Baureihe 23 mit 5 Schnellzugwagen 1:250 HMV

  • Hallo Freunde, als (erstmal) Ersatz für die zur Seite gestellte BR 86 ein neues Projekt, eine Eilzuglok Baureihe 23. DIe hat man oft auf der Neckartalstrecke zwischen Heidelberg und Osterburken erlebt. An der Lok sind noch 5 Schnellzugwagen angehängt, das Modell ist in dem für mich gewohnten Massstab 1:250, passend u.a. zur Colubuskaje, die auch in der Warteschleife hängt.

    :):):):)


    die Modelle von HMV sind (trotz mancher BUGS) einfach prima in der Umsetzung. Die Laserteile sind sehr filigran. Seht Ihr gleich bei den Bildern



    Die Bilder zeigen die Teile für die Lok und den Lasersatz


    mit den Laserteilen bau ich Rahmen und Fahrgestell komplett


    so fein lassen sich die Räder aus dem Bogen nicht ausstechen. Habs versucht, ging nicht.


    der Rahmen ist komplett, das Führerhaus gebaut


    Das ist der Stand von gestern Abend. Heute kommt der Kessel dran.


    Das wärs erstmal


    Gruß


    Reinhard

  • Hallo Reinhard,


    das wird ein schönes Ensemble und 1035 Teile auf 4 Bogen sind schon eine Herausforderung.


    Klebst Du das alles mit diesem Alleskleber?


    LG
    René

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • @ Hallo Rene´und hallo Ralph

    mein UHU ist auch in so einer kleinen Dosierflasche mit feiner Kanüle. Die Tube nehm ich für flächige Verdoppelungen. Kittifix trag ich mit der Nadel auf.


    Die BR 23 braucht jetzt "nur" noch: die Puffer, die Zughaken und Luftschläuche, die Dampfpfeife, das Überdruckventil, die Luftpumpe, Rangiertritte, Schienenräumer und der Tender noch die Kohlen. Da hab ich auch schon eine Idee. (bin doch auch Modellbahner und hab ganz feine Kohle)

    Den ersten Wagen hab ich zwischendurch mal angefangen, der ging voll in die Hose und ist in der Rundablage gewandert, war leider der Packwagen.:(;(

    Jetzt erst mal neue Bilder


    das Führerhaus ist an seinem Platz, der Rahmen hat fast alle Teile.


    dass Ihr mal seht, wie klein das Träumchen ist


    der Rahmen wird langsam komplett


    der Kessel ist drauf. Das Modell macht richtig Spaß. :thumbsup: die Steuerung fehlt noch jetzt ist die Steuerung dran und muß noch etwas ausgerichtet werden.


    Ohne die Laserteile wäre das ganze schwieriger


    Die Winleitbleche waren eine Sch... Fummelei


    der Tender ist auch dran.


    Mein Freund Alfred (Modellbahner) wird mich sicher fragen, ob das Modell motorisiert ist. Geht leider nicht :D


    Eigentlich liegt mir der Massstab 1:250 besser als die 1:45 (bei der 86)


    Morgen kommt dann alles dran, was ich oben beschrieben habe.


    Die Schnellzugwagen fang ich erst Montag an


    Bis Morgen


    Reinhard

  • Ihr Experten der Kartonbauzunft überrascht mich immer mehr.

    Eine wirklich schwierig zu bauende Lok, ca. 5 cm lang, gebaut mit defekter Hand, jedoch unbändiger Lust, Wahnsinn.

    Ich komme vor lauter Staunen gar nicht mehr zum Selberbasteln.

    Aber verrate mir mal, wo Du mit all den angefangegen Modellen bleibst.

    Vom Standort der fertigen ganz zu schweigen.


    BG Wolfgang

  • Moin Reinhard,

    deine BR 23 ist wirklich toll geworden, Gratulation!


    Das schreit ja völlig nach einer Umsetzung der anderen Dampflokmodelle in 1:250!

    Sind, glaube ich, alles nur Tenderloks, aber das wäre doch ein guter Kompromiss zu deinem angefangenen Großmaßstab!


    Ich freue mich auf das, was da als nächstes von dir kommt!


    LG nach Heidelberg!

    Matthias

  • @ Wolfgang: ich muß Dich berichtigen, die BR 23 hat eine LüP (Länge über Puffer) von nicht ganz 9cm. Meine Hand ist wieder einigermaßen in Ordnung. Platz für Modelle hab ich in meinem Zimmer noch genug. Vorgestern hab ich mal die ganzen alten Modelle (Jugendsünden) verpackt und weggeräumt.


    Donklödo: Da sind von HMV noch einige zu bauen: die BR 94, die T3, V20 und V36, VT 95 und von anderen Verlagen auch noch jede Menge. Wenn man die 1:45 Bögen auf 1:250 runterskaliert, dann sind diese Modelle wahrscheinlich nicht baubar. Aber wer weiß? Ich muß da mal mit dem Werner reden


    Die BR 23 ist vom Bundesbahnbetriebsamt abgenommen, frisch bekohlt, abgeschmiert und der Tender mit Wasser gefüllt. Jetzt wartet sie im Heidelberger Bahnbetriebswerk auf den Auftrag, die Schnellzugwagen zu übernehmen und Richtung Heilbronn abzudampfen


    Das ist das Schmuckstück. Ich bin richtig verliebt. Die 23 hat auch eine schöne Linie

    Die Kohlen auf dem Tender werden von echtem Steinschotter in der Körnung 0,1mm dargestellt, mit dem hab ich meine Gleise auf der Modellbahn eingeschottert. Anschließend mit Valejo Metal Black eingefärbt.


    Die Lampen sind aus Polistyrol Rundprofil 0,75mm


    Die Luftpumpe unter dem Umlaufblech


    links hinter dem Schornstein die Lichtmaschine


    vorne rechts die Lokpfeife.


    Schade wegen der Rasterung bei der Kesselfarbe. Aber so nahe kommt der Betrachter dem Modell eigentlich nicht. Und Macros sollte man auch nicht machen, da sieht man alle krummen Ergebnisse.


    Ich wünsch Euch einen schönen Restsonntag


    Reinhard

  • Mit dem wirklich sehr schönen Modell hast Du mir meinen sowieso tollen Restsonntag noch veredelt, vielen Dank.

    Schade, weil dieses Modell nur mit den 5 langen Wagen verkauft wird, die ich, aus Platzgründen, wirklich nicht brauche.

    Gibt es irgendwo die Lok allein in 1:250?


    BG Wolfgang

  • Die BR 23 ist wirklich eine schöne Dampflok gewesen.

    Und Du hast sie klasse gebaut, Reinhard!


    Schade nur, dass sie streng genommen nicht zum Columbusbahnhof passt. Bekanntlich war die 23 eine Neubaulok; als sie 1950 auf die Schienen kam, sah die Columbuskaje schon ganz anders aus.

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Moin Reinhard,

    wirklich schöne Maschine!

    Liegt bei mir in irgendeiner Schublade in 1:87, müßte ich eigentlich in eine Vitrine Stellen, so hübsch ist die.

    Gruß aus Mosevra

    Ralph

  • @ Helmut bezüglich Neubaulok: die 23 hab ich sogar vor einem gemischten Personenzug mit Donnerbüchsen und 3-achs Neubauwagen gesehen. Die 23 kriegt ein extra Diorama


    @ Ralph wie, liegt in 1:87 in einer Schublade? als Kartonmodell oder das legendäre Märklin-Modell?


    @ Wolfgang die 23 kannst Du doch auch bauen und die Wagen als Bögen ins Regal legen Das Modell ist auf jeden Fall schwer zu bauen.


    Morgen gehts mit den Wagen weiter


    Reinhard

  • @ Hänschen Du hast recht, ich versuch, die beiden Frontlampen umzuhängen. (erst hab ich mich gewundert, dann hab ichs vergessen, dann waren sie dran)


    Liebe Grüße

    Reinhard

  • Guten Morgen Reinhard,

    ich liebe deinen unnachahmlichen Humor.

    Die Wagen-Bögen kann ich ins Regal legen, darauf muß man erst einmal kommen.

    Man kann sie auch entsorgen, bei meinem traurigen Platzangebot wäre das wohl die beste Lösung.

    Ich überlege.

    Wie geht`s der Hand?


    BG Wolfgang

  • @ Wolfgang der Hand gehts gut. heut fang ich mit den Grundgerüsten der Schnellzugwagen an. Ich hab den Packwagen verhunzt und hab mir deshalb den Bogen nochmal bestellt. Dann hab ich halt 9 Wagen und eine Reservelok :D:cool:

  • Schade, daß aus mir unerklärlichen Gründen die Lieferzeiten so extrem lang sind.

    4 Wochen, von Deutschland nach Spanien.

    OK, ich verstehe, es sind die Pyrenäen mit ihren sagenhaften, den Weg versperrenden 3400 Höhenmetern dazwischen, aber trotzdem...

    Sonst würde ich Dir die Wagen schenken.

    Aber ich bestelle heute und kann erst in 4 Wochen, oder mehr, mit dem Modell beginnen und die Wagen entsorgen.

  • Hallo Reinhard,


    sauber gebaut, wie ich es von Dir gewohnt bin.

    Ich habe den Bausatz auch und weiß wie klein die Teile sind.

    Und das alles bei einem Tempo, bei dem es mir schon vom lesen schwindlig wird.


    Viel Spaß und Erfolg bei den Wagen


    Gruß Uli

  • @ Günni die hatte ich auch. Natürlich absolut unzerstörbar. Märklin 60er Jahre halt


    @ Ulrich für die 23 hab ich 3 Tage gebraucht. (4 Std / Tag) Wenn man die Zeit hat, geht das. Jetzt werden die Zeiten normaler und schon ist weniger Zeit.


    @ Wolfgang Entsorg die Wagen nicht, bau sie lieber. Aber die sind ziemlich kniffelig zu bauen


    Die 23 hat erst mal (zur Probe) einen Altbau-Schnellzugwagen (von der Columbuskaje) bekommen



    Den zug will ic erst noch vervollständigen, bevor ich die moderneren Wagen baue


    Gruß


    Reinhard

  • Lieber Reinhard, die 23 + 5 Wagen sind fast länger als mein Wohnwagen.

    Der hat 5,75 m. Würde also noch gerade so passen, wenn wir senkrecht schlafen lernen...

    Aber gut, ich werde die Wagen behalten, um meine sehr traurigen Baukünste zu trainieren.


    BG Wolfgang

  • Hallo Hardie,


    schönes Modell und super gebaut.

    Keine Kritik nur ein Wunsch.

    Ich hätte mir ausgeschnittene Führerstandsfenster gewünscht, da du viele Laserteile verwendest

    siehe Räder (ganz toll) hätte das gepaßt.


    Liebe Grüße aus dem Bergischen Land


    Klaus

  • @ Klaus: das hätte aber bedeutet, eine komplette Inneneinrichtung für das Führerhaus zu bauen. Die Handräder am Kessel einer Lok in 1:45 sind schon sehr klein, wie soll das in 1:250 gehen. :):D^^


    Grüße aus der schönen Kurpfalz und aus dem auch schönen Nordbaden


    Reinhard

  • Guten Morgen Reinhard,


    Frage: wenn meine alten, trüben Augen es richtig sehen, steht die 23 (mit Wagen) auf Schienen.

    Wie, mit was hast Du die Schienen konstruiert, gebaut, gefertigt oder was auch immer?

    Oder hast Du, Deinem großen Einfalls-Reichtum entsprechend, nur Linien gezogen, Schwellen gezeichnet und die Lok, nebst Wagen, darauf positioniert?


    Beste Grüße aus dem mit größter Wollust Maulkörbe tragenden Andalusien.

    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang Die Schienen sind auf verschiedenen Bögen gedruckt. Wenn Du das "Gleisvorfeld" meinst, das kommt von KAMOBO da gibt es von diersen Entwicklern Hafenzubehör. Ansonsten benutze ich die Hafenmodule von HMV. Wenn das ganze individueller sein soll, dann muß man halt zeichnen. Da fehlt mir aber die Software.


    :) Schau mal im Internet bei HMV und bei KAMOBO rein, da wirst Du sicher fündig. Wo wirst Du denn Deine Modelle alle hinstallen? eventuell zweiter Wohnwagen?:):):)


    Liebe Grüße aus dem sonnigen Nordbaden


    Reinhard

  • Guten Morgen Reinhard,


    ich liebe Deinen Humor, muß Dich aber bzgl. 2. Wohnwagen enttäuschen.

    Geht leider nicht, wegen Platzmangel.

    Beste Grüße aus dem derzeit (10:25) 27-grädigen Andalusien.


    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang, dann bleibt nur noch, einen Keller unter den Wohnwagen zu bauen. Da wären Deine Modelle auch wohl temperiert untergebracht. :D:D:D:D:D


    Bei uns in der schönen Kurpfalz ziehen grad Wolken auf.


    Gruß und lass den Kopf nicht hängen


    Reinhard

  • Howdie Hardie!


    Ich muss mal kurz deinen Bericht kapern...:whistling:das mit dem Führerstand ist grundsätzlich gar nicht so problematisch. Das geht ;)

    Ich habe mal irgendwann Handräder in 1:250 gekauft. Ich kann aber nicht mehr sagen, ob die gelauert, oder geätzt sind. Dann noch einen Heizer und den Lokführer, schon kann die 23 abdampfen :D


    Ich muss jedoch zu meiner Schande gestehen, dass mir der Rest der Lok auch beim zweiten Versuch nicht zu meiner Zufriedenheit gelungen ist, sodass ich es irgendwann nicht weiter verfolgt habe. Vielleicht sollte ich nochmal...


    Deine sieht klasse aus!

    "Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

  • Hallo Philipp

    Handräder in 1:250 hab ich doch, gelasert und geätzt. Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Ich hab den Bogen ja nochmal gekauft. da könnte ich die Lok ja nochmal bauen mit Inneneinrichtung.

    mal sehen

  • Mit großer Spannung verfolge ich diesen Bau der BR 23 nebst Zubehör.

    Vielen Dank Reinhard.

    Und lerne das Staunen.

    Handräder in 1:250, nackter Wahnsinn.

    Wo gibt es denn so etwas?


    BG Wolfgang

  • Hallo Wolfgang


    Handräder in verschiedenen Größen gibt es als Lasercutplatine von HMV und als Fötoätzplatine vom Passat Verlag.


    Liebe Grüße

    Reinhard

  • Hallo Reinhard,

    vielen Dank.

    Nach fast 40 Minuten pausenlosen Suchens bei Fentens, unter Eingabe von Lasercutsatz Handräder 1:250, oder Lasersatz Handräder 1:250, oder Lasercutplatine Handräder 1:250 kommt alles, nur kein Handrad.

    Na ja, klemmt wohl irgendwo in der jedes Jahr erscheinenden Sommergrippe, diesmal dramatisch umschrieben als Coronawelle 2...

    Beim Passatverlag habe ich die Dinger gefunden, nur die Transportkosten hierher, also....


    BG Wolfgang

  • Reinhard, alles klar.

    Man muß HMV vor den Lasereintrag setzen.

    Dann erscheinen die Räder in allen Farben.

    Vielen Dank.


    BG aus dem derzeit 34-grädigen, mit größter Wollust und unbändiger Freude Maulkorb tragenden Andalusien.


    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang schön, daß Du alles gefunden hast.


    Hallo Rene´ Du hast recht


    Liebe Grüße aus (wieder in) Heidelberg


    Reinhard, genannt Hardie

  • Hallo René,


    wenn das solch eine Koryphäe, mit dem wunderbar geschwungenen Pi, sagt, kann ich nichts verkehrt machen.

    Vielen Dank, da ich vorher doch noch (etwas) unsicher war.


    BG Wolfgang

  • Hallo Freunde


    Gestern Nachmittag hab ich den zweiten Versuch gestartet, die Schnellzugwagen für die 23 zu bauen. Das erste Modell, der Packwagen, ging ja in die Hose, dann ist er von der Zimmerwand abgeprallt und dann in der bereitgestellten Rundablage gelandet:thumbdown::evil:


    Jetzt der zweite Versuch, ein Schnellzugwagen 2.Klasse,

    Das Modell ist nicht einfach in Form zu bringen, der Kleber sollte nicht zu schnell abbinden. Mit dem UHU aus der flinken Flasche gings ganz gut, aber ich hab mir die Finger dabei verbogen. Jetzt heißt es durchhalten.;)^^:D;(


    die Enzelteile. Der Wagenkasten ist am schwierigsten zu bauen


    Das ist das Grundgerüst. Ab heute mach ich Serienfertigung, damit die Spanten mehr Zeit zum Trocknen bekommen


    Ich hab ja den Bogen nochmal gekauft


    Der Wagenkasten ist im Werden, auf den ersten Blick ist er gerade, an den Stirnseiten wird es kniffelig.


    Das war gestern Nachmittag der Stand.


    Heute erst mal alle Grundgerüste


    Liebe Grüße

    Reinhard genannt Hardie

  • Hall Reinhard,


    ich bewundere immer wieder Deine Virtuosität der leider langsam aussterbenden Deutschen Sprache.


    ..."der Packwagen, ging ja in die Hose, dann ist er von der Zimmerwand abgeprallt und dann in der bereitgestellten Rundablage gelandet."


    Sauber ausgedrückt, man kann sich die elegante Flugkurve so richtig vorstellen.


    Ist so ein Wagen wirklich so schwierig zu bauen?

    Die Lok finde ich schwieriger herzustellen.


    Beste Grüße aus dem sonnigen Andalusien.

    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang, die Lok war "leichter" zu bauen als die Wagen. Wie gesagt, der erste ist in der Rundablage gelandet (bei mir ist die eigentlich oval), der zweite wird sicherlich folgen.


    Ich hab jetzt mal mit einer Serienfertigung begonnen, erst alle Spantengerüste, dann alle Drehgestelle usw. Deshalb gibt es jetzt nicht jeden Tag Bilder ;)


    das erste von insgesamt 22 Drehgestellen. hier fehlen jetzt noch die Details.


    der Wagenkasten mit den beiden Stirnseiten. Das Ergebnis ist für mich noch nicht zufriedenstellend


    Die Unterseite geht auch gar nicht. da müßten die beiden Wagenwände so 1-1,5mm überstehen


    Spanten für noch 10 Schnellzugwagen. Abendfüllende Tätigkeit.


    Bisheriges Fazit: ich weiß nicht, ob ich die Schnellzugwagen hinbekomme, ein paar Versuche hab ich ja noch. :D


    Bis demnächst


    Reinhard

  • Serienfertigung, meine Güte.

    Wie sind eigentlich die Maße eines Wagens, also LxBxH ?

    Ich wünsche Dir aber weiterhin viel Verständnis für die ab-und-zu Unzulänglichkeiten (1-1.5 mm fehlender Wagenwandüberstand).

    BG Wolfgang