Ulmer Münster, Schreiber-Verlag, skaliert auf 1:250, modifiziert

  • Moin, moin Peter,


    ja, jeder noch so schöne Urlaub geht vorbei und die Dienstgeschäfte holen einen am anderen Orte wieder ein.......aber abends kann man ja basteln :thumbup:!

    Frage: Behandelst du vor dem Aussticheln das Papier bei den ganz feinen Arbeiten?


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Hallo HaJo,


    [...]

    Frage: Behandelst du vor dem Aussticheln das Papier bei den ganz feinen Arbeiten?

    [...]

    bei den besagten tropfenförmigen Ornamenten ist der Karton verdoppelt, da wird nichts weiter behandelt, bei größeren Sticheleien, wie den Fenstern, ziehe ich das Ganze auf 300gr Karton und stichele dann sozusagen durch 460gr. Wenn beide Lagen sauber durchgetrocknet sind, geht das ganz gut und ist auch ziemlich reißfest, bzw. belastbar,


    Liebe Grüße

    Peter

  • Hallo nochmal an dieser Stelle,


    nun wieder in der Dienstkemenate ist die Münsterbauhütte wieder ans Werk gegangen.

    Wie ich neulich schrieb, stünde nun eigentlich das Hauptschiff mit Chor etc. auf dem Programm, ehe es mit dem nächsten Turmabschnitt weitergeht.


    Werde aber zunächst den Turm von unten nach oben vervollständigen und fange unten beim Hauptportal an.



    Habe dazu die Tortextur nochmal ausgedruckt und die Tore und die Fenster ausgestichelt, um durch eine 1mm Kartonumrandung etwas mehr Tiefe zu erzeugen und auch, um den LED Streifen, der aus dem Turminneren heraus schaut, um das Eingangsportal zu beleuchten , um gute 7mm weiter nach oben zu verlegen.


         


    Anschließend folgte die aus drei Bögen bestehende Überdachung der Vorhalle. Dort habe ich die Säulen in die Tiefe gesetzt, so dass sie nun einen quadratischen Grundriß haben.



    Ein Lichttest schließt den Bauabend ab.



    Morgen gehts dann weiter mit den Treppenaufgängen, die sich innen an die Strebepfeiler anschließen. Danach folgt das Dach zwischen der Vorderkante der drei Bögen der Vorhalle und des Panoramafensters.


    Schönen Abend und liebe Grüße:)

    Peter

  • And Peter said,
    "Let there be light"


    And there was light.


    And Manfred saw the light,
    That it was good...

    Es muss nicht alles perfekt sein, was gut tut.

  • Schönen guten Mittag zusammen,


    Manfred : thx Manfred!:)


    Danke auch den Likern - freue mich immer sehr darüber!:thumbsup:


    Nachdem der Montag bautechnisch recht zufriedenstellend endete, wollte ich mich am Dienstag Abend an die Treppenaufgänge machen und war/bin natürlich der Ansicht, diese auch ausgestichelt zu bauen. Die Fassade der Westseite sollte weiter von unten nach oben aufwachsen.

    War auch soweit kein Problem, bis der Moment des Einbaus und des zuvor fälligen Knickens kam. Trotz Vorknicken vor dem Sticheln ist das ganze Gerät eine sehr unschöne krumme Struktur geworden, die ich dann entnervt der Rundablage anvertraut habe und insofern, mangels weiterer Ausdrucke am Mittwoch und Donnerstag dann das Oktagon, also den mittleren Turmabschnitt begonnen habe zu bauen.


    Hier zumindest das Ergebnis vor dem misslungenen Einbau:


      


    Werde mit neuen Ausdrucken und einer anderen Version der Strukturverstärkung in der nächsten Woche neu ansetzen - nutzt ja nix.8o:thumbup:


    Immerhin war der Baubeginn des Oktagons nicht so frustrierend, sondern eher nur zeitaufwändig.

    Insgesamt acht Seiten (daher Oktagon) sind zu bauen, im Wesentlichen in selber Bauweise, wie auch die Fenster des unteren Turmabschnitts ausgeführt wurden, nur dass dieses Mal, die beim Original keine Fensterscheiben eingesetzt werden, sondern die Struktur offen bleibt.



    Der graue 300gr Karton hat bei den "Fenster"-Ausschnitten wieder für vernünftige Festigkeit gesorgt, die beiden Fassaden sind nur im Bereich des Mittelholms verstärkt, der Rest ist 160gr Karton pur.


        



    Das erste Viertel probeweise auf seinem Zielstandort:



    Mal schauen, ob ich kommende Woche damit fertig werde. Melde mich mit neuen Ansichten, sobald es hier weiter geht.:)


    Liebe Grüße

    Peter