NOK Fähre Stolpmünde - 1:250 - Passat Verlag

  • Moin,


    nach knapp einem Monat Pause wird es mal wieder Zeit für einen Baubericht: Diesmal wird die Kanalfähre STOLPMÜNDE unters Messer genommen. Es gibt hier im Forum zwar bereits 3 Bauberichte, aber ein vierter kann ja auch nicht schaden, oder? :rolleyes:

    Das Vorbild

    Die STOLPMÜNDE ist eine von aktuell 16 Kanalfähren, die die WSV an 12 Anlegern entlang des Nord-Ostsee Kanals betreibt. Mit einer Ausnahme handelt es sich bei allen Fähren um Spitzfähren. Bei diesem Fährentyp sind die Klappen am Land fest montiert und werden beim anlegen von der Spitze der Fähre hochgedrückt. Nur die NOBISKRUG ist eine Klappenfähre, damit sie den Fährverkehr auch dann noch aufrechterhalten kann, wenn eine der Klappen aktuell außer Betrieb ist. Bei der STOLPMÜNDE handelt es sich um die zweite Reservefähre.

    Gebaut wurden die Fähren in den 50-60er Jahren und haben damit langsam Ihre Lebenserwartung erreicht. Kurz- bis Mittelfristig sollen daher alle NOK-Fähren durch Neubauten ersetzt werden. 2018 wurden die ersten drei Neubauten bestellt, die dann die Fähren NOBISKRUG (1952) HOCHDONN (1953) und AUDORF (1953) ersetzen werden. Die Neubauten sollen dann auch Hybridantriebe besitzen und am Anleger mit Strom versorgt werden. [Quelle] Ursprünglich sollte die erste Fähre wohl schon 2019 in Betrieb gehen aber es wäre ja wohl nicht Deutschland, wenn Infrastruktur auch wirklich planmäßig fertig wird...

    Angetrieben werden die Fähren (auch die neuen) von jeweils zwei Voith-Schneider Propellern.

    Wo welche Fähre gerade fährt könnt Ihr hier nachsehen.

    Das Modell

    Das Modell der Stolpmünde ist 2017 im Passat Verlag als Mini Modell Nr. 18 erschienen. Konstruiert wurde es von Dr. Henning Budelmann, wobei die Brückeneinrichtung von Klaus-Dieter Brunßen stammt. Die Brückeneinrichtung hat es dabei nicht mehr auf den Bogen geschafft (da war wirklich KEIN Platz mehr 8|) und ist hier als Download erhältlich. Im Download sind außerdem alternative Bordwände für die meisten Schwesterschiffe enthalten:

    • KOLBERG
    • PILLAU
    • MEMEL
    • STRALSUND
    • TILSIT
    • SWINEMÜNDE
    • OPPELN
    • STETTIN
    • DANZIG

    Damit lassen sich aus dem Bausatz 10 der 16 Fähren bauen. Die beiden 100t Fähren BRESLAU und BERLIN unterscheiden sich grundlegend von den restlichen 14 Schwestern (je 45t). Die Vier fehlenden sind zwar auch Schwestern der STOLPMÜNDE, weisen allerdings recht große Unterschiede auf:

    • Die NOBISKRUG ist die einzige Klappenfähre der Flotte
    • Bei der KÜSTRIN wurde 1993 im Rahmen einer Prototypenerprobung die Brücke vergrößtert und dabei über das Fahrzeugdeck verlagert. Der Prototyp hat sich aber nicht vollständig bewährt, darum ist sie die einzige mit dieser Brückenkonfiguration. [Quelle]
    • Bei den beiden Fähren AUDORF und HOCHDONN ist der Bereich unter dem Steuerhaus komplett verbaut.

    Dazu gibt es auch noch einen Ätzteilsatz, der fertig lackiert so aussieht:



    Das Schwarz ist gesprüht, alles andere ist in mühsamer Handarbeit lackiert. Ich habe zwar auch eine weiße Sprühfarbe, aber die ist reinweiß und die Bordwände sind leicht gelblich. Das matte "Weiß" von Revell passt da also besser. Folgende Revell Email Farben habe Ich benutzt:

    • 5 Weiß
    • 76 Hellgrau USAF
    • 15 Gelb

    Das Modell und der Ätzsatz kosten jeweils 8€.


    Und hier ist mein Fortschritt bislang. Das Spantengerüst sowie das Deck sind verklebt, im nächsten Schritt kommen dann die Bordwände dran:



    mfg

    Johannes

  • Moin Johannes,

    ich wünsche Dir gutes Gelingen und mindestens genau so viel Spaß beim Bau, wie ich seinerzeit hatte!

    Beste Grüße

    Fiete

  • Moin Johannes,


    dann iel Di man. Denn de nächste Damper de dor kümmt schal schon in Bu ween. Jo un wenn mi mol so doröber philosopheem de nächste Schlepper Generation vun den SFK steiht an und nich to vergetten den Fohrradständer; wo ik noch in Husum Hand anlegt ha, op den Schnörrböden oder in de Halle ward ok erseet.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin Johannes,


    wünsche Dir viel Spaß bei dem sehr schönen Modell. Die kleinen Passat Minis sind immer wieder schön anzusehen, und Baubericht kann es nie genug geben. Ich möchte auch noch das ein oder andere von den Minis bauen.


    Gruß

    Chris

  • Moin,

    dann iel Di man. Denn de nächste Damper de dor kümmt schal schon in Bu ween.

    Die letzten Tage bin Ich zwar nur selten zum basteln gekommen, aber Ich bin (noch) zuversichtlich, das Ich sie vorher fertig kriege :D

    Bei der SFK wäre Ich allerdings schon zu spät, die GAARDEN ist ja wohl schon gut 2 Monate im Betrieb. Wird mich allerdings nicht davon abhalten die KITZEBERG irgendwann mal zu bauen, den DSM Bogen konnte Ich mir vor einer Weile sichern. Dann natürlich auch auf 1:250 skaliert, wie das Henning hier schon einmal vorgemacht hat.


    Heute gibt es nur ein sehr kurzes Update:



    Wie man auf dem Foto erkennen kann, sind die Gelb-Schwarzen Streifen etwas höher als der "Bürgersteig". Das ist beim Original tatsächlich auch so, weshalb Ich hier mühsam die Rückseite färben musste.


    Nächstes mal gibt es dann aber wirklich die versprochenen Bordwände:rolleyes:


    mfg

    Johannes

  • Moin,


    Weiter ging es mit diversen Stützen, den Aufbauten auf der Brückenseite und den beiden höher gelegenen Decks:


      


    Hier hat sich ein Fehler eingeschlichen: Auf der Brückenseite fehlt eine der Stützen (11a). In der Anleitung ist sie eingezeichnet, aber auf den Bogen hat sie es offenbar nicht geschafft. Ist aber kein Problem, Ich habe mich einfach bei der Verdopplungsfläche von 12 bedient und eine eigene geschnitzt.


    Außerdem habe Ich meine erste kleine Superung vorgenommen:

    Auf der Brückenseite befindet sich ein kleiner Raum, von dem Ich vermute, das es sich um einen Aufenthaltsraum fürs Personal handeln könnte. Auf Fotos sieht es nämlich so aus, als würde da ein Heizkörper hängen. Den Heizkörper und eine Grundplatte habe Ich ergänzt, weil man durch die Fenster die Teilenummern und den weißen Boden sehen konnte. Ich habe allerdings vergessen ein Foto zu machen :S Ihr müsst Euch daher mit einem Blick durchs Fenster begnügen, bei dem der Heizkörper gerade so zu erahnen ist.



    mfg
    Johannes

  • Moin,


    Die Brücke ist fertig:



    Die war wirklich schwierig zu bauen: Jede Wand hat einen Knick und es gibt quasi keinen rechten Winkel :wacko:

    Dazu kommt natürlich, das Ich die Fenster ausgeschnitten habe und das ganze dadurch sehr fragil wurde. Das formen und verkleben von diesem einen Teil hat sicherlich eine dreiviertel Stunde gedauert. Ein bisschen schief ist es dann auch leider geworden, aber damit kann (muss) Ich leben.

    Die Einrichtung war dafür umso einfacher bauen und das fertige Brückenhaus lies sich dann auch ohne Probleme drüberstülpen. Ich habe hier leider versäumt den Mast durch die Brücke weiterzuführen. Nachbauer sollten hier also vielleicht noch einen entsprechenden Rundstab einbauen.


    Was noch fehlt sind die Scheibenwischer. Wie Ich das mache habe Ich mich noch nicht final entschieden. Ich sehe da aktuell drei Möglichkeiten:

    • Ich habe schon gute Erfahrungen damit gemacht die aus Fäden zu imitieren. Das ist aber immer recht fummelig und es ist kaum möglich zwei identische anzufertigen. Bei ein, zwei Scheibenwischern ist das nicht schlimm, für die STOLPMÜNDE bräuchte Ich allerdings gleich 14 Stück...
    • Ich lasse mir Ätzteile anfertigen. Ich habe das mal überschlagen: Damit sich das für mich auch lohnt und Ich nicht auf den hohen Kosten sitzen bleibe, bräuchte Ich wohl mindestens 20 Leute, die mir eine Platine für vermutlich 3-4€ (inkl. Porto) abnehmen würden. Und der Passat Verlag müsste mir sein okay geben.
    • Ich lasse mir LC Teile anfertigen.

    Ich tendiere zu den LC Teile, die sind wohl am sinnvollsten. Aber was meint Ihr?


    mfg

    Johannes

  • Hallo Johannes,


    Das wird ein tolles Modell,


    ich hab mir die Form der Wischer mal auf Bildern des Originals angesehen.

    So filigran geht m.E. nur per Ätzteil.


    Falls du ne Sammelbestellung machst - ich wäre verbindlich dabei, auch zum doppelten Preis.


    Gruß

    Peter

  • Ich auch!!!!!!

    Schließe mich Peter an! Rechne inkl. Verpackung und Versand mit 10€. Wenn sich dann noch genügend Leute finden, mach' es. Ich bin dabei.

    Vielleicht kannst Du gleich noch einige in Reserve vorsehen. Ich habe bei meiner Bremerhaven gerade einen verloren.

    Dreimal hintereinander schafft es der HSV nur knapp die Klasse zu halten. Nächste Saison wird echt gefährlich!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen) - wieso wird diese Liste nicht endlich kürzer?

  • Mir würden die Scheibenwischer als Ätzteile auch besser gefallen. Stabiler, besser zu verarbeiten und filigraner. Daher freut es mich das es ja doch ein bisschen Interesse zu geben scheint. Dann könnte es sich ja vielleicht doch lohnen das ganze in einmaliger Auflage zu produzieren. Und da Helmut auch eine haben will, ist ja zumindestens die Erlaubnisfrage offenbar schonmal geklärt:D.


    Ich hatte vorhin mal einen Entwurf gemacht, der sieht so aus:



    Der ist wirklich nur sehr grob um die Dimension und daraus resultierenden Kosten/Platine schätzen zu können. Aber das Layout würde wohl etwa so bleiben. Davon würden übrigens ~45 Platinen auf ein Blech passen, darum die recht niedrigen Kosten.

    Die Fenster mit Rahmen und Scheibenwischern sind dabei für die Fähre, die restlichen Scheibenwischer sind für die Reservekiste. Die Rahmen sind meines Erachtens hier unerlässlich, weil es durch die Menge der Scheibenwischer ansonsten schwer wird die alle sauber anzubringen.


    Ich mach dann wohl mal einen genaueren Entwurf und eine richtige Umfrage außerhalb vom BB.

  • Scheibenwischer?

    Geht immer, bin dabei, gerne reichlich.

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Natürlich steht Dir als Konstrukteur das Urheberrecht zu. Ich war da etwas voreilig.

    Ich bin aber davon ausgegangen, dass Du zustimmen würdest.

  • Und Ich hab mich da auf Helmuts Okay verlassen. :S

    Eigentlich hätte Ich dich aber ohnehin selber fragen sollen/müssen. Das Ich das nicht getan habe tut mir Leid.

    Darum hier einmal nachgeholt: Henning, darf Ich die oben angedachte Platine für die Stolpmünde erstellen und vertreiben?


    Wenn du Nein sagst ist das zwar schade, aber das werde Ich selbstverständlich akzeptieren und die Platinenidee in der vorgestellten Form nicht weiter verfolgen.

  • Kein Problem, Johannes !


    Ich kann die Geometrie der Scheibenwischer aber z.Zt. nicht überprüfen, da ich die gerettete Festplatte noch nicht zurück habe.

    Für den Fall, dass es Abweichungen geben sollte zwischen dem Generalplan und Fotos: Ich habe mich immer vom Generalplan leiten lassen.


    Henning

  • Dann vielen Dank Henning!


    Für die Geometrie der Scheibenwischer habe Ich mich an der PDF mit den alternativen Bordwänden orientiert. Solange die mit der gedruckten Version übereinstimmen, sollte das also eigentlich passen.

    Nur die von mir ergänzten Scheibenwischer sind teilweise noch etwas schräg, das änder Ich aber noch. Wie gesagt: Grober Entwurf.

    Ich kann mir übrigens auch gut vorstellen, das denen erst im Betrieb aufgefallen ist das sie da noch Scheibenwischer brauchen und die dann nachgerüstet wurden. Wäre ja nicht das erste mal und würde ihr fehlen im Generalplan erklären.


    mfg

    Johannes

  • meine Aussage, Lasercut geht nicht, bezog sich auf die Ausführung als Parallelogramm- Wischer in Beitrag 11 Bild 4 von Hennings Baubericht.

    Aber die einfache Ausführung ist auch ok.

    Gruß

    Peter

  • Moin Peter,


    Ich hatte die einfache Version angedacht,

    • um die Scheibenwischer auf nicht ausgeschnittenen Fenstern perfekt abdecken zu können und
    • da eine Version mit doppeltem Steg hochgerechnet ~11cm breit wäre und mir das ein bisschen zu breit vorkam

    Aber wie gesagt, es würden ja wohl gut 40 Platinen auf ein Blech passen, also kann Ich auch zwei Versionen machen. Kostet ja genauso viel und ist nicht wirklich aufwändiger.


    mfg

    Johannes

  • Moin,


    Wo wir schon bei Ätzteilen waren: Die ersten sind verbaut. Bei der Reling vom Peildeck ist entweder 19j oder h ein Segment zu lang:



    Wenn sich schon ein Fehler in eine Ätzplatine einschleicht, dann doch bitte immer so einer :D

    Positiv überrascht hat mich übrigens die Position der Stege auf der Platine: Es waren immer zwei an den vorgesehenen Knickstellen, was das korrekte ausrichten in der Biegehilfe ein ganzes Stück einfacher gemacht hat.



    Danach kam das Radar und der Mast. Den Mast habe Ich mit einem Stück Federstahldraht verstärkt, das Ich erst am Ende auf die passende Länge geschnitten habe. So musste Ich ihn beim zusammenbauen nicht direkt anfassen, was bei den ganzen Winzteilchen wohl auch schwierig (unmöglich) gewesen wäre. War nicht ganz einfach, aber mit dem Ergebnis bin Ich sehr zufrieden:



    Und der Versuch einer Nahaufnahme:



    Weiß eigentlich einer von Euch, warum die STOLPMÜNDE nur drei Hörner hat? Die beiden in Kanalrichtung sind klar, aber so hat sie doch in 50% der Fahrten kein Horn in Fahrtrichtung ?(


    mfg

    Johannes

  • Moin,


    Jetzt sind auch die restlichen Ätzteile sowie einige weitere Details verbaut:



    Hier mal eine Schranke im Detail:



    Jetzt fehlen eigentlich nur noch die diversen Rettungsmittel. Als da wären:

    • 6 Rettungsringe,
    • 6 Rettungsflöße,
    • 1 Schlauchboot und
    • 4 Bänke, die vermutlich Schwimmwesten enthalten.

    Eine kleine Superung wird es auch noch geben, dann ist die STOLPMÜNDE auch erstmal fertig.


    mfg

    Johannes

  • Moin,


    Die STOLPMÜNDE ist fertig! Aber seht selbst:



    Ein bisschen was habe Ich noch angepasst. Als Grundlage dafür hatte Ich mir einige Fotos im Internet gesucht. Ein besonders ergiebiges wurde dann in meinem BB im Nachbarforum eingestellt. Dieses Foto darf Ich dankenswerter Weise auch mit Euch teilen! Es zeigt die Fähre im Einsatz bei Sehstedt am 27.08.2020:


    © Uwe Freudenmann 2020


    Hier kann man gleich mehrere Dinge sehr gut erkennen, die Ich umgesetzt habe:

    • Das Schlauchboot ist nicht mehr an Bord.
    • Die beiden gestapelten Flöße sind mit zwei Tauen festgemacht.
    • In den Nischen unter den Pollern befinden sich Lampen. Vermutlich damit der Kanalverkehr die Dimension der quer fahrenden Fähren besser einschätzen kann.
    • Der Schornstein wird durch vier Taue abgespannt. Der Mast zwar auch, aber hier habe Ich keine Fotos gefunden auf denen die Seilführung gut zu erkennen ist. Und da der Mast im Gegensatz zum Schornstein auch nicht so karg wirkt, habe Ich die dort nicht nachgebildet. Hole Ich vielleicht noch nach.
    • Auf der Reling vom Peildeck sind zwei kleine Antennen befestigt.

    Hier sind dann noch ein paar Detailaufnahmen:



    Es fehlen jetzt noch die Scheibenwischer und ein wenig Beladung. Die ist auch schon ausgedruckt und wartet auf die Montage.

    Wenn das alles fertig ist kommen auch endlich die Galeriebilder. Das wird durch die Scheibenwischer aber wohl noch einige Wochen/Monate dauern.


    Aber mein Fazit zum Bogen kann Ich jetzt schon abgeben:

    Der Bogen hat mir richtig viel Spaß gemacht. Abgesehen von der fehlenden Stütze war der Bogen Fehlerfrei und es hat alles perfekt gepasst. Die Fähre ist einfach herrlich detailliert und richtig schön knuffig. Ich glaube, das sie sogar mein neues Lieblingsmodell ist (von denen, die Ich bislang gebaut habe).

    Sie ist durch die vielen Winzteile aber eher was für erfahrene Modellbauer mit einer ruhigen Hand.

    Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung, die auch für den Ätzteilsatz gilt. :thumbup:


    Ich möchte mich dann auch schon einmal für die vielen netten Worte und Likes bedanken! Das ist echt immer eine super Motivation ^^


    mfg

    Johannes

  • Moin Johannes


    Glückwunschh zur Inbetriebnahme der "Ersatz" Fähre. Wirklich sehr schön geworden. Freue mich schon auf die Galerie Bilder. Ich hatte ja vorher schon mal gesagt, das ich die Fähre auch noch mal bauen will. Gerade die kleinen Modelle gefallen immer ganz gut.


    Was baust Du als nächstes?


    Gruß

    Chris

  • Was baust Du als nächstes?

    Ein paar Autos für die STOLPMÜNDE :P


    ...


    Okay, das wolltest du wahrscheinlich nicht wissen. Die echte Antwort ist aber auch nicht wirklich hilfreich:

    Ich habe mich noch nicht entschieden. In der näheren Auswahl sind aktuell

    • das Bunkerboot TMS 14,
    • mal wieder ein KvJ Modell
    • endlich mal die angefangenen Modelle fertigstellen (Mellum, Cove Isle, Tw29)
    • Und Ich habe mit meinem Geheimprojekt noch einiges zu tun.

    Kann aber auch was ganz anderes werden.

  • Moin Johannes!

    Wirklich sauberst gebaut. Da brauchst Du keine Angst vor einem Makro-Objektiv zu haben.

    Gruß

    Eberhard

    Dreimal hintereinander schafft es der HSV nur knapp die Klasse zu halten. Nächste Saison wird echt gefährlich!


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen) - wieso wird diese Liste nicht endlich kürzer?

    Edited once, last by Eberhard H. ().

    • endlich mal die angefangenen Modelle fertigstellen (Mellum, Cove Isle, Tw29)

    war da nicht was von einem gemeinsamen "fertigbauen" Event für die Mellum im Gespräch?

    Ja ich weiß, das sollte bei einem physischen Treffen geschehen, aber wäre das nicht evtl auch mal eine Idee für ein "virtuelles" Treffen z.B. mit Discord oder so? Jetzt im November? Um die blöde, aber notwendige Zeit mit was angenehmen zu verschönern?


    Ich selbst habe zwar keine angefangene Mellum, aber Ich würde vielleicht dann genau deshalb eine weitere Baustelle mit der Mellum eröffnen, denn die sie liegt bei mir auch im Stapel.


    War nur mal so aus Jux in die Runde gefragt!

    Was meint ihr?


    Chris

  • Moin,


    Jetzt sind auch ein paar Autos an Bord. Voll ist sie nicht, mir reicht das aber erstmal. Die echten sind ja auch nicht immer voll beladen:



    Die Autos stehen übrigens alle nur lose an Bord, so kann Ich sie je nach Lust und Laune austauschen.


    Die Modelle stammen dabei aus dem Zusatzbogen für die UTHLANDE, den es bei der Kartonwerft als kostenlosen Download gibt. Den sollte man besser auf 80-120g Papier ausdrucken. Ich hatte den auf 160g Papier gedruckt und hatte teilweise ziemlich damit zu kämpfen das Papier in die gewünschte Form zu bringen. Und das sieht man leider an der ein oder anderen Stelle.

    Die Fenster zu verglasen habe Ich mich nicht getraut, auch wenn es durchaus funktioniert: Doppelendfähre UTHLANDE, Kartonwerft 1:250


    Und nochmal vielen lieben Dank für das ganze Lob! :thumbsup:


    mfg

    Johannes