur probehalber drauf


    da kommt jetzt noch die Mole dran, da kommt der kleine Leuchtturm drauf, weil auf den vorderen Felsen ein Flakgeschütz kommt. Ich will mit dem Diorama eventuell einen kleinen Stützpunkt der Royal Navy (völlig Fiktiv) darstellen.

    Britische Militärlastwagen hab ich in der Sammlung.

    Die Inselbahn bekommt einen kleinen Rangier-/Hafenbahnhof spendiert mit Gleisen aus dem früheren RoKo-Sortiment. (muß ich noch fotografieren.)


    Für die Puristen: das ganze ist reine Phantasie!! Nix epochereines!! Die Hafenbahn wird aus Ermangelung britischer Modelle mit HMV-Modellen bestückt werden. (T2 und T3 und kurze Güterwagen)


    Den Fischkutter hab ich zwischendurch gebaut und die Growerian von der Imogen Stowasser ist grad im Bau


    da hab ich mal für die Takelung feines Garn von meinem Freund Ralph verwendet. (der hat mich dazu verdonnert)


    Bilder von der Growerian kommen noch


    Bis dahin schöne und erfolgreiche Tage


    Hardie

  • Die Hafenbahn wird aus Ermangelung britischer Modelle mit HMV-Modellen bestückt werden. (T2 und T3 und kurze Güterwagen)

    Es gäbe da die Millimodels (Vertrieb über die Bucht) - keine Schottischen aber Britische Vorbilder, und verkleinern müsstest Du sie auch noch - die wären noch eine Alternative.

    Und wenn Du die Eisenbahn nicht unlösbar auf dem Diorama verklebst, kannst Du eh nach belieben wechseln.

  • Hallo Michi


    danke für den Tip. Micromodels und Millimodels in 1:200 kenn ich. Hab auch was bestellt.


    leider kann mein Drucker nicht scalieren


    Gruß

    Hardie

  • Der Versprochene Nachtrag


    der Küstenfrachtdampfer "Growerian" von der Imogen Stowasser soll auf das Diorama


    der Dampfer soll morgen fertigwerden.


    Liebe Grüße


    Hardie

  • Hallo Hardie

    Finde ich eine Superidee. Macht sich bestimmt gut.

    Nur aufpassen dass das ganze nicht zu überladen wird.

    Lieber dann die Grundplatte etwas vergrößern.

    Gruß Peter

    Papier ist geduldig, ich werde es auch noch lernen

  • Hallo Peter, Hallo Ulrich


    Ich will den Charakter eines "verschlafenen" Inselhafens mit wenig "Bevölkerung" schon beibehalten.

    Es wird mein erstes Diorama in 1:250 und Karton.


    Und auf die Entwicklung bin ich auch selbst gespannt :)


    bei der Growerian gibt es auch Fortschritte. Die Imogen konstruiert sehr feine Teile. Die Winden werden noch eine Aufgabe sein



    Mal sehen, wie´s heut weitergeht


    Hardie

  • Hallo Freunde


    Neues vom Diorama Inselhafen


    Alles mal provisorisch aufs Diorama gesetzt.

    Auf das Rondell kommt ein Leuchtfeuer, auf die Felsnase in der Mitte noch sowas wie die Kugelbake.


    Jetzt mach ich mir Gedanken, wie das Ganze rechts abschließen soll und wie ich das "Hinterland" gestalte. Da ist nämlich auf dem Modul nach rechts und nach hinten jeweils 10 cm Platz. Allerdings müssten dann die Halbrelief-Gebäude verlängert werden. Mal sehen.


    der Schwimmbagger gehört auch zum Diorama.


    Bei Mürell hab ich auch noch den einen oder anderen Küstenfrachter gefunden, Paper Shipwright hat einiges zu bieten und da sind ja noch die Modelle auf dem Bogen. Die Schiffe werden auf keinen Fall festgeklebt, das Diorama wird immer mal wieder neu bestückt.


    Soweit der Stand von gestern.


    Ich wünsch heut einen erfolgreichen Tag, bleibt gesund und lasst Euch nicht von dem ganzen Sch... ringsum ärgern.


    Hardie

  • Hallo Helmut


    zur Zeit nur Stellproben. Tonnen hab ich ja genug (HMV Neuheit)


    Im Augenblick entsteht das Leuchtfeuer am Molenkopf. Nach rechts werd ich mit Felsen und Uferbefestigungen und und und weiterbauen. Nach vorne wird die Wasserfläche vergrößert


    Neue Bilder gibt es jetzt:


    der Bagger ist fertig



    Blick auf das Hafenbecken. Der Kutter kehrt mit seinem Fang heim und der Bagger hat mit dem kleinen Schlepper an der Mole festgemacht


    Heute wird noch weitergebaut, neue Bilder dann morgen


    Bis dahin schönen Samstag


    Hardie

  • schick den Bagger gleich an den Kanal! Container, der wegen des Sandsturms den falschen Weg genommen hat, frei baggern!!!

    Nur so als gute Idee

    Gruß

    Ralph

  • Hallo Freunde


    der Bagger ist vom Suezkanal zurück. :D


    Weitere Fortschritte bei meinem Diorama sind zu vermelden: das Molenfeuer ist eingebaut, ein Mun.Transporter von der Royal Navy ist im Bau


    so wird das aussehen. Der Schlepper im linken Bild ist von Herrn Mürell


    Der Mun.-Transporter "Mortar", ein Mürell-Modell wird vor den Hallen festmachen


    Morgen will ich das Diorama mit der Fortsetzung nach rechts weiterbauen


    Bilder folgen


    Liebe Grüße


    Hardie

  • Das sieht gut aus Hardie!


    Wirst Du das hellblaue Südsee-Wasser noch ersetzen? Passt nicht so ganz zu einem Nordseehafen...


    Viel Erfolg weiterhin! Grüße Torsten

  • Hallo Hardie,

    das schaut sehr schön aus. Weiterhin gutes Gelingen.


    Gruß Michel

    Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

  • Moin,

    nur mal zum Thema Wasserfarbe:

    vor einigen Jahren bin ich bei sch.... Wetter in Hirtshals los gefahren um nach Oslo zu kommen. Wir waren keine Stunde unterwegs, war da über dem Kattekat strahlender Sonnenschein. Das Wasser sah "kitschblau" aus, manchmal sah es aus, als ob wir über eine Sandbank fahren (bei mehr als 70m Wassertiefe). Bei Fotos, die ich gemacht habe, könnte man meinen, daß ich sie in der Karibik geschossen habe: strahlender Sonnenschein und türkisblaues Wasser!

    Diese Wasserfarbe habe ich aber noch nie an Portugals Südwestküste gesehen, obwohl man da von den Klippen 50m in die Tiefe sehen kann und "Urlaubswasser" erwarten könnte. (ist trotzdem meine Lieblingsküste!!!!)

    Gruß

    Ralph

  • Hallo Ralph

    dann wäre ja bei meinem Diorama die Wasserfarbe ok. :D:)


    Hallo Michel

    Danke für den Daumen


    Ich überlege grade, ob ich vielleicht einen kleinen Marinestützpunkt der Royal Navy verwirklichen könnte, dann wären die Destilleriegebäude allerdings ausser Betrieb und z.T. umfuktioniert zu Lagerhalen und getarnt und der Stützpunkt mit FlaK ausgestattet.

    Kleine Schiffe der Navy (alle Arten von Trawlern, Fischerbooten und Transportern) von Herrn Mürell hätte ich da.

    Das Ganze würde dann wirklich eine Dauerbaustelle.


    Mal sehen


    Ich halt Euch auf dem Laufenden


    Grüße


    Hardie

  • Moin Hardie

    Deine Ideenflut ist schon grandios, ich würde jedoch erstmal ein Thema beenden und dann drauf satteln, kannst ja bald nichts mehr auseinanderhalten.


    ich hatte mir aus Langeweile mal 2 Fahrzeuge aus dem Bogen vorgenommen. Der Land Rover und der Morris J. Ganz schön knifflig diese Minis, aber baubar. Was mir nicht gefiel, war der Karton und Druck, alles sehr glänzend und zum Bruch der Farbkanten neigend und auch sehr aufwulstend an der Schnittkante. Aber es geht.


       


    liebe Grüße

    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Wirklich beeindruckend mit den Farben des Wassers... ich habe immer mit einem Nordseehafen dunkles, braun-grünes Wasser assoziiert…


    Bin schon gespannt, wie Du das umsetzen wirst, Hardie!


    Viel Erfolg auf jeden Fall!


    Grüße Torsten

  • Hallo Freunde


    bei meinem Hafendiorama gibt es 2 neue Fahrzeuge:


    Mortar st fertig und die Fähre fast. Die Klappe vorne ist voll beweglich ausgeführt. Eigentlich unnötig, aaaaber ein Versuch wars wert.


    Richtig Lust zum basteln hab ich im Augenblick nicht, ich reg mich einfach zu sehr wegen der schleppenden Impferei in BW auf.


    Mortar mit 2 20mm Örlikon auf dem Peildeck


    die Fähre im werden

    die Hydraulik aus Messingrohrm 0,7mm und Messingdraht 0,5mm


    so soll sie einmal auf dem Diorama stehen, an Bord ein LKW und ein Lieferwagen


    Mehr gibt es momentan nicht zu berichten.


    Ich wünsch allen im Forum schöne und vor allem besinnliche und ruhige Ostern und bleibt gesund!!!


    Hardie

  • Hallo Freunde


    Ich muß neue "Wasserbögen" drucken und mein Drucker hat sich verabschiedet. :cursing:

    Jetzt ist erst mal Pause bei meinem Diorama.


    Noch einen schönen Ostermontag


    Hardie

  • Hallo Hardie,

    Zwischendurch bau ich mal was anderes. Verrat ich aber ncht. Bilder kommen, wenn fertig

    neugierig du mich machst.

    Gruß Michel

    Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

  • Hallo Michel


    Im Vertrauen, ganz unter uns und niemals nie nicht weitersagen!!:):rolleyes:


    es wird ein Kühlschiff von einem namhaften Verlag:D


    Gruß aus dem schlechtwettrigen, graupeligen und trüben Heidelberg


    Hardie

  • Moin Zusammen;


    anders herum die beiden Dohle Renner können es nicht sein. Denn die beiden Schiffe wurden zur Jahrtausendwende in Kiel gebaut.


    Es sollen wahrliche Renner sein und das besondere ist, sie sind Open Top und für 45" und 48" Kühlcontainer gebaut worden.



    aus ShipSpotting

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut