SK Hermann Marwede, DGZRS, 1:250, Passat- Verlag

  • Moin zusammen,


    @Robi: Da hast du wahrscheinlich leider recht, aber dann nehmen wir das nächste Treffen im Herbst. Dann haben wir noch mehr Zeit, die Flotte zu verfeinern! :-) Ich freue mich auf jeden Fall!


    Peter: Vielen Dank! Da freuen wir uns wenn du dich zu uns gesellst mit deiner Flotte. Allein über den Ort müssten wir nochmal sprechen. Der Robi und ich meinten das vierteljährliche Treffen des Mannheimer Kreises. Meintest du das auch oder das internationale Kartonmodellbautreffen? Auch das Zweite könnte man allerdings einrichten!


    LG Matthias

  • Guten Abend,


    hatte eigentlich das jährliche Internationale Treffen gemeint, das gerade online stattfand. Die Quartalstreffen in Mannheim reizen mich schon durchaus auch, aber von Ulm aus ist Mannheim für einen Abstecher schon ein gutes Stück und da ich Wochenendpendler bin, müsste ich meine Familie entweder mitnehmen, damit die was von mir haben oder den Tag allein lassen, was auch nicht so dolle wäre.

    Wann ist den der nächste Termin? Wage zu behaupten, das derartige Treffen ja erstmal unter großen Einschränkungen, wenn überhaupt stattfinden, oder?


    Liebe Grüße

    Peter

  • Moin zusammen,


    @ Peter: Es ist, denke ich, für uns kein Problem, dass im nächsten Jahr auf der Int. Ausstellung mit dir zu machen! Ich kann das mit der Familie gut verstehen, da wir selbst gerade ein Baby haben und damit nur noch räumliche nahe Sachen für mich möglich sind. Zu dem Vorschlag, deine Familie mitzunehmen kann ich dich nur ermutigen, denn unsere Treffen finden ja im Technoseum statt, ein Erlebnisparadies für Kinder und die Außenanlage ist auch traumhaft. Für kulinarische Tipps könnte dir bestimmt der Werner noch weiterhelfen.

    Wenn das nächste Treffen ist, sag ich dir gerne vorher Bescheid und grundsätzlich sind wir natürlich alle scharf drauf deine Modelle zu sehen!^^


    So, da wollen wir mal sehen, ob auch auf der Werft an der HM was geschafft wurde. Nicht viel, aber doch entscheidende Dinge.

    Ich habe angefangen, die Ätzplatine in einer Seifenlauge zu entfetten, abzuspülen, zu trocknen und mit Revellfarben und einem Pinsel lackiert. Das hat bisher immer phantastisch geklappt und ich bin mit den Ergebnissen zufrieden. Hier mal ein Bild der Platine. Dasselbe habe ich mit der Platine der Harro Koebke gemacht, auf der die Teile für die Verena sind.



    Des Weiteren hat die HM ihre Poller bekommen. Da habe ich mir eine Info aus Robis Bericht stibitzt. Dort hatte Dirk nämlich darauf hingewiesen, das Teile die durch Reibung beansprucht werden, wie Poller und Handräder neuerdings nicht mehr lackiert werden. Da die schnelle Abutzung dies nicht rechtfertigt. Also gab es keine grünen Poller, wie im Bausatz vorhanden, sondern ich habe die Kartonpoller verdoppelt, ausgestochen und nachdem verkleben mit Revell 90 bemalt. Ich benutze bei der Größe immer die Kartonpoller, da mir die von der Ätzplatine zu dünn sind. Wie das aussieht, bitte sehr...



    Und jetzt hab ich noch was zum Schmunzeln für euch! Der Winsch direkt hinter dem Deckshaus habe ich zwei rote Käseecken auf dem Deckel spendiert, um auch mal die Details der tollen Bildbeiträge zu würdigen....:thumbsup:



    Doch halt... die Klappe guckt auf den Bildern doch nach Steuerbord, bei mir aber Richtung Heck... hm... es fällt kaum auf und dann kam mir der Gedanke es absichtlich als Feature für die Nietenzähler auf den Ausstellungen so zu belassen. :D Auch sie möchten ihren Spaß dran haben.

    So, mal sehen, wie es heute Nacht weiter geht!

    Bis dahin, habt einen schönen Tag!

    Viele Grüße aus dem sonnigen Hessen!

    Matthias

  • Kleiner Hinweis bezüglich der ÄTZTEIL-Poller: es sind die doppelte Anzahl vorhanden, man soll immer 2 gegeneinander kleben, das gibt dann das Volumen.


    schöner Bau bisher, ich glaube heute ist bei mir Kielleging der Marwede und die Eiswette baue ich auch nochmal in neuer livree.


    liebe Grüße

    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Danke für den Hinweis, Robi! Naja, die Kartonpoller machen trotzdem mehr Spaß, ich mag solche Sachen, wo man mal das Skalpell glühen lassen kann!

    Kiellegung der Marwede, Donnerwetter, jetzt will er es wissen! Dann wünsche ich dir viel Spaß damit und werde deine Fortschritte verfolgen, sofern du sie uns zeigst!


    Wo wir dann bei der DGZRS Flottenplanung wären. Die neue Eiswette habe ich ja bereits, aber ich möchte noch die Theodor Storm bauen. Die hat uns nämlich auf der Rückfahrt von Helgoland auf Backbord begleitet und das Tochterboot ist an uns vorbei in den Hafen und ich habe Bilder auf der Kamera, wo das Tochterboot gerade wieder an Bord geholt wird. Es wäre ein Traum, das möglicherweise mal nachzustellen.

    Genug geträumt!

    Liebe Grüße

    Matthias

  • Hallo Matthias,

    die Ätzplatine mit dem Pinsel lackiert?

    Oh Mann, Respekt!!

    Das ist hervorragend geworden, allein schon das große Gitter der Matte auf der Arbeitsplattform!

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Hallo Helmut,

    vielen Dank! Geht ohne Probleme, wenn es gut verdünnt ist und man zügig arbeitet und gepinseltes nicht direkt übermalt.

    Habe aber nur die weißen Teile, also die Halterung fürs Netz und die Reling gepinselt.

    Das Netz hatte ich versucht, aber die Metallicfarben klumpen da, ich werde ein grau nehmen, funktioniert aber auch, und wo es Poren schließt, pustet ich mal durch...

    Ich zeige es dann wieder!

    VG Matthias

  • Der Winsch direkt hinter dem Deckshaus habe ich zwei rote Käseecken auf dem Deckel spendiert, um auch mal die Details der tollen Bildbeiträge zu würdigen....:thumbsup:

    Hallo Matthias,


    die roten "Käseecken" hatten schon die ADOLPH BERMPOHL und die WILHELM KAISEN auf den Spillköpfen, um die Verbundenheit mit Helgoland zum Ausdruck zu bringen, als sie auf der Insel stationiert waren (Helgoländer Farben). Bei der HERMANN APELT und der HERMANN RITTER muß ich da nochmal schauen....nur so zur Info :)

    Viele Grüße aus Laboe


    Dirk

  • Hier ist noch ein Bild, wo eine Bo 105 der Polizei auf dem Hubschrauber-Arbeitsdeck des 44-Meter-Seenotrettungskreuzers HERMANN RITTER gelandet ist, gerade wiedergefunden.

    Viele Grüße aus Laboe


    Dirk

  • Moin Matthias,

    [...]

    Wenn das nächste Treffen ist, sag ich dir gerne vorher Bescheid und grundsätzlich sind wir natürlich alle scharf drauf deine Modelle zu sehen!^^

    [...]

    sehr gerne. Werde dann schauen, wie ich es einrichten kann.:)


    Deine Marwede wächst und gedeiht. Sehr gut gebaut, wie ich finde. Die Ätzplatine per Pinsel zu bearbeiten finde ich sehr mutig, aber das Ergebnis spricht ja für sich. Habe eine Weile mit Farbsprays gearbeitet, bin aber zuletzt auf Airbrush umgestiegen, das gefällt mir im Ergebnis am besten. Und das Farbsortiment ist größer ...


    Bin gespannt - dieses Schätzchen lauert bei mir auch noch auf Aufnahme in meine DGzRS Flotte. Gottlob hatte ich das Glück, dass mir ein verehrter Kollege den Bogen überlassen hat.


    Liebe Grüße

    Peter

  • Hier ist noch ein Bild, wo eine Bo 105 der Polizei auf dem Hubschrauber-Arbeitsdeck des 44-Meter-Seenotrettungskreuzers HERMANN RITTER gelandet ist, gerade wiedergefunden.

    Danke für das interessante Foto!

    Wobei der Rotor der 105 sich noch dreht. Eventuell hat der Pilot dadurch die Deckslast vermindert?

    Bis die Tage...


    Helmut



    "Dem Angriff auf die Menschlichkeit folgt der Angriff auf den Menschen!"

    (Claudia Roth)



    Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • Es sind ja nur kurze Momente, die der Hubschrauber auf dem Deck verbringt: Landen, Personen- bzw. Personalübergabe und dann wieder weg. Mir ist nicht bekannt, das ein Heli auf dem Hubschrauber-Arbeitsdeck eines Seenotrettungskreuzers je verzurrt und mitgeführt wurde und es sich überhaupt lohnte, die Maschine abzustellen.

    Viele Grüße aus Laboe


    Dirk

  • Tach zusammen,

    erstmal danke für die Likes und die Hubschrauberinfos, mal sehen was man daraus machen kann.

    So, die Verena hat sich am Wochenende mit Ätzteilen hübsch gemacht und in ihrer Tochterbootwanne Platz genommen!



    Die Tochterbootwanne hat auch ein Dach aus Ätzteilen bekommen.



    Für die Ätzteile habe ich mir Zeit gelassen, um allen Leuten, die diesbezüglich unsicher sind, zu zeigen, das mit Pinsel und Revelltöpfchen auch ansehnliche Ergebnisse zu erzeugen sind.

    Das Netz habe ich in dunkelgrau seitenmatt angelegt, da metallic nicht gut zu verarbeiten ging.

    So, Vorhang auf, das Netz ist drauf...



    Zum Start in die Woche gibts noch eine Gesamtansicht im Morgengrauen!



    Habt eine schöne Woche, bald wieder hier in dieser Werft!

    Viele Grüße vom Rhein!

    Matthias