Ausstellung "Papierwelten - Kartonmodellbau gestern und heute" im LWL - Museum "Zeche Nachtigall"; Witten. ALLES VORBEI

  • Hier noch ein paar weitere Fotos von gestern.

    So richtig viel Besucher waren es ja nicht. Meistens sah es so, wie auf den ersten Bildern aus.


    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

  • So blieb viel Zeit zum Basteln und quatschen.

    Und immerhin hat man mal wieder ein paar Leidensgenossen getroffen.

    Ich bin mal gespannt, wie viele sich an dem Preisausschreiben beteiligt haben.

    Zumindest die Gewinne konnten sich sehen lassen.

    Gruß, Euer Renee

  • Moin, moin zusammen,


    sehr schön aufgeräumtes und großzügiges Ambiente - da macht das Basteln und Fachsimpeln einfach Spaß. Jetzt habe ich auch eine Vorstellung davon, wie groß/klein die Fender-Gitarre ist. Sehr schöne Ausstellung:thumbup:!


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Dann will ich auch noch ein paar Fotos beisteuern, Axel am Eingang begrüßte die Besucher und kümmerte sich auch sonst um alles.

    Dann hatten wir auch einen super Kartonbauer, der sich ausgiebig un die kleinen Gäste kümmerte.


     


    Jürgen war mit seinem neuen Riesenprojekt sehr beschäfigt und er hatte für die Kinder mehr als 60 kleine Schiffsmodelle zum verschenken gebaut welche aber auch noch für eine andere Veranstaltung gebraucht wurden.


       



    Renee kam am Sonntag mit seiner neuen Gitarre, leider hatte er keinen Verstärker mitgebracht, wodurch die Gitarre nicht gespielt werden konnte und wir auf eine musikalische Rockeinlage verzichten mußten. Zudem behauptete Renee seine Finger seien zu groß um die Minigitarre zu spielen. Als Ersatz hatte er aber ein paar schöne Modelle mitgebracht.


       


     

  • Kurt überzeugte wieder durch sein perfekt gebautes Diorama welches an genauigkeit der winzigen Bauteile nicht zu toppen ist.


       


     


    In Arbeit war sein neues unbemanntes Feuerschiff.



    Leider sind mir einige Fotos durch den vollen Fotochip verloren gegangen, ich bitte die weiteren Kartonbauer um Entschuldigung, das ich sie hier nicht vorstellen konnte.

    Gruß: Rainer.

  • Hallo,



    das Treffen ist nun schon ein paar Tage vorbei und ich habe es mal sacken lassen. Es war für uns Aussteller eigentlich sehr schön, da wir sehr viel basteln und untereinander sehr viele Gespräche führen konnten.



    Das was mir nicht gefallen hat ist, dass nur eine Handvoll Kartonbauer uns besucht haben obwohl vorher angekündigt war, dass wir uns aufgrund der Größe der Räumlichkeiten treffen können.



    Was ich nicht verstehe ist: Warum wird jetzt rum geheult das alle Ausstellungen und Treffen abgesagt werden, aber wenn eins stattfindet, kommt keiner!

    Viele Grüße JürgenHenry


    Meine gebauten Modelle:
    Krusensthern , Fly, 1:100
    Central Pacific No.60 Jupiter, 1:25, Modelik
    IJN FUSO, 1:200, Angraf
    Oshkosh M1070 & M1000, 1:24, Angraf

  • Hallo, ...



    Was ich nicht verstehe ist: Warum wird jetzt rum geheult das alle Ausstellungen und Treffen abgesagt werden, aber wenn eins stattfindet, kommt keiner!

    Hallo Jürgen,

    die User bedauern, dass die Ausstellungen wegen der Covid-Ausbreitung nicht stattfinden können und sehen dabei sicherlich ein, dass solche Veranstaltungen wegen der latenten Infektionsgefahr ausfallen.


    Und genau aus demselben Grund waren sie auch wohl sehr zurückhaltend beim Besuch der Präsentation in Witten.


    Die niedrige Besucherzahl war für Euch bestimmt enttäuschend.

    Aber jeder (na ja, fast jeder...) versucht sich vor möglichen Ansteckungsgefahren so gut wie möglich zu schützen.

  • Moin Jürgen


    Zitat:
    Was ich nicht verstehe ist: Warum wird jetzt rum geheult das alle Ausstellungen und Treffen abgesagt werden, aber wenn eins stattfindet, kommt keiner!


    Ich sag mal so, für mich persönlich:
    Entfernung mein Wohnort nach Witten = 300 km 3 Stunden
    Entfernung Oberhausen = 270 km 3 Stunden
    Entfernung Mannheim = 560 km 6 Stunden
    Flensburg = 400 km 4 Stunden

    für mich alles zu weit weg um "mal eben" vorbei zu schauen,

    und was Fahrt , Unterkunft und Verpflegung kosten ....;(


    Natürlich - mein persönliches Pech, was ziehe ich auch von Köln nach Osfriesland :whistling:


    Für mich war es super als es noch das Treffen / Ausstellung in Bremerhaven gab,
    das war mit 1,5 Stunden gut zu schaffen 8o

    Gruß aus Ostfriesland, Ralf

  • Hallo Kartonmodellbaufreunde

    Die Ausstellung in Witten ist nunmehr leider Geschichte. Nachdem das Museum am 2.11. in den Lockdown gehen musste beschloss die Museumsleitung, die ursprünglich bis zum 22.12.2020 geplante Verlängerung fallen zu lassen.

    Inzwischen sind wohl alle Modelle wieder von ihren Leihgebern abgeholt worden.

    Mir bleibt hier also nur noch, mich bei allen Aktiven herzlich zu bedanken. Unter solch chaotischen Bedingungen habe ich auch noch nie eine Ausstellung mitgeplant und betreut.

    Aktuell ist keine direkte neue Ausstellung in einem Museum hier in der Region um Ruhrgebiet und Niederrhein geplant. Wir haben zwar die Fühler wieder ausgestreckt, können jedoch aktuell nichts vermelden.

    Viele Grüße

    Axel

  • Axel Huppers

    Changed the title of the thread from “[17.05. - 22.12.] Ausstellung "Papierwelten - Kartonmodellbau gestern und heute" im LWL - Museum "Zeche Nachtigall"; Witten” to “Ausstellung "Papierwelten - Kartonmodellbau gestern und heute" im LWL - Museum "Zeche Nachtigall"; Witten. ALLES VORBEI”.
  • Sehr schöne Ausstellung und exzellente Präsentation der Modelle.


    Schade dass wegen Corona der verdiente Besucherandrang ausblieb.


    Die Häuser im Hafendiorama, Post 9, Bilder 15 und 16 kenne ich nicht.

    Kann mir jemand sagen wer der Hersteller ist?


    Bleibt gesund Gruß Joachim