Neues Onlinemagazin für Kartonmodellbau

  • Lange hat es gedauert, aber jetzt ist das neue Magazin (Nr. 10) veröffentlich worden. Es gibt auch eine Neuerung: Erstmals in englischer Sprache! Auf der Seite ganz nach unten scrollen, ich möchte keinen Direktlink für die Pdf-Datei machen, besucht also seine Webseite! Kann auch als Flipbook online angeschaut werden. Als "Beilage" gibt es von Imagerie d´Epinal Ed. Pellerin ein "Voiture-Tonneau Automobile" (No.384). Ansonsten Bauberichte und ein Bericht über eine französische Modellausstellung. Alles in allem eine runde Sache, da steckt viel Arbeit drin - sehr lobenswert.


    magazine PMP passion maquette papier

  • Moin Tillmann,

    Gestern morgen das letztmals reingesehen ob schon was neues da ist.

    Leider nein.

    Und jetzt (vor 12 Stunden) ist Heft 10 da. :thumbsup:

    Vielen Dank für die Nachricht.

    Und damit es nicht wieder solange dauert, sollten wir den Männern mal für Ihre Arbeit ordentlich danken.


    Gruß

    Stephan

  • Hallo,


    die Idee, eine englischsprachige Version zu gestalten, hatte mir Pascal Lesage schon vor geraumer Zeit angekündigt.


    Aber diese Aussagen

    Und damit es nicht wieder solange dauert, sollten wir den Männern mal für Ihre Arbeit ordentlich danken.

    Oder einfach mitmachen?

    bringen es meiner Meinung nach auf den Punkt! Man sollte einfach mal den Herren eine Mail schreiben, sich für die tolle Arbeit bedanken und vielleicht auch mal einen Beitrag einbringen?


    Ich persönlich bin ja von dem Wunschgedanken, die schon erschienenen Ausgaben auch in eine deutsche Fassung zu transferieren, noch nicht ganz abgerückt.


    Pascal Lesage schrieb mir dazu:


    Hallo Axel,


    Vielen Dank für Ihre E-Mail.


    Dieses Magazin ist kostenlos und kann nach Belieben verteilt werden.


    Das Magazin entstand aus einer Zusammenarbeit zwischen Papiermodell-Enthusiasten:

    - Criquet (Philippe Rennesson) http://www.criquetaero.fr

    - PasKal (Pascal Lesage) http://maquettes-en-papier.fr

    - Pierreg (Pierre Gauriat) https://carton.pierreg.org


    Die Hauptidee besteht darin, dieses in Frankreich in Vergessenheit geratene Hobby wiederzubeleben und es sowohl in der Modellbauergemeinschaft nachzuahmen

    als bei Neophyten.

    In diesem Magazin versuchen wir, möglichst viele Themen rund um Papiermodelle anzusprechen.


    Das Programm, mit dem wir die Artikel finalisieren, ist die Software Computer Aided Publishing (DTP).

    (Auf Englisch Desktop Publishing (DTP)), kostenlos, heißt es SCRIBUS.

    => https://scribus.fr

    Wir können nur eine Originaldatei senden, Bilder und Fotos sind jedoch nicht verfügbar.

    Die Software integriert Bilder und Fotos aus einem präzisen „Verzeichnis“, das sich bei der Erstellung des Artikels auf dem PC befand.

    Die Übersetzung kann jedoch in definierten Textbereichen erfolgen.

    Vorher ist es noch notwendig, den Umgang mit dieser Software zu erlernen.


    Das Passion Maquette Papier Magazin Nr. 10 soll Anfang Oktober fertig sein.

    Erstmals wird es auch eine englische Version geben.

    Wir haben uns für eine englische Übersetzung entschieden, da Englisch, wie ich unten schrieb, für viele Menschen lesbar und verständlich ist.


    Wir freuen uns auf Ihre Kommentare oder sonstigen Fragen,


    Nehmen Sie meine herzlichen Grüße entgegen.


    Nur gebe ich offen zu, ich bin da mit meinem Latein (oder besser Französisch...?) und den technischen Möglichkeiten leider völlig am Ende. So wird mir nichts anderes übrigbleiben, als mich wieder einmal dankend bei den Herren zu melden und gleichzeitig kund zu tun, dass ich ihnen praktisch nicht helfen kann. :(


    Viele Grüße


    Axel

    Das Unvollendete liegt in der Natur.


    Es ist eine große Kunst, ja Weisheit, im richtigen Moment aufzuhören.


    Wir sollten uns alle vor dem Perfektionismus in acht nehmen.

  • Moin Axel,

    ich habe die beiden Herren über die Webseite des Magazins angeschrieben und meine Mitarbeit angeboten; bisher keine Antwort. Aber vielleicht hast Du eine spezielle Mail-Adresse, die ich dann gerne per PN hätte.

    Gruß

    kartonskipper

  • Hallo zusammen.

    Erlauben Sie mir, auf Ihren Beitrag in unserem PMP-Magazin zu antworten.

    Vielen Dank, Axel, für deine Kontakte und unsere letzten E-Mails. Nach Rücksprache mit Philippe (Criquet) könnte das Magazin auch für andere Modellbauer, insbesondere Deutsche, geöffnet werden. Was die Modalitäten betrifft, werden wir diese hier in zukünftigen Nachrichten besprechen können. Für kartonskipper: Ich habe Ihre E-Mail erhalten ... aber ich habe sie verloren. Können Sie sie mir bitte zurücksenden?

    Bis bald und liebe Grüße.

  • Hallo Pascal,


    es freu mich sehr, dass Sie dem Link in meiner Mail gefolgt sind und sich hier angemeldet haben. Und vielleicht gewinnt die Idee einer übersetzten Fassung des Magazins jetzt doch noch an Dynamik?


    Viele Grüße


    Axel


    Bonjour Pascal,


    Je suis très heureux que vous ayez suivi le lien dans mon e-mail et que vous vous soyez inscrit ici. Et peut-être que l'idée d'une version traduite du magazine prend désormais de l'ampleur ?


    Cordialement


    Axel

    Das Unvollendete liegt in der Natur.


    Es ist eine große Kunst, ja Weisheit, im richtigen Moment aufzuhören.


    Wir sollten uns alle vor dem Perfektionismus in acht nehmen.

  • Hallo,


    es freut mich sehr, dass die Betreibergemeinschaft sich auf meine Anfrage hin dazu entschieden hat, dieses Thema auch für nicht registrierte Besucher zugänglich zu machen.


    Nun können sich alle Besucher ein Bild von den Möglichkeiten machen, welche diese Zeitschrift bietet.


    Viele Grüße und vielen Dank an die Betreibergemeinschaft!


    Axel

    Das Unvollendete liegt in der Natur.


    Es ist eine große Kunst, ja Weisheit, im richtigen Moment aufzuhören.


    Wir sollten uns alle vor dem Perfektionismus in acht nehmen.

  • Guten Morgen,

    Danke Kurt. Leider ist diese Ausgabe nicht ins Englische übersetzt. Sie sollten wissen, dass die Erstellung des Magazins viel Zeit in Anspruch nimmt und die Übersetzung fast genauso viel Zeit in Anspruch nimmt, da Sie auch das Layout jedes Artikels beibehalten müssen. Obwohl ich Englisch spreche, gibt es viele spezifische technische oder literarische Wörter und Ausdrücke, die schwer zu übersetzen sind und dies erfordert viel sprachliche Forschung. Wenn sich jemand in diesem Forum ehrenamtlich engagiert, kann er mich kontaktieren und unserem Team beitreten. Wir werden lernen, wie man an einer englischen oder warum nicht deutschen Übersetzung arbeitet. Vielen Dank für die Begrüßung dieser neuen Ausgabe des Magazins.

  • Wenn man mit Chrome arbeitet, kann man mit der rechten Maustaste den Text "automatisch" ins Deutsch übersetzen - zwar ohne "Fachbegriffe", aber ausreichend, um zu verstehen, worum es geht.

  • Ja, das weiß ich alles... genau wie du. Ich schlage vor, dass Sie an dieser Übersetzung mitarbeiten. Wer engagiert sich ehrenamtlich?

  • Wenn sich jemand in diesem Forum ehrenamtlich engagiert, kann er mich kontaktieren und unserem Team beitreten. Wir werden lernen, wie man an einer englischen oder warum nicht deutschen Übersetzung arbeitet. Vielen Dank für die Begrüßung dieser neuen Ausgabe des Magazins.

    Bonjour mon ami, j'avais - également par e-mail - proposé ma collaboration ... mais on ne s'impose pas directement ...

    Hallo mein Freund, ich hatte - auch per Mail meine Zusammenarbeit angeboten ... aber man drängt sich ja nicht direkt auf ...

    Auch wenn mein Französisch etwas rudimentär ist - in diesem Forum hat sich keiner beklagt ... ici

    jusqu'aux jours

    Wilfried

  • Hallo Kartonskipper, ich habe dir eine E-Mail geschickt, hast du sie erhalten?