In ganz eigener Sache/ Corona!

  • Leute,


    viele von Euch Bastlerkollegen kennen mich ja persönlich und wissen auch um meine Profession als Arzt ( zwar Chirurg, aber egal). Es sind komische und zuletzt auch schwer erträgliche Zeiten in denen wir gerade Leben und wir alle leiden mehr oder minder unter den auferlegten Verhaltensmaßnahmen. Lange Zeit sah es so aus, dass diese Pandemie in Deutschland im großen und Ganzen eher glimpflich verlaufen könnte, und hier liegt auch der fatale Fehler vieler Mitbürger, welche diese Situation in ihrer näheren Umgebung einfach nicht vorfinden ( Glück?). Wir haben behördliche Kontaktsperren, mancher auch Ausgangssperren und andere haben durch Zufallskontakte sogar eine häusliche Quarantäne verordnet bekommen.

    Und gerade hier stehen mir die Haare zu Berge, mit welcher Nonchalance VIELE Mitbürger sich über solche Maßnahmen einfach hinwegsetzen und immer fröhlich spazieren gehen ( hier im Kreis auch viele Wochenendausflügler aus dem Ruhrgebiet, immer noch!!!), sich im familiären Kreisen treffen oder sonstige Unternehmungen machen. Mir fiel auch eine Zunahme des PKW Verkehrs zur Vorwoche wieder auf.

    MUSS DAS SEIN?

    Verdammt nochmal NEIN!, denkt doch einfach mal darüber nach, warum solche Maßnahmen überhaupt ergriffen worden sind.


    Vielleicht zur Erläuterung und zum besseren Verstehen:

    CoVid 19 ist vielleicht nicht so tödlich wie manch andere Infektionserkrankungen, aber kaum ein Virus/ Keim ist derart infektiös! Das heisst, das innerhalb kürzester Zeit eine große Menge an Menschen sich infizierten wenn man weiß, das ca.10% der Erkrankungen einen Krankenhausaufenthalt benötigen und hier wiederum bis zur Hälfte beatmet werden muss. Es ist ein leichtes, sich auszurechnen, wie hoch der Anteil der Beatmeten in Eurem Wohnkreis ist, wenn man die halbwegs aktuellen Zahlen dazu heran zieht. Und dann bitte informiert Euch mal über die Kapazitäten der Krankenhäuser eures Bezirkes/ Kreises. Euch wird SCHLECHT! Die Grenzen sind in Deutschland noch nicht erreicht, es ist aber nur eine Frage der Zeit, wann dies der Fall ist ( in einigen Bezirken ist dies auch schon erreicht). Schwestern und Pfleger und auch Ärztinnen und Ärzte opfern sich in dieser Situation auf, und auch das ist nicht heroisch gemeint. Sie opfern ihre Gesundheit ( ca 2300 Infizierte im Bereich der angestellten in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen) und das auch nicht gerade freiwillig, sondern weil sie diesen Beruf haben und ihn eigentlich auch lieben ( aber so nicht). Aktionen, den Helfenden Applaus zu spenden ist ja schön und gut, ist aber in meinen Augen nur Hohn und Spott ( Sorry). Und warum denke ich so? Ganz einfach: Wie ich oben schon geschrieben habe, die Maßnahmen zur Infektkettenunterbrechung sind nicht willkürlich gewählt und JEDER und JEDE kann alleine durch sein Verhalten SEHR VIEL dazu beitragen. Ostern steht vor der Tür, und viele Menschen planen da ganz anders, nach dem Motto: wird schon nicht so schlimm. Denkste! Dieses Denken und Verhalten ist mehr als schädlich, denn sie fördert Kontakte und damit Neuinfekte und im Umkehrschluß müssen die verordneten Maßnahmen verlängert werden.


    Ich lebe im Kreis Olpe und hätte nie gedacht, das wir einmal zu einem Hotspot werden könnten, nun sind wir es, und die Leute feiern fast fröhliche Urstände, ich könnte kotzen.

    Meine dringende Bitte an Euch alle: Geht in Euch und dreht eure sozialen Kontakte mal richtig runter, rennt nicht beim ersten Sonnenstrahl raus, erledigt eure Einkäufe allein und nicht mit der ganzen Familie und hamstert nicht, haltet Abstand und verhaltet euch vorsichtig, ihr müsst nicht die Hand geben, auch nicht umarmen. Alles hilft, und es hilft besser wenn man einfach mal 2-3 Wochen wortwörtlich den Arsch zu hause lässt. Davon profitieren ALLE!


    Dies ist ein lauter Gedankengang, und ich will niemanden von Euch auf den Schlips treten, aber denkt einfach mal darüber nach und seid ein gutes Beispiel, ggf weist entsprechende Personen mal darauf hin, können sich auch gerne als Pflegehelfer in entsprechenden Einrichtungen melden.


    Bleibt Gesund und wenn ihr Risikoperson seid, immer vorsichtig sein, für Euch gilt es doppelt und dreifach.


    Liebe Grüße

    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.