Leuchtturm DARLOWO (Rügenwalde) / GPM / 1:150, skaliert auf 1:250

  • Moin, moin zusammen,


    und ein kleiner Baufortschritt beim Leuchtturm Darlowo/Rügenwalde. Das Gebäude wurde mit vier Regenfallrohren ausgestattet - jetzt kann das Wasser aus den Dachrinnen abfließen....


    Die Fallrohre habe ich mir während des letzten digitalen Stammtischs zurechtgebogen und gestern angebaut. Material: 0,3mm Messingdraht, silbern angepönt.


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

  • Moin, moin liebe Klebegemeinde,


    @ Evilbender: Danke Torsten, ich bin eigentlich auch selbst überrascht, was man in diesem verkleinerten Maßstab noch alles (dazu-)bauen kann.

    Und ich danke allen "Likern", aber auch den "stillen" Mitverfolgern:thumbup:!


    Gestern Abend habe ich dann noch eine kleine Dachluke für den Schornsteinfeger "geschnitzt"......selbige habe ich auf einem Foto entdeckt und da sie nicht im Bogen enthalten ist, war Kreativität gefragt. Da ich die Ränder der Luke auch silbern angestrichen hatte, konnte das Dachfenster nach dem Trocknen nun montiert werden. Die Positionierung habe ich mir aus den Fingern gesaugt, da auf dem Foto nicht bestimmbar.....passt schon.....


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

  • Hallo Hajo,


    ein sehr schönes Ergebnis. Ich habe den auch schön 2 x in 2:250 gebaut, einen auf Grundplatte für die Leuchtturmsammlung, und einen ohne für Dios. Da ich aber heute gesehen habe das ich mir noch ein paar Sachen abkucken kann, werde ich wohl noch einen dritten Bauen, aber erst nach dem MRB.


    LG Rainer

  • Moin, moin Rainer,


    danke für dein Lob :). Besonders freut es mich, dass mein Modell dir Anregungen gegeben hat und du nun einen erneuten Bau in Erwägung ziehst.

    Und.....nur so ganz nebenbei.....das ist mein erstes seriöses Architekturmodell....;). Die Sparte ist für mich also ausbaufähig......


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin HAJo,

    wird ein tolles Modell.
    Eine Dachluke am Abend - komm ja nicht ins Schwitzen!!!

    Peter

    Hab gerade erfahren, dass die Hansesail wohl stattfindet - wenn man eins der 3G hat.
    Vielleicht schaffen wir es dieses Jahr, dir mal auf den Pelz zu rücken

  • Dachluke am Abend, erquickend und labend...

    ....:D:D:D!

    Hab gerade erfahren, dass die Hansesail wohl stattfindet

    ....ja, mal gucken, wie sich das entwickelt....auf jeden Fall könnten wir uns in Rostock treffen, auch wenn wir wohl in der Dependance sein werden, weil die Hofüberdachung neu gemacht wird.


    Moin, moin zusammen,


    gestern klappte bei mir der Digitale Stammtisch ja nicht (das Problem scheint inzwischen gelöst...ein erster Test hat funktioniert), gleichwohl habe ich das Geländer für den Leuchtturm begonnen und dann am sehr späten Abend noch fertiggestellt. Das Ergebnis entspricht zwar nicht ganz dem Original, aber ich musste mich hier nach meinen Möglichkeiten/Fähigkeiten strecken. Eine dreizügige Ätzreling kam als Grundlage zur Verwendung. Die senkrechten Streben habe ich mit 0,2mm Messingdraht aufgedoppelt und dazu in den Zwischenräumen noch weitere senkrechte Streben aus diesem Messingdraht eingefügt und damit die Abstände verkleinert. Obenauf kam dann noch ein Handlauf. Pönerei war dann auch noch dabei....hier das Ergebnis.....


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

  • Hoi HaJo


    Kommt gut dein Leuchtturm. eine Frage habe ich allerdings, weshalb nimmst du Messingdraht für die Regenfallrohre und spritzest sie dann silbern? Wenn du verzinkten Eisendraht nimmst, erspart dir das das Spritzen und die Fallrohr sind ja meistens - wenn nicht Kupfer - eben aus verzinkten Eisenblech




    Gruss Barni

  • Moin HaJo,


    das ist ein tolles Modell :thumbsup: :thumbsup:


    @Barni: Ich denke das ist eine Frage der Formbarkeit. Eisendraht ist recht widerspenstig; Messingdraht lässt sich gut formen (man kann sogar vorsichtig zurückbiegen, wenn man "den Bogen mal überspannt hat"). Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Messing gemacht.

    Aber jeder nach seiner Fasson :)


    Viele Grüße


    Lars

  • Moin, moin Barni,


    ich habe ein kleines Sortiment an kleinsten Messingdrahtgrößen (0,2mm; 0,3mm; 0,4mm u. 0,5mm) und auch entsprechende Messingröhrchen wo der Draht hineingesteckt werden kann für z.B. Stabantennen (s. Geleitboot KÖLN); die Stücken sind gerade und 305mm lang. Hersteller ist Albion Alloys und sie lassen sich sehr schnell mit kleinstem Pinsel anmalen.

    Wie Lars schon angemerkt hat, läßt sich Messing leicht verarbeiten, biegen und auch mit "alten" Skalpellklingen auf der Schneidmatte gut ablängen. Gestern Abend habe ich so das Geländer gebaut....dazu musste ich 32mal vom 0,2mm Messingdraht jeweils 4,5mm ablängen - das mache mal mit Eisendraht......


    Der Leuchtturm ist im Maßstab 1:250 (passend zu meinen Schiffsmodellen). Regenfallrohr DN100 aus Zinktitan-Legierung: 0,3mm entspricht 75mm + Anstrich = 100mm...passt dann schon. Das Fallrohr am Modell ist gut 25mm hoch, das entspricht 6,25m und damit den vorhandenen zwei Stockwerken.


    Im Vergleich zu deinen Gebäuden ist das hier mini......und deine Dachrinne hält bestimmt allen Sturzbächen stand :thumbsup:!


    Gruß

    HaJo

  • Hoi Hajo


    Danke für dei ausführliche Antwort. Er gefällt mir übrigens gut dein Leuchtturm


    Gruss Barni

  • Moin, moin zusammen,


    ja, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen......aber heute war ja wieder der digitale Stammtisch und da habe ich mit der "Geländegestaltung umzu" begonnen. In der Realität steht der Leuchtturm ja an der Einfahrt zur Wipper in einem Pierbereich und ist rundherum zugepflastert. Das erschien mir beim Modell zu "flach", deshalb wird es "umzu" eine befestigte Lauffläche bei den Eingangsbereichen geben und ansonsten drumherum mehr Sand mit ein paar Grasbüscheln und Büschen. Ausserdem soll es beim linken Eingangsbereich noch einen Anker mit Kette, angelehnt an einen Findling, geben. Mal gucken, wie mir das gelingt.


    Angefangen habe ich heute mit der befestigten Lauffläche bei den beiden Eingangsbereichen. Dafür habe ich Strassenfolie von NOCH verwendet und entsprechend zugeschnitten. Von dem ganzen Landschaftsgestaltungsmaterial braucht man in 1:250 immer nur ganz kleine Mengen. Die Strassenfolie ist eine Art von ganz dünnem "Neopren" und sie ist selbstklebend.

  • Servus HaJo,


    definiere die kleine Naht als "mit Teer gefüllte Dehnungsfuge".

    Welchen Ty hast du für den Anker geplant?

    Eiserner Stockanker? Hall-Anker?


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Moin, moin,


    und weiter ging es heute mit dem Leuchttürmchen. Danke für die ganzen Likes.....das motiviert :thumbup:!


    Da die Grundplatte noch einen gut 6 mm dicken Rahmen bekommen soll (aus einem alten Silvester-Raketenstock...), musste ich sie auf gut 5 mm Höhe bringen. Da fielen mir die seit Jahren hier herumfliegenden Bambus-Spießchen ins Auge, die ich mal irgendwann gekauft hatte, um dicke Balken als Deckslast z.B. auf einem KüMo in der Holzfahrt darstellen zu können. Kurz angemessen......passt....abgelängt und mit der breiten Seite unter die Grundplatte geklebt. Der Rahmen kommt dann noch......

  • Dann begann wieder der von mir "angeheuerte" Landschaftsgärter (mein Zwillingsbruder....:D) mit seiner Arbeit. Bei mir steht der Leuchtturm nicht wie das Original im Pierbereich, sondern irgendwo in der Dünenlandschaft......der feine Dünensand weht kontinuierlich über das Grundstück.....


    Und so sieht das Modell nun aus.......der Zieleinlauf zur Fertigstellung ist nun sehr nah herangerückt.....


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

  • Moin, moin Lars,


    vielen Dank - klasse, dass dir das Bauwerk gefällt :)! Ja, im Vergleich zu deiner "Großplantage" waren das wirklich nur ein paar winzige Krümel und Salatblätter.....die "Krümeltüten" sind riesig, ein Verbrauch eigentlich nicht messbar :cool:.


    Was fehlt noch.....nicht mehr viel. Der Anker soll noch ein Stück Kette bekommen......an der Laterne wird noch eine Stenge befestigt mit einer Webcam dran.....ich bin am überlegen, ob ich in den Ecken der Treppenstufen auch noch ganz marginal Sand positioniere - der sammelt sich ja dort immer und es sieht dann nicht mehr so "frisch gefegt" aus......und schlussendlich noch die hölzerne Umrahmung der Grundplatte. Die ist schon montiert, aber die Ecken müssen noch überarbeitet werden. Momentan sieht das noch ziemlich nach "Pfusch" aus, aber ich bin dran.


    Herzliche Grüße

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Servus HaJo,


    dem Gärtner sei Lob ausgesprochen!

    Die Nahtstelle beim Bodenbelag ist perfekt "wegretuschiert"!

    Die ganze Landschaftsgestaltung schaut sehr stimmig aus.

    Gut gemacht.


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Hallo HaJo,

    unglaublich , was du aus einem im Prinzip einfachen Bauwerk durch viele kleine Details gemacht hast. Da sehen ja meine Leuchttüreme wie dumme Schuljungen aus.

    Gruß Harald Steinhage

  • Moin, moin zusammen,


    @ Harald u. Wolfgang: Ich danke euch beiden - das spornt an:)!

    Und danke für die vielen "Motivationsdaumen" - unglaublich......


    Kurzer Zwischenstand zum Leuchtturm DARLOWO auf dem Weg zum Zieleinlauf.....:)....

    In der Zwischenzeit habe ich die Grundplatte "gerahmt". Leider sind mir die Ecken nicht soooo gut gelungen, weil die Leiste (alter Silvester-Raketenstock) wenig maßhaltig war, dazu nicht durchgehend rechtwinklig und auch noch krumm (da rächt sich der sparsame Ansatz....:D). Wenn man das dann auf Gehrung sägt, passt es irgendwie an allen Ecken nicht und es bleiben Spalte. Die habe ich mit UHU-hart "gespachtelt", geschliffen und dann mit Holzlasur gepönt. Okay....könnte aber schlechter aussehen und irgendwie wird hier ja die Musik auch noch mit der Hand gemacht......das darf man ruhig sehen ;).


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

  • Moin HaJo.


    Quote
    Zitat von hallifly .......kann man sich in die gute Stube stellen!

    ......lieber nicht....das würde auf eine anständige "Regierungskrise" hinauslaufen.....:whistling:!

    ...letzteres kann ich mir bei dem Schmuckstück nicht so recht vorstellen. Zumal es ja kein 1m-Projekt ist ;)

    Du wirst schon einen schönen Platz für den Leuchtturm finden, der hat es redlich verdient :thumbsup:

    Klasse!


    LG


    Lars

  • Moin, moin Lars,


    danke.....ja....einen schönen Platz werde ich schon für den Leuchtturm finden....aber im Wohnzimmer wohl eher nicht.....;)!

    Eben habe ich das Teil fertiggestellt :thumbsup:......morgen erfolgt dann die Indienststellung und dazu gibt es dann auch Bilder.


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Servus HaJo


    ich bin auch der Meinung, daß der Leuchtturm einen ordentlichen Ausstellungsplatz bekommen sollte!

    Er hat es verdient!

    Deine Chefin wird sich sicher überreden lassen...


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934

  • Moin, moin,


    @ Dieter, Helmut, Harald, Lars, Wolfgang und Fiete: Recht herzlichen Dank für die positiven Rückmeldungen :thumbup: - eigentlich wollte ich "nur" einen Leuchtturm bauen....ist dann etwas mehr geworden und hat dann doch etwas länger gedauert.


    Und auch meinen Dank an alle "Daumendrücker"....das motiviert, weil man so realisiert, das der Baubericht auch gelesen wird.


    Als letzte Details hat der Anker noch ein Stück Kette bekommen (gehört einfach dazu....) und am Geländer der Laterne ist eine kleine Stenge mit einer Webcam (ich hoffe, man kann diese als solche erkennen) montiert worden. Dann hat der Seewind noch etwas Dünensand auf dem Grundstück verteilt....der sammelt sich ja mit Vorliebe in den Ecken.....immer dann verstärkt, wenn gerade gefegt wurde....^^

  • Damit ist der Leuchtturm DARLOWO fertig und hat den Betrieb aufgenommen. Der Bau hat mir wieder sehr viel Freude bereitet und ich habe ein paar Sachen ausprobiert, die ich noch nie vorher gemacht habe. Tja......und dieser Leuchtturm ist mein erstes "seriöses" Architekturmodell.


    Für die Galeriefotos muss ich erst wieder mein "Fotostudio" aktivieren.......das lohnt sich jetzt, weil sowohl vom Torpedoboot T12 als auch vom Lotsenstationsschiff GOTTHILF HAGEN auch noch Fotos für die Galerie angefertigt werden müssen.


    Nochmal ein kurzer Rundgang um den Turm......

  • Hallo Hans Joachim,

    Du hast ein sehr schönes Modell gezaubert! :thumbsup:

    Mit besten Grüßen aus Hagen

    Christoph



    "Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
    Friederich Schiller

  • Servus HaJo,


    Gratulation zu diesem wunderschönen Modell!


    Allerdings muß ich was anmeckern .... vorschlagen zur Verbesserumg.

    So ein "moderner" Hall-Anker schreit doch ganz laut nach eine Stegkette!


    Ich bin mir ganz sicher, daß du mit deinem Können so eine Anerkette zustande bringst!


    Liebe Grüße


    Wiwo

    "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"

    Fritz Grünbaum, 1934