Container Motorfrachtschiff "Conti Belgica" HMV 1:250

  • Hallo Freunde, nach der Poseidon hab ich heute die Conti Belgica angeschnitten.

    Das Modell hab ich schon mal in grauer Vorzeit gebaut, WHV 1:250. Das existiert aber leider nicht mehr.


    Die Werft auf der Terrasse. Jetzt gibts erst mal Kaffee


    Weitere Bilder nach Ostern


    Liebe Grüße aus dem sonnigen Heidelberg


    Reinhard

  • Moin;


    na denn man to. Eine gute alte Sietas Ziege der Kümofabrik.

    Es gibt auch eine Halbschwester dazu.


    Viele Grüße

    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin Reinhard,

    da bin ich aber gespannt! hab die Conti Belgica von WHV während Urlaubs- und Arbeitszeit an der Algarve gebaut (Ich durfte das, weil mein Sohn Chef war). Hatte mir schon vorher eine Transportkiste gezimmert und deswegen das Schiffchen im Flieger heil nach Hause bekommen. Einziges Manko, was aber nicht soooo negativ ist: Silberfischen in Portugal lieben anscheinend Druckerfarbe und haben im Bugbereich davon genascht - nu sieht die Conti so aus, als ob sie durch Eis gefahren ist, Farbe minimal weg. Egal

    Viel Spaß

    Bleibt gesund

    Ralph

  • Moin Reinhard,

    da bin ich aber gespannt! hab die Conti Belgica von WHV während Urlaubs- und Arbeitszeit an der Algarve gebaut (Ich durfte das, weil mein Sohn Chef war). Hatte mir schon vorher eine Transportkiste gezimmert und deswegen das Schiffchen im Flieger heil nach Hause bekommen. Einziges Manko, was aber nicht soooo negativ ist: Silberfischen in Portugal lieben anscheinend Druckerfarbe und haben im Bugbereich davon genascht - nu sieht die Conti so aus, als ob sie durch Eis gefahren ist, Farbe minimal weg. Egal

    Viel Spaß

    Bleibt gesund

    Ralph

    Moin Ralph,

    "Silberfischern lieben Druckerfarbe" super Ausrede :-)))))))))))))))))))))))

    Schöne Ostern !!!!

    Gruß Helmut

  • Heute mal erste Bilder vom Baufortschritt. Nachmittags geht es dann wieder auf der Terrasse weiter.


    Im Bugbereich brauch ich an ein paar Stellen den Pinsel und etwas Farbe


    Stand gestern Abend



    Euch alen wünsch ich frohe Ostern bei schönem Wetter.


    bleibt daheim und gesund


    Reinhard

  • Moin Reinhard,


    besonders im Bereich der Bordwände, und hier im Bugbereich, ist besondere Sorgfalt von Nöten, das Ganze ist etwas knapp bemessen. Also, schön mit der Ruhe und immer vorformen, vorformen, vorformen.


    Bei mir steht und fällt ein Bau eigentlich immer mit dem Rumpf, teilweise passe ich ewig an, halte an, forme nochmals nach. Ich weiss noch, dass ich z.B. bei der Maria S Merian 2 Wochen über die Fixierung der Bordwand "meditiert" habe.


    Also, weiterhin viel Spaß am Bau, und natürlich Dir und deiner Familie ein frohes und sorgenfreies Osterfest


    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Hallo Robi, danke für die Tips. Die Bordwand war schon bei der Conti von WHV nicht einfach. Ich gelobe hiermit: Vorformen, vorformen......:D:)

  • Die Conti Belgica wächst und gedeiht.


    @ Robi: ich meine, daß ich die Bordwände vom Bug her verkleben muß.?. Die Vorformerei läuft, das krieg ich hin


    Vorbereitungen für den Laderaum gottseidank gibt es Lasercut


    Das macht richtig Spaß, alles passt bisher prima


    die Bordwände sind ausgeschnitten, die Klüsen und Speigatten ausgestochen, die Kanten eingefärbt und alles schon mal grob


    vorgeformt.


    Jetzt ist erstmal Feierabend für heute, die Küche ruft (heute Putenfleisch chinesisch lecker:D)


    Morgen geht es dann weiter.


    Bleibt gesund und daheim und beherzigt das, was Robi wegen dem Sch....virus gepostet hat


    Reinhard

  • Moin Reinhard


    ich würde jetzt den gesamten Bugbereich zunächst mit Weißleimnähten kleben und wirklich gut durchtrocknen lassen, falls Bedenken bestehen kannst du auch noch Laschen hinterlegen. Dann die Beiden Bugsektionen zusammenfügen und überstülpen. Vice versa dann vom Heck.


    Überleg es dir. Ich drück dir die Daumen.


    Liebe Grüße

    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Ich habs mit der Bordwand doch so wie immer gemacht.

    Das Ergebnis ist einigermaßen

    Das Deckshaus ließ sich auch recht gut bauen. Jetzt erst mal alle Niedergänge und die Relings anbringen ist angesagt

    die gelaserten Relings lassen sich sehr gut verarbeiten, nichts bricht oder spaltet sich auf. Prima.


    Die Poller hab ic gerade rechtzeizig vor der Montage der Bordwände eingebaut. Später wäre se nicht mehr gegangen


    die Vorformung hab ich unterstützt mit hinterkleben von Seidenpapier



    Stand 18:00h. Heut abend geht es mit den Niedergängen und den Relings am Haus weiter


    Grüße aus Heidelberg und noch schöne Restostern


    Reinhard

  • Moin Reinhard, moin Robert,

    darf ich mir eine Bemerkung erlauben? Die Art und Weise wie Robi die Bug- und Heckbereich Vorbereitung und Zusammenbau dessen geschildert hat, habe ich im gelben Forum vor geraumer Zeit in Verbindung mit der Apollo und der Nils Holgersson als sinnvoll praktikable Lösung beschrieben. Als Reaktion kam die Antwort, daß das so nicht möglich ist . . . .:whistling:

    Wenn ich das KnowHow einer Bildübermittlung hätte, würde ich zeigen, wie gut Robis Anregung ist.:thumbup:

    Weiter machen!

    Gruß

    Ralph

  • Hallo Ralph


    nun ja, manch einer ist halt in seiner Vorgehensweise eingefahren. Ich denke, viele Wege führen nach Rom, und genauso ist es beim Rumpfbau. Es gibt keine Patentlösung, aber es gibt viele Ansätze. Die beschriebene Lösung ist vor allem bei "mehrzungigen" Bordwänden praktikabel, man spart sich die Anpasserei am Modell, die Form arbeitet sich gut von alleine heraus. Was einige nicht machen, ist das vorformen, und zwar geduldig bis es einigermaßen stimmt.

    Die Vorgehensweise von Reinhard ist nicht zu beanstanden, das Ergebnis ist vollkommen in Ordnung.


    Man braucht, wie gesagt , solche Wege nicht ablehnen, man muss sie nur mal ausprobieren, bevor man siei ablehnt. Erfahrung ist alles ( auch bei Misserfolgen gibt es einen Lernerfolg!),


    Ralph, danke für deinen Einwurf.


    Liebe Grüße

    Robi


    bin gespannt wie es weitergeht mit der Conti, Reinhard

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Hallo Robi

    Vielen Dank für Deinen Kommentar.

    Gut, ich hab da ein paar Stellen gefunden, die nicht ganz geglückt sind. Sieht man aber aus der normalen Betrachtungsentfernung kaum. Aber das geduldige Vorformen hat sich gelohnt, ich mußte keinerlei Zwang auf die Aussenhaut an Bug und Heck ausüben.:)


    Gestern hab ich mit den gelaserten Niedergängen gekämpft mit dem Entschluß, die doch wieder mit Ätzteilen herzustellen. Dafür sind die gelaserten Relings erste Sahne


    Neue Bilder gibt es erts morgen wieder.

    Grüße aus Heidelberg

    Reinhard

  • Wie versprochen neue Bilder von Gestern

    Die Niedergänge bau ich doch wieder mit Ätzteilen (Passat Verlag)

    Heute sind die restlichen Details am Heck dran


    rechts ein mißglückter Niedergang aus dem Lasercut Satz von HMV.


    Das "5-stöckige Gebäude" ist am wachsen, das Peildeck mit Mast ist in Arbeit


    Das Peildeck mit Mast


    Die Galerie am Heck


    Steuerbord die "Bremer Saturn" von WHV steht daneben


    Heute sind dran: Poller Kräne und die Back


    Gleich gehts weiter, liebe Grüße aus Heidelberg

    Reinhard

  • Bevor es jetzt an die Kräne geht, hab ich erstmal das drumherum wie Poller etc. eingebaut. Heute kommen die beiden Ankerwinden und die Laternen dran, dann noch einige Container.

    jetzt aber erst mal Bilder:)

    der Ladebereich wird vervollständigt


    die Poller mal wieder aus Karton


    jetzt fehlen da eigentlich nur die oben angekündigten Teile und die Kräne


    ei paar Container zur Erholung gebaut. da hab ich von anderen Modellen übrige Container dazugenommen.


    Das wars erstmal. Heute ist erst mal Rasenmähen dran, dann gehts wieiter mit Haushalt und am Nachmittag ist wieder die Werft dran


    Grüße aus dem sonnenverwöhnten Heidelberg

    bleibt geaund


    bis die Tage

    Reinhard

  • Gestern hab ich nicht so viel geschafft. Viel Fuzzelkram. Aber es macht Freude:D:):thumbup:


    Bedauerlich ist der Rasterdruck. Der fällt halt bei Aufnahmen aus der Nähe auf. (wobei es gibt auch noch gröbere Rasterungen bei anderen Verlagen) Da lob ich ausdrücklich mal den Druck bei den Mannheimern.


    die beiden Ankerwinden sind eingebaut


    Jetzt das angekündigte Gefuzzel (so sagt man zu sowas im Badischen)



    Jetzt beginnt dder Bau der Kräne



    da hab ich mal probeweise Container geladen.


    Bis die Tage, bleibt daheim und gesund


    Reinhard

  • Moin,


    na denn man to. Ein schöner alter und wenn ich mich nicht täusche, ein NMF Kran.

    Neuenfelder Maschinen Fabrik.

    Die Halle grenzt direkt an die damalige Sietas Werft.


    Vor Jahren konnte man an der Este spazirengehen. Im Rücken Airbus mit dem Beluga Flugzeugen und im Vordergrund Sietas mit dem Kranteststand. Wenn man Glück hatte konnte man den Tests vor Montage an Bord beobachten.


    Die Kräne wurden weltweit ausgeliefert. 4 Kräne konnten je 1.000 Tonnen heben. Diese waren für eine Reederei aus dem Alten Land bei Hamburg bestimmt.


    Viele Grüße

    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Langsam aber sicher wird die Conti fertig. Ich überlege, ob ich die Schwerlastkräne (abnehmbar gebaut) nochmal in Arbeitsstellung baue. Ich hab ja noch (bis auf den Rumpf) noch die Teile vom WHV Modell. Wäre doch was für Ausstellungen. Jetzt fehlt nur noch der Kran an Steuerbord, 4 Kabeltrommel, ein paar Laternen und die Flagge.


    der zweite Kran ist in Arbeit


    das wird der Kranhaken


    beide Kräne fertig


    die Hecklaterne der Bau für Kran Nr. 3 beginnt


    Gestern hab ich noch ein paar Container auf Vorrat gebaut.


    Soweit der Stand von heute Abend. Jetzt ist erst mal wieder Feierabend für heute. Morgen kommt (hoffentlich) die Fertigstellung


    Grüße und bleibt gesund


    Reinhard

  • EBEN IST SIE FERTIG GEWORDEN!!!! :):D^^8o


    Alles dran , Takelung etc fertig, alle Laternen sind dran, die Kabeltrommeln sitzen, die Flagge ist gesetzt. Die Container hab ich jetzt erstmal nicht draufgeladen



    Jetzt muß ich mal schauen, vielleicht bau ich jetzt die Nordstjernen fertig. Die ist auch nicht so groß und passt in das Regal


    Ich halt Euch mit Bildern wie gewohnt auf dem Laufenden.


    Grüße aus dem windigen und sonnigen Nordbaden


    Reinhard

  • Helmut B.

    Added the Label Completed
  • Hallo Freunde und vom Virus Cartonicus gezeichnete. Vielen Dank für Eure Likes und positiven Bemerkungen. Ich freu mich da immer sehr.


    Eigentlich müsste ich ja mal was anderes als Schiffe bauen. Flieger kann ic nicht, Dampfloks in 1:45 sind mir zu aufwendig (nicht genug Geduld), Burgen und Schlösser für die Modellbahn hab ich genug gebaut. Eigentlich fehlen Hafenanlagen.


    Bis ich da mehr weiß, baue ich halt an der Nordstjernen weiter.


    Grüße aus dem immer noch sehr windigen Heidelberg


    Reinhard

  • Hallo Reinhard,
    schön geworden - aber ein paar bunte Container kannst Du da schon spendieren.
    Oder hat die Transportkrise auch bei deiner Reederei zugeschlagen?

    Zum nächsten Projekt: Das Hafen Diorama mit der Schwan oder die kleine Werft vom HMV bieten doch Möglichkeiten, beides zu bauen - Hafen und Schiff.
    Oder das Jahresmodell mit dem schönen Hammerkran und dem Schiffs-Neubau - hast Du doch sicher in Deinem Fundus.

    Grüße und weiterhin viel Spaß beim Basteln
    wünschen Ulli und Peter

  • Hab ich alles im Fundus. Container hab ich reichlich gebaut, die will ich erst draufsetzen, wenn ich die noch die beiden Schwerlastkräne in Arbeitsstellung gebaut habe.


    Jetzt kommt erst was anderes dran


    :):rolleyes:8o


    Grüße und bleibt gesund und daheim und überhaupt.


    Reinhard

  • Noch ein Nachtrag zum Baubericht


    @ Uli und Peter: die Container sind jetzt doch drauf


    Die Conti Belgica sieht jetzt doch fertiger aus


    Ein Schmuckstück

  • Ha! - die Versorgungswege sind wieder offen - sieht doch gleich viel freundlicher aus.

    Sehr schönes Modell - ich denke, wir sehen das auch auf Deinem Ausstellungstisch??

    Schönes Wochenende

    Ulli und Peter