Farben verblassen

  • Hallo


    ich bin neu und habe auch schon einige Fragen :)


    Wenn man Teile auf Papier ausdruckt, weiß ich aus Erfahrung, dass die Farben mit der Zeit auf Papier oder Folie verblassen.

    Das würde dann irgendwann sehr hässlich aussehen.

    Gibt es eine Möglichkeit dem entgegenzuwirken?

  • Moin, moin Papiertiger,


    erstens: die Modelle, Papiere etc. nicht dem Sonnenlicht aussetzen und auch möglichst wenig Tageslicht.

    Zweiten: das Modell nach dem Bau oder auch während des Baus mit UV-Schutzlack (glänzend / matt, ich nehme matt von Marabu) einsprühen. Man kann auch den Modellbaubogen vor dem Anschneiden mit UV-Schutzlack einsprühen. Wichtig....vorher probieren ob die Druckfarbe das verträgt (Probe) und immer "dünn", ggf. mehrfach einsprühen.

    Drittens: keine alten und abgestandenen Dosen verwenden, damit kann man sich das komplette Modell versauen (leidvoll selbst erfahren, wenn die Sprühdose plötzlich "hustet" und "Kluten" kommen).


    Gruß

    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Moin, moin Papiertiger,

    Ich verwende für meinen Hp Drucker ( A3) nur noch Originaltinte. Der Vorteil ist, das ich bei Patronenwechsel (4 Patronen) keinen Farbunterschied habe und auch die Farbebeständigkeit wesentlich besser ist. Der Drucker (7740) ist ein Bürodrucker, war Nicht gerade preiswert. Die Druckqualität ist super.


    MfG


    Axel S,

  • Hallo Tiger;)!

    Habe gleich mal in meine Vitrinen geschaut - die Seite meiner Modelle die im Licht stehen, sehen immer noch so aus wie die dunkle Seite (obwohl einige schon 10 Jahre drin stehen!). Mache es, so wie schon oben angeführt, vor Anschnitt UV-Schutz (nehme Canvasi - billiger, trotzdem perfekt!) Das vorherige Sprayen hat den Vorteil, dass man beim Kantenfärben Unsauberkeiten gut wegwischen kann. Auf's fertige Modell dann Klarlack, je nach gewünschten Effekt, matt oder glänzend. Zu der Originaltinte von Axel kann ich meine Erfahrungen nennen. Nehme grundsätzlich nur Fremdtinte, allerdings eine hochwertige (Octopus) bin sehr zufrieden (nicht nur weil diese Tinte aus Dresden ist!)

    Viel Spaß noch, Harald

  • Ich hab mal ein bisschen das Forum duchsucht wegen Drucker Empfehlungen, aber die Beiträge sind schon einige Jahre alt.




    Welche Tintendrucker würdet ihr zur Zeit empfehlen?


    Gibt es auch Drucker die Nachfüllbare Tinte unterstützen?

    Da ja die Tinte im vergleich zu Parfüm sehr teuer ist?

  • Schwierig – jeder hat seinen beliebten – manche schwören auf wasserunempfindliche Tinte bei Epson, die anderen auf den Preis von …. Meistens kostet aber der Drucker global betrachtend selbst (gibt es natürlich qualitative Ausnahmen) viel weniger, als die Patronen, die man später nachkaufen muss. Von billigen Nachahmerprodukten von Patronen würde ich abraten.


    Geh mal z.B. zu Media Markt und lässt sich verführen.


    Es kommt noch darauf an, wozu du einen Drucker überhaupt brauchst. Ab und zu etwas (Kopie) ausdrucken? Dann reicht ein Drucker für 6o Euro. Wenn aber die Farbenqualität/Treue eine große Rolle spielt, können die Kosten für den Drucker sogar in einige Hundert Euro gehen. Auch die Größe (A3/A4) kostet entsprechend.


    Noch eins; aus meiner Erfahrung rate ich von Kombigeräten ab!

  • Vielen Dank Henryk :)


    Eigentlich suche ich einen Drucker den es wahrscheinich so nicht gibt ( lach )

    Die Druckerhersteller verdienen das Geld an der Tinte bzw. dem Toner und an den Verbrauchsmaterialien wie Fotoleiter und so weiter..


    Ich suche einen Drucker der auch mit Nachfüllbarer Tinte gut umgehen kann oder unterstützt.

    Die Problematik der Nachfülltinte ist mir bekannt.

    Früher hatte ich einen Canon Pixma 5000, da gabs noch keine Chips und die Tinte war bezahlbar.


    Als dann der Chipwahnsinn losging und die Druckerhersteller nur noch auf Gewinnmaximierung aus sind, habe ich mir dann keinen mehr geholt.

    Ich bin nun von dem Thema zu weit weg.


    Ich habe zwar einen Farblaser A4 MFP Drucker aber die Qualität für Farbdrucke ist bei den Lasern schon immer schlechter gewesen als bei den Tintenstrahlern.

    Ich suche einen Drucker an dem ich eben die Modellvorlagen ausdrucken kann für Papiermodelle und man dann nicht gleich arm wird dabei.


    :)

  • Vielleicht kann man auch über Ausdrucke im Copy-Shop nachdenken?

    Da würde ich zumindest gleichbleibende Qualität erwarten.


    Natürlich scheint der Einzelpreis zunächst höher, aber für den Preis eines Druckers und guter Tinte kann man sich einiges kaufen.


    Dagegen spricht natürlich die Verfügbarkeit; bei mir zumindest ist es so, das ich die Ausdrucke ja immer abends oder am Wochenende brauche ;) :D

    Gruß aus Ostfriesland, Ralf

  • Ich empfehle einen Drucker der HP Envy Reihe mit "Instant Ink" - und dann KEIN bezahltes Tintenabo abschließen, sondern das freie Abo nutzen.


    Bedeutet: HP schickt die AUTOMATISCH neue Tinte, wenn die alte zur Neige geht. Beim kostenlosen Abo kosten 10 Seiten pro Monat - egal ob ein paar Zeilen Text oder vollfarbig flächendeckend von oben bis unten bedruckt - nichts. Benötigt man mehr als 10 Seiten kosten weitere 10 jeweils 1 Euro. Unverbrauchte Seite aus einem Monat kann man mit in den Folgemonat nehmen, bis zu einer Maximalanzahl von 50 Seiten. Druckt man im Januar nix, hat man so im Februar 20 zur Verfügung.


    Für mich perfekt, denn es gibt Monate, da drucke ich nichts, und solche, da drucke ich nur eine handvoll Seiten. Wenn's wirklich mal etwas mehr werden tut der Euro (oder auch zwei) nicht weh. Und man bekommt tatsächlich auch dann neue Tinte kostenlos (!) zugesendet, wenn man immer nur im Rahmen der 10 Inklusivdrucke bleibt.


    Man kann auch bezahlte Abos abschließen, die sind dann ein wenig günstiger als die Nachzahloption, z.B. 50 Seiten für 3 Euro monatlich. ABER: Hat man EINMAL ein Bezahlabo abgeschlossen kann man NICHT zurück zur kostenfreien Option. Diese steht dann nicht mehr zur Verfügung! HP lockt beim Druckerkauf mit Aktionen wie "6 Monate 50 Seiten frei", das muss man sich dann halt durchrechnen, was für den jeweiligen Nutzer besser ist: Aktion nutzen, dafür aber anschließend ein Bezahlabo nehmen MÜSSEN, oder Aktion nicht nutzen und dafür bei geringer Seitenzahl pro Monat nichts zahlen.

    Gruß aus MG und "In glue we trust"
    Marco ("The Baseman")