Hafenschlepper Bugsier 18, 1:250, Jabietz Verlag incl. Ätzsatz

  • Hallo Freunde, ein neuer Hafenschlepper, der Bugsier 18 vom Jabietz Verlag. Den Bogen hab ich schon eine Weile liegen. Am Samstag hat er gerufen "schneid mich an Hardie, schneid mich an" :cool:


    Wie bei Herrn Jacobsen gewohnt: sehr gute Bauanleitung, alle Bauteile passen, viele fitzeliche Teile:):)


    Baubeginn war der Samstag Abend mit dem Spantengerüst. Das Modell will ich später auch mal etwas altern.


    wie immer erst das Deckblatt Stand Samstag Abend nach dem Spielfilm:)


    Vorbereitungen für den Rumpf



    das ist der Stand von Heute


    Aber heut mach ich noch keinen Feierabend, hab grad einen Lauf


    Grüße aus Heidelberg


    Hardie

  • Hallo Hardie

    Mich faszinieren die Bögen von Jabietz auch.

    Die Passgenauigkeit ist ja sagenhaft.

    Viel Spass weiterhin.

    Gruß Peter

    Papier ist geduldig, ich werde es auch noch lernen

  • Hallo Freunde


    Weiter geht es mit Bugsier 18. Das Modell ist für mich die gleiche Herausforderung wie die Poseidon. Aber es geht voran. Kompliment an Herrn Jacobsen


    Da hab ich mal die Rettungsringe auf der Passat-Ätzplatine mit der feinen Reling ausprobiert. (Nach einem Telefonat mit dem Peter Hurler)



    Die Brücke ist im Bau und bekommt die Inneneinrichtung.


    Das ist der Stand von gestern Abend


    Viele Grüße aus dem z.Zt. sonnigen Heidelberg


    Hardie

  • Moin,

    nur ne kurze Frage: Warum hast Du die Löcher in der Bordwand nicht ausgestochen, durch die später die Stropps geführt werden, an denen die Reifenfender hängen? Nachträglich wird das ein wenig kniffelig...

    Weiterhin viel Freude mit der 18 wünscht

    Fiete

  • Hallo Fiete

    Mea Culpa. Hatte ich übersehen. Ich hab aber einen 0,2mm HSS-Bohrer, mit dem geht das bestimmt:(:)


    Ich hab die Brücke mit Besatzung ergänzt, die beiden Schornsteine gesetzt und mal eine leichte Patinierung angebracht.

    die Besatzung wird mit Preiser 1:220 Figuren (unbemalt, Großpackung) dargestellt. Bemalung mit Valejo 71.076 Skin, 71.002 Medium Gelb, 71.001 Weiß und 71.004 Blau, alles Model Air Farben. (eine Strafarbeit)

    gealtert wird mit Valejo 73.201 Lavado Negro, Valejo 73.200 Lavado Sepia und Valejo 71.080 Rost. Die Lavado-Farben sind nicht deckend.


    die Besatzung ist auf der Brücke, einer hat eine weiße Schildmütze


    Mangels Fixpunkt werd ich das Dach doch festkleben. Die Mannschaft sieht man trotzdem


    die beiden Schornsteine sind an Bord


     

    Ich hab die Patinierung sehr vorsichtig angebracht, da ist wenig mehr. Sowas ist auch mit einem Arbeitsgang nicht fertig. Und der Schlepper soll ja keine Dreckschleuder werden.


    Das mit den Löchern in der Bordwand hol ich nach, ansonsten sind jetzt Ankerwinde und ähnliches dran


    Euch wünsch ich einen schönen Donnerstag und bleibt gesund


    Hardie

  • Moin Reinhard,

    obwohl Du gerne Pulkram baust, ist die Bemalung von Preiserlein eine Strafarbeit?

    Schick mir die Reste zu oder schreib mir, weiche Großpackung das ist. Ich werde dann eine( vmtl xX (mal Iks)) Stunde mit Pönen verbringen ( hatte für die Modelleisenbahn (H0) früher schon packungsweise gepönt).

    Bin momentan an Wilfrieds Scheer zu Gange (Ätzteile brauche ich nur für die Reling), tolles Schiffchen! Nur zu empfehlen.

    Gruß

    Ralph

  • Hallo Ralph

    das ist die Figurengroßpackung Nr. 88500 Z/1:220, Bahnpersonal, Reisende etc. Ist im Modellbahnfachhandel zu bekommen. :);)

    die malerei an den figürchen ist schon sehr anstrengend wg. den Augen:(


    Hallo Fiete

    die Löcher in der Bordwand sind gebohrt. :):)

    das Werkzeug für die Löcher. Von links: o,2mm Hss Bohrer, dann eine Reibahle und ein Stichel zum Glätten des Loches.


    das Ergebnis


    Liebe Grüße


    Hardie

  • ...Ich hab die Brücke mit Besatzung ergänzt, ...

    ...und nun ist sie wegen Überfüllung geschlossen...:D

    Als kleine Hintergrund-Info: In der Regel fahren Schlepper mit zwei, höchsten drei Mann. (Als mein Filius sein Praktikum auf der 18 gemacht hat, waren sie mit ihm zusammen zu dritt.) Einer steht auf der Brücke und fährt den Untersatz , der andere schmeißt die Maschinen und und bedient danach die Winsch. Das reicht (leider...)


    Beste Grüße aus dem Heimathafen der 18

    Fiete

  • Hallo Fiete

    einer da oben, ein neues Besatzungsmitglied, wird doch gerade eingewiesen. Was sagst Du zu den nachträglich gebohrten Löchern in der Bordwand? Der dünne Draht für die Befestigung der Fender liegt bereit.


    Heute hab ich den Nachmittag mit der Montage der Ankerwinde zugebracht. :)

    die Ankerwinde


    Erste Ätzteile hab ich mittlerweile auch angebaut



    das ist der Stand von heute Abend. Jetzt ist erst mal wieder Feierabend. Morgen gehts weiter.


    Ich wünsch noch einen schönen Abend, bastelt schön und freut Euch über die schönen Bilder im Forum


    Hardie

  • Heute hab ich nur Kleinkram eingebaut: Laternenmaste, Rettungsinseln, Relings, Innenleben von den Positionslaternen und der Hauptmast ist gesetzt.


    Die Bilder zeigen den momentanen Stand der Arbeiten



    Die Bögen von Herrn Jacobsen bringen mich immer wieder an meine Grenzen. Die Teile sind sehr filigran. Ist halt kein 1:160 wie bei meiner Modellbahn. Da ist alles vergleichsmäßig riesig.


    Da bewundere ich unsere Cracks im Forum, die selbst winzigste Röhrchen sauber und gerade rollen und verkleben können. Ich krieg das leider so nicht hin.


    Aaaaaber trotzdem reizen mich diese hochklassigen Bögen zum Bauen.


    Morgen kommen Die Kleinteile am Mast dran und hinten muß noch eine Winde hin.


    Also schönen Samstag


    Hardie

  • Hallo Freunde, die Winde im hinteren Teil ist im Bau, einige Kleinigkeitensind an Bord.


    jetzt fehlen noch die Fender, das Schlauchboot, die Laternen und der Mast muß noch fertig werden.


    Wenn es gut geht, dann geht Bugsier 18 morgen in Dienst.



    Schönen Sonntag noch


    Hardie

  • Fertig!!!!


    Bugsier 18 hat die Flagge gesetzt und ist in Dienst. Lediglich das Schlauchboot ist vom Hersteller noch nicht angeliefert.


    Ich freu mich über das Schmuckstück und reiht sich in meine Schleppergruppe ein.:):):D:thumbsup:


    Die Steuerbordansicht


    die Backbordansicht


    Mal sehen, was jetzt kommt. Mein Freund Ralph meint, die Scharnhorst (Passat) wäre jetzt dran.

    Ich schau mir den Bogen und die Anleitung mal genau an, ob ich mich da rantrauen kann.


    Ich wünsch Euch einen schönen Restsonntag, bleibt gesund und baut fleißig an Euren Modellen.


    Hardie

  • Hallo Hans Joachim


    Die hab ich in Vorbereitung. Ich bin noch am Ausprobieren, was ich zum Befestigen nehmen soll


    Wird aber heute noch erledigt:):)


    Gruß

    Hardie

  • Hallo Hans-Joachim


    Danke für die Info,ic hab zwar kein Serafil, aber mein geliebtes Weib (Klöpplerin) hat bestimmt so einen feinen Faden, den ich nehmen Kann.

    Gruß

    Hardie

  • Moin Reinhard,

    soll ich Dir dann gleich Fliegenfischgarn mitschicken? Das ist richtig dünn, und zu Wonder Wire ist nachher beim fertigen Modell fast kein Unterschied zu sehen. Serafil empfinde ich als zu "rustikal", aber das ist ja auch Geschmackssache.

    Die Peder Skram hatte ich übrigens auch mit dem Fliegenfischgarn getakelt.

    Gruß

    Ralph

  • Hallo HaJo,

    Vorhin hab ich die Reifen festgemacht. Ich hab feinen Seidenfaden aus dem Klöppelfundus von meiner Evi verwendet.


    Hallo Ralph

    Das wäre eine gute Idee von Dir mit dem Fliegenfischgarn. Ich wäre ein dankbarer Abnehmer, wäre eine gute Alternative, wenn man mit Wonderwire nicht weiter kommt. Schick mir doch mal eine Rolle und sag mir dann auch gleich, was Du dafür bekommst.



    Das Schlauchboot ist an Bord und die lange Leiter am Mast ist auch dran.


    Jetzt ist Bugsier 18 richtig fertig. So richtig richtig:D



    das Modell(chen) ist schön geworden und ich bin richtig zufreiden.


    Ich hab mal meine Schlepper alle fotografiert


    Bugsier 14 vom Passat Verlag, Bugsier 18 vom Jabietz Verlag


    Vorne der Museumsschlepper "Flensburg", dahinter "Scheelenkuhlen" und "Resolut" von HMV


    "Merkur" von HMV


    ein Themse-Tug von Paper Schipwright.


    Fehlen noch ein bewaffneter Schlepper von der Royal Navy vonCFP Mürell und "Eisbär" von WHV.


    Einen schönen Tag wünsch ich, bleibt gesund und lasst Euch nicht von fremden Frauen ansprechen. (Macht Euch bekannt, dann sind es keine fremden Frauen mehr)


    Hardie