Tenderlok J 67, LMS, England (Hartmut Scholz), 1:45 nach 1:87 skaliert

  • Moinsen,


    ergänzend zu meinem Clyde Puffer in 1:87 brauchte ich noch ein bischen was drumrum. Ein Teil davon ist die englische Dampflok vom Typ J 67 der LMS (London Midland Scotland Railway). Der Bogen ist eigentlich in 1:45 gehalten. Auf 1:87 ist er aber auch noch machbar: Bögen auf Papierstärke 100g/m^2 gewählt. Grenzwertig, aber dicker wäre bei den zu rollenden Teilen auch nicht mehr gut gegangen Die Stärke des Rahmens ist so aber tatsächlich maßstabsgetreu (2 Lagen Papier). Wenige Abweichungen vom "Bogen": am Bremsgestänge bin ich gescheitert, das musste ich aus Nadeln und Tonpapierstreifen nachbauen. Außerdem habe ich 3D-Kohlen (statt der aufgedruckten) verwendet. Ansonsten ist alles so gebaut wie von Hartmut geplant. Nur eben kleiner.



    Klare Bauempfehlung für den Bogen. Hat viel Spaß gemacht, auch wenn es (bedingt durch die Verkleinerung) nicht immer ganz einfach war. Manche Teile musste ich zwei mal machen, beim ersten Versuch hatte ich z.B. die Griffstangen "versägt", aber das war mein Fehler. Die Konstruktion ist auch in der verkleinerten Fassung erstaunlich passgenau. Etwaige nicht so schön aussehende Dinge sind allein den immer noch unzureichenden Fähigkeiten des Erbauers zu verdanken....



    Hier noch die Bilder,


    viele Grüße



    Mathias






    :cool: Alles hinterfragen und niemals aufgeben! (James Dyson)

  • Dankeschön für die gehobenen Daumen! Freut mich, wenn's gefällt.

    Viele Grüße

    Mathias

    :cool: Alles hinterfragen und niemals aufgeben! (James Dyson)