Schnelldampfer Augusta Victoria, HMV, 1:250

  • Ich will nochmals darauf hinweisen, dass das Problem an den zu engen Zwischenräumen und der damit vorhandenen Spannung beim Ausschneiden der Wanten entstanden ist. Auch habe ich bei der AV gleich drei Wanten auf einmal gefertigt, bei der Columbus jeweils immer nur einen Want und da war die Verarbeitung einfach besser und problemloser.


    Warum habe ich so ausführlich von meinen Schwierigkeiten geschrieben?


    Ich will die (diesmal negative) Erfahrung weiter geben. Der zukünftige "Wantenbauer" soll wissen, worauf es ankommt. Wanten nach der von mir bei der Columbus praktizierten Methode funktionieren.


    Die viele Arbeit mit den für die AV vorgesehen Wanten mache ich aber nicht noch einmal!!! Der Aufwand ist mir einfach zu groß und so habe ich eine ganz einfache Lösung gewählt. Nicht perfekt, aber ich kann damit leben.



    Jetzt sind nur noch die Rettungsboote zu bauen. Bis dann,


    Gruß Wolfgang.

  • Hallo,


    heute will ich allen Modellbaukollegen die Herstellung der Rettungsboote zeigen. Ich bin wie folgt vorgegangen:


    - alle Davits ausgeschnitten

    - eine Schablone gemacht auf der ich die Abstände der Davits und die Lager für die Rettungsboote eingezeichnet habe

    - für die vorher beschriebenen Lager habe ich Evergreen-Profile genommen

    - dann Davits und Lager zusammen geklebt

    - und zu Schluss diese Teile und die Rettungsboote zusammen geklebt.


    Soweit die Erklärung. Die nachfolgenden Bilder verdeutlichen den Ablauf.


    Dann melde ich mich wieder, wenn die Rettungsboote auf der AV befestigt sind und das Modell fertig ist.


    Bis dann, Gruß Wolfgang


      



      

  • Hallo an alle Modellbaukollegen,


    die Augusta Victoria ist fertig.


    Ich bedanke mich bei Allen für das Interesse an meinem Baubericht, an die vielen Besuche, Likes und Kommentare. Die AV hatte einen durchschnittlichen Schwierigkeitsgrad. Lediglich das Heck und die Wanten ;(;(waren schon eine Herausforderung. Alle anderen Teile waren relativ gut zu bauen. Das Modell war von Peter Brand als Wasserlinienmodell konstruiert. Von Michael Schneider aus dem Arbeitskreis-historischer-Schiffbau habe ich den Spantenriss für das Unterwasserschiff erhalten. So konnte ich meiner Linie treu bleiben - ein Schiffsmodell muss für mich komplett mit Unterwasserschiff dargestellt werden.


  • Jetzt zeige ich euch noch einige Detailbilder. Jeder Schiffmodellbauer kann diese gut zuordnen und weiß gleich, um welchen Teil des Modells es sich handelt.


  • Piedade 73

    Added the Label Completed