Division Bells

  • Liebe Freundinnen und Freunde des (K)Lebens,

    mich düngt wieder einmal einen humorvollen Beitrag in dieses Forum zu stellen.


    Mein nächstes Projekt ist meiner Frau gewidmet, die als Sprachwissenschaftlerin mich darauf hingewiesen hat, dass die bayerische und englische Sprache identisch sind und sich lediglich durch unterschiedliche Bedeutung der Worte unterscheidet.


    Lasst mich dies hier an einigen Beispielen erklären:

    BayrischBedeutung in HochdeutschEnglisch
    IichI
    EiEiEgg
    EckEckeCorner
    koananiemandno body
    No bod inoch bade ichI'm still bathing


    So können diese Beispiele fortgesetzt werden bis das eigentliche Thema dieses Beitrags im Englischen als „Division Bell“ erscheint, was in die bayerische Sprache als „de wisch‘n Belle“ übersetzt werden kann. Hierzu muss man wissen, dass ein Kopf in der bayerischen Sprache als Belle bezeichnet wird, und „wisch‘n“ in Hochdeutsch für „Wischen“ steht.


    Somit entstand dieses Projekt, in dem Köpfe entstehen, die mit Buchsschutzfolie überzogen werden. Puristen des Kartonmodellbaus wird diese Bauweise ein Gräuel sein, da sie doch Fingerabdrücke, Leimreste und Wasserflecken auf Kartonmodellen lieben.


    Die Konstruktion hierzu entstand in Vektor-Grafik. Hier kommt die bayerische Sprache wieder hilfreich zur Anwendung. Wenn bei der Konstruktion ein Fehler entsteht, kann man diesen mit einfachen Mitteln wieder „wegdoa“ (im Hochdeutschen wegtun), daher Vektor-Grafik.


    Hier nun der ernsthafte Hintergrund dieser Köpfe:

    Unter dem Titel „The Division Bell“ erschien am 28. März 1994 als vierzehntes Studioalbum von Pink Floyd ein Musik-Album. Es umfasste elf Tracks und besaß eine Gesamtlaufzeit von über einer Stunde. Der Titel wurde vom bekannten Science-Fiction-Autor Douglas Adams ausgesucht – ein Freund von David Gilmour. „The Division Bell“ ist von der gleichnamigen Glocke abgeleitet, die im britischen Parlament die Abgeordneten zur Stimmabgabe aufruft.


    David Gilmour, Richard Wright und Nick Mason trafen sich 1993 in den Londoner „Britannia-Row-Studios“, um an neuem Material zu arbeiten. Nach zwei Wochen konnte die Band auf einen Bestand von rund 65 Songs verweisen, von denen sie schließlich 27 Tracks in die engere Auswahl für das Album nahm. Ein weiteres Auswahlverfahren brachte schließlich jene Songs heraus, die heute auf der Platte zu finden sind.


    Die künstlerische Verantwortung für das Album trug Storm Thorgerson, der schon die Hüllen für „The Dark Side Of The Moon“ und „Wish You Were Here“ gestaltet hatte. Für das Coverfoto ließ er zwei große Metallskulpturen errichten, die – je nach Betrachtungsweise – entweder ein Gesicht oder zwei sich unterhaltende Gesichtshälften zeigen. Eines der Gesichter ist eine Hommage an Ex-Mitglied Syd Barrett, der die Band 1968 aus gesundheitlichen Gründen verlassen musste.


    Im Gegensatz zu früheren Werken Pink Floyds ist „The Division Bell“ kein Konzeptalbum, es befasst sich vor allem mit den Entscheidungen, die Menschen im Lauf ihres Lebens fällen. Auch Politisches wurde in die Songs eingewoben, wie etwa der Berliner Mauerfall wenige Jahre zuvor und die Gräuel im damaligen Jugoslawien. „Wearing The Inside Out“ ist einer der wenigen Songs, auf denen Richard Wright als Sänger zu hören ist. Auf dem Stück „Keep Talking“ kann man die Stimme des Physikers Stephen Hawking vernehmen.


    Kommen wir nun zum Modell

    Der Prototyp von "Division Bell" wurde ja bereits heuer online beim Treffen Mannheim von mir vorgestellt. Nun wurde dieser Prototyp merfach überarbeitet, und so kann der Baufortschritt hier im Forum verfolgt werden.


      

  • Sehr interessant!

    Als Pink Floyd-Fan finde ich das sehr interessant. Sieht nach einem schönen Projekt aus.

    Ich werde Ihren Fortschritt verfolgen.

    Hoffentlich wird dies in Zukunft der Öffentlichkeit zugänglich sein?


    Grüße.
    >>>>>>

    Very interesting!
    Being a Pink Floyd fan I find this to be very interesting. Looks like a nice project.
    I will follow your progress.

    Hopefully this will be available to the public in the future?

    Regards.

    Ruben Andres Martinez
    Bogota - Colombia


    Bitte verzeihen Sie meine Sprache. Ich spreche kein Deutsch. Ich benutze einen Online-Übersetzer.

  • Walter Tirl

    Added the Label Completed
  • Das Endergebnis sieht sehr gut aus.

    Es sieht auf jeden Fall so aus, als wäre das Foto des Albumcovers zum Leben erwacht. Die grafischen Texturen sind gut gemacht.

    "Division Bell" war die erste Pink Floyd-CD, die ich besaß. Daher habe ich eine besondere Liebe für dieses Bild.


    - - - - - - - -

    The final result looks very good.
    It certainly looks as if the photo of the album cover came to life. The graphic textures are well done.
    "Division Bell" was the first Pink Floyd CD I owned. So I have a special love for this image.


    Ruben Andres Martinez
    Bogota - Colombia


    Bitte verzeihen Sie meine Sprache. Ich spreche kein Deutsch. Ich benutze einen Online-Übersetzer.

  • Hallo Ruben,

    herzlichen Dank für dein Lob. Es tut gut von einem Kenner auf diese Weise wahrgenommen zu werden. In diesem Modell habe ich sehr viel Gefühl zum Ausdruck bringen wollen.

    Ich habe dir eine persönliche Nachricht gesendet.


    Auch an dich Bonden habe ich eine PN geschickt, vielen Dank für deine Hilfe.


    Bei allen "Daumen hoch"-Bewertern bedanke ich mich an dieser Stelle auch sehr.

    Gruß Walter

  • Komplimenten Walter!

    Sehr schönes und besonderes Modell. Endlich kein Messerschmidt, Spitfire oder Ferrari... ;-)

    Wie, wo, wer is es zu bekommen? Möchte es gerne auch mal bauen...

    Grüsze aus Holland


    Willem E.


    Sorry für meinen Blumenkohlen-Deutsch