Japanische Schlösser (Okusa und Kamioka) von Ondrej Hejl, 1:150

  • Guten Morgen,

    vor einigen Monaten habe ich die ersten beiden Schlösser aus dem schönen Bausatz von Ondrej Hejl gebaut. Der Bau verlief wie erwartet problemlos, die Passgenauigkeit war sehr gut. Die Kolorierung ist auch ansprechend, aber leider etwas eintönig, also habe ich mit Acrylfarben (Revell) die Steine der Mauer etwas nuanciert. Es gäbe auch Lasercut-Teile, aber ich bin der Meinung, dass es sie nicht braucht.


    Der Sockel ist einfach gestaltet, die vier Seiten sind aber nicht identisch. Die vier Fenster sind alle in der vorderen Hälfte. Aufpassen dass man da nicht zwei Teile vertauscht...



    Fazit: kleines hübsches Modell für zwischendurch, mit Anleitung auf einem A4-Blatt. Grundfläche 8x8cm2, Höhe knapp 10cm.


    Alex

  • Und das zweite Schloss aus dem gleichen Bogen ist Kamioka, ein ähnlich problemloser Aufbau. Nicht ganz so "Bilderbuchjapanisch" wie Okusa, aber auch sehr reizvoll. Das Dach ist etwas anspruchsvoller, aber auch hier hat alles schön gepasst.


       


    Bei der Treppe hatte ich etwas Mühe, die Stufen gleichmässig hinzukriegen, aber auch hier, am Ende hat es doch noch geklappt...


     


    Die anderen Schlösser werden irgendwann noch folgen, wenn alle anderen Projekte abgeschlossen sind... also irgendwann zwischen 2035 und 2050... ;)


    Danke für die Aufmerksamkeit,

    Alex

  • Hallo Alex,


    den Bogen mit den vier kleinen Burgen habe ich auch schon bereitliegen.

    Schöne Bilder von ebenso schönen Modellen.


    Danke fürs Zeigen

    Dieter