CITE GALLO-ROMAINE de GLANUM

  • Demnächst möchte ich einen weiteren Baubericht starten.

    Wieder wird es ein Architekturmodell.

    Vielleicht errät jemand von euch, um welches Modell es sich handelt.

    Soviel im Voraus: Der Maßstab ist 1:200.

    30 Seiten mit Bauteilen gibt es.

    Das Modell wird die Ausmaße 44 x 84 x 15 cm haben


    Zunächst einmal drei Bilder eines Probebaus.


    Gruß

    Adolf Pirling


        

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Adolf Pirling

    Changed the title of the thread from “Baubericht - neu” to “Baubericht - neu- L' Instant Durable Nr.: 35”.
  • Moin Adolf,


    meinst du diese berühmte Französische Kathedrale,

    die vor noch gar nicht langer Zeit weltweit in den Nachrichten stand. :D


    Ich hab ja auch einige Modellbögen dieses Verlages im Stapel,

    aber dieses Modell noch nicht.


    Bin gespannt was Du daraus machst.

    Viel Spaß beim bauen.


    Gruß aus Bremen

    Stephan

  • Hallo Stephan!


    Nein, die abgebrannte Kathedrale von Paris ist es nicht.

    Dazu würde ja auch kaum der römische Triumpfbogen passen.

    Ansonsten kann ich dir nur sehr empfehlen, einmal eines

    der wunderbaren Modelle von L' Instant Durable unters Messer zu nehmen.


    Gruß

    Adolf

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

    Edited once, last by Adolf Pirling ().

  • Hier noch drei Bilder, die einen Ausschnitt des Probebaus meines aktuellen Modells zeigen.


        

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Adolf Pirling

    Changed the title of the thread from “Baubericht - neu- L' Instant Durable Nr.: 35” to “CITE GALLO-ROMAINE de GLANUM”.
  • Nun soll es aber richtig losgehen!


    CITE GALLO-ROMAINE de GLANUM


    L‘Instant Durable Nr.: 35


    Maßstab 1:200

    Größe des Modells 44 x 84 x 15

    30 Seiten mit Bauteilen

    520 Bauteile

    16 Seiten mit detaillierten Angaben zu der Geschichte und

    zu Rekonstruktionen der römischen Stadt.


    Viele schwarzweiß Fotos zum Modell und der Ausgrabungsstätte

    Allgemeine Hinweise zum Bau des Modells und Bauanleitung

    in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch , Italienisch und Japanisch.


    Nach den Modellen zur Klosteranlage Fontenay und zum Schloß Blois

    nun ein weiteres Architekturmodell des Verlages L‘ Instant Durable.

    Es wird wieder ein recht großes Modell.


    Schon mein erster Blick auf die Baubogen versprachen einen

    ausreichenden Detailreichtum und herrliche Binnenzeichnungen.

    Ich freue mich schon sehr auf den Bau und hoffe, daß sich später alle

    Baugruppen gut zusammen fügen lassen.

    In der Reihenfolge schlage ich einen etwas anderen Weg ein, als

    es die Bauanleitung vorsieht. Ich möchte mich zuerst

    etwas in die Konstruktionsweise eingewöhnen, bevor ich mich an die

    Schachteleien der Bauteile auf den Seiten C und E wage.


    Gruß


    Adolf Pirling


        


        


    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

    Edited once, last by Adolf Pirling ().

  • Bevor es richtig losgeht, möchte ich noch drei Bilder eines Probebaus zeigen.


      


    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Ich beginne mit dem Bogen T

    Auf ihm sind die Bauteile T 1 bis T12.


    Die Bauteilenummern sind mit fett gedruckten Buchstaben und Zahlen gekennzeichnet.

    Leider ist der Druck dabei oft nicht klar genug. Eine Lupe kann helfen.


    Um die Nummern leichter und schneller zu identifizieren,

    kennzeichne ich sie mit einer roten Klammer.

    Außerdem schreibe ich sofort nach dem Ausschneiden

    die Nummer gleich auf die Rückseite.


    Leider fehlen an manchen Stellen die Kennzeichen für das Ende

    einer Falzlinie. Besonders aufpassen muß man, wenn eine Falzlinie von der

    Rückseite angeritzt werden muß.


    Kleine, durchgestrichenen Kreise kennzeichnen Anfang- und Endpunkt einer

    Linie, die auf der Rückseite mit Bleistift gezogen werden soll.

    Diese Linien auf der Rückseite sind Anschlaglinien für weitere Bauteile.


          

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Von dem dem schönen Innenhof mit seine vier Säulen

    sieh man später fast gar nichts mehr – schade.


    Gruß


    Adolf Pirling


          

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Ja, daran hatte ich auch schon gedacht.

    Aber dann hätte ich auch die Innenwände des Atriums gestalten müssen,

    was mir hier zu aufwändig erschien.


    Außerdem sind im Baubogen noch mehrere Gebäudekomplexe vorgesehen,

    bei denen das Dach abnehmbar konstruiert ist.

    Die betreffenden Gebäude kommen aber erst später an die Reihe.


    Gruß


    Adolf Pirl

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Es folgen Bauteile der Bogen U, S und T


    Eine Reihe von Häusern sind an der Reihe.


    Schon jetzt bedaure ich es sehr, daß im Baubogen

    keine Bodenplatte vorhanden ist.

    Manchmal hängen die einzelnen Baugruppen

    etwas in der Luft.


        


        

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Den Bau eines Hauses habe ich vergessen zu dokumentieren.

    Hier die Bilder zum fertigen Haus.


      


      

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Die Tempelanlage im Zusammenhang:


    Das war es für heute.


    Gruß

    Adolf Pirling


        


        


        

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Servus Adolf,


    kannst du bitte einmal zum Größenvergleich ein Streichholz oder Ähnliches dabei legen?

    Zum Bau sage ich nichts, die Bilder sprechen für sich. Alles was du hier die Jahre vorgestellt hast, verschlägt mir die Sprache, daher muss ich auch schreiben ;-)

    Respektvoller Gruß

    Maxe

  • Hallo Maxe!


    Herzlichen Dank für Deine anerkennenden Worte!

    Bestimmt empfindest auch Du Freude und Genugtuung,

    wenn sich jemand aus dem Kreis der fleißigen und erfolgreichen Modellbauer

    so wohlwollend über die eigene Arbeit äußert.

    Es tut einfach gut, die viele Arbeit gewürdigt zu sehen,

    die das Erstellen eines durchdachten Bauberichts mit sich bringt.


    Gruß

    Adolf

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Der Triumphbogen und das Mausoleum sind an der Reihe.


    Noch einmal zu Erinnerung.

    Das Modell ist im Maßstab 1:200 gehalten.


    Im Modell ist das Mausoleum 9 cm hoch, was einer Höhe von 18 Metern in der Wirklichkeit bedeutet.


    Der Triumphbogen hat eine Höhe von 6cm, entspricht 12 Metern in der Wirklichkeit.


    Die Vergleichsobjekte mögen eine Vorstellung von der Größe des Modells vermitteln.


    Gruß


    Adolf Pirling


        


        


      

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

    Edited once, last by Adolf Pirling ().

  • Nach Mausoleum und Triumphbogen folgen jetzt die Thermen,

    die Stätten für das Üben von Kampfarten und das Bad. Bogen B / C / D und E


        


        


      

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Servus Adolf,


    Könnte es sich bei den "Duftstoffbehältern" um Kessel für Warmwasser handeln? Nachdem es sich um Thermen handelt...

    Ein schöner Bau bis jetzt, ich mag Instant Durable!


    Herzlichen Gruß

    Robert

  • Hallo Robert!


    Wenn ich mir das genau ansehe und die Größe der Behälter sowie die

    Feuerstelle einbeziehe, muß ich dir recht geben.


    Das Bild zeigt eine Probestellung-


    Gruß


    Adolf


    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

    Edited once, last by Adolf Pirling ().

  • In großen Schritten nähere ich mich im Bau des Modells dem Ende.


    In der Dokumentation überspringe ich einige Bauabschnitte und zeige fast alle Baugruppen fertig gebaut und schon im Zusammenhang. Dabei zeigen sich manchmal noch einige Spalte – besonders in der Gestaltung der Verbindungswege – die aber später noch geschlossen werden.


        


        



      

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Nacheinander wurden Curia - Nr. 6, Basilica – Nr.7 - und Teile des Forums – Nr. 8 - erstellt und zusammengefügt.


    Gruß


    Adolf Pirling


      


      


      

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Fast am Ziel!


    Viel fehlt für die Vollendung des Modells nicht mehr.

    Um das Modell zum Abschluß zu bringen,

    will ich die Straßen und Plätze noch bevölkern.

    Ganz sicher werde ich dabei aber nicht alle der mehr

    als 160 im Baubogen vorhandenen Figuren aufstellen.

    Danach geht es noch an das Bearbeiten die vielen Gesamt- und Detailaufnahmen.


    Also: Bis demnächst.


    Gruß


    Adolf Pirling


      

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Mit der Bevölkerung meines dritten Kartonmodells vom L‘ Instant Durable in Folge

    beende ich den Baubericht zur CITE GALLO-ROMAIN de GLANUM.

    Innerhalb weniger Wochen habe ich das umfangreiche Modell zusammengebaut.

    Im Großen und Ganzen hat es mir viel Spaß gemacht,

    die Rekonstruktion einer römischen Siedlung zum „Leben“ zu erwecken.

    Ich denke, es ist ein ansehnliches, interessantes und in meinen Augen auch

    schönes Modell geworden.

    Die Textur macht einen frischen, farbenfrohen Eindruck.

    Ob beides den geschichtlichen Begebenheiten in etwa entspricht,

    wird man wohl kaum hinterfragen können.

    Die Architektur wird sich hingegen sehr wahrscheinlich nach historischen Unterlagen

    ausgerichtet haben.


    Das Modell ließ sich aus meiner Sicht gut und schlüssig erstellen.

    Die wenigen Hinweise im Baubogen zur Bauabfolge waren kein größerer Hinderungsgrund.

    Dabei kam mir natürlich zugute, daß ich schon sehr viele Architekturmodelle des Verlags

    gebaut hatte. Die schlüssige und konsequent durchgezogenen Codierung der Linien

    und die immer vorhandene Kennzeichnung der Anbaustellen einzelner Elemente,

    sind besonders positiv hervorzuheben. Einzig der oft für die Augen älterer Kartonisten

    etwas unscharfe Druck der Ziffern, machte den Einsatz einer Lupe notwendig.


    Ein wichtiger Kritikpunkt am Baubogen darf aus meiner Sicht nicht verschwiegen werden:


    Es ist die einheitliche Stärke des verwendeten Kartons!


    Für die vielen kleinen und sehr kleinen Bauteile hat der aus meiner Sicht zu dünne Karton

    seine Berechtigung. Aber für die in vielen Baugruppen vorhandenen großen Flächen

    ist er einfach zu dünn. Wände, Dächer und unbebaute Flächen leiden darunter, daß der Karton dazu neigt, durchzuhängen.

    Hier kann nur das Aufziehen der entsprechenden Bauteil auf Verstärkungskarton Abhilfe schaffen.


    Sehr gut ist dagegen die Festigkeit und Geschmeidigkeit des Kartons.



    Meinen Bildbericht vom Abschluß des Bauberichts

    möchte ich in zwei Abschnitten geben:


    Der erste Schwung von Bildern zeigt das Modell noch fast ohne

    die vielen kleinen Figuren. Nur die Reiterei ist schon erkennbar.


    Auf den Bildern des zweiten Schwungs kann man viele der Figuren ausfindig machen.

    Dabei habe ich hin und wieder versucht, sie in Gruppen aufzustellen,

    je nach der von mir vermuteten Funktion. Zum Beispiel als Soldaten, Kaufleute,

    Musikanten, Ratsherren usw.


    Hier der erste Schwung von Bildern:


        


        


        


    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Der zweite Schwung bring Bilder, auf denen das Modell mit Bewohnern und Gästen bevölkert ist.


        


        

    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non

  • Könnt Ihr noch?


    Mit den letzten Bildern möchte ich diese Mamutshow dann aber auch beenden.


    Gruß


    Adolf Pirling


        


        


        


    Es gibt nichts Gutes:
    außer man tut es!


    Erich Kästner


    Etiam si omnes - ego non