Hafen-Diorama / HMV / 1:250

  • Hallo, heute möchte ich einen neuen Baubericht starten.


    Hamburg
    Hafen- Diorama


    von HMV


    in Mainz habe ich mir diesen fantastischen Baubogen für 10 EUR gekauft.
    17 Seiten Baubeschreibung und 12 Baubogen versprechen ein umfangreiches Modell. Die Ausführung (Konstruktion und Druck) machen einen sehr guten Eindruck.
    Es gibt wie Ihr auf den Titelbild sehen könnt die unterschiedlichsten Modelle. Von Gebäude über Fahrzeuge (Autos, Fuhrwerk, Eisenbahn usw.) und natürlich Schiffe. Die Schwan in einen herrlich gealterten Druck. Ladegut für Schuten und natürlich auch 2 Ladekran.


    Rundherum ein sehr abwechslungreiches Modell. Man kann einzelne Modelle zu einen Diorama zusammenstellen.


    Der Baubogen der vor ca. 2 Monaten in den Verkauf gekommen ist stammt von der Konstruktion von Peter Brand.


    Die 1627 Teile werden als schwierig eingestuft.
    Ein Ätzsatz soll demnächst auf den Markt kommen. Vielleicht kann Piet
    etwas darüber sagen.


    Grüße


    Volkmar

  • Servus Volkmar :)


    Habe den Bogen auch gerade bekommen, sieht wirklich gut aus :]


    Wünsche Dir viel Spaß beim basteln


    Liebe Grüße aus der Steiermark


    Kurt

  • Moin Volkmar,
    ich habe den Bogen auch liegen und es juckt mir in den Fingern,mit ihm zu beginnen. Aber zuvor muss erst das zweite S-Boot ("Kranich") - übrigens auch aus dem HMV und von Peter Brandt konstruiert - fertiggestellt werden.Dann soll es aber losgehen. Vielleicht können wir uns ja ergänzen. Ich beobachte jedenfalls Deinen Baubericht.
    Schöne Grüße aus Flensburg


    Jochen

  • Hallo Jochen,
    die Unterbrechung beim Kranmodell hat mich dazu gebracht mit den Hafen- Diorama anzufangen. Habe heute Nachmittag den Baubogen mir
    lange angeschaut bis meine Frau gemeint hat ob ich nen Knall habe mir stundenlang bunte Bilder anzuschauen.
    Frauen ??????????????????


    Ich versuche gerade die Fenster der Gebäude zu verglasen. Morgen werde ich Bilder vom Ergebniss zeigen.


    Grüße


    Volkmar

    U.S.S. Ticonderoga
    Shipyard HMS Alert 1:72

  • Hallo Volkmar,
    deine Fragezeichen hinter dem Wort Frauen kann ich nur bestätigen und mit etlichen Ausrufezeichen ergänzen.
    Meine hat mich vor sechs Wochen aus heiterem Himmel verlassen, um sich im Kreis anderer Frauen selbst zu finden. Nun bin ich alleinerziehender Familienvater von vier Kindern, der Trost auch im Kartonmodellbau sucht und trotzdem immer noch auf eine Rückkehr hofft. Was sind wir Männer doch bescheuert!!!!!!
    Viel Spaß beim Bau den ich mir übrigens auch selbst wünsche


    Gruß


    Jochen

  • Hallo Jochen,
    alle Achtung mit 4 Kindern. Ich kann Dir nur wünschen das nach einer Auszeit wieder alles ins Lot kommt.
    Man kann im Leben nie etwas auf Dauer erzwingen.


    Ich fände es toll wenn Du in diesen Baubericht in absehbarer Zeit einsteigen kannst.


    Grüße aus Heidelberg


    Volkmar

    U.S.S. Ticonderoga
    Shipyard HMS Alert 1:72

  • Moin Volkmar,
    danke für Deine Wünsche.
    Ich werde mich verstärkt in die Fertigstellung der Kranich stürzen und dann sehr gerne in den Baubericht einsteigen.
    Auf eine gute Zusammenarbeit.


    Jochen

  • Hallo,hier die ersten Versuche die Fenster nachzubessern.
    Ich bin über die Technik die ich anwenden werde noch nicht
    ganz durch. Im Moment versuche ich es mit MICRO KRISTAL KLEAR.
    Ein Produkt das ich vor kurzen vorgestellt habe.
    Hier ein paar Bilder.
    Hallo Jochen, freue mich schon wenn Du einsteigen kannst


    VORHER UND NACHHER

  • Hallo Adler,


    das sieht doch gut aus !! Weiter so,.............


    Gruß FLU

    Im Bau / under construction:


    StuG III, 1/25, GPM


    zurückgestellt bis zum Renteneintritt
    --- KRAZ 255 B 6x6, 1:25 ---


    und vergesst nicht, es ist nur ein Papiermodell........

  • Hallo Adler!
    Schöner Bogen; ich habe den natürlich auch gleich nach Erscheinen gekauft und mich soooo in in verguckt, dass er mein nächstes Modell werden wird!
    Einen extra Baubericht werde ich aber nicht starten, vielleicht gebe ich einfach hier gelegentlich meinen Senf mit dazu.
    Bei den Fenstern bin ich auch schon am Überlegen...



    P.S.@Strolchi: alles Gute und sei froh, dass die Kinder bei Dir sind!!!

  • Hallo,
    ich habe nochmals ein Versuch gemacht.
    Saubere Fenster gibt es nicht bei alten Lagerhallen.
    Also mal ein Versuch den Dreck der Jahrzehnte auf die Scheiben zu bringen.


    Was meint Ihr dazu ?
    Saubere Scheiben (wie bei Muttern) oder mit " Dreck".


    Der Glaseffekt kommt bei diesen Foto nicht so gut heraus, ist aber noch da



    Grüße


    Volkmar

  • Hallo Hajo,
    vielen Dank für Deinen Beitrag. Die Idee mit der Frischhaltefolie werde ich sicherlich mal probieren. Bin noch am austesten mit Micro-Crystal-Clear.
    Mal sehen für was ich mit letzendlich entscheide.


    Grüße


    Volkmar

    U.S.S. Ticonderoga
    Shipyard HMS Alert 1:72

  • Hallo,
    knooty wird im Baubericht einsteigen. Ich denke es kann ne interssante
    Sache geben. Allerdings wird es sicherlich unterschiedliche Baustände geben.
    Wie knooty schreibt ist er mit der Lagerhalle sehr weit. Gleich mal ne Frage an knooty zur Grundplatte die man aufkleben soll.
    Welche Material hast du verwendet.


    Grüße


    Volkmar

    U.S.S. Ticonderoga
    Shipyard HMS Alert 1:72

  • Soo, jetzt bin ich auch mit dabei.
    Meine ersten Schritte sind hier zu sehen.
    Als Grundplatte habe ich einen 2mm Fotokarton genommen, der mir sehr stabil erschien. Beim nächsten mal würde ich aber eine Holzplatte versuchen - der Karton zeigt doch eine gewisse "Bieglichkeit", wenn die weiteren Aufbauten draufkommen - trotz UHU-Flinke Flasche und Buchpresse usw...


    Die Lagerhalle wirkt dank der bisherigen Stanzarbeit ohne Dach noch recht luftig:

  • Wenn dann das Dach drauf ist - naja...der Effekt ist weitgehend verschwunden. Trotzdem bin ich froh, dass die Hafenarbeiter in der Halle nicht im Dunkeln arbeiten müssen :)


    Nächster Bauabschnitt: die Frachtstücke, insgesamt ca.75 Kisten, 40 Fässer und 15 Kabeltrommeln, Bild folgt, wenn fertig...

  • Hallo,
    habe auch mit den Grundaufbau begonnen. Als Verstärkung habe ich
    eine Modellbauplatte (kartonkaschiert mit Hartschaumkern) genommen.
    Mittels UHU-Sprühkleber habe ich Teil 1 verklebt. Die nennen wirs mal Spannten hsbe ich mit Wiccoll verklebt. Bis jetzt alles recht einfach.


    Mal sehen was das Wochenende noch für Überraschungen bringt.


    Grüße


    Volkmar

  • Hello, this is nice - two people building the same outstanding diorama and comparing experiences! Much to learn here.


    Leif

    Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

  • Falls es Dich beruhigt: die Wellen habe ich auch drin...man kann ja auch sagen, dass so ein betonierterter Hafenboden nicht unbedingt 100% eben ist?!


    Im Prinzip ist es natürlich das gleiche Problem, was man auch von Schiffsdecks u.ä. kennt; die Lösung ist theoretisch bekannt (richtiger Kleber, Deck verstärken, ausreichend Beschweren beim Trocknen etc...), aber meistens klappt´s trotzdem nicht so ganz toll.

  • Hallo knooty,
    ja das alte Problem mit den Wellen. Ich habe mir noch überlegt ob ich 2mm Balsa einziehe und die Streben entsprechend kürze.
    Aber die Straße ist so dicht mit Modellen belegt das die Wellen sicherlich nicht auffallen.


    Im Moment bin ich bei den Deckenstreben. Das Fachwerk werde ich nicht ausschneiden. Wie Du schon geschrieben hast, man sieht es nicht.



    Grüße


    Volkmar

    U.S.S. Ticonderoga
    Shipyard HMS Alert 1:72

  • Hallo, ich bin gerade beim Mauerwerk der Lagerhalle. Für das Nachfärben der Knick.- u- Schnittkanten verwende ich Farbstifte von Stabilo Nr. 1700/221. Mit den Pinsel übertragen sieht es brauchbar aus.
    Bilder folgen.


    Grüße Volkmar

    U.S.S. Ticonderoga
    Shipyard HMS Alert 1:72

  • Burschen,


    schaut super aus, weiter so! Ich find auch die Idee, daß gleich 2 sich das selbe Modell vorgenommen haben, eine prima Idee!


    (Vielleicht finden wir so was dann ja auch beim Wettbewerb ;-)


    Ansonsten kann ich nur mehr sagen: Super Fotos, feine Makroaufnahmen, das Verfolgen von Eurem Fortschritt macht Spaß!

    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • Kurzer Zwischenstand meinerseits: es sind noch reichlich Kisten und Fässer herzustellen (wo sollen die eigentlich alle hin?);
    im Vordergrund neben meinem Lieblingsskalpell der Versuch die Leiter, die vom Kai ins Wasser führt plastischer zu gestalten (mit ausgeschnittenen Streben)...


    P.S. Adlers Anmerkungen zum Baubogen und -anleitung kann ich nur beipflichten

  • Hallo knooty, also wenn Du Fässer übrig hast nur her damit (kleiner Scherz am rande).


    Hast du etwas vom Ätzsatz gehört der zum Diorama gehört ?. Vielleicht liest Piet die Zeilen und kann etwas dazu Auskunft geben. Was kommt bei Dir nach den Fässern ?.


    Mit den Schienen der Hafenkräne bin ich mir noch nicht sicher ob ich Karton verwende, was meinst Du dazu ?


    Grüße


    Volkmar

    U.S.S. Ticonderoga
    Shipyard HMS Alert 1:72

  • Vom Ätzsatz habe ich nix gehört, ich möchte mich aber auch weitestgehend an Karton halten. Für den nächsten Bauabschnitt - die Kräne - auf jeden Fall! Für die Schwan habe ich mir Lasercut-Reling gegönnt...mal sehen.
    Eine Kartonleiter habe ich mal montiert unter den strengen Augen des Hafenmeisters (der ist 7,5mm groß und platt wie eine Flunder ;))

  • Hallo knooty, ich werde mal ne mail an moduni senden,mal sehen was die zur Lieferzeit sagen.
    Ich denke auch das die Kräne ohne Ätzteile zu bauen sind. Ist nur ärgerlich wenn ich später mich dan doch für Ätzteile entscheide und die meisten Teile schon aus Karton gefertigt habe.
    Kannst du vom Hafenmeister ne Großaufnahme machen?


    Nochmals vielen Dank für die Bauanleitun, werde mich bei Gelegenheit
    revanchieren.


    Grüße Volkmar

    U.S.S. Ticonderoga
    Shipyard HMS Alert 1:72

  • Hallo, super schnelle Antwort von moduni




    Sehr geehrter Herr Adler,



    vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider ist der Fotoätzsatz noch nicht erschienen. Ein Preis liegt noch nicht vor. Voraussichtlicher Erscheinungstermin Ende 2005 / Anfang 2006.



    Wir bedauern Ihnen keine andere Mitteilung machen zu können und verbleiben



    mit freundlichen Grüßen aus Hamburg!


    Nadine Sälzer



    da müssen wir halt warten


    Grüße


    Volkmar

    U.S.S. Ticonderoga
    Shipyard HMS Alert 1:72

    Edited 2 times, last by Volkmar Adler ().

  • Hallo Zaphod,
    gebe ich Dir im vollen umfang recht. Hoffendlich bleibt HMV bei dieser neuen Gestaltungsart.


    Grüße


    Volkmar

    U.S.S. Ticonderoga
    Shipyard HMS Alert 1:72

  • hallo freunde


    dann bin ich ja wohl einer der letzten, der die KNICKLINIENBISMARCK baut. aber egal.


    am ende schaut man da eigentlich sowieso kaum drauf. aber trotzdem ein super modell.


    dein diorama wird bestimmt auch super. übrigens die selbe antwort habe ich von MODUNI auch bekommen. ich baue das modell dann mit ÄTZSATZ, wenn dieser da ist. aber erst mal warten noch andere projekte auf mich. man kann ja schließlich nicht alles auf einmal bauen.


    vilele liebe grüße


    guido

  • Hallo guido,
    bis jetzt ist der Ätzsatz noch nicht wichtig. Aber es wird sicherlich der Punkt kommen an den ich auf den Ätzsatz nicht verzichten will.
    Im Moment sind Fässer und Kisten angesagt. Hier hat Piet sich Mühe auch im Detail gemacht. Nicht nur die Größe variert sondern auch die Farbe und Alterungszustand. Auf den Foto kommt es nur annähernd heraus was ich damit meine.


    Grüße


    Volkmar

  • Auch ich klebe noch kleine Frachtstücke zusammen...die Unordnung ist offensichtlich.
    Den nächsten zwei flachen Hafenarbeitern habe ich mal 3-dimensionale Kästen unter die Arme geklemmt - dadurch wirken sie eigentlich ganz überzeugend. Leider kann meine Digicam nicht so gut Makro-Fotos machen.
    Morgen will ich mit den Kränen anfangen!