SMS Wiesbaden, MMB, 1:200, Bau für das Sea War Museum Jutland (noch ein Baubericht)

  • Die Wiesbaden bau ich für das Sea Wars Museum Jutland DK. 1:200, mit Lasersatz und Hilfe meiner Freunde vom Mannheimer Kreis. Ich zeig ein paar Schritte bis zum heutigen Stand. Augenblicklich bau ich die restlichen 6 Lüfter.




    Den UW Rumpf hab ich probiert, kann man so nicht verwenden. Ich versuchs nochmal, wahrscheinlich bekomme ich den aber fertig vom Franz Holzeder, wenn der 2. Versuch nix wird das ist der aktuelle Stand heute

  • Moin Reinhard,
    da bin ich ja mal gespannt, wenn ich wieder im Museum bin. Lohnt immer wieder. Ein Originaltorpedo der Wiesbaden ist dort ja zu sehen.
    Gruß aus Flensburg
    Jochen

  • Hallo Hans-Joachim, auf dem Bild sieht man die Sch...Stellen nicht, ausserdem wäre der UW Rumpf durch Ungenauigkeiten ca. 4mm zu lang gewesen.


    Hallo Jochen, Ich hoffe, bis 1. Mai fertig zu sein. Gestern hab ich Schornstein Nr.2 und Lüfter Nr.2 fertigbekommen.

  • Moin Reinhard,
    das sieht schon sehr gut aus, mach Dir bloß kein Streß. Zum 1.Mai nach Mannheim schaffe ich nicht, dieses WE ist bei mir mit Terminen hier im Norden vollkommen dicht.
    Bekommst Du die Zwischenbericht-Bilder direkt an Gert Normann Andersen?
    Wie ich schon erfahren habe, steigt das Interesse an diesem Museum auch durch unsere Kartonbau-Aktivitäten schön an.
    Für Dänemarkurlauber der Tip:
    SeaWarMuseum Jutland
    Kystcentervej 11
    Thyborön
    DK
    Gruß
    Ralph

  • Seit Dienstag geht es weiter mit der Wiesbaden. Gestern Abend hab ich den 3.Lüfter und den 3. Schornstein eingebau.



    das ist der Stand von gestern Abend. jetzt kommen die letzten 4 Lüfter dran.

  • heute hab ich mich mal um die 15cm Kanonen gekümmert. Ich bau die Kanonen nicht richtbar in der Höhe, das Modell wird in der Vitrine stehen.



    das Rohr ist ein 1:200 Rohr vom Slawomir aus dem Satz Kanonenrohre Emden III.


    Da sind dabei 8 15cm, 3 8,8cm und jede Menge 2cm. (ein 8,8 und die 2cm werden nicht grbraucht
    die ganzen Einzelteile, Vorbereitung für einen Serienbau


    die erste ist im Rohbau fertig, fehlt noch das Schutzschild


    die Serie steht


    die Kanonen stehen probehalber auf dem Schiff


    Ansicht von vorn
    Ansicht von hinten.

  • Moin Gerhard,


    Du haust aber einen Schlag rein! Sehr schön! Ich bin schon froh wenn ich an einem Abend die Davids für die Earl Granville zusammen bekomme.
    Gruß
    Ralph

  • Hallo Ralph, soo viel war das gestern Abend auch nicht. die Bewaffnung war ja schob vorgestern fertig, hab sie nur gestern eingebaut, die letzten 4 Lüfter waren nur noch Routine und die Verspannung ging auch recht flott. Jetzt wird es aber fitzelig.>>Masten und Kleinkram.
    Gruß aus Heidelberg
    Hardie

  • Hallo Fans, gestern hab ich mal wieder etwas weitergebaut, die Masten sind gerollt und eingebaut, ein paar Kleinteile sid fertig und mit der Reling und der Takelage ist begonnen. Vor den Beibooten hab ich etwas Angst, aber mein Freund Werner wird mir mit Sicherheit mit Rat und Tat zur Seite stehen.


    eine der drei großen Kabeltrommeln, mit grauem Nähgarn gewickelt.


    da muß sie hin


    die Masten stehen. Die Masten sind um eine Seele aus 2mm Polistyrol-Rundprofil gewickelt, Verlängert jeweils mit 1,6mm un 0,75mm Rundprofil



    das letzte Bild gestern Abend auf dem Basteltisch



    der vordere Mast in Groß. Weiter geht es bei mir erst am Montag. Dann gibt es wieder Bilder

  • Heute zeig ich Bilder von gestern Abend, die Poller sind alle eingebaut (Schande: mit Polistyrol Rundprofil gemacht) und alle Niedergänge sind eingebaut. Die vier Scheinwerfer hab ich gestern begonnen.



  • Hallo Werner, vielen Dank für Deinen Zwischenbericht. >>>> Der Werner ist so lieb und baut mir die Beiboote für die Wiesbaden<<<<



    Jetzt noch ein paar Fotos von Gestern



    die Scheinwerfer sind nochmal etwas kniffelig

  • Hallo Hardie,
    na, geht doch gut voran. Ich hatte ja vor kurzem das Schwesterschiff auf meiner Werft (allerdings im 250-iger). Und wie ich so beobachten kann, macht Dir die Umsetzung genauso viel Spaß wie mir damals. Und die Hilfe von Werner und MM allgemein ist toll, finde ich. Da sind die Mannheimer und KvJ aktuell den anderen Verlagen weit voraus. Da darf wohl mal gesagt werden. Wirst seh'n: die Boote lassen sich gut umsetzen und bereichern das Modell gewaltig.
    L.G.
    Günter

    Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel
    Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
    Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
    Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
    Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; S-Boot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
    Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
    Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
    Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
    Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama; Z 51
    Modelle 2018: Sven Johannsen; U-Boot W. Bauer; Lübeck; Natter, Nordstjernen
    Modelle 2019: HANSEATIC; U 2540; V 1102; Bayreuth; Frankfurt

  • Hallo OpaSy, in 1:200 ist die Wiesbaden etwas leichter zu bauen. Und ja, unser Mannheimer Kreis und MMB ist schon etwas Besonderes.
    Die Wiesbaden in 1:250 ist in meinem Fundus, ist aber eigentlich zu groß, um sie in einem Billy-Regal unterzubringen.


    L.G.
    Reinhard

  • Weiter gehts mit SMS Wiesbaden MMB, der Unterwasserrumpf ist jetzt zu bauen. Nach Rücksprache mit dem Wolfgang hab ich mich dran gewagt. Der UW-Teil wird in 3 Segmenten angefertigt, die Segmente einzeln unters Modell geklebt und dann die beiden fehlenden Beplankungsstücke angebracht. Puuuh! In Zukunft werde ich kein Modell mehr mit UW-Rumpf bauen. Ist nicht mein Ding



    Jetzt fehlen noch: das Ruder, die beiden Schrauben, alle Davits nebst Beibooten, der Heckanker, diverse Winzteile und die Takelung. Die Relings hab ich ürigens mit einem hellen Grau von Valejo angemalt, weil die gelaserten Teile farblich durch die Brandspuren einfach nicht schön sind.

  • Hallo Freunde, weiter gehts auf meiner "Großbaustelle" SMS Wiesbaden MMB


    jetzt bin ich an den Davits dran. Die sollen eigentlich bis Samstag an Bord sein, weil ich die Wiesbaden mit nach Mannheim nehmen will zu unserem Treffen vom Mannheimer Kreis.

    Die ersten 5 Davits sind fertig. Fehlen noch 9Stück.

    Das sind drei Boote, die mir letztes Jahr der Werner gebaut hat, als ich die Wiesbaden probegebaut hatte.

    Das werden die nächsten 5 Davits, die Gegenstücke der ersten 5



    Ich will auf alle Fälle bis Samstag auch die Ruderanlage und die Schrauben montiert haben. Zeit dafür hab ich heute, Mittwoch, Donnerstag und Freitag. Mal sehen

  • Fortschritt bei der SMS Wiesbaden 1:200 MMB. Alle Davits sind drauf, das Motorboot ist probeweise an Bord, Tagesziel erreicht, Feierabend für heute.


    So sieht die Anleitung für die Davits aus.


    So sollen die Davits auf der Wiesbaden verteilt werden


    die letzten 4



    so sieht die Wiesbaden jetzt aus.


    Als nächstes kommen die Ruderanlage und die Schrauben dran. Vorraussichtlich am Mittwoch, weil morgen in Heidelberg Fastnachtsumzug ist und mein Weib geliebtes und ich anschließend mit Freunden Kehraus feiern.

  • Moin Reinhard,


    na das wird doch ein super Ausstellungsmodell. Das Museum wird sich freuen.

    Wir freuen uns auf Samstag und die Chance, das gute Stück direkt anschauen zu können.


    Gruß

    Ulli und Peter

  • Neues von der SMS Wiesbaden (MMB). Das Ruder ist dran und die Backbord-Schraube ist montiert. Die Schraube an Steuerbord kommt morgen dran. Dann fehlen noch: die beiden Schraubenschutzvorrichtungen, der Heckanker, ein Entfernungsmesser, die Boot und die Takelage.