Schiffe auf der Elbe

  • Moinsen zusammen,


    während meines dreitägigen Stade-Besuchs war das Ritual "Eben mal nach Stadersand und in die Elbe spucken" mehrfach dran.


    "Vitus Bering", Eisbrechender Bulker, Flagge: Bahamas(logisch)


    Halunder Jet auf Feierabendkurs


    Voll 'raus: "Rio Grande Express" Heimathafen: Houston, Texas


    Leer 'rein: CMA CGM Rhone, Flagge: Malta



    Auch dem L.A. an der Elbe stattete ich einen Besuch ab. (L.A.=Lühe-Anleger)

    Und das war nicht langweilig:




    Gibt's nicht alle Tage zu sehen: Verladebrücke auf Ponton auf dem Weg nach HH



    Und sonst?


      

    Fleißige Elbevertiefungssaugbagger

  • Schiffe in Stade

    Unweit der Elbe liegt meine Heimatstadt Stade, wo ich geboren wurde und aufwuchs.


    Dort gibt es einen Alten Hafen(heute: Hansehafen) und einen Neuen Hafen(heute: Stadthafen). Ersterer entstand bereits vor über 1.000 Jahren und existiert im Wesentlichen in der heutigen Form seit etwa 1230. Ab 1870 wurden die heutigen steinernen Kaianlagen geschaffen. Der Stahl-Ewer "Willy" ziert heute die Szene.


     

    Stade, Hansehafen


    Der Stadthafen dient heute überwiegend nur noch der Freizeitschipperei. Außerdem liegt hier das Museumsschiff "Greundiek" als typischer Vertreter des Kümos. Auch einige historische Stahlewer sind hier beheimatet. Der Tidehafen mit 2,60m Tidenhub fällt bei Niedrigwasser fast vollständig trocken.

    Blick auf die Schwinge. Die Wohnbebauung steht auf dem ehemaligen Gelände der Stader Schiffswerft, auf der bis 1976 bis zu 999BRT große Kümos vom Stapel rutschten.


    Nicht jeder Grundsitzer ist ein Havarist


      

    Auch die "Greundiek" hat sich gut im Schlamm eingewohnt


    Beste Grüße,


    Manfred

    Es muss nicht alles perfekt sein, was gut tut.

  • Moin Zusammen;


    Manfred F ja, die Stader Werft hat ab und zu einen Unterauftrag aus Husum bekommen.

    Irgendwo habe ich eine Bauliste von Stade.


    Wolfgang L. ,ja die Brücke sieht aus als wenn sie aus Gummistützen besteht. Aber das täuscht. Ich meine gelesen zu haben, dass sie in Bremerhaven zusammengebaut worden sind. Hersteller der Brücken ist Liebherr.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Der gummiartige Eindruck kann dadurch entstanden sein, dass die extrem kleinen Handy-Linsen das Bild nicht verzerrungsfrei wiedergeben können. Bei normalen Fotos fällt dies nicht weiter auf, aber hier sehe ich diesen Effekt auch zum ersten Mal.

    Es muss nicht alles perfekt sein, was gut tut.