TS Bremen ex SS Pasteur, Schreiber 1:200 skaliert auf 1:400

  • Mittlere Seitenwände Aufbau achtern

    Moin Helmut, Arne, Michael, HaJo, Herbert, Klaus-Dieter, Christoph, Matthias, Andi, Peter L., Klaus und Nils ,

    vielen Dank für eure Daumenmotivation :).




    Moin allerseits,


    der Anbau der mittleren Seitenwände mit den davorliegenden Decks hat sich etwas verzögert weil ich vergessen hatte, Klaus-Dieter auch die Dateien dieser Teile zu senden. Diese Decksteile musste er kurzfristig noch bearbeiten, was nun mit der gewohnten Qualität und Zuverlässigkeit auch erledigt ist :thumbup:. Vielen Dank dafür :).


    Die überarbeiteten Teile,




    die gemeinsam mit den Relingteilen 68b und 70b anzubauen sind.

    In die Wände sollen schmale Öffnungen für die Davits geschnitten werden, die auf den Fotos und den Teilen im 1:200 gut zu sehen, im Maßstab 1:400 für mich aber auch mit Sehhilfen nur schlecht zu erkennen und zu realisieren sind. Ich habe auf die Einschnitte verzichtet und werde die Davits anders anbauen.


        



    Vor dem Anbau der Wände sollten die Durchgänge 68a und 70a angebaut werden.



    Ich hatte leider zu spät daran gedacht und musste sie nachträglich einsetzen (eine etwas kompliziertere Vorgehensweise :whistling:).


    Die angebaute Wand mit dem davorliegendem Deck auf StB,




    die Bb-Wand




    und eine Ansicht von oben.





    Viele Grüße

    Gustav






  • Untere Seitenwände Aufbau achtern

    Moin Herbert, Arne, Klaus-Dieter, Robert, Peter, Fiete, Peter L. und Klaus,

    vielen Dank für´s Daumenheben :).




    Moin allerseits,


    für die unteren Seitenwände sind die Teile Nr. 73 und 76 vorgesehen. Die inneren Relingteile 73a-h und 76a-h haben an den Seiten schmale, nach innen zu biegende Laschen.






    Die angebauten Wände







    und zwei Gesamtansichten:


          




    Viele Grüße

    Gustav



  • Es wird, Gustav!

    Sehr schön gebaut und dokumentiert!

    Ich hab da noch den Bogen vom DSM liegen, noch traue ich mich da nicht ran.

    (Und die Zeit fehlt mir ebenso wie der Platz)


    liebe Grüße

    Klaus

    Wir bleiben immer Kinder, und,
    so klug wir auch sein mögen, wir behalten immer die Lust,
    mit scharfen Messern und spitzen Scheren zu spielen.

    Wilhelm Raabe (1831 - 1910)

  • Mittlere Rückwand Aufbauten


    Moin Herbert, Andi, Matthias, Peter, Peter L., Arne und Fiete,

    vielen Dank für eure Unterstützung :).



    Moin Klaus,

    ich danke Dir für dein Lob :).




    Moin allerseits,


    die mittlere Rückwand setzt sich aus den Teilen 77-81 zusammen.



    Die äußeren Relingabschnitte 79 und 81 sind leider sehr unscharf geworden, ich zeige sie nur der Vollständigkeit halber.




    Die Teile an Bord:


              




    Viele Grüße

    Gustav

  • Windschutzwände Sonnendeck

    Moin Herbert, Christoph, Fiete, Peter, Arne und Peter L.,

    vielen Dank für´s Daumenheben :).




    Moin allerseits,


    die Windschutzwände für das Sonnendeck haben eine Innen- und eine Außenseite (Teile Nr. 82, 83, 84, 85, 86 und 87). An der Frontwand ist der obere Rand mit den Teile 83a und 83b abzuschließen.




    Die lose aufgestellten nach hinten gewölbten Frontwände,



    die mittig eine Verbindung zum Mast haben. Um diese Verbindung später passend herstellen zu können. habe ich vom Mast eine Schablone gefertigt



    und danach die Frontwand angepasst.




    Zuletzt wurden die Randstreifen an der Frontwand angebracht:




    Eine Ansicht von vorn




    und noch eine von achtern:





    Viele Grüße

    Gustav




  • Seitenwände Aufbau Brückendeck mit Schanz Sonnendeck

    Moin Peter, Herbert, Helmut, Matthias, Christoph, Fiete, Peter L., HaJo und Klaus,

    vielen Dank für eure Motivationshilfe :).




    Moin allerseits,


    bei den Seitenwänden (Teile Nr. 88-91)




    ist die Schanz mit Rückseiten zu bekleben.


    Die vorgeformten Teile für Bb,




    die Wände an Bord von vorn


        



    und von achtern.


        



    Viele Grüße

    Gustav

  • Trennwände/Windschutzwände Sportdeck, Lüfteraufbau Sportdeck

    Moin Herbert, Peter, Arne, Klaus-Dieter, Matthias, HaJo, Andi, Peter L. und Christoph,

    vielen Dank für´s Daumenheben :).




    Moin allerseits,


    mit den Trennwänden/Windschutzwänden auf dem Sportdeck (Teile Nr. 92 und 93) wurde auch die Rückwand des Brückendeckaufbaus angebracht (Teil Nr. 94).







    Achtern auf dem Sportdeck ist ein Aufbau für Lüfter, dessen Deck ich anschließend angebaut habe (Teile Nr. 21). Nach der Bauanleitung hätte das eher geschehen sollen, für mich passt es jetzt besser.




    Die Trennwände und die Rückwand an Bord


        




    und das Deck des Lüfteraufbaus:


         




    Viele Grüße

    Gustav

  • Außenwände und Trennwände/Windschutzwände Lüfteraufbau

    Moin Matthias, Peter L., Arne, HaJo, Herbert, Christoph, Peter und Fiete,

    vielen Dank für eure Begleitung und die Daumenmotivation :).




    Moin allerseits,


    für die Wände um und am Lüfteraufbau werden die Teile Nr. 95 - 104 benötigt. Davon sind Nr. 96,98, 97a und 99a Verbindungslaschen,




    die Teile Nr. 101 und 102 die Innenseiten der Reling und die Teile Nr. 103 und 104 die seitlichen Trenn-/Windschutzwände.




    Die am Aufbau angebauten Teile


             



    und noch eine Gesamtansicht:





    Viele Grüße

    Gustav

    Semper vigilans

    Edited once, last by Gustav ().

  • Luftöffnungen und Oberlicht am Lüfteraufbau

    Moin Peter, Arne, Fiete, Christoph, Herbert, Peter L., Klaus und HaJo,

    vielen Dank für eure Daumenzeichen :).




    Moin allerseits,


    am Lüfteraufbau sind auf jeder Längsseite und auf dem Deck je eine Schachtöffnung (Teile Nr. 105-107) und auf dem Deck noch ein Oberlicht (Teile Nr. 108) anzubauen.


        



    Die zusammengebauten seitlichen Abdeckungen,




    das Oberlicht und die Abdeckung für das Deck:



    Die Luken des Oberlichts habe ich nur einfach aufgedoppelt.



    Die Teile an Bord


             



    und noch zwei Nahaufnahmen der seitlichen Öffungen:


         




    Viele Grüße

    Gustav





  • Beplankung und Aufbauwände Verandadeck achtern

    Moin Arne, Fiete, Christoph, Mattias, Peter, Helmut, HaJo und Peter L.,

    vielen Dank für eurer Mutmachen :).




    Moin allerseits,


    die Beplankung erfolgt mit den Teilen 112 und 112a. Auf die Beplankung sind die Wände 109,110 und 111 zu stellen.




    Die Wände 109 und 110 habe ich erst auf die Beplankung geklebt



    und dann die Teile 112/112a mit den den beiden Wänden zwischen die Spanten geschoben.

    Der Abstand zwischen den Spanten war etwas zu groß, was beim Verbinden der Wände mit dem darüber liegenden Deck leider dessen Balkenbucht verändert hat :huh:. Eine Anpassung werde ich aber erst beim Anbau der äußeren Gangwände vornehmen und habe die Rückwand 111 deshalb auch nur lose aufgestellt.


    Die Rückwand 111 soll innenseitig noch ein Relingteil und zwei Auflager für das darüber liegende Deck erhalten. Auf das Anbauen dieser Auflager habe ich verzichtet.




    Die Teile an Bord:


             



    Viele Grüße

    Gustav







  • Moin Gustav;

    moin Zusammen;


    der Karfreitag ist fast gewesen und morgen sprich Ostersamstag kommt doch so ein wenig Alltag wieder rein.


    Durch einen Zufall habe ich einen Film über de Umbau der " PASTEUR " zur " BREMEN " gefunden.


    Radio Bremen Retro - Filme aus dem Archiv: Schiffs-Umbau der Pasteur (1959) | ARD Mediathek


    Euch viel Spaß beim schauen !

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Hallo Arne

    Danke für diesen interessanten Film.

    LG Peter

    Papier ist geduldig, ich werde es auch noch lernen

    Nein ,nein, ich bin nicht stur. Nur Meinungsstabil!

  • Moin, moin Arne und auch Gustav,


    ganz große Klasse der Film - super, dass du den "ausgegraben" hast :cool:! Viele Details und die damalige Arbeitsweise sind sehr gut zu erkennen. Eimerkettenbagger auf der Weser zur Vertiefung derselben - die Schiffe wurden schon damals immer größer. Schön, dass man auch den Plan des vom Bremer-Vulkan angedachten Neubaus sehen kann. Das wäre sicherlich auch ein schickes Schiff geworden. Man beachte die beiden Abgaspfosten achtern - der Schornstein also nur ein "Dummy". Die Werftbilder erinnern mich daran, dass mein Vater mich zumeist Samstags mitnahm und mir bereits sehr früh viel gezeigt hat...z.B. das Ausformen von Gussteilen in der Gießerei oder das Beschleifen und Überarbeiten von Propellern.


    Dem Werftdirektor des Bremer-Vulkan Robert Kabelac bin ich als Kind oft begegnet....der wohnte bei uns in der Strasse und ging immer mit seinem Hund "Ajax" spazieren.

    "Na Jungs, spielt ihr schön?" hieß es immer. Mein Großvater war mit ihm gut bekannt und hat dafür gesorgt, dass mein Vater, als er 1949 aus russ. Kriegsgefangenschaft nach Hause kam, dann 1950 als MaschBauIng. beim Bremer-Vulkan anfangen konnte. So wurde der Bremer-Vulkan der Brötchengeber der Familie Möllenberg. Ich war die Tage mehrfach in Bremen-St. Magnus und habe auch mit der hoch betagten Tochter von Robert Kabelac kurz gesprochen. Sie bewohnt das Appartement neben meiner Mutter - leider ist meine liebe Mutter heute vor vierzehn Tagen im Alter von 102 Jahren in meinem Beisein verstorben - deswegen zur Zeit bei mir kein Kartonbau möglich.....es muss so viel geregelt werden.


    Gruß von der Ostsee

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin Arne,

    vielen Dank für dein "Zufallsunternehmen" und den Link :thumbup:.


    Moin HaJo,

    mein herzliches Beileid zum Tod deiner Mutter. Es ist aus meiner Sicht aber schön, dass Du dich noch von ihr verabschieden konntest.


    Viele Grüße

    Gustav

  • Moin Zusammen;


    ja, so manches mal hat man Glück.

    Der Fund des Films war ein Treffer denn erst dachte ich es wäre schon im unseren Forum aufgetaucht.


    Vielleicht kann der Film ja ein wenig was über die Kunst des Schiffbaus aus den 50ger Jahren zeigen.


    Hans-Joachim Möllenberg , es ist komisch aber es passt auch bei mir. Denn mein Vater hat mich immer auf den Rundgang mitgenommen.

    Meine Eltern wohnten in der Werkswohnung der Husumer Werft zur Miete. So kam es auch das die Werft zu einen kleinen Abenteuerspielplatz wurde. Aber immer nach Feierabend und an den Sonntagen.

    Man bekam den sehr tiefen Einblick in Sachen Schiffbau denn bei Regen konnte man auf den Schnürboden, bekam einen kleinen Werkzeugkasten mit Hammer und Zange und konnte mit Resten von Holz werkeln.

    Nur man durfte die Gesellen und Lehrlinge währen der Arbeitszeit nicht stören, sonst gab es Ärger mit meinen Vater und auch mit dem Werftbass.

    Samstags konnte man dann beim Abschlagen der schlagschnüre helfen bzw. selber abschlagen.


    Tja, das ist so ei teil meiner Erinnerungen an Werft, später ging es dann weiter als Lehrling für Schiffbau und weiter zum Konstrukteur. " Das Feuer glüht immer noch ".


    Ich habe Dir eine PN geschickt!

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

    Edited once, last by Shipbuilder ().

  • Seitenwände und Reling Verandadeck achtern


    Moin Arne, HaJo, Nils, Peter, Herbert, Peter L., Klaus, Mattias, Helmut und Fiete,

    vielen Dank für´s Daumenheben :).




    Moin allerseits,


    für die Seitenwände sind die Teile Nr. 113 und 114 vorhanden,


        



    für die dazwischenliegende Reling die Teile Nr.115.




    die ausgeschnitten Teile für die StB-Wand




    und alles an Bord:


             



    Viele Grüße

    Gustav

  • Aufbauten Vorbau


    Moin Matthias, Arne, Herbert, Robert, Helmut, Peter L, Christoph, Klaus und Fiete,

    vielen Dank für eure Daumenzeichen :).



    Moin allerseits,


    vor den Aufbauten steht noch ein kleiner Vorbau (Teile Nr. 134 -138).




    Die vorgeformten Teile


        



    und die Teile an Bord:


               




    Viele Grüße

    Gustav


  • Brückenschanz mit Positionlampen

    Moin Herbert, Matthias, Andi, Arne, Peter, HaJo, Klaus-Dieter, Christoph, Peter L, Helmut, Dieter und Fiete,

    vielen Dank für eure Unterstützung :).




    Moin allerseits,


    die Teile für die Schanz und die Posionslampen (Teile Nr. 116-119) auf dem Bogen,




    die vorgeformten Teile für Bb




    und die Teile für die Schanz mit den Positionslampen an Bord,


    Bb:




    StB,




    Ein Blick auf die Stinseite




    Und ein Blick von achtern:





    Es waren kleinere Anpassunsschnitzereien erforderlich, aber ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.



    Viele Grüße

    Gustav



  • Lüfter und Niedergänge


    Moin Helmut, Christoph, HaJo, Arne, Matthias, Fiete, Herbert, Peter und Peter L,

    vielen Dank für eure Daumenzeichen :).



    Moin allerseits,


    die nächsten Teile (Nr. 120-132) sind für Lüfter und Niedergänge.


        



    die fertigen Lüfter und Niedergänge





    und die Teile an Bord:


             



    Ich bin´s zufrieden :).




    Viele Grüße

    Gustav

  • Vordere Lademasten

    Moin HaJo, Herbert, Klaus-Dieter, Willi, Arne, Christoph, Peter, Fiete, Robert, Andi, Peter L. und Klaus,

    vielen Dank für eure Unterstützung :).




    Moin allerseits,


    es geht mit dem Bau der Bremen jetzt etwas langsamer voran. Letzte Woche musste meiner Frau in einer Notoperation ein Gehirntumor entfernt werden, was auch einen Einfluss auf meine Bastelzeit und Bastelfähigkeiten hat. Damit es jetzt ein wenig weitergeht, habe ich die vorderen Lademasten angefangen




    und bin immerhin bis zu den Ladebäumen gekommen. Deren Anschlag und Takelung habe ich allerdings noch nicht verstanden, wird aber wohl noch kommen.


    Die bisherigen Machwerke, die Enden der Ladebäume sind aus 0,5 mm Federstahl.




    Viele Grüße

    Gustav

  • Moin Gustav;


    auch von mir die besten Genesungswünsche für Deine Frau.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin Gustav,


    ich schließe mich den Genesungswünschen meiner Vorredner an und hoffe, dass ihr euch noch möglichst lang erhalten bleibt!


    liebe Grüße aus Arbergen nach St. Magnus

    Klaus

    Wir bleiben immer Kinder, und,
    so klug wir auch sein mögen, wir behalten immer die Lust,
    mit scharfen Messern und spitzen Scheren zu spielen.

    Wilhelm Raabe (1831 - 1910)

  • Vordere Lademasten, Leitern und untere Lagerplatten


    Moin Andi, Arne, Klaus, Wolfgang, Willi, Helmut und Peter L.,

    vielen Dank für Eure Anteilnahmr und Eure guten Wünsche, auch von meiner Frau. Sie findet Kartonbau jetzt noch positiver als vorher.



    Moin Matthias, Peter, Arne, HaJo, Fiete, Herbert und PeterL.,

    vielen Dank für eure Daumenzeichen :).



    Moin allerseits,


    es geht mit dem Bau jetzt noch etwas langsamer voran als bisher, aber es lassen sich jetzt nur kleine Schritte machen. Als nächstes waren das die Ringe um die Mastköpfe (Teile Nr. 116d und 125d), die Leitern (Teile Nr. 117 und 126), die ich durch LC-Leitern ersetzt habe und die unteren Lagerplatten 118a und 127a. Über die weitere Gestaltung der Baumlager bin ich mir trotz einiger Tipps von Klaus-Dieter noch nicht ganz im Klaren; ich kann die Restteile der Lager mit seinen Hinweisen noch nicht in Übereinstimmung bringen.


    Eine Ansicht von achtern,




    von vorn




    und StB achtern:




    Viele Grüße

    Gustav

  • Moin Gustav,

    man sollte nicht nur die Bilder betrachten, sondern auch den Text vollständig lesen...;(

    Auch von mir alles Gute für Deine Frau!

    Beste Grüße

    Fiete

  • Hallo Gustav,

    auch von mir die besten Genesungswünsche an deine Frau!

    Zur Position der Lager habe ich das Foto von meinem Vater noch einmal für alle beigefügt, sowie von meinem WHV-Modell. Zu beachten ist, dass beide Lager an dem Steuerbordmast auf einer Höhe sind, auf der Backbordseite ist das hintere Lager (für den gekreuzten Ladebaum) etwas tiefer.

    Weiterhin viel Erfolg und lass dir Zeit, anderes ist zur Zeit wichtiger.

    Klaus-Dieter

  • Moin Fiete,


    gute Wünsche sind jederzeit willkommen :).


    Vielen Dank von mir und meiner Frau, es geht ihr schon erstaunlich gut. Wir müssen jetzt sehen, was die Therapie mit sich bringt.


    Viele Grüße

    Gustav

  • Vordere Ladebäume

    Moin Fiete, Matthias, Peter, Arne, Andi, Herbert, Christoph, Peter L., Nils, HaJo und Harald,

    vielen Dank für eure Motivationshilfe :).



    Moin Klaus-Dieter,

    vielen Dank für deine Genesungswünsche, deine Bilder und deinen Hinweis Hinweis. Meine Probleme scheinen ihre Ursache in einer konstruktiven Nachlässigkeit bei der Anordnung der Lager zu haben.




    Moin allerseits,


    die Anordnung der Baumlager lässt leider nicht die Lagerung der Bäume wie auf den Bildern von Klaus-Dieter zu. Bei Klaus-Dieters Modell stimmt diese genau mit dem Bildern des Originals überein. Das Bild des fertigen Modells auf dem Titelblatt der Schreiber-Baubögen zeigt diese aber nicht abgelegt, sondern hängend. Ich schließe daraus, dass sich eine abgelegte Lagerung hier nicht realisieren lies.




    Ich habe mich für die dem Vorbild entsprechenden und für mich auch realischtische Variante entschlossen und die Bäume mit Gewalt in eine abgelegte Position gezwungen. Nicht schön, aber lieber so als falsch :evil:.


        




    Viele Grüße

    Gustav


  • Lademasten achtern

    Moin Christoph, Arne, Andi, Matthias, Willi, Peter L., Klaus und Fiete,

    vielen Dank für´s Daumenheben :) .




    Moin allerseits,


    bei den Lademasten achtern mit zugehörigen Ladebäumen (Teile Nr. 133- 144)


        



    habe ich Federstahlstücke zur Verstärkung bzw. als Ersatz für Kartonteile genommen. Die Masten haben einen Kern mit 1,4 mm Durchmesser erhalten, die Bäume einen von 0,4 mm Durchmesser, den ich um die Länge der Teile 143a,b bzw. 144a,b größer eingesetzt habe. Die Maststengen 141 und 142 sind ebenfalls duch 0,4 mm Federstahl ersetzt worden.




    Die Stengen bekommen noch etwas Farbe.



    Viele Grüße

    Gustav

  • Anbau Lademasten achtern mit Zubehör

    Moin Fiete, Arne, Matthias, HaJo, Peter, Herbert, Christoph, Willi, Peter L. und Ricklef,

    vielen Dank für´s Anspornen :).




    Moin allerseits,


    die Lademasten und die Bäume sind noch mit je einem Block, Lager und Auflager auszustatten.




    Die Maststengen müssen später noch die Takelage tragen. Ein stumpfes Aufkleben dürfte dann keine ausreichenende Stabilität liefern, ein Einstecken ist wegen des Kerns nicht möglich und wäre auch aufgrund der "Größe" der Teile nicht stabil genug. Ich habe die Stengen deshalb nochmals länger abgeschnitten und abweichend vom Original an der Vorderkante der Masten angebaut.


    Die Masten mit Zubehör an Bord:


        



    Viele Grüße

    Gustav

  • Ladewinden achtern

    Moin Stephan, Andi, Ricklef, Arne, HaJo, Peter, Fiete, Herbert, Christoph, Peter L und Klaus,

    vielen Dank für eure Daumenzeichen :).





    Moin allerseits,


    mit den Winden (Teile Nr. 150 und 151) werden auch zwei Blöcke (Teile Nr. 147) und zwei Relings (Teile Nr. 148 und 149) angebaut. Die Relingteile sind an den Seiten der naheliegenden Niedergangsöffnungen anzubauen.


             



    Die zusammengebauten Winden mit den Blöcken und Relings:


             



    In Anbetracht der Größe der Teile bin ich mit mir zufrieden.


    Die Teile an Bord:


             



    Viele Grüße

    Gustav

  • Ruder und Propeller


    Moin Herbert, HaJo, Matthias, Arne, Klaus, Peter, Christoph, Fiete, Stephan, Peter L. und YYDad,

    vielen Dank für eure Unterstützung :).



    Moin allerseits,


    bevor ich die Masten und ähnlich empfindliches Zeugs anbaue, wollte ich das UWS mit dem Ruder (Teile Nr. 100-101c)




    und den Propellern (Teile Nr. 104-114)



    vervollständigen.


    Das zusammengebaute Ruder und die fertigen Propeller:




    Die Farbe der Propeller gefiel mr nicht, ich habe einen etwas kräftigeren Farbton aufgetragen.




    Das Ruder wollte ich ebenfalls farblich anpassen, aber leider habe ich Die Farbdose vermuddelt und muss jetz warten, bis diese sich meldet. Somit konnte ich nur die Propeller anbauen, zwei links- und zwei rechtsdrehende. Bedauerlicherweise habe ich erst nach deren Anbau ein Bild gefunden, das die Bremen mit vierblättrigen Propellern in einem Dock zeigt :huh:. Ich belasse es jetzt bei den Propellern mit drei Blättern.


    Die angebauten Propeller:


             




    Viele Grüße

    Gustav

  • Anbau Ruder

    Moin Peter L., Klaus-Dieter, Arne, Seo, Matthias, Herbert, Fiete, Peter und HaJo,

    vielen Dank für´s Daumenheben :).



    Moin allerseits,


    nachdem die Dose mit dem Lack für das UWS



    wieder aufgetaucht war (meine Frau hält den heiligen Antonius dafür verantwortlich), konnte ich das Ruder endbehandeln. Das Bild vom Endzustand ist leider etwas missglückt,




    Dafür klappte der Anbau aber ganz gut:


             



    Die nächste Aufgabe sind jetzt die Anker.



    Viele Grüße

    Gustav

  • Ich ziehe den Hut, Gustav,

    das wird ein Schmuckstück:thumbup:

    Gruß

    Herbert

    Die letzten Arbeiten: CGS Canada, Fischereihilfsschiff ROBERT KOCH, MS Fritz Heckert, 16.KBW Fokker E III, MS Ferdinant Freiligrath, Hochseeschlepper Sturmvogel, Hochseeschlepper Eisvogel, Kreuzer Aurora, LO- 2500 , AN 2K NAK, Lotsenversetzboot Frya, Antonow AN 10, Saporoshez SAS 966, Werftkran, Bunkerboot, MS Schwerin, MS Vasoula


    In Arbeit : Fregatte Berlin

  • Dieser hilfsbereite Heilige heißt im Rheinland "Schussels Tünn"...


    Schöne Fortschritte, Gustav!

    Fertig: Patrouillenschiff POTSDAM