Burg Eschborn

  • Hallo liebe Kartonbaufreunde,


    hier eine weitere Vorstellung eines Modells der Turmhöhenburg Eschborn . Sie wurde im 11. Jahrhundert erbaut und im 30-jährigen Krieg

    zerstört und abgetragen. Von der Burg ist nur eine Zeichnung vorhanden, wie man sich diese Burg vorstellte.


    Ich habe diese Burg als Grundlage für mein Modell genommen und etwas weiter ausgebaut.


    Bald geht es los


    Klaus der Kartonkleber aus Bergisch Gladbach

  • Nun geht es los


    Zuerst steht Beschäftigung mit dem Objekt, Überlegung und Planung der Realisierung und dann Zeichnen und die ersten Bauten werden erstellt.


    Klaus der Kartonkleber aus Bergisch Gladbach

  • Liebe Kartonfreunde,


    es geht weiter. Es wurde die Verblendung des Bergfriedes in Angriff genommen, deshalb mußte erstmals das Baumaterial

    hergestellt werden.

    Die Arbeiten beginnen, der Untergrund wurde geschwärzt und die Steine aufgeklebt.


    und schon ist der Turm fertig beklebt.

    Fenster und das Sch...... wurden angebracht und der Zimmermann hat seine Arbeit begonnen.


    Hallo Zwieblum: Ich hoffe deine Frage beantwortet zu haben.

    Bald geht es weiter


    Klaus der Kartonkleber aus Bergisch Gladbach

  • moin Klaus!

    Schreib doch einfach Plumsklo, daß kann man ausschreiben und stimmt ja hier wahrhaftig.:D

    Ich gucke sehr neugierig zu. Denn, eigentlich will ich das mit unserem haus mal machen, aber nicht so recht getraut. Geht doch aber, wie ich sehe.

    Grüße

    Hanns


    Hänschen klein ging allein in die weite Welt hinein...jetzt lieber zu Hause bleiben

  • Erst einmal vielen Dank für das Interesse an meinem Bauvorhaben.


    # Hanns : Recht hast Du mit dem Plumsklo

    # Michael : Da ich ohne Plan und Vorgabe baue, bin ich vogelfrei, der Maßstab dürfte so um die 1 : 150 liegen,

    da die N-Figuren relativ gut passen. Leider gibt es kaum Figuren in diesem Maßstab als Burgbewohner.


    Viele Grüße


    Klaus der Kartonkleber aus Bergisch Gladbach

  • Hi Klaus...

    Das ist mal wieder gigantisch, was Du und hier zeigst.

    Auch Friedrun ist begeistert und wir freuen uns schon auf das nächste ??? Treffen.

    Gruß, Reinhard


    *) Du hast email bekommen

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

    Edited once, last by Reinhard Fabisch ().

  • Figuren habe ich Nonnen, Mönche gefunden. Weiter natürlich noch Tiere (Pferde, Kühe).
    Eine Alternative wäre ja "Pappfiguren" auf den entsprechenden Massstab runterskaliert.
    Wären zwar nur 2-dimensional, aber bei der Grösse?

  • Liebe Kartonbaufreunde,


    es geht weiter mit dem Bergfried. Einige Anbauten, Dach und eine Stellprobe wurde erfolgte.


    Ich muß mich leider entschuldigen, aber wenn ich am bauen bin, vergesse ich schon mal ein Foto zu machen, deshalb ist mein Baubericht

    etwas Sprunghaft.

    #Hajo: Die Steine setze ich " frei Schnauze ", aber versuche einige Grundsätze der Maurer zu beherzigen (senkrechte Fugen zu vermeiden) und einen

    Verbund herzustellen, deshalb nehme ich verschiedene Größe und Stärken von Steinen, um ein lebendigeres Bild zu erhalten.


    Viele Grüße von


    Klaus dem Kartonkleber aus Bergisch Gladbach

  • Planung und der Modellbau vom feinsten :thumbsup:

    ________________________


    Herzliche Grüße, Dieter


    ______________________________________________________
    Fertig:
    US-Diesellokomotive CFA-16, HS-DESIGN
    Sporadisch: Eigenbau E-Lok ES09 in 1:45

  • Hallo,


    hier zeige ich einige Details des Weiterbau´s


    Foto 1: Ringmauer teilweise aus Styrodur

    Foto 2 :Planungsskizze


    Foto 3 : weiterer Aufbau der Hoffläche


    Foto 4 : Hoffläche weiter aufgebaut


    Foto 5 : Geländeblock


    Foto 6 : Stellprobe - immer sehr wichtig für meinen Weiterbau


    Foto 7, 8 , 9 : Einbau des Toreinganges



    Das wars für heute und der Bau geht weiter


    Viele Grüße von

    Klaus der Kartonkleber aus Bergisch Gladbach

  • Hallo Klaus!

    Erst einmal - sehr schön:thumbsup: Interessant deine Bauweise mit Vorblendsteinen, ungewöhnlich (und wohl auch nicht Maßstabsgerecht) aber sehr reizvoll! Wird die Ringmauer auch so gebaut? Auf jeden Fall wird deine Burg richtig "süß" - oder niedlich?( - egal, mir gefällts!

    Harald

  • Lieber Harald,


    vielen Dank für deine Worte. Ich habe mir einige Gedanken gemacht, wie ich dieses Mauerwerk ausführen möchte. Es handelt sich vermutlich um ein Bruchsteinmauerwerk,

    welches aus relativ kleinen Einzelsteinen/Platten besteht, die in dieser Form und Größe in diesem Maßstab nicht nachgebaut werden können.

    Selbst diese Art von Mauerwerk hat mich an den Rand meiner Geduld gebracht und deshalb habe ich die Ringmauer so nicht ausgeführt ( hätte ich gerne gemacht )

    Aber man muß auch Kompromisse schließen.

    Wenn Du einen Vorschlag hast, wie man ein solches Mauerwerk in dieser Art erstellen kann, habe ich ein offenes Ohr für Dich und alle anderen.


    So dürfte in etwas da Originalmauerwerk ausgesehen haben, aber leider gibt es kein Originalbauwerk mehr.



    Viele liebe Grüße von


    Klaus dem Kartonkleber aus Bergisch Gladbach

  • Moin Klaus...

    Wenn Du mir die Maße der Mauer angibst, könnte ich versuchen aus dem gezeigten Mauerwerk eine fortlaufende "Tapete" herzustellen.

    Vorzugsweise ohne störende Übergänge. Am besten wir telefonieren mal.

    Gruß, auch an Veronika, Reinhard


    *) Du hast email bekommen

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

    Edited once, last by Reinhard Fabisch ().

  • Hallo,


    Freunde des Kartonmodellbaues.

    Erst einmal vielen Dank für die Muster und Angebote bezüglich der Bruchsteinmauer, alles ist immer hilfreich und verwendbar.



    Hier einige Bilder vom weiteren Verlauf der Bauarbeiten.

  • Hier einige Fotos vom Weiterbau meiner Burganlage.


    Ich bin am Ende dieses Bauprojektes und werde nochmals von der fertigen Burganlage einige Fotos einstellen.


    Gruß Klaus der Kartonbauer aus Bergisch Gladbach

  • Hallo liebe Kartonbaubegleiter,


    hier nun die letzten Bilder von der Burg Eschborn in meiner Interpretation.




    Ich bedanke mich bei der regen Teilnahme und dem Zuspruch und Interesse an diesem Bau. Es hat viel Spaß gemacht, da ich z.B. mit Styrodur

    gearbeitet habe und den Baum auch erstmalig selbst fabriziert habe.


    Mein nächsten Objekt ist die kleinste Burganlage Tollinger Hof in Kärnten.


    Quelle: Wikipedia

    Gleichzeitig baue ich noch die Santa Maria in einem erheblich verkleinerten Maßstab.


    Vielen Dank


    Klaus der Kartonkleber aus Bergisch Gladbach

  • Wunderbarer Bau! Die Ziegel/Steine manuell zu versetzen ist sehr beeindruckend (aber auch ganz schön viel Arbeit). Ich frage mich ob man bei dickerem Papier das Muster mit einem leeren Kugelschreiber eindrücken kann und dann die Steine bemalen (oder eine gedruckte Version verwenden). Ich kann mir vorstellen, dass das Endergebnis ähnlich wirken kann.


    In jedem Fall ein inspirierendes Werk!

  • Moin Klaus...

    Deine Burg Eschborn ist, wie zu erwarten, phantastisch geworden. :thumbup:

    Auch die umlaufende Bruchsteinmauer wirkt auf mich sehr realistisch.

    Die Anordnung der verschiedenen Gebäudeteile auf engstem Raum hinterlässt einen harmonischen Eindruck.

    Und nicht nicht zu vergessen, der Amboss, der auf einigen Fotos zu sehen ist. :thumbsup:

    Ich freu mich darauf, die Burg im Sommer, genauer zu inspizieren.

    Gruß, Reinhard

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • Na, dann kann man doch nur begeistert sein von dem Objekt. :thumbsup:

    Meine Hochachtung und liebe Grüße :) an Klaus und Veronika.

    Friedrun aus Iserlohn.

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!