Clubmodell 2019, HMV, 1:250, Tonnenhof

  • Hallo Kartonmodellbauer,

    wie ich die Woche schon versprochen habe, möchte ich den Beitritt vom Basti zu Kartonbau.de als Anlass nehmen mein aktuelles Bauvorhaben mit einer ersten Stellprobe vorzustellen. Warum ist das was besonderes, Basti, Harald und ich sind die Kartonsucht Rhein Main, bisher haben wir unsere Ergebnisse immer auf unserer Homepage oder den einschlägigen Socialmedia Plattformen geteilt. Jetzt bekommt ihr exklusiv neue Bilder, bevor sie auf unsere übrigen Kanäle kommen. Doch nun zum Thema...


    Nach der fast Fertigstellung der Mellum wollte ich diese in einem Diorama in Szene setzen. Dazu habe ich mir viele Gedanken gemacht und schon Bestandteile für einen Tonnenhof zusammen getragen. Auf einmal lag zu Weihnachten 2019 ein Tonnenhof als Clubmodell vom HMV im Briefkasten und auch der LC- Satz ist mittlerweile erschienen.


    Also habe ich mich im neuen Jahr ans Werk gemacht. Erstmal habe ich die Kaianlage und die Gebäude gebaut. Diese sind erst teilweise fertig, da ich noch auf schöneres Wetter warte, um Schutzlack aufzubringen, bevor die Gebäude Scheiben erhalten.


    Doch jetzt möchte ich erstmal ein paar Bilder zeigen, bevor ich was von den Details erzähle....


    Viele Grüße

    Matthias

  • Die Platte ist eine 90mm Multiplex in 60x40. Wie ich das Wasser darstelle, weiß ich noch nicht, da es mehrere Möglichkeiten gibt...

    Die Ausbesserungshalle habe ich modifiziert, da mit dem dünnen Karton von Dach und Wand kein sauberer Abschluss hinzugekommen war. Ich habe mit Karton Pfeiler und eine Abschlusskante aus Finnpappe eingezogen. Und siehe da, jetzt funktioniert es!

  • Guten Morgen Matthias,


    das schaut schon sehr gut aus. Weiter viel Erfolg


    Gruß Michel

    Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

  • Moin Matthias,


    toll, dass Du den Tonnenhof hier zeigst und der kleine Schlepper SPRING ist auch schon fertig :thumbup:


    Ich baue gerade die ALTE WESER aus dem Bogen und irgendwann muss dann auch ein Tonnenhof her. Die MELLUM kann aber nur im Vordergrund liegen oder baust Du eine Erweiterung? Die ist ja ein ganz schöner Brocken. Dein Modell der MELLUM auf Eurer Seite sieht in jedem Fall klasse aus!

  • Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für eure "Daumen" und die Beiträge.


    Ich muss dazu sagen, dass ich momentan leider keines der gezeigten Modelle ganz fertig habe, auch bei der Mellum fehlt noch der Schutzlack und die Takelage, wie gesagt, ich warte auf windstille 20°C auf unserem Balkon! ;-)


    Grundsätzlich möchte ich mal die Arbeit der Konstrukteure des Clubmodells loben, bisher ist die Passgenauigkeit ganz hervorragend, in der Anleitung ist manchmal bei den schwarz-weiß Photos nicht alles auf an Anhieb zu erkennen, aber der gesunde Menschenverstand löst da ein oder ander Problem.

    Ich habe darauf verzichtet einen Bericht zum Bau jedes einzelnen Modells zu machen. Denn ich sag mal so, von diesen Schiffen haben wir alle mindestens eine handvoll gebaut und sie sind höchstens für Anfänger eine Herausforderung. Sollten da Fragen aufkommen, werde ich sie auf jeden Fall beantworten.

    Ansonsten zeige ich jetzt immer Modelle wenn sie fertig sind oder wenn sich was nennenswertes ergibt.


    @Nils: So, nun zu deinem Beitrag. Ich verfolge deinen Bericht zur Alte Weser, werde diese allerdings demnächst "out of the box" bauen. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und dann schauen wir mal, wa dabei raus kommt! :-) Ich habe hier auch noch die Nordergründe, die Bruno Illing und die Zenit liegen. Zudem hat der Benjamin Fentens im Clubheft noch einen Tonnensatz im regulär Sortiment angekündigt und der Andreas von KvJ konstruiert schon fleißig die Neuwerk. Grundsätzlich möchte ich die alle bauen und die sollen auch alle auf ein Diorama. Dementsprechend hatte ich mir ein weiteres Modul mit einem Kran und noch anderen netten Dingen überlegt...

    Aber bevor meine Kartonsuchtmänner jetzt wieder schmunzeln müssen... das dauert noch ein Moment. Ziel ist die Fertigstellung dieses Dioramas bis Ende des Jahres, vielleicht noch inklusive der Zenit. Alles Andere sehen wir dann...


    :-)

  • Die Spring ist etwas kompliziert im Bereich der Aufbauwände konstruiert, nicht so ganz einfach, wenn eine Verglasung der Fenster erfolgen soll.


    Ansonsten sehr schönes Ergebnis ( Wobei ich die Textur der Gebäude lieblos und sehr eindimensional finde). Liegt aber nicht an dir, Mathias.


    Gruß

    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • @ Dirk, vielen Dank!:cool:


    Denn Knöpfchendrückern natürlich auch!:D


    @Robi, dir natürlich auch ein Dankeschön und du hast natürlich recht, zur Spring könnte man noch was sagen.

    Also, wie Robi schon angedeutet hat, kommt die Spring steuerbords und bachbords mit einer ganzen Innenwand daher, die dann mit den Querteilen über Klebelaschen verbunden werden. Danach kommen auf die Innenwände die Außenwände.

    Das hab ich alles anders gemacht! :rolleyes:

    Die Innenteile habe ich weg gelassen, die Fenster ausgestochen und die Klebelaschen alle abgeschnitten. Danach habe ich vom Bug her die Seitenteile mit den Zwischenteilen auf Kante verklebt. Das Dach kam nach einkleben der Folie drauf. In das Häuschen habe ich dann eine horizontale und eine vertikale schwarze Platte eingeklebt. Aufs Deck kamen nur Kartonstreifen für den Anschlag und darauf habe ich dann das ganze Häuschen geklebt. Ich war zufrieden damit und mir gefällt es!


    Und zu den Industriebauten, vom Bogen her erscheinen sie etwas fad, aber mit den LC teilen bekommt man eine gewisse Tiefe hingezaubert. Am Ende wird der Hof mit seinen bunten Tonnen, Fahrzeugen und Schiffen ein paar schmucklose Bauten vertragen können.

    Robi, ich werde mein Bestes geben, damit auch du den Frieden mit diesen Häuschen findest! :thumbsup:

  • Moin Matthias,


    mir gefällt das Innenleben der Halle sehr gut. Hast Du die Scheiben der Werkhalle verglast? Falls ja und weil ich den LC-Satz nicht habe: Bekommt man die Scheiben in die Fensterflügel bzw. sind die doppelt?


    Was mir bei der Halle fehlt ist der Giebel mit den drei Wappen von Preußen, Oldenburg und Bremen:



    Das Modell soll sich laut Beschreibung bewusst nur an das Vorbild anlehnen, aber ich werde versuchen, sie bei meiner Umsetzung zu berücksichtigen, ich habe da halt ein Faible :rolleyes:

  • Moin Nils,

    ich finde auch, dass man aus der Werkstatt richtig was machen kann.

    Die Fenster werde ich noch verglasen, allerdings warte ich noch bis der Schutzlack drauf ist, da ich auf die elende Abkleberei keine Lust habe. ;)

    Die Fensterrahmen sind nicht doppelt und an den seitlichen Fenstern hast du keine Chance irgendetwas dazwischen zu kleben. Ich werde die Scheiben sauber ausschneiden und von innen dahinter kleben. Sieht man nur, wenn man von oben reinguckt und da lenkt ja das phaszinierende Innere ab. :D

    Beim Verbauen des LC Satzes gebe ich noch folgenden Tipp. Wenn man die gedruckten Rahmen auf der Linie ausscheidet passen die LC Rahmen nicht genau in die Öffnung, da sie ein Tick zu groß sind. Da muss man ausprobieren und etwas Material wegnehmen.

    Ich mache heute Abend nochmal Detailbilder der Gebäude, damit ihr euch das besser vorstellen könnt.

    Ich bin auf die Umsetzung der Wappen gespannt.

    Schönen Tag! :)

  • Tach zusammen,

    anbei die Details zu den Fenstern der Häuser! Die LC Teile wurden alle weiß bemalt und die Querstreben der kleinen Seitenfenster waren so fein gelasert, bzw waren gar nicht vorhanden. Fällt aber später nicht mehr groß auf.


    Kann mir Jemand verraten was ich mit dem Teil 53 an der Spring machen soll? Das steht weder in der Anleitung, noch sieht man es auf einer Abbildung!

    Danke im Voraus!😊

  • kryptisches Teilchen.

    Was mir einfällt, dass es vielleicht so kleine Bojen/Fenderbälle darstellen sollen. Zentral der schwarze Stift und oben und unten werden die roten Kegel übergestülpt. Nur so als Idee. Drapiert irgendwo an deck.


    gruß

    Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Hab ich mir auch schon gedacht, aber dann würde unten ein Loch bleiben und die Durchführung oben wäre etwas "luftig".

    Vielleicht klären uns die Konstrukteure noch auf... Vielen Dank, Robi! :)

  • Ah, sehr gut, vielen Dank, Dirk!

    Ist dieser Fenderball einer zum Festmachen an einer Seite und senkrecht hängen oder zum Festmachen an beiden Seiten und waagerecht hängen?

  • Hallo, hier ist ein Foto wie es gedacht ist, erst den einen Kegelstumpf formen, dann das schwarz-graue Mittelteil hineineinstecken und mit dem zweiten Kegelstumpf verschließen. Die schwarzen Ösen schauen ein kleines Stück raus.

    Viel Spaß


    Fritz

  • @Fritz: Vielen Dank für deinen Support, dafür gibts am Wochenende das Bild vom fertigen Schlepper Spring, versprochen!


    @Dirk: Danke für die Info, da hat es sich direkt gelohnt mal drüber zu sprechen!


    :thumbsup:

  • Moin ihr Tonnenhofbegeisterte! :)

    Wie ich diese Woche schon angekündigt habe, möchte ich euch heute den Schlepper Spring des Clubmodells in seinem fertigem Zustand vorstellen. Ersteinmal also die Bilder...

  • Das Fazit fällt rundum positiv aus. Dieser Schlepper hat mir beim Bauen sehr viel Freude gemacht. Die Konstruktion ist solide, lässt aber zu, das man problemlos Umbauten für z.B. eine Verglasung machen kann. Die LC Teile habe ich zum Großteil verwendet, bei manchen war mir die Textur der Originalteile wichtiger.

    Für die Flaggen und die Positionsleuchten habe ich den Karton gespalten, das ging ohne Probleme.

    Zum Abschluß gibt's noch ein Bild um mal einen Größenvergleich zu haben. Die Bugsier 18 ist zwar ein anderes Kaliber, allerdings finde ich solche Gegenüberstellungen immer spannend!


    Weiter geht es dann mit dem unbemannten Feuerschiff im Laufe der nächsten Woche...

    ...Bis dahin, lasst es euch gut gehen und bleibt gesund!

    Beste Grüße

    Matthias

  • Guten Morgen zusammen! ^^

    In dieser Woche sollte es mit dem unbemannten Feuerschiff weitergehen. Ist es auch, nur nicht so schnell, wie ich wollte. Trotzdem kann ich die ersten Aufbauten zeigen, mit denen ich recht zufrieden bin.

    Ich habe alles aus dem Bausatz gebaut und lediglich an der Darstellung des Netzes etwas herum gebastelt. Aber dazu gleich mehr, jetzt gibt es erstmal Bilder!

  • Das Netz wird vom Bausatz her mit einer Ober- und Unterseite dargestellt. Dabei ist auf der Unterseite die Verstrebungen zusehen. Auf der Oberseite ist die durchschimmernde Verstrebungen angedeutet. So weit, so gut!

    Möchte man jetzt das Netz als LC Teil darstellen so finden sich auf dem Netzteil die Bereiche der Verstrebungen nicht gelasert. Von unten geht's, da wird die Verstrebung drüber geklebt. Aber von oben hat man einen netzfarbenen Balken!:cursing: Das wollte ich nicht so lassen, also Skalpell genommen und den durchschimmernden Verstrebungsbereich vom Bausatz ausgeschnitten, Kanten gefärbt und aufgeklebt. Leider liegt er jetzt Höher als das Netz, aber es sieht für mich besser aus, als mit dem Balken in Netzfarbe. Hier hätte der Verlag besser ein durchgehendes Netz geläsert, das hätten wir hinkommen.

    Ansonsten passt alles perfekt, die LC Teile sind orange, während die Bauteile eher rot sind, das Original Signalrot trifft die Farbe nicht, ist aber wahrscheinlich auch nicht leicht zu drucken.

    Das wars erstmal bis hierhin, dann geht's bald mit dem Turm weiter!

    Bis dahin, bleibt gesund und lasst es euch gut gehen!

    Beste Grüße

    Matthias

  • Hallo Matthias,


    zunäch meinen Glückwunsch zur "Spring", auch die kleinsten Fuzzelteilchen penibel geformt und exakt ausgerichtet angebracht, dto. die Verglasung - ein Augenschmaus.


    Was das Netzteil am Feuerschiff angeht: prima gesupert und ich finde das auch realistisch, solche Netze sind nicht selten in der Mitte eines Rahmens befestigt, letzteren hast du jetzt nachgebildet.


    Bin gespannt, auf die nächsten Fortschritte beim Feuerschiff !!


    Zaphod

  • Moin Matthias,


    das Netz ist klasse geworden :thumbup:


    Mich hat das Feuerschiff erst nicht so sehr angesprochen, aber Dein Bau weckt mein Interesse.


    Eine Frage dazu (oder besser an Fritz): Hast Du eine Idee, ob die Streifen an den Seiten Wallschienen ("Scheuerleisten") andeuten sollen? Allerdings sehe ich im Bogen keine zum aufkleben. Den LC-Satz kenne ich nur aus der Ansicht im Internet, sehe aber auch dort keine. Wenn ich mir Bilder im Internet anschaue, sind an den Vorbildern Wallschienen zu sehen, allerdings sehr schmale.

  • Moin Nils;


    ja, das sollten die Wallschienen sein. Ich kenne sie unter den Namen Scheuerleisten. Wenn mich nicht alles täuscht sind die Schienen aus Vollmaterial ( Stahl) halbrund, dürfte im Original wahrscheinlich Radius 100 mm sein.


    So was haben wir auf der Werft für Schiffe Wattfahrt eingebaut, also Muschelfischer.


    Viele Grüße

    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin Nils;


    es gibt auch noch eine andere Variante.


    Die Scheuerleiste ist aus schweren Gummi und wird in ein U- Profil eingeklemmt, welches auf der Außenhaut des jeweiligen Schiffes verschweißt ist. Das ganze wird mit Schrauben gesichert.


    Viele Grüße

    Arne

    Viele Grüße vom Rande der dänischen Südsee

    Arne



    als Langläufer:

    Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
    Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
    Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • Moin zusammen,

    erstmal vielen Dank für die Daumen! Das freut mich natürlich, dass euch das gefällt!


    Zaphod: vielen Dank für das Lob, das ist Lohn und Ansporn zugleich. Diese Woche geht's weiter, vielleicht wirds UFS auch schon fertig, das weiß man nicht so genau!;)

    @Nils: Die Scheuerleisten sind im Lasercutsatz nicht dabei, im Bogen auch nicht. Ich wollte mir erst selbst welche schnitzen.... hab dann aber nochmal das Original betrachtet und gemerkt das die so zierlich sind, dass eine Darstellung mit Papier mir zu globig wäre... und das mit feinem Draht zu machen wäre mir momentan zuviel verschwendete Zeit!:D

    Arne: Danke für die ergänzenden Erklärung, die werten die allgemeinen Diskussionen sehr auf!

    Habt einen schönen Sonntag!

    Schöne Grüße vom Rhein!

    Matthias

  • zumindest bei Benutzung von durchgefärbtem Tonpapier könnte man schmalste Streifen schneiden und ohne weitere farbliche Behandlung aufbringen.

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.

  • Da hast du Recht, Robi! Ich mal geschaut, auf einer der zwei orangenen LC- Platinen ist noch genug Platz, daraus lassen sich die entsprechendne Streifen schnitzen und dann einmal mit Scharlachrot drüber und man meint es gehört so dran. :-D

    Ich zeig euch das dann, vieleicht am Wochenende! :thumbsup:

  • Moin zusammen,

    es hat mir gestern keine Ruhe gelassen, den Vorschlag von Robi in die Tat umzusetzen und so kann ich nach einer Nachtschichten einen direkten Vergleich der ursprünglichen mit der bearbeiteten Seite bieten.


    Ich bin zufrieden und werde auch die nächsten Tage noch die zweite Seite machen. Für mich hat sich die Mühe gelohnt.

    Der ein oder andere Fuchs wird schon entdeckt haben, dass da mittschiffs etwas empor ragt. Stimmt, das war beim letzten Mal noch nicht da...


    Für die Gitter und die Reling habe ich die LC Teile genommen. Die "Krone" hab ich mit Serafil und bemalten Kittifix-Knubbeln gemacht.

    Der nächste Berichtszeitraum wird dann sicherlich die Fertigstellung anpreisen und wir werden mal gucken wie es weiter geht!


    Zum Abschluß nochmal das ganze UFS...


    Vielen Dank für euer Interesse, eure Daumen, Anregungen, Diskussionen! Lasst es euch gut gehen, schönen Abend!

    Matthias

  • sieht gut aus! und bringt deutlich mehr Plastizität .

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.