Kloster Arkadi auf Kreta

  • Fast 9 Jahre sind vergangen seit dem Bau...?(

    Habe ich hier vorgestellt:


    Kloster Arkadi auf Kreta


    Mein Originalmodell ist irgendwie angeblich in Rethymnon auf Kreta beim orthodoxen Bistum gelandet oder verschollen, habe keinen Kontakt mehr.
    Jetzt haben sich die Zeiten geändert, Corona bestimmt den Alltag und die Kontakte, dieses WE ist in GR das orthodoxe Ostern (Kalo Pasxa!)
    und mein Bau des Knossos-Fragmentes hat den Wunsch geweckt, das Kloster noch mal zum Leben zu erwecken. Wenn ich nicht hin kann, hole ich es mir halt nach Hause...
    Einiges wurde ja in den letzten Jahren umgebaut und restauriert, das zeigen mir einige aktuelle Fotos.
    Das will ich, soweit möglich, einfliessen lassen.

    Den alten, rekonstruierten Originalbaubericht von 2012/2016 findet man hier:


    http://www.die-kartonmodellbau…rkadi-auf-kreta/&pageNo=1

    Ausserdem möchte ich das Ganze in Segmenten bauen, des besseren Handlings,Transports und der Lagerung wegen.


    Ich beginne dieses Mal nicht mit der Kirche, sondern mit dem Eingangsflügel.
    Hier stelle ich fest, dass ich ohne meine damaligen Fotos vom Bau gar nicht weiterkommen würde, damals habe ich auch viel improvisiert (try and error), in meinen Corel-Dateien z.B. fehlen die Bauteile, die ich von Hand gebaut habe usw.
    Aber letztlich steht der Flügel, auch die inneren Gänge und Bögen sind mir wieder gelungen, musste aber teilweise lange überlegen, wie ich das damals gemacht habe......, man wird halt älter;(

    Einzelheiten zum Bau findet man im oben verlinkten Baubericht, will das alles nicht noch mal wiederholen, seht es mir nach...^^

    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Sehr schön Michael! Da bin ganz gespannt voller Vorfreude!:thumbsup:


    Gruß

    Klaus

    Wir bleiben immer Kinder, und,
    so klug wir auch sein mögen, wir behalten immer die Lust,
    mit scharfen Messern und spitzen Scheren zu spielen.

    Wilhelm Raabe (1831 - 1910)

  • Danke, Klaus!


    Es geht weiter. Die meiste Zeit brauche ich dazu, erst einmal zu verstehen, was und wie ich es damals gemacht habe.
    Ich habe einige Teile korrigiert, aber nicht neu gezeichnet, habe keine Böden gemacht, da ich alles auf eine Grundplatte gesetzt habe.
    Nun will ich ja alles in zusammensetzbaren Bausteinen bauen, da musste ich diese neu machen, auch andere Kleinigkeiten ergänzen (z.B. geöffnete Torbögen usw.).


    Aber es geht vorwärts und ich erfreue mich am Fortschritt. Eigentlich weiss ich erst heute richtig, was ich damals gebaut und dann dummerweise weggegeben habe....


    Die Nordseite ist bis auf die historische Pulverkammer fast fertig (nur noch Kleinigkeiten) und an der Südseite ist der Anschluss zum Bogengang mit Wein- und Öllagern fertig...



    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Nun schreitet der Bau weiter voran.


    Der Südflügel und der größte Teil des Ostflügels ist vollendet.
    Der Bau ist ja nicht all zu schwer, ich brauchte nur sehr lange, bis ich alles gedanklich wieder auf der Reihe hatte.
    Ich habe ja weder eine Anleitung noch eine Numerierung geamcht und viele Teile ähneln ja einander.
    Ausserdem habe ich einige Teile, die ich nach dem Ausdruck damals von Hand geändert habe, in der Datei jetzt korrigiert bzw. auch neu gezeichnet.
    Was jetzt noch fehlt, ist die Nordost-Ecke mit der Pulverkammer. Dazu muss auch das Dach des benachbarten Nordflügel vervollständigt werden, da fehlen noch paar Sachen.





    Dann kommt am Ende das wichtigste Teil, die Hauptkirche dran.
    Und natürlich muss der Innenraum gestaltet werden. Also noch viel Arbeit.

    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Moin Michael,


    das sieht ja fantastisch aus! Wie groß wird das Gesamtensemble?

    Und wie teilst du die Grundplatte auf? Hats du schon eine Idee bzgl. Verbindern?


    Gruß

    Kaus

    Wir bleiben immer Kinder, und,
    so klug wir auch sein mögen, wir behalten immer die Lust,
    mit scharfen Messern und spitzen Scheren zu spielen.

    Wilhelm Raabe (1831 - 1910)

  • Die Verbindung zwischen Nord- und Ostflügel mit der Pulverkammer ist nun auch fertig. Hat mich einige Überlegung gekostet, da ich damals einiges falsch gemacht habe und auch einiges ergänzt habe. Z.B. die Dachkonstruktion der Gewölberäume des Nordflügels. (Einen weissen Fleck über der Pulverkammer muss ich noch ändern). Ausserdem habe ich auch schon die Pergola-Gänge mit den Bänken angebaut.


    Ostflügel mit Pulverkammer



    Nordflügel mit neuem Gewölbedach



    Anpassung (nicht verklebt)



    Jetzt kommt die Kirche an die Reihe....

    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Sodele, die Hauptkirche ist auch wieder aufgebaut...
    Gefällt mir fast besser als die erste Version.
    Jetzt wird die Grundplatte hergerichtet und die Gartenarbeit beginnt....




    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Hallo Michael,

    von dem beeeindruckenden Modell gefällt mir besonders die Fassade der Kirche :thumbsup:. Im Maßstab 1:100 kannst Du doch noch ein paar Mönche samt Abt aufmarschieren lassen.

    Ulrich

  • So, Freunde, ich haben fertig....



    Bis auf ein paar Pflänzchen ist das Kloster Arkadi nunmehr wieder vollendet.



    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Nun noch ein paar Details:



    Diese neue Version gefällt mir persönlich doch noch wesentlich besser als die erste. Vor allem auch durch die Gestaltung mit Bäumen und Pflanzen.


    Danke für eure Aufmerksamkeit!

    Gruß Michael


    Alles klebt gut! :cool:

  • Moin Michael,


    imposantes Teil! Gefällt mir sehr gut. Und mich freut, dass es dir wesentlich besser gefällt, als beim ersten Bau.

    Dann hast du alles richtig gemacht und brauchst nicht mehr zu grübeln, wo das erste Modell verschollen ist:thumbsup:


    Gruß

    Klaus

    Wir bleiben immer Kinder, und,
    so klug wir auch sein mögen, wir behalten immer die Lust,
    mit scharfen Messern und spitzen Scheren zu spielen.

    Wilhelm Raabe (1831 - 1910)