Minenjagdboot der Tripartite-Classe M649 PERSEE in 1:250 Eigenkonstruktion

  • Moinsen zusammen!

    Diese Minenjagdboote, ein Joint Venture der französischen, belgischen und niederländischen Marine, war eine Fortsetzung des Entwurfs der Minensuchboote der französischen Circé-Klasse. Alle drei Nationen bauten ihre eigenen Rümpfe, während jedes Land für einen anderen Aspekt der Schiffe verantwortlich war. Frankreich lieferte die Minenjagd- und elektronischen Systeme, die Niederlande lieferten die Hauptantriebssysteme und Belgien lieferte das Minenjagd-Antriebssystem sowie die Stromerzeugungssysteme. Jedes Land beabsichtigte, 15 der Schiffe zu bestellen, wobei Belgiens ursprüngliche Bestellung 10 mit der Option von 5 weiteren war. Frankreich hatte seine ursprüngliche Bestellung jedoch aus Haushaltsgründen auf zehn gekürzt.

    In Frankreiche laufen diese Einheiten als Eridan- Klasse; in Belgien benamt als Tripartite, in Holland als Alkmaar-Klasse. Und im Nato-Partnerland Deutschland ... negativ - war den Designer-Entwürfen der Amtsstuben wohl zu popelig und zu einfach .. und wahrscheinlich auch alles zu transparent ... :D

    Und genau deshalb macht es mir Spass, diese Klasse in Karton zum Leben zu erwecken - sicherlich nicht in den nächsten 4 Wochen - aber es hat schon begonnen ...

    Aber erst einmal ein paar Fotos, damit man weiss, wie diese Dinger aussehen ... entnommern der Seite von Wikipedia ...


    Foto: Lukas Golowanow & Maciek Hypś

    Foto: Torsten Bätge

    Aus der Ukraine gab es dann noch ein schönes Foto;

    Ein Spantengerüst des Rumpfes ist auf Basis eines Planes von Jürgen Eichhardt schon einmal erstellt; kleine Fingerübung ...

    mit einem lieben Gruß

    Wilfried





  • Wenn Du noch Vorschläge für weitere Modelle brauchst, frag' mich ruhig ;)

    Glückwunsch zum Klassenerhalt an den KSC und den HSV! Beiden blieb die Relegation erspart.


    In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com), V1102 Lützow (Mannheimer Modellbaubogen), Räumboot R49 (GK-Verlag), Schlepper Bremerhaven (Passat-Verlag) - wieso wird diese Liste nicht endlich kürzer?

  • Aller Anfang ist spantend ...

    hier bei diesem Projekt habe ich ein gute Seitenansicht und eine Draufsicht sowie einen Spantenriß; ich habe daraus schon mal virtuell die Grundplatte und die Horizontalspanten entwickelt. Ich habe die Querspanten im vorderen Bereich etwas in der Breite zur Grundplatte hin reduziert; dass nimmt dann der Bordwand das oftmals entstehende - plumpe - Aussehen.

    Wenn ich jetzt nicht ein Dilletant sondern ein Plietscher wäre, könnte ich diese Datei in Rhino ziehen und daraus einen perfekten Rumpf entwickeln ...

    So aber bleibt mir nur wieder die Vorgehensweise mit dem Material der alten Ägypter :D

    mit einem lieben Gruß

    Wilfried

  • Moin Wilfried,


    nach der alten Art mit blauen Daumen, Splitter in den Fingern und vor allen einen molligen warmen Gefühl.

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut