Neues von MPM / Marek Pacinski Models

  • Herrschaften, da kommt was richtig großes für die Fans der zivilen modernen Luftfahrt auf euch zu:


    Boeing 747-430 in Lufthansa Livree im Maßstab 1:50, wohl 30 Bogen A3! Viel Spaß.


    http://www.konradus.com/forum/…&t=372516&filtr=0&page=84

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Das ergibt ja ca 1,5m Rumpflänge!!!8o8o8o

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Schickes Fluggerät!


    Weis zwar nicht, warum man ne 747-400 in der furchtbaren neuen Bemalung herausbringen muss, aber Hauptsache mal da.


    Kaufen werde ich den Eimer auf jeden Fall! :D


    Wenn die "gescheite" alte Bemalung nach nachgeschoben wird, kann man die ja auch noch kaufen! :love:

  • Ob man bei der 747 die Inneneinrichtung bauen kann?


    ich freu mich da eher auf Angraf 197, die MiG-25 RBF.

    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • Moin zusammen,


    da die 747 jetzt dem Ende ihrer Dienstzeit zugeht bzw. schon zugegangen ist, wird er Vogel auch so langsam selten und ein "Oldtimer"...


    Vielleicht lässt sich der Kahn ja umfärbeln auf die gute, alte Lufthansa-Livree... Andererseits, das Ding ist eine Platzfrage.


    Gruß

    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Hallo miteinander,


    ich lese hier, wie ihr die neuesten Neuerscheinungen von Herrn Pacynski aus dem Answer-Verlag diskutiert. Ich habe allerdings alleine schon beim Klang des Konstrukteurs- und Verlagsnamens Bauchschmerzen. Von Herrn Pacynski erschien 2012 eine Hellcat im AJ-Verlag, dessen Geschichte nur eine handvoll Modelle lang dauerte. Das Flugzeug ist im Maßstab 1:33 konstruiert, hat aber einen Pilotensitz ungefähr in 1:20, einen dicken Zwei-Millimeter-Patzer im Bereich der Fahrwerksschächte und der Übergang Flügel/Rumpf paßt unten überhaupt nicht. Zwei Jahre später erschien die Pacynski-Hellcat bei Answer/MP-Model mit genau den gleichen Fehlern. Auch habe ich aus dem Dunstkreis dieses Verlages noch nie ein Bild eines Testbaus o. Ä. gesehen. Die Hellcat wird auch noch bei Zarkov-Models als Kaufdownload angeboten, in den tollsten Bemalungen. Es könnte so schön sein, wenn sich der Konstrukteur mal hingesetzt und die Fehler im Modell ausgemerzt hätte :cursing:


    Das ist meine Pacynski-Leidensgeschichte. Von Answer-Modellen im Großen und Ganzen fange ich jetzt gar nicht erst an, da hatte ich noch nichts in der Hand, was auf Anhieb eine gute Paßgenauigkeit gehabt hätte.


    Herr Pacynski ist ein überaus aktiver Konstrukteur, der viele außerordentlich interessante Modelle entwirft. Man kommt irgendwie auch nicht wirklich an ihm vorbei. Wenn Ihr mit irgendeinem von seinen Modellen bessere Erfahrungen gemacht habt, teilt euch bitte mit. Ich würde mich freuen, wenn es von ihm irgendwas mit guter Paßgenauigkeit gäbe ?(


    Gruß,


    Daniel.

  • Ich habe mit Arbeiten dieses Konstrukteurs auch eher schlechte Erfahrung gemacht, viele seine Projekte sind (für mich) „zu oberflächlich“, z.B. keine Fahrwerkschachten, bei manchen stimmen die Details nicht so unbedingt mit dem Original überein. Bei solchen Konstruktionen muss man aber auch Kompromisse schließen. Also – wenn jemand das in Kauf nehmen will – insbesondere, wenn bestimmte Modelle „woanders“ nicht zu kriegen sind – bitte sehr…

  • Ich habe von Marek über ecardmodels den Download der B 747-400 in 1:50 im August 2019 erstanden. Ich habe den Eindruck, dass es sich bei diesem Bogen um genau die gleiche Konstruktion wie die angekündigte B 747-430 handelt:

    Umfang 38 DIN A3 Bogen, Länge 140cm, Spannweite 130cm, keine Inneneinrichtung, keine Fahrwerkschächte, die Farbgebung ist die gleiche unschöne aktuelle Lufthansa Farbgebung. Die Grafik ist entspricht nicht dem was im Maßstab 1:50 machbar ist, andere, auch Downloads in 1:72, z.B. Skyline Papercraft sind in der Gestaltung um Längen besser. Das Niveau entspricht eher den frühen Wilhelmshavener Verkehrsflugzeugen oder der Schreiber Super Constellation..

    Die Bauanleitung besteht aus einigen wenigen Übersichtsskizzen, die nicht wirklich helfen. Das Hautproblem beim Rumpf ist die Lage der Spanten, die gilt es zu Erraten, sie sitzen nicht am Ende oder Anfang eines Beplankungssegmentes.

    Von der Konstruktion bin ich enttäuscht, Längen- und Höhendifferenzen von 2-4mm treten bereits beim Spantengerüst auf und setzen sich bei der Beplankung fort. Einen Bauversuch in 1:50 habe ich aus diesem Grund abgebrochen, mir war die Nacharbeit einfach zuviel.

    Trotzdem habe ich mich vor zwei Wochen nochmals an den Bau aus dem Bogen heraus gewagt. Nach den schlechten Erfahrungen bisher habe ich eine andere Bauweise beim Rumpf angewandt, da die Beplankung im wesentlichen nicht auf das dürftige Spantengerüst passt, ich habe dem Rumpf eine Erstbeplankung mit 160gr Papier verpasst, mit allen Unzulänglichkeiten. Die Beplankung besteht bei der Größe des Fliegers mit Ausnahme der Heck- und Bugsektion aus einer Unterschale und einer Oberschale.Verwendet habe ich für den zweiten Anzug 160er Photopapier. Im ersten Arbeitsgang habe ich die Rumpfteile mit Unterschale durchgängig beplankt, im zweiten Schritt die Oberschale nach entsprechenden Anpassungen aufgesetzt. Dieser Weg führt bis jetzt zu einem halbwegs brauchbaren Ergebnis, ich werde den Rumpf weiterbauen.

       

  • Hallo Lucie!?,


    kamst du mit dem 747 Bau sinnvoll weiter!? Oder wurde der Koffer entsorgt?


    Wollte das Teil für meinen Papa bestellen - nur ist das ja scheinbar alles ZIEMLICH unausgegoren..... ?(


    LG Gordon

  • Hallo Gordon,


    muß mich entschuldigen, ich schaue seit einiger Zeit nur sehr sporadisch ins Forum. Den Bau in 1:50 aus dem Bogen habe ich endgültig ad acta gelegt. Der zweite Versuch war zwar deutlich besser, das Ergebnis hat mich jedoch nicht zufriedengestellt. Ich habe nicht mehr weitergebaut, da auch das Handling dieses Rumpfmonsters in 1:50 alles andere als erfreulich ist. Einen Versuch mit Skalierung auf 1:75 habe ich nicht mehr angegangen, da ich mich zwischenzeitlich für andere Projekte, Eisenbahngeschütz Leopold in 1:32 zur Spur 1 passend und den Anhalter Bahnhof ion Spur N zugewandt habe.

    Meine Begründungen für den endgültigen Abbruch des Baus der 747 mögen etwas flau klingen, habe ich doch die Orlik 767 auf 1:33 vergrößert und bis zum Ende fertiggsteellt, im Handling des Baues ein ähnlicher Vogel. Meine Motivation war damals eine andere, die 767 besitzt eine Inneneinrichtung und ist deutlich besser detailliert, wenn auch nicht das non plus ultra, fabrlich auch nicht der Hit aber immer noch schöner als die 747 in den aktuellen Farben. Was anderes wäre eine MP 747 in den alten Lufthansa Faben....


    lucie

  • Hallo Lucie,


    oh, da hast du dir aber tolle Aufgaben gestellt! Anhalter in Spur N mit etwas Modellbahn drin und davor! :love:


    Ja, die Farbe (neu LH Bemalung) ist grauselig und auch die Grafik ist echt dünn - gerade wenn man die Modelle von Skyline Papermodels kennt.

    Interessant wäre einfach, ob das Ding am Ende halbwegs passt, da ich dann die 747 auf alt LH umfärben würde.


    Muss ich mal sehen, ob sie mein Papa ernsthaft haben möchte - Versuch macht kluch...... :rolleyes:


    Danke für die Info!

    LG Gordon