Zerstörer D181 Hamburg, 1:250, Version mit Raketenstartern und geschlossener Brücke, WHV

  • Hallo Freunde, zwischendurch noch ein Zerstörer der Bundesmarine.Aus dem Bogen kann man alle 3 Versionen bauen.


    a) nach der Indienststellung als reiner Artillerie-Zerstörer

    b) nach Umbau zum FK-Zerstörer mit offener Brücke

    c) aks FK-Zerstörer mit geschlossener Brücke.


    ch hab mich für die dritte Version entschieden.




    hier ist die Plattform für die Raketenwerfer


    das passiert bei WHV immer wieder: auf dem Zusatzbogen sind die Teile für die 2. und 3. Version gedruckt, die vordere Bordwand ohne die Bug-Torpedorohre hat ein helleres grau. Sch....


    ansonsten hat die Bordwand gut gepaßt.


    heute kommt die Bordwand an Steuerbord dran und die restlichen Aufbauten


    Die Bilder seht Ihr dann morgen


    Gruß

    Hardie

  • die vordere Bordwand ohne die Bug-Torpedorohre hat ein helleres grau. Sch....

    Moin, moin Reinhard,


    das ist, wie es auch damals war.....eine andere Chargennummer oder ein anderer Lieferant, und schon sah man den Absatz an der Bordwand oder an den Aufbauwänden....

    egal......wieder ein schönes Modell von dir:thumbup:! Für die Erstvariante a) eignet sich auch besser ein alter Bogen in "Lichtgrau" vom Jade-Verlag oder sogar vom Lehrmittelinstitut....


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Hallo Reinhard,

    ist schon ärgerlich mit der Farbabweichung. Aber bald wirst Du das sicher vergessen haben. Ich hatte mich ja auch für diese Version entschieden und kann mich erinnern, dass ich mit der Umsetzung der Brücke schon so meine Probleme hatte.


    Günter

    Auf der Werft: Fregatten F213 Scharnhorst und F216 Scheer


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau

  • Hallo

    Ein sehr schönes Schiff das ich sicher noch bauen werde. Als Neuling muss ich mir aber vorher noch ein paar Fertigkeiten aneignen.

    1984 bin ich als Unterwasserwaffenmechaniker-Gast an Bord von Zerstörer "Schleswig Holstein" versetzt worden.

    Dort war ich sechs Monate der Bediener des STB U-Jagd Raketenwerfern. Danach Maaten-Ausbildung und Torpedoteststation Wilhelmshaven.

    1987 bin ich als U-Jagd Waffenmeister an Bord von Zerstörer "Hessen" gegangen.

    Weiteste Fahrt, "Venezuela".

    Mein Sohn wurde 1989 auf der Brücke des Zerstörers vom damaligen Militär-Pfarrer getauft.

    Als Z "Hessen" 1989 von seiner unerwartet letzten Fahrt aus dem Mittelmeer kam und ins Marine-Arsenal Wilhelmshaven verlegte, wurde ich für eine kurze Zeit auf den Zerstörer "Hamburg" versetzt.

    Eigentlich sollten wir nach der Fahrt nach Hamburg in die Werft gehen. Aber irgendwer hatte kurzfristig entschieden, wir gehen in den Schrott.

    1990 habe ich meine Ausbildung zum Feuerwerker und Kampfmittelbeseitiger begonnen.

    Weitere Einheiten waren Tender "Donau", als Torpedomeister für das 2. Schnellboot Geschwader und nach einer weiteren Ausbildung zum Artilleristen, 2004 bis 2007 auf Fregatte "Mecklenburg Vorpommern" als Artillerie-Waffenmeister.

    Die letzten Jahre meiner Dienstzeit war ich dann als Marineangehöriger, als Kompaniefeldwebel beim "Ausbildungszentrum für Kampfmittelbeseitigung" in "Stetten am kalten Markt".

    Mal sehen ob ich jedes Schiff auf dem ich mal gefahren bin, bauen kann.


    Viel Spaß noch beim weiteren Bau.

    Gruß Carsten

    Derzeit im Bau:
    - Altes Rathaus Bremen 1:160, Schreiber Bogen
    - Mary Arctica 1:400, JSC
    - MS Unterelbe 1:250, HMV

  • Hallo HaJo, Hallo Günter

    das mit der Farbabwichung ist schon ärgerlich, aber mir gefällt das Modell trotzdem. Ich hab den Bogen noch 2 mal im "Lager", hab ja vor, noch den Zustand bei Indienststellung als Bayern zu bauen.


    Hallo Carsten

    Deine Erlebnisse bei der Marine sind sehr interessant


    Jetzt abe weiter zum Aktuellen Stand


    die Austauschteile für den FK Zerstörer haben dreistellige Nummern, da war es gar nicht so einfach, die richtig einzubauen. Aber letztendlich hat es ganz gut geklappt


    hier fehlt nur noch der vordere Schornstein


    die beiden neuen Podeste hab ich nicht geleich auf dem Bogen erkannt, hab sie aber dann doch noch rechtzeitig eingebaut


    so sieht D181 Hamburg jetzt aus.


    Wenn die Schornsteine an Bord sind, dann kommt erst wieder die F210 Emden dran.


    bis die Tage

    Hardie

  • .... oha... Hajo...

    nu hast Du mich auch erwischt. Ich war eben noch zum Sonnenuntergang am Strand und weil die Füße noch gewisse Feinsandrückstände haben ... und ich noch keine Lust auf die Dusche habe .... ist ersma Barfußbasteln angesagt.:D:rolleyes:

    Bin aber nicht so schnell wie Reinhard :(

    Gruß aus dem ziemlich hohen Norden

    Ralph

  • Hallo Freunde, ich war gestern faul und hab nix gebaut.


    Heute sind beide Schornsteine an Bord gekommen, die FK-Starter und die zwei Nahbereichswerfer. (U-Boot Abwehr??)


    beide Schornsteine sitzen n ihrem Platz


    die hintere Raketen-Bewaffnung


    so sieht D181 Hambrug heute Abend aus.