Galeone San Salvador M1 :100

  • Hallo Zusammen,


    nach fast einem Jahr möchte ich mich heute mit einem neuen Thema zurückmelden. Ja, richtig aktuell bau ich eigentlich die Westfalen. Aber wie das halt im realen Leben ist, mal sind die Interessen fokussiert mal streuen sie. Im zurückliegenden Jahr war bei mir eher letzteres der Fall, mal ganz abgesehen von der Zwangsverpflichtung zur Gartenarbeit über die Sommerzeit. Nach einem kleinen Ausflug in die Welt von Ugears hat mich hauptsachlich der Notfallrettungsplan für unserer Schwimmkerzen vom Weiterbau an der Westfalen abgehalten.


           


    Besagte Schwimmkerzen entwickeln auf unserm Gartenteich oft ein Eigenleben derart, dass sie in den schwerzugänglichen Winkel des Teichs treiben. Schnell war für mich klar hier musste ein kleiner ferngesteuerter Schlepper her, der dann die Schwimmkerzen wieder in den zugänglichen Teil des Teiches bugsiert. Meine Wahl fiel auf die Fairpaly 10 von Revell. Im Netz findet man hinreichend viele Vorschläge, wie man den kleinen Schlepper mit einem funktionierenden Schottelantrieb ausrüstet. Das alles war nicht so easy wie es vielleicht klingt, aber mittlerweile funktioniert der Schottelantrieb und die Beleuchtung. Die Fairplay wartet jetzt auf den finalen Anstrich und kann dann, bei Bedarf, ihre Arbeit im Gartenteich verrichten.

     



    Jetzt zu meinem neuen Thema, beim Stöbern in Nachbarforen bin ich auf den Link für den Download der Galeone San Salvador des Maritime Museum of San Diego gestoßen. Ich habe dann in unserem Forum gesucht, aber außer dem Thread aus 2012 über den Link ( https://sdmaritime.org/visit/the-ships/san-salvador/) zum Download habe ich keine Suchergebnis erhalten. Nach herunterladen des Bogens und einiger Recherchen im Netz war mir klar, dass wir mein nächstes Modell, mal eben für zwischendurch.


    Doch vorab etwas über das Original: Die San Salvador wurde ca. 1521 in Acajutla, El Salvador gebaut. Die San Salvador war ca. 28 m lang, ca.7,3 m breit und verdrängt ca. 200 t.

    Mit dem Original entdeckte Juan Rodríguez Cabrillo am 28. September 1542 die Bucht von San Diego und nahm sie in den Besitz der spanischen Krone.


    Das Maritime Museum of San Diego baute in den Jahren 2011-15 ein segelfähiges Replica der San Salvador. Sie liegt im Museumshafen in San Diego, und kann dort besichtigt werden. Aber so weit braucht man gar nicht zu reisen, im Netz findet man eine große Anzahl brauchbarer Bilder.


       


    Nun zum Modell: Der Bogen der San Salvador ist im Maßstab ca. 1:100 (1:96) auf insgesamt 11 Blatt gezeichnet. Die Grafik ist ansprechend gestaltet und berücksichtigt auch den Ausdruck auf A4. Historische nicht korrekt wiedergegebene Details oder kartonbaumäßige Vereinfachungen, speziell bei den Masten, können aufgrund des großen Maßstabs gut korrigiert werden. Die Bauanleitung ist leider sehr einfach gehalten. Ohne Erfahrung im historischen Schiffsmodellbau oder die Zuhilfenahme der bekannten Bücher von Curti oder Mondfeld ist es schwierig ein historisch korrektes Modell zu erstellen, speziell was die Takelage betrifft.


    Nun zu Bau: Ich erspare euch das langweilige Ausschneiden der Spanten und zeige gleich den aktuellen Bauzustand. Die Passgenauigkeit hat mich überrascht. Bei sauberem Ausschneiden ist keine Nacharbeit erforderlich. Fast an jedem Bauteil gibt es feine Markierungen, die die richtige Position beim Zusammenfügen erleichtern. Die typische Form einer Galeone wird sehr gut wiedergegeben.


              


    Bis zum nächsten Mal, LG Ernst

    "Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
    (Mark Twain)
    Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

  • Hallo Ernie, sinnvolles Projekt.

    Aber irgendwie habe ich Probleme mit den Bildern.

    Gruß Uwe

    Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

  • Moin Ernie,


    das liest sich alles sehr gut, aber mit Bildern wäre es interessanter. Mir geht es da wie Uwe :huh:.


    Viele Grüße

    Gustav

    Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • Ok, das mit den Bildern tut mir leid, habe aber keine Ahnung woran das liegt. In der Vorschau waren sie da und auch auf meinem Rechner im Forum werden sie so angezeigt wie ich sie hochgeladen habe. Hat jemand eine Idee,muss ich irgend eine Freigabe aktivieren??


    LG Ernst

    "Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
    (Mark Twain)
    Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

  • Das mit den Bildern ist Mist, vor allem da mein Baubericht auf meinem Tablet mit allen Bildern angezeigt wird. Werde morgen den Bericht plus Bilder nochmals einstellen.


    LG Ernst

    "Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
    (Mark Twain)
    Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

  • Dies ist ein Test


    :


    LG Ernst

    "Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
    (Mark Twain)
    Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

  • Hallo Zusammen,


    nachstehend die neusten Bilder vom Baufortschritt der Galeone San Salvador. Die bereits beim Spantengerüst festgestellte Paßgenauigkeit setzt sich auch bei den Bauteilen des ÜW-Schiffs fort.





    LG Ernst


    (PS: Ich hoffe diesmal hat es beim ersten Mal geklappt mit den Bildern)

    Bei mir tauchen die Bilder jetzt zweimal auf, ich glaube die neue Forensoftware ist nicht meine Freund

    ?(?(?(

    "Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
    (Mark Twain)
    Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

  • Moin Ernst,

    Bei mir tauchen die Bilder jetzt zweimal auf,


    mein PC zeigt sie mir auch zweimal. Aber besser zweimal als gar nicht.


    Ich wünsche Dir viel Freude beim Bau.


    Gustav

    Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • Du hattest die Bilder scheinbar doppelt hochgeladen. Das erste Set hast du dann normal in den Beitrag eingefügt und weil die anderen keine Verwendung hatten, hat die Software die automatisch ans Ende gesetzt. Ich hab die Duplikate mal gelöscht, jetzt sollte es wieder passen :)

  • Hallo Zusammen,


    an der San Salvador gings ein wenig weiter. Das Unterwasserschiff ist jetzt geschlossen und der Heckspiegel angebracht. Die bereits erwähnte Passgenauigkeit wurde durch mein leider nur oberflächliches Straken der Spanten etwas reduziert, aber wie immer Makroaufnahmen sind im Kartonbau einfach nur grausam. Mit blosem Auge betrachtet hat das Ganze ein gefälliges Aussehen. Die nächsten Arbeiten sind das Anbringen des falschen Kiels und des Gallions.


         




    LG Ernst

    "Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
    (Mark Twain)
    Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

  • Hallo Zusammen,


    die Werft hat an der San Salvador weitergearbeitet. Der falsche Kiel mit Vordersteven wurde angebarcht und eine Seitenwand des Gallions hat auch schon ihren Platz. gefunden. Am falschen Kiel mus die ein oder andere Stell nochmals nachgearbeit werden, aber die Werftarbeiter haben gesagt:" Das wird schon".


       


       


    Viel Spaß beim Betrachten der Bilder


    LG Ernst

    "Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
    (Mark Twain)
    Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

  • Hallo Zusammen,


    die Werft war fleißig, und hat wieder etwas an der San Salvador gearbeitet. Bei der Brüstung des Kajütdecks wurde allerdings nicht nach den Vorgaben des Bogens gebaut, hier hat sich die Werft an das Replika angelehnt. Auch die Barkhölzer aus dem Bogen wurden nicht verwendet. diese sind im Bogen dem Strak angepasst und etwas geschwungen sind. Die Herausforderung diese planparallel auszuschneiden, wurde umgangen durch die Verwendung von geraden Streifen gleicher Breite.Was nach der Montage allerdings keinen Unterschied mehr macht.


         


       


         


    LG Ernst

    "Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
    (Mark Twain)
    Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

    Edited once, last by ernie ().

  • Hallo Ernst,


    nicht nur gefallen mir die Bilder sondern der Drang, das Modell ebenfalls zu bauen, wird immer stärker.

    Leider sind meine Baukünste äußerst beschränkt, sprich eigentlich noch nicht entwickelt, und so bleibt es vorerst nur beim Gucken.

    Aber alle Achtung, was Du da bisher produziertest.


    Beste Grüße

    Wolfgang