Forschungsschiff Poseidon, Jabietz Kartonmodell 1:250

  • Hallo Freunde


    ein neues Projekt, begonnen gestern Abend mit dem Spantengerüst


    Das Deckblatt, das wird wieder ein sehr schönes Modell Das war gestern Abend gebaut, trocknet über Nacht


    Heute ging es dann weiter mit dem Aufbau des Rumpfes


    die Details an den ersten Aufbauten. Zum Teil sehr winzig


    Ganz wichtig bei dem Bausatz: stur nach fortlaufenden Nummern arbeiten, sonst wird es schwierig.


    Außerdem hab ich mir vorgenommen, mir beim Bau Zeit zu lassen.


    die Passgenauigkeit ist richtig gut bei Jabietz



    Die Aussenhaut ist angebracht. Morgen werden alle Bordwand-Innenverkleidungen, alle Stützen und Kleinteile montiert. Dami werd ich wahrscheinlich den Tag verbringen


    Fazit bisher: der Bausatz ist passgenau, der Druck ist erstklassig, die Bauteile sehr fein detailiert. Den Ätzsatz hab ich auch mitbestellt.


    Ich freu mich auf morgen.


    Bleibt gesund und lasst es Euch gut gehen


    Reinhard

  • Lot di Tied, is ok en Walzer, sagte Kaptein Petermann

    ( Kümo " HENRIETTE " ) NDR Fernseh Serie


    Viele Grüße

    Arne

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Hallo,

    die Ausstattung der Aufbauwände mit Kästen verschiedener Art usw. ist ein ganz besonderes Highlight und macht das Modell für den Beschauer interessant.

    Ulrich

  • Danke für Eure Kommentare. Übrigens, in der Facebook-Gruppe "Kartonmodellbau" gibt es ein paar Kollegen, die sind wirklich Turbobauer.


    Mal sehen, wie weit ich heut Abend mit der Poseidon bin. (ohne Zeitdruck).


    Bleibt Gesund und daheim und Schneidet und klebt :):D:cool:


    Reinhard

  • ...Turbobauer. ...

    Das liegt bei mir 54 Jahre zurück. Damals waren wir mehrere Jungs in der Klasse, die diesem Hobby frönten. Da kam es nur darauf an, möglichst schnell mit einem Modell fertig zu werden. Manche sahen dann auch entsprechend aus...:rolleyes:


    Ich habe mich jetzt eher aufs "Genussbasteln" verlegt...;)


    Beste Grüße

    Fiete

  • Noch 3 fotos von der Aussenhaut der Poseidon. Die Bilder hab ich gestern noch vergessen.


    Bin ich Euch jetzt langsam genug?? :D:D:)


    Das Heck der Bug Steuerbord


    Bisher hat alles gut gepasst.


    Mal sehen, wie weit ich heut komme.

  • Der Herr Jacobsen hat mir bedeutet, die Inneneinrichtung der Brücke zu bauen und das Peildeck abnehmbar zu gestalten. Er meint, wenn schon, denn schon. Mach ich. Da hab ich gestern Abend mit angefangen und heute seht Ihr das Ergebnis. Klappt.:)


    Die Afbauten sind in Arbeit


    Die Inneneinrichtung ist soweit gebaut


    in das freie Rechteck (die Funkbude) kommt die Konstruktion auf der Unterseite der Decke


     


    Das ist jetzt das Ergebnis von heute. Die Lücken rechts und links an der Brücke werde ich noch verschliessen und weiß retuschieren.


    Leute bleibt zuhause und bleibt gesund.

  • gestern und heute ging es weiter rund um die Brücke, die Besatzung hat auf der Brücke Platz genommen, eine Winde und der Schornstein sind montiert. Jetzt bin ich an den großen Kränen. Mal sehen, wie es wird.


    die Bestuhlung

    die Besatzung, rot Mützen werden noch weiß


    rund um die Brücke ist alles eingebaut das Peildeck wird abnehmbar sein


    passt


    besagte Winde und der Schornstein


    das ist der Stand heute Nachmittag. Jetzt mach ich erstmal Pause. (Uhren noch stellen, Küche Klar schiff bissel lesen. Heut abend gehts dann mit den Kränen weiter


    Bleibt daheim und P.X.

  • Servus Reinhold,


    wenn man die Bilder der Brückenausstattung so ansieht, bekommt man Lust, einfach "rüberzuspringen" und dort Platz zu nehmen. Gut, dass Du das Peildeck abnehmbar baust - sonst..


    L.G.


    Günter

    Auf der Werft: Fischdampfer Nürnberg


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald

  • Gestern hab ich ein wenig weitergebaut. der erste Kran ist monteirt. Die Details bei dem Bogen sind schon sehr fein und sehr diffizil zu bauen. Im Nachhinein denke ich, den Bogen anzuschneiden war für meine Fähigkeiten noch etwas zu früh :) (Fishing for Compliments :D)


    nochmal der Überblick vom Heck her


    der erste Kran ist montiert. War nicht einfach zu bauen, einiges mußte ich erraten, wie es geht. Ging dann aber.


    ich freu mich schon auf den nächsten Kran


    Überblick in der Totalen das Peildeck ist (abnehmbar) aufgesetzt


    der erste Lüfter Erste Relings


    die geätzten Relings von Jabietz sind a) sehr fein und b) doch gut zu verarbeiten, weil stabil


    Das wars für heute


    PX und bleibt zuhause und baut schön

  • Das Ergebnis von Heute. Die Lüfter vor dem Schornstein sind eingebaut. Der Radarmast ist fertig, das Peildeck ist fertig. Jetzt ist die Back dran >morgen. Jetzt erst mal Feierabend


    die Lüfter und der Mann an der großen Winde


    Der Kompaß und die Konsole für den Radarmast


    Mast fertig


    der vordere Ladekran ist begonnen. Morgen!! den Ausleger steche ich aus, das Ätzteil ist mir zu störrisch


    einmal Peideck drauf, einmal Peideck runter


    Shönen Abend wünsch ich Euch und bleibt gesund


    Reinard

  • Weiter geht es mit kleinen Schritten. Die Ankerwinde hab ich so la la hingekriegt. Der hintere Mast ist mit angefeuchtetem Karton über eine Seele aus Polistyrol-Rundprofil 0,5mm gebogen und verklebt. Das mit dem anfeuchten hab ich jetzt erstmals probiert. Die Poller sind wieder aus Rundprofil gemacht.


    der Ausleger vom Ladekran auf der Back ist ausgestochen, weil mir da die Ätzteile zu störrisch waren.


    Kran montagefertig druff isser, sieht doch recht gut aus


    Ankerwinde fertig


    die Back ist jett fertig bestückt


    mit Ätzteilen


    das wars gestern Abend. Diese Kleinteile fordern mich schon sehr, aber letztendlich ist es doch sehr befriedigend, wenn alles so klappt.


    Grüße von Hardie aus dem sonnigen Heidelberg. Ich schwing mich jetzt erstmal aufs Fahrrad und dreh eine Runde.


    Bleibt gesund und daheim und P.X.


    Hardie