Weißkopfseeadler - riesiger Kopf als Wandschmuck

  • Hallo Leute,


    ich dachte mal wieder, mach mal ein einfaches schnelles Modell. Und wieder war es nicht so wie geplant.

    Ich hätte mich vorher informieren sollen und es steht ja auch drauf (Very hard level), dass dieser Weißkopfseeadlerkopf relativ schwierig zu bauen ist.

    Ungewohnt und schwierig in der Handhabung ist der Umstand, dass die Teile mit den Linien und Nummern nach innen und die Klebelaschen ebenfalls innen verklebt werden.


    O.K. genug gejammert, schlussendlich ist er ja fertig geworden, obwohl es nicht ohne ein paar unnötige Falten und Knicke abging.


    Zunächst mal die Bauanleitung und die Bögen, die von vorneherein auf entsprechend farbiges Papier gedruck werden.

    Es wird 120-200 g/m² Papier empfohlen, ich habe Tonpapier mit 130 g/m² genommen, auch weil es das in allen möglichen Farben gibt.






  • Die Augenteile sehen kompliziert aus, das Verkleben war aber recht einfach.

    Die Pupillen habe ich aber erst angeklebt, als die Augen dran waren.


    Weitere Teile hielten dann den Schnabel in seiner entgültigen Position.





  • Jetzt war richtige Leporellofaltung dran.

    Der "Kragen" wurde mittlerweile so weit, dass er in sich zusammenfiel und ich beim weiteren Verkleben der Teile fast mal ungeduldig wurde.

    Ich habe mit einem Schaumstoffstück eine Stütze eingesetzt und danach ging das Verkleben wieder besser.

    Die einzelnen Federspitzen musste ich erstmal ein eine von zwei anzuklebenden Laschen ankleben und trocknen lassen. Erst danach konnte die zweite jeweilige Lasche ohne die erste wieder einzureißen angeklebt werden.


    Damit war der weiße Teil ebenfalls erledigt.





  • Diese großen braunen Gefiederteile konnten wieder nur Lasche für Lasche mit Trocknungsphasen angeklebt werden.

    Dazu muss man echt gelenkig in den Händen sein.

    Durch diese Teile wurde dann der Kopf so labberig, dass auch die Stütze nichts mehr nützte. Umso schwieriger waren diese Teile zu verkleben.


    Damit war der Kopf erstmal fertig.




  • Den Rücken habe ich dann wie beim vorherigen "Crying Man" mit Finnpappe verstärkt und dessen Rand und die Klebelaschen mit braunem Filzstift eingefärbt.


    Die Teile dann an den Rücken anzukleben war die letzte Aufgabe und wieder hatte ich Probleme mit der Labbrigkeit des Kopfes.




  • Damit ist auch dieses Modell fertig. Der Bericht ist recht kurz, der Bau hat doch lange gedauert, weil mir tatsächlich manchesmal die Geduld ausging.

    Der Adlerkopf ist ziemlich groß. In Originalgröße würde er mir besser gefallen. So passt er nicht einmal über die Türstürze.

    Egal, er hat seinen Platz bekommen und vielleicht baue ich ihn ja nochmal kleiner.


    Bis zum nächsten macht es gut.


    LG

    Jürgen



  • Hallo fadda59,


    Dein Modell hat eine fantastische Wirkung, obwohl der Kopf des Betrachters sagt: dies ist ein stark stilisiertes Modell mit viel zu kräftigen Farben und die Faltung und Klebenähte sind auch vorhanden. Und die Wirkung Deiner Trophäe beruht natürlich auch auf Deinem gekonnten Zusammenbau!

    Herzliche Grüße
    Gerald



    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • Moin zusammen,


    also, der Vogel wirkt auf mich wie die Galionsfigur des Klippers "Great Republic", das McKay-Schiff hatte ja einen hölzernen Adlerkopf als Bugzierde... Also prima geworden!


    Gruß

    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang