TraktorZetor Crystal 120 45 agromodelz

  • Kaum ist der 1.Corona-Bau fertig hab ich mal wieder gestöbert:


    Hängengeblieben bin ich beim Traktor Zetor Crystal 120 45



    wieder vom tschechischen Verlag agromodelz. Diesmal jedoch kein Download sondern ein klassischer Offfset-Druck


      


      


    Hier mal eine kurze Übersicht: Vier Seiten Bauteile


      



    und 1 1/2 Seiten Bauanleitung


    Der Karton wirkt etwas dicker als das klassisches 160g-Papier.

    Bei den Downloads gibt der Verlag eine Vorlage von 170g ich vermute mal das

    es wohl 200g sein werden.

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Kühler und Kleinigkeiten


        


      

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Moin Uwe,


    den Zetor Crystal hab ich auch noch liegen und freue mich hier mal einen deutschen Baubericht zu sehen.

    Diese Modelbogen von Agromodels sind die reinsten Wimmelbilder und jeder Fitzel weißer Fläche ist mit Bauteilen ausgefüllt.

    Viel Spaß beim Suchen.

    Aber das weißt Du ja schon.

    Und natürlich beim Bauen.


    Gruß aus Bremen

    Stephan

  • Diese Modelbogen von Agromodels sind die reinsten Wimmelbilder und jeder Fitzel weißer Fläche ist mit Bauteilen ausgefüllt.

    Recht hast Du Stefan, wobei hier in diesem Bogen hält sich das in Grenzen.



    weiter mit dem Motorblock. Hier das typisch "tschechische"; wo z.B. bei polnischen Bögen viele Teile benötigt werden welche mit Karton verstärkt werden, wird hier ein Teil geknickt und gefaltet

        


      

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Hier kommt was zusammen.



        


    Motor auf "Grundplatte"

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Als nächsten Bauabschnitt nahm ich mir die Hinterachse vor

        


      



    schneiden, kantenfärben, rollen, knicken und kleben.


    ....puh warum isses wieder schon so spät ;(

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • .....und irgendwo muss das Zeugs ja dann auch dran :D


        


    dannn schaun mer mal, bis bald

    Gruß Uwe

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Hinteres Gelenk mit Hydraulikelementen.


        


    Ich habe hier statt Farbe ( Thema Molotow-Chrom-Stifte) eine Ummantelung aus Alufolie verwendet

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Teile des Innenraums


        



    Impressionen zum Arbeitsplatz des Trekkerfahrers


      

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Moin Uwe,


    Es geht voran.


    Willst du die Achse aus Karton mit Drahtkern lassen oder kommt da ein Holzstab als Austausch?

    Beim Holzstab hab ich die Erfahrung gemacht das die Räder leichter drehen.

    Und beim Zugmaul müsstest Du nochmal Hand anlegen, so bekommt der Landwirt nur schwer einen Wagen angehängt ;(.


    Hast Du den Kabinenboden schon verdoppelt?


    Ich freu mich auf den weiteren Baufortschritt. :thumbup:


    Gruß aus Bremen

    Stephan

  • Danke für Euer Interesse.


    Willst du die Achse aus Karton mit Drahtkern lassen oder kommt da ein Holzstab als Austausch?

    Beim Holzstab hab ich die Erfahrung gemacht das die Räder leichter drehen.

    Ich glaube es bleibt beim Drahtkern. Ich habe ja über den Drahtkern ein Papierröhrchen gedreht so daß der Kern gut "durchrutscht"

    Und beim Zugmaul müsstest Du nochmal Hand anlegen, so bekommt der Landwirt nur schwer einen Wagen angehängt ;(.

    Der Zug bekommt was aufs Maul :D, nein im Ernst ich werd das nachher noch ein wenig richten

    Hast Du den Kabinenboden schon verdoppelt?

    grmpfff :cursing: ja ja ich hab es schon verklebt, nachherhab ich gesehen ich hätte warten sollen, dazu später mehr......

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Weiter mit dem Arbeitsplatz des Landwirtes.

    Die Kabine hab ich mit doppelseitiger Klebefolie beklebt.


    so hab ich auch überall Klebepunkte für die Verglasung (ohne das der Kleber tropft und furchtbare Flecken hinterläßt.)

      


      



    Es ließ sich auch sehr gut kleben und ist zudem sehr stabil


    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • weiter nun mit den Kotflügeln, ich bin ehrlich beim ersten Anschauen hab ich nicht wirklich gewusst was Firma Agromodelz von mir wollte.....;(


       

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • ....ja Stefan hier bei den Kotflügeln sieht man die Klebelaschen. Diese müssen unter den Kabinenbodenn zwischen Teil 1 und Teil 11, aber die sind ja schon zusammengeklebt .



    Zum Glück hatte ich einen Sicherheitsscan (Farbe war zwar nicht identisch mit dem Original aber oben hui und unten Pfui):wacko:




    Ausgedruckt auf 80g-Papier und drunter geklebt. Aber wer liegt schon unterm Trekker?:whistling:


    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • .......und wieder wächst etwas zusammen


        


    so bis demnächst, noch ein schönes Restwochenende

    Uwe

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Moin Uwe,


    Da freut sich der Landwirt. :thumbup:

    Ich Scan meine Bögen zwar auch oft ein,

    versuche aber ohne Hilfe auszukommen.

    Ich hätte mit einer Klinge die zwei Teile am Rand wieder gelöst und die Klebelasche dazwischen geschoben.


    Mir ist jetzt aber beim betrachten der Kabinenbilder aufgefallen,

    das der Beifahrersitz falsch montiert ist.

    Schau bitte nochmal in die BA.

    Es gibt eine Sitz- und eine Rückenlehnfläche (beides Teil 35).

    Kannst du da noch was ändern, oder ist die Kabine schon dicht?


    Gruß aus Bremen

    Stephan

  • Schau mal an: ehe man sichs versieht gehen schon wieder etliche Tage ins Land.....

    Mir ist jetzt aber beim betrachten der Kabinenbilder aufgefallen,

    das der Beifahrersitz falsch montiert ist.

    Schau bitte nochmal in die BA.

    Es gibt eine Sitz- und eine Rückenlehnfläche (beides Teil 35).


    Stefan die beiden Sitze sind schon da wo sie hingehören, nur hatte ich auf dem einen Bild die Sitzfläche noch nicht montiert.

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Aus diesen Teilen soll.....



         


    und wird die Vorderachse entstehen ?(


    Ich hätte sie gern beweglich.... deshalb hier die Nadeln also schaun mer mal



    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Stoßstange und Licht


       


       

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Auf den nächsten Schritt habe ich ich mich doch irgendwie gefreut.


    Hier kommen die "Schuhe" vom Trekka.


      


      


      



    ...und fertig gemalt...




    bis demnächt

    Gruß Uwe

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.