Royal Navy "Saint Class" Schlepper, CFP-Verlag Horst Mürell, 1:250

  • Hallo Freunde, heut stell ich ein neues Projekt vor, eine Konstruktion von Herrn Horst Mürell, der sich den kleinen Einheiten der Royal Navy verschrieben hat. (der Manfred Krüger wird sich über den Bericht freuen) Die Modelle von CFP (Coastal Forces in Paper) hab ich hier im Forum noch nicht gesehen. Der Bau macht auf jeden Fall richtig Freude. Ich werde das Modell noch mit gelaserten Relings und geätzten Niedergängen supern.


    Baubeginn ist geatern, 30.4. gegen 15:00h




    Das ist der Stand gestern Abend nach dem Spielfilm


    Grüße aus Heidelberg


    Reinhard

  • Moin Reinhard,

    endlich ein Modell von Dir "in Lütt" (grins).

    CFP hat interessante kleine Schiffe, viele Kartonbauer benötigen zur Fertigung dieser die Lupe . . . . warum auch nicht?

    Gruß

    Ralph

  • Moin Reinhard,

    die "Firma" kannte ich noch nicht und habe mir gleich den "Fischdampfer" runtergeladen um mal zu schauen wie es sich bauen lässt.

    Viele Grüße aus dem hohen Norden

    Helmut

  • Moin Helmut,

    der Kutter, den Du bauen willst, is bannig lütt, den habe ich mal zum Stammtisch mitgehabt. Deswegen die Geschichte mit der Lupe.

    Falls Du dann heiß auf mehr CFP-Modelle bist . . . . ich habe noch einen richtigen Fischdampfer CFP11 . . ." . .Colemann" liegen, zum nächsten Stammtisch? Oder schon zum Werkeln in 14 Tagen?

    Bin gespannt

    Lg

    Ralph

  • Hallo Freunde, gleich mal wieder Bilder vom Baufortschritt. Der Bogen hat "nur" zwei Seiten, aaaaber viel Kleinkram. Bei der Kanone auf der Back hab ich mich mit dem Kaliber vertan. Das Rohr müsste kürzer und dünner sein. (da ist ein Rohr vom Zerstörer Glowworm eingebaut). Na ja, jetzt sitzt es halt. Das nächste Problem werden die beiden Fla-MK sein. Bei allen Modellen von CFP ist beim Deckblatt die Takelung gezeigt, nur beim Schlepper nicht. Da hab ich an den Herrn Mürell ein Mail geschickt und der hat mir gestern prompt mit einer Zeichnung geantwortet. Toll.

    Genug geschw.... jetzt die versprochenen Bilder


    Die Niedergänge wie meistens fotogeätzte Teile Reling gelasert


    die Kanone ist an Bord


    Details


    @ Ralph: sooo klein ist das Schiffchen doch nicht


    Heute kommen diverse Kleinteile wie Poller, Kisten, FlaK, Ankerketten, Winden und die Masten nebst Takelung dran. Mal sehen, wie weit ich komme. Heut ist nämlich von meiner "Dätschmanet" (geliebtes Eheweib, zu hochdeutsch "tättest du mir nicht?) Garten dran


    Liebe Grüße aus Heidelberg

    Reinhard

  • gestern ging es mit der Ausgestaltung weiter. Die Fla-Bewaffnung mit Fla-MG auf der Brücke hab ich dann doch nicht aus dem Bogen gebaut sondern hab mal versucht, die 20mm FlaK von Herrn Hurler zu bauen . Ging ganz gut, passt nur nicht unbedingt auf ein Royal Navy Schiff, aber mir gefällts:)



    Mein erstes CFP Modell, ein Tanker der Royal Navy (nur so)


    die Back ist komplett, fehlt nur der Mast da isser


    die Schulterstütze lass ich weg, dann passt das Kanönchen auf die Brücke


    das Rohr wie immer vom (ehemaligen) Slawomir, die Splitterschutzplatten sind durch den Seegang etwas verrutscht


    Das wars für heute, Fortschritte demnächst in diesem Theater


    Bis Montag


    Reinhard

  • Ich habe fertig. Die Bögen von Herrn Mürell haben es in sich, auf den ersten Blick einfach, aber......

    Ich hab heut auch ein Bild von meiner Evi (mein geliebtes Eheweib) ihrem Klöppelprojekt dazugestellt.


    Der Schlepper ist fertig, getakelt und die Flagge ist gesetzt. :thumbsup::D:D:D


    die Klöppelarbeit von meiner Evi. (am oberen Bildrand mein Basteltisch)


    Jetzt dei vierseitige Ansicht vom Schlepper



    Ich wünsch Euch noch einen schönen Restsonntag.


    Reinhard

  • Moin Reinhard,

    wenn ich die Klöppelarbeit Deiner Frau sehe . . . . . . da ist unser Karton zerschneiden und wieder nach Plan zusammen zu kleben "pillepalle" (keine Ahnung wie man das auf Süddeutsch übersetzt!).

    Tropsdem schicker Schlepper!

    Gruß

    Ralph

  • Hallo Ralph, pillepalle geht, wir würden hier in Heidelberg eventuell auch "verz mid krigge" sagen, zu deutsch: "Verzierungen (lt. dem großen Kurfürsten abgekürz verz nicht ferz) mit Krücken:rolleyes:8o:D:cool:

  • Servus Reinhard,


    Mal ganz unverblümt, in Wien würde man sagen: Des is a Schas dagegen.


    Das Schiff ist natürlich super gebaut.


    LG
    René

    Ein leerer Kopf nickt leichter.

  • Hallo Pino, deshalb (wegen dem Schas und wegen meinem Schas :)) ist uns eben nicht langweilig.

    Übrigens: wegen Corona baut meine Werft im Schnitt alle 5 Tage ein neues Schiff.

    Im Augenblick pfriemele ich an den Sitzbänken aus Lasercut von der Alexandra von HMV.

    Baubericht folgt